+ Antworten
Seite 5 von 14 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 137

  1. Registriert seit
    16.02.2009
    Beiträge
    1.106

    AW: Kann ein Haus böse sein?

    Innerhalb von 85 Jahren seid ihr das zweite Paar in einem Mehrfamilienhaus, das sich trennt - mehr schlimme Ereignisse (nochmal: innerhalb von 85 Jahren in einem Mehrfamilienhaus) sind nicht bekannt. Klingt mir nach einem ausgesprochen guten Haus.

  2. Avatar von Simpleness2
    Registriert seit
    27.02.2017
    Beiträge
    1.621

    AW: Kann ein Haus böse sein?

    Zitat Zitat von ilazumgeier Beitrag anzeigen
    Ernsthaft: das richtet sich nicht gegen die Versteher, von mir aus kann jeder glauben, was sie will, so lange anderere zu nichts genötigt werden.

    Ich blödel aber gerne, das kann auch ein 'Bälle zuwerfen' auf verbaler Ebene sein, ohne damit etwas (viel) Tiefergehendes gemeint ist. Im Familien- und Kollegenkreis geschieht das einfach ständig, täglich mehrfach und durchaus auch sich selbst persiflierend.

    wen es hier stört: ein Trick, ganz großes Bri-Geheimnis-----> es gibt eine Ignore-Funktion
    Ich finde es oft schade, denn wenn sich immer mehr Leute anschließen wird daraus ein Blödelstrang.
    Und ganz ehrlich - mich würde es verletzen. Ich hätte keine Lust mehr zu schreiben, weil ich mich nicht ernst genommen fühle.
    Das scheinst Du nicht zu bedenken bzw. es ist Dir einfach egal.

  3. Avatar von Roundabout
    Registriert seit
    03.08.2011
    Beiträge
    1.622

    AW: Kann ein Haus böse sein?

    Zitat Zitat von Simpleness2 Beitrag anzeigen
    Ich finde es oft schade, denn wenn sich immer mehr Leute anschließen wird daraus ein Blödelstrang.
    Und ganz ehrlich - mich würde es verletzen. Ich hätte keine Lust mehr zu schreiben, weil ich mich nicht ernst genommen fühle.
    Das scheinst Du nicht zu bedenken bzw. es ist Dir einfach egal.
    Wenn ich nur darf, wenn ich soll, aber nie kann, wenn ich will, dann mag ich auch nicht, wenn ich muss. Wenn ich aber darf, wenn ich will, dann mag ich auch, wenn ich soll, und dann kann ich auch, wenn ich muss. Denn die können sollen, müssen wollen dürfen.

    "Es gibt zwei Wege aus der Dunkelheit. Entweder Du machst Licht, da wo Du bist, oder Du gehst in die Sonne."


  4. Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    5.695

    AW: Kann ein Haus böse sein?

    Ich hab das ernst genommen. Früher habe ich auch getrocknete Salbei Blätter überall verbrannt. Aber in der Zwischenzeit habe ich so viel über üble Erdgase gelernt die die Lunge angreifen und Lungenkrebs auslösen können und Schimmel, der Asthma und alles Mögliche hervor rufen kann!

  5. Avatar von marylin
    Registriert seit
    27.03.2007
    Beiträge
    5.435

    AW: Kann ein Haus böse sein?

    Ich glaube, man kann sich ab dem ersten Moment unwohl fühlen, sogar irgendwie "bedroht", ein Haus kann sicher auch Angst machen, ohne dass es da irgendwelche übernatürlichen Gründe gibt.

    Wir haben uns mal eins angeschaut, Barock nachempfunden, superschön die Bauweise. Die zwei Wohnungen, der Dachboden gepflegt, schön schön schön... Dann gins durchs Parterre und den Keller raus auf die Terasse (von außen auch schöne Bauweise) - und in dem Moment war mir klar: nein, da fühle ich mich nicht wohl... Ich kann bis heute nicht sagen warum. Vielleicht die Unordnung dort (stört mich aber eigentlich nicht), das Efeu draußen überall (mag ich nicht, habe ich im Garten aber auch einfach weggemacht)... Also es war nicht nur " hier muss mal aufgeräumt werden", sondern nee, hier wirste nicht froh/das werde ich nicht gern nutzen... das isses einfach nicht...
    Bevor man anfängt zu reden, könnte man sich überlegen:
    Ist es wichtig?
    Ist es wahr?
    Und ist es besser, als die Stille?


  6. Avatar von Ivonne2017
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    5.189

    AW: Kann ein Haus böse sein?

    Ich kenne das von einer Landschaft. Es war ein an und für sich schöner Wald mit Lichtung.
    Plötzlich fühlten wir uns sehr seltsam und auch ängstlich. Ich hatte den unschönen Gedanken, dass da mal ein Mord passiert sein muss, sich jemand das Leben nahm oder ähnliches...
    ...

    Ergreifend war der Anblick des Gräberfeldes von Verdun. Es war mucksmäuschenstill am Hügel, von wo aus wir hinabsahen. Was sich vor meinem geistigen Auge abspielte und auch was ich "hörte" brauch ich wohl nicht erklären.


    Ich denke, dass oft die Phantasie bei einer gewissen Grundsensibilität eine große Rolle spielt.

    Möglich, dass manche Häuser an etwas erinnern. Zum Beispiel an gruselige Filme.

    Das Haus das marylin beschrieb fände ich auch unheimlich.
    LG Ivi

  7. Inaktiver User

    AW: Kann ein Haus böse sein?

    Tatsache ist doch, dass in jedem älteren Haus viele gute und böse Dinge geschehen sind, da sind Menschen geboren worden, gestorben, es gab Streit, Gewalttätigkeiten, unentdeckte Morde, Betrügereien, natürlich auch Schönes- aber anders ist es nicht möglich, wenn da Jahrzehnte/Jahrhunderte lang Menschen wohnten.
    All die Altbauwohnungen, alle schön renovierten alten Häuser.. wir wissen nur nichts davon, und leben da unbeschwert wie alle vor uns.
    Wenn man dann natürlich eine der Geschichten hört, wie die TE, dann fängt man an sich unwohl zu fühlen.
    Aber Fakt ist, dass unzählige solche Geschichten in all unseren Wohnstätten vorgekommen sein müssen (außer wir haben komplett neu gebaut, und auch dann weiß man nicht, was vorher an dem Ort los war), und viele sind trotzdem glücklich und fühlen sich wohl...

  8. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    5.065

    AW: Kann ein Haus böse sein?

    Wenn man betrachtet, wie viele Menschen auf den Straßen sterben, dürfte man sich, sofern einem die Tatsache, dass an einer Örtlichkeit schon mal jemand (gewaltsam) zu Tode gekommen ist, verstört, kaum draußen bewegen.
    Jedenfalls auf keiner Landstraße oder Autobahn.
    Zug fahren auch nicht, auf den Gleisen der Strecke ist auch garantiert schon jemand gestorben.
    Schiffsreisen oder gar baden im Meer?
    No Way.
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  9. gesperrt
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    55.282

    AW: Kann ein Haus böse sein?

    ... editiert ...
    Geändert von BRIGITTE Community-Team (25.03.2019 um 15:30 Uhr) Grund: Bitte sachlich und beim Thema bleiben.

  10. Inaktiver User

    AW: Kann ein Haus böse sein?

    Zitat Zitat von ilazumgeier Beitrag anzeigen
    ... editiert ...
    Ich geh ja gleich :-)

    will noch loswerden: das eigene Gefühl ist am Ende dann doch ein starker Faktor, ob es nun objektiv „berechtigt“ ist oder nicht.
    Das heißt, wenn man es nicht abschütteln kann, reicht das subjektive Gefühl alleine, dass es das Leben in dem Haus beeinflussen kann. Dann sich doch lieber gleich was anderes suchen, wo man sich gut fühlt
    Geändert von BRIGITTE Community-Team (25.03.2019 um 15:30 Uhr) Grund: Zitat angepasst

+ Antworten
Seite 5 von 14 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •