+ Antworten
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678
Ergebnis 71 bis 74 von 74

  1. Registriert seit
    11.06.2019
    Beiträge
    99

    AW: Soll ich zu einen Medium ?

    Zitat Zitat von Killeshandra Beitrag anzeigen
    Was genau gefährdet man, wenn man nach der "Wahrheit" sucht?

    Dass die Wahrheit oft unbequem und hart ist, dürfte klar sein.

    Eine Hellseherin kann viel erzählen, und ob dein geschätzter Karl Lagerfeld nachweisbar diese Gabe besaß, können wir ja nicht mehr herausfinden. Es sei denn, wir befragen ein Medium.
    Also - ich glaube grundsätzlich dass es Menschen mit besonderen Fähigkeiten gibt.
    Ganz einfaches Beispiel: Ärzte.

    Trotzdem würde ich eben manches ganz bewusst unterlassen.
    Zu einem Medium würde ich nicht gehen: aus Angst.

    Was man gefährdet noch mal: sein Weltbild zum Beispiel. Eine Zeit der Orientierungslosigkeit.

    Ich glaube auch, dass es eine sehr große Rolle spielt aus welcher Motivation man sucht.
    Will man nur Bestätigung und Sicherheit?
    Dann erhält man wohl sehr schwer Antworten.

    Das Leben gehört meiner Meinung nach den Mutigen.
    Unsere neuen Hellseher sind ja die Therapeuten.

    Zwar ohne Weihrauch und Kristallkugel, aber immerhin.
    Und erstaunlicherweise sind da manche der Spiritualität auch nicht soo abgeneigt.
    Man weiß selten, was Glück
    ist, aber man weiß meist,
    was Glück war.
    Francoise Sagan


  2. Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    6.223

    AW: Soll ich zu einen Medium ?

    Zitat Zitat von Varda Beitrag anzeigen
    Und das weißt Du aus eigener Erfahrung als Toter oder weil Dir das ein Toter höchstpersönlich gesagt hat?
    Ja wie, Die Unfähigkeit bezieht sich auf den Alten Mann (den Vater) mit dem Schlaganfall. Ich kann mir nicht vorstellen, wenn du an dieser Krankheit Unfähigkeit gestorben bist, wieder mit dieser Unfähigkeit zu leben geweckt werden willst.
    Ist das nicht nachzuvollziehen?? Ich arbeite nicht mit Toten und unterhalte mich auch nicht mit Toten.
    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen du absolut nichts tun kannst: Gestern und Morgen




  3. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.400

    AW: Soll ich zu einen Medium ?

    Zitat Zitat von Scheherezade Beitrag anzeigen
    Also - ich glaube grundsätzlich dass es Menschen mit besonderen Fähigkeiten gibt.
    Ganz einfaches Beispiel: Ärzte.

    Trotzdem würde ich eben manches ganz bewusst unterlassen.
    Zu einem Medium würde ich nicht gehen: aus Angst.

    Was man gefährdet noch mal: sein Weltbild zum Beispiel. Eine Zeit der Orientierungslosigkeit.

    ...

    Zwar ohne Weihrauch und Kristallkugel, aber immerhin.
    Und erstaunlicherweise sind da manche der Spiritualität auch nicht soo abgeneigt.
    Ja gut, es ist schwierig. Therapeuten, die der Spiritualität "nicht abgeneigt" sind, misstraue ich eher. Dass man bei der Suche nach der Wahrheit erstmal sein Weltbild und seine Orientierung gefährdet, sehe ich auch so wie du. Und das kann auch erstmal richtig hart sein. Nur, ob ein Medium die Wahrheit wissen KANN, bezweifle ich.


  4. Registriert seit
    22.06.2018
    Beiträge
    120

    AW: Soll ich zu einen Medium ?

    Zitat Zitat von Scheherezade Beitrag anzeigen
    Weißt du, ich glaube es ist immer etwas gefährlich wenn man auf Wahrheitssuche ist.
    Entweder man lässt es oder man begibt sich in die Gefahr.

    Klar, und wenn man dann nach ner gewissen Zeit so schlau ist wie vorher, dann würde ich eben eine Entscheidung treffen.
    Das hat auch was.

    Das ist fast ne Methode.
    So als ob du Schlacke bündelst und entfernst - lach.

    Mir persönlich wäre so ein Medium oder Gläser- oder Stühlerücken auch nicht mein Geschmack.
    Aber, das ist ja egal.

    Manchmal braucht man Krücken im Leben.
    Der gute, von mir so geschätzte und verehrte Karl Lagerfeld ist in den ersten Jahren seiner Karriere auch regelmässig zu einer Hellseherin gegangen. Die hat ihn bei seinen Verträgen beraten. Und hat ihn übrigens auch entlassen.
    Mit den Worten, er trägt ja diese Gabe selbst in sich.....

    Ich gebe schon gern zu manchmal zu Hilfsmitteln zu greifen.
    Und wenn es ganz einfach das regelmässige Tagebuchschreiben ist.

    Das ist auch nicht immer nur schön...

    Tagebuchschreiben finde ich spannend - schon alleine um zu sehen, wie man sich entwickelt..Ich habe kürzlich eins aus Teeniezeiten gefunden...oha..

    meiner Großmutter mütterlicherseits wurden "gewisse Fähigkeiten" nachgesagt, wie vielen Frauen, die ihre Wurzeln in ihrer Volksgruppe hatten.
    Sie kannte sich aus: mit Stühlerücken, Gläserrücken und hatte das, man manche Menschen "Visionen" nennen. Dafür bewunderte man sie...mir war das immer dubios...
    Man erzählte mir später, sie hätte die Fähigkeit gehabt, Menschen im Jenseits zu kontaktieren, was mir immer schon sehr seltsam erschien. Nicht, dass ich sie als unehrlich betrachtet hätte oder als Mensch, der sich gerne im Mittelpunkt sieht..nein...ich konnte und kann mir ihre Fähigkeit nicht erklären.

    Als sie alt war, wollte sie auf einmal mit all dem nichts mehr zu tun haben. Sie bedauerte es..verfluchte es manchmal und sagte mir, sie hätte nie wirklich einem Menschen helfen können..da letztlich jeder Mensch genau das wüsste, was er wissen sollte (??)..ich weiß nicht genau, wie sie das gemeint hat.

    Sie war - ganz im Gegensatz zu mir - gläubig und erklärte mir, dass Gott den richtigen Zeitpunkt weiß, Dinge aufzuklären und man auch damit leben müsse, wenn er es nicht täte..
    Sie warnte vor Hellsehern, Tischerücken ect..weil man nie wüsste, an wen oder was man wirklich gerät und..dass die eigene Phantasie einen in die Irre leiten könnten.
    Sie selbst hatte ein schweres Leben; sah 2 ihrer Kinder und 2 Enkel sterben..

    nach einem Hirnschlag litt sie an Visionen von Fegefeuer und Hölle..wurde unruhig, gestresst ..Es dauerte lange, bis sie sich wieder ein wenig eingekriegt hatte..

    Ich bin heilfroh, dass ich weder ihre sogen. Fähigkeiten, noch ihren Glauben geerbt habe (wobei wir 2 einen Draht zueinander hatten und uns sehr mochten).
    Ich habe es leichter - da ich akzeptiere, dass es Dinge gibt, die ich nie aufklären werde - auch, was meine Familie angeht.

    Nicht, dass ich nicht auch manchmal eine oder gar 2 Krücken brauche..schwer, funktionierende zu finden..

    ...auch Veganer beißen nicht gerne ins Gras..

+ Antworten
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •