+ Antworten
Seite 4 von 15 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 143

  1. Registriert seit
    17.03.2019
    Beiträge
    75

    AW: Soll ich zu einen Medium ?

    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen
    Es ist die einzige Geschichte im Alten Testament, die von Totenbeschwörung handelt..
    O.k. Kannte ich nicht. Aber ich bin auch nicht religiös.

    Soviel ich weiß gibt und darf es im Christentum nur eine Auferstehung geben. Nämlich die des Herren. Aber wie gesagt, hab keine Ahnung von biblischen Werken oder Lehren.


  2. Registriert seit
    17.03.2019
    Beiträge
    75

    AW: Soll ich zu einen Medium ?

    Zitat Zitat von bruennette_2 Beitrag anzeigen
    Es kann mit der Kontaktaufnahme zu Jenseitigem sehr unerfreulich werden.
    Ja kann es. Dann nämlich, wenn ein unsicherer Mensch, der nicht in seiner Mitte ist, diese Tür aufstößt, Es können sich Fremdenergien an ihn anheften. Das merkt er daran, wenn es ihm danach schlecht geht, er müde ist, oder ähnliches.

    Dazu kann es aber auch bei Familienaufstellungen kommen. Denn hier schießen leider die Therapeuten wie Pilze aus dem Boden. Therapeuten, die einen Schnellkurs absolviert haben, schnelles Geld machen wollen aber keinerlei psychologische Ausbildung haben.


  3. Registriert seit
    16.02.2009
    Beiträge
    1.082

    AW: Soll ich zu einen Medium ?

    Zitat Zitat von Varda Beitrag anzeigen

    Soviel ich weiß gibt und darf es im Christentum nur eine Auferstehung geben. Nämlich die des Herren. Aber wie gesagt, hab keine Ahnung von biblischen Werken oder Lehren.
    Dann informier dich doch einfach, bevor du schreibst. Mir fallen spontan allein drei Totenerweckungen im NT ein - Lazarus, Tabitha und Eutychus.


  4. Registriert seit
    17.03.2019
    Beiträge
    75

    AW: Soll ich zu einen Medium ?

    Zitat Zitat von Killeshandra Beitrag anzeigen
    Wer sagt, dass dich ein Jenseitskontakt nicht genauso verletzen, bedrohen oder täuschen kann wie ein lebender Mensch? Hier gäbe es mehrere Möglichkeiten:
    1. Dein Vater sieht nach wie vor nichts ein und will sich gar nicht entschuldigen.
    Dann hat sie den Status quo und muss damit weiter leben.
    2. Dein Vater bedroht dich.
    Das halte ich für ausgeschlossen und groben Unfug.
    3. Ein Wesen gibt sich als dein Vater aus. Ganz, ganz übel. Du weißt nie, ob du wirklich mit deinem Vater in Kontakt stehst.
    Stimmt. Zumindest kann das wissenschaftlich nicht bewiesen werden.
    Falls du Derartiges erlebst, wie geht es danach für dich weiter? Hast du dir schonmal darüber Gedanken gemacht?
    Ich kann dem Glauben schenken oder kann es als Hokuspokus betrachten.

    Wie gesagt, dass einzige, was ich sehr kritisch sehe sind die Fremdenergien, die sich anheften können.

    Danke übrigens für den offenen und regen Austausch an gemachter Erfahrung
    Für mich wars das hier an dieser Stelle.


  5. Registriert seit
    17.03.2019
    Beiträge
    75

    AW: Soll ich zu einen Medium ?

    Zitat Zitat von stefanie63 Beitrag anzeigen
    Dann informier dich doch einfach, bevor du schreibst. Mir fallen spontan allein drei Totenerweckungen im NT ein - Lazarus, Tabitha und Eutychus.
    Warum? Meine Intention hat mit Religion nichts zu tun!


  6. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.590

    AW: Soll ich zu einen Medium ?

    Varda, wieso hältst du es gleich für "ausgeschlossen" und "groben Unfug ", dass ihr Vater sie bedrohen könnte? Er stand bereits zu Lebzeiten nicht hinter ihr, was eine Drohung für mich nicht so unwahrscheinlich macht.

    Nur von der Annahme ausgehend, dass Menschen in einem Jenseits nach dem Tod weiterleben...

    Du gehst doch ohnehin von Fremdenergien aus, die Petrella ja auch schaden können.

  7. Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    16.397

    AW: Soll ich zu einen Medium ?

    Zitat Zitat von Varda Beitrag anzeigen
    Ja kann es. Dann nämlich, wenn ein unsicherer Mensch, der nicht in seiner Mitte ist, diese Tür aufstößt, Es können sich Fremdenergien an ihn anheften. Das merkt er daran, wenn es ihm danach schlecht geht, er müde ist, oder ähnliches.
    Die Strangeröffnerin leidet seit 30 Jahren an dem, was ihr Vater ihr angetan hat. Wir wissen nicht (oder ich habe es überlesen), welche Problematik da ansteht.

    Wer nach dreißig Jahren noch so leidet, dass er Fremdhilfe sucht, ist in meinen Augen nicht sicher und hat seine Mitte nicht gefunden. Und solch einem Menschen rätst Du an, diese Türe zu durchschreiten?

    Deine Kritik an Familienaufstellung mag berechtigt sein, ich weiß nicht welche Ausbildung diese Menschen haben. Aber es gibt mit Sicherheit qualifizierte Psychologen oder Psychiater, die ernsthafte Hilfe anbieten können, die eine extrem lange Ausbildung haben.

    Welche Ausbildung hat ein Medium? Ich befürchte da gibt es mehr Scharlatane, die nichts außer Geld der Kunden im Sinn haben.

    Ich kenne zwei Menschen aus meiner Familie, die schreckliche Ereignisse in ihrer Umfeld vorhergesehen haben. Sie berichteten, dass es schreckliche Angstzustände bei ihnen selbst ausgelöst habe, sie aber nicht in der Lage waren, in der Situation mit anderen Menschen darüber zureden, schon gar nicht zu warnen.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel


  8. Registriert seit
    22.06.2018
    Beiträge
    121

    AW: Soll ich zu einen Medium ?

    Man kann nie sicher sein, wer einem was rät, wenn man zu einem Medium geht und meint, mit Verstorbenen Kontakt aufnehmen zu können, selbst wenn das Medium seriös ist.
    Ich glaube nicht, dass man noch mit Toten "reden" kann..dass es eine Tür zum Jenseits gibt. Ich glaube ja noch nicht einmal, dass es ein Jenseits gibt.
    Dabei habe ich tiefes Verständnis für diesen Wunsch..es wäre so schön...man erhofft sich Heilung, Erklärungen..Man macht sich verletzlich, hofft auf was Positives, möchte einen Prozess in Gang bringen, der einen heilen soll.
    Aber da ist nichts.
    Tote können nicht mehr reden oder erklären.
    Das muss man leider akzeptieren - auch, damit man nicht Scharlatane anlockt oder sich noch mehr verletzt als man es schon ist.
    So bleibt man auf sich selbst gestellt - oder auf jemand, der mit einer psychologischen Ausbildung greifbare Hilfe anbieten kann.
    Ich muss auch damit leben, dass manche Fragen nie mehr geklärt werden können. Das habe ich akzeptiert ...ich werde nie wieder den Fehler machen, Dinge nicht auszusprechen oder anzusprechen.
    Es kann ganz schnell zu spät sein.

    ...auch Veganer beißen nicht gerne ins Gras..


  9. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    3.543

    AW: Soll ich zu einen Medium ?

    Zitat Zitat von Varda Beitrag anzeigen
    Ein Medium übersetzt Energieschwingungen in Wörter. D.h. es spricht vom Tonfall und Art her auch ähnlich wie der Verstorbene selbst zu Lebzeiten gesprochen hat. Das funktioniert über ein morphogenetisches Feld. Und das es ein morphogenetisches Feld gibt, ist nunmal eindeutig bewiesen.
    Hast du da mal eine genauere Quelle?


  10. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.590

    AW: Soll ich zu einen Medium ?

    Zitat Zitat von RubyaufBesuch Beitrag anzeigen
    Man kann nie sicher sein, wer einem was rät, wenn man zu einem Medium geht und meint, mit Verstorbenen Kontakt aufnehmen zu können, selbst wenn das Medium seriös ist.
    Was genau qualifiziert ein Medium als "seriös"?

+ Antworten
Seite 4 von 15 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •