+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: Tod und Karma

  1. Inaktiver User

    Tod und Karma

    Vielleicht kennt sich jemand von Euch gut mit dem Thema aus. Inwieweit hat das Sterben mit dem Karma zu tun? Gehört es zum Karma wie man stirbt? Kann man hinsichtlich des Sterbens sein Karma beeinflussen (z. B. negativ durch Selbstmord)? Mein Haustier hatte einen sehr schweren Sterbeprozess. War das vielleicht vorbestimmt?


  2. Registriert seit
    27.03.2016
    Beiträge
    2.303

    AW: Tod und Karma

    Tut mir wirklich leid für dich und dein Haustier.

    Karma hat mir Vorherbestimmung nichts zu tun. Guck mal bei Youtube, da gibt es viele gute Videos zum Thema Buddhismus oder besorg dir mal ein Buch zum Thema falls hier niemand die Zeit findet, ganz von vorne zu erklären.

  3. Inaktiver User

    AW: Tod und Karma

    Hallo Elinda,

    gemäß einem Verständnis von Karma als Ursache-Wirkungs-Prinzip über eine Inkarnation hinaus versuche ich, Deine Fragen zu beantworten:

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Inwieweit hat das Sterben mit dem Karma zu tun?
    Gar nicht. Das Karma wird ja in die nächste Inkarnation mitgenommen, und in einer der nächsten aufgelöst. Der Sterbeprozess ist davon nicht beeinflusst.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Gehört es zum Karma wie man stirbt?
    Im allgemeinen nicht (s.o.), in seltenen Einzelfällen erscheint mir ein Zusammenhang möglich.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Kann man hinsichtlich des Sterbens sein Karma beeinflussen (z. B. negativ durch Selbstmord)?
    Ich meine, beim Sterben tatsächlich nur durch Selbstmord, weil das ja eine bewusste Entscheidung ist, im Gegensatz zum Sterben aus anderen Gründen. Allerdings sehe ich diese Beeinflussung nicht als negativ, sondern als wertneutral. Sie wirkt sich halt irgendwann aus.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Mein Haustier hatte einen sehr schweren Sterbeprozess. War das vielleicht vorbestimmt?
    Bei Tieren sicherlich nicht! Tiere laden kein Karma auf sich, und - meinem Verständnis nach - verschmelzen einzelne Tierseelen nach dem Tod des Tiers mit der Tier-Kollektivseele. Sie kommen zwar auch irgendwann wieder, aber nicht 1:1 als die vorige Tierseele, sondern neu aus dem Kollektiv, wobei die Besonderheiten des gestorbenen Tiers nicht verlorengehen, sondern aus dem Kolletkiv heraus in einzelnen Tieren wiederkommen - aber eben nur einzelne Merkmale, nicht die genau gleiche Seele.

    "Beweisen" oder "belegen" kann ich meine Antworten natürlich nicht - wir bewegen uns hier im Rahmen von Glauben.

  4. Avatar von Simpleness2
    Registriert seit
    27.02.2017
    Beiträge
    1.518

    AW: Tod und Karma

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Mein Haustier hatte einen sehr schweren Sterbeprozess.
    Das tut mir sehr leid!
    Die Seele des Tieres löst sich in solchen Situationen bereits vorher vom Körper, soweit ich weiß/glaube. Ängste und Schmerzen werden nicht so erfahren, wie es auf den Menschen den Anschein hat.
    Für uns Menschen ist das trotzdem sehr schwer mitzuerleben.
    Tiere leben in einem völlig anderen Bewusstseinszustand. Einem in den wir uns nicht hineinversetzen können. So interpretiert und überträgt der Mensch seine eigenen menschlichen Erfahrungen, Gefühlswelt auf das Verhalten der Tiere. Das kann von dem Tier aber völlig anders erlebt werden.

    Vielleicht tröstet Dich das etwas.


  5. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    6.858

    AW: Tod und Karma

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Das Karma wird ja in die nächste Inkarnation mitgenommen, und in einer der nächsten aufgelöst. Der Sterbeprozess ist davon nicht beeinflusst.
    Und woher weißt du, dass sich das Karma des letzten Lebens nicht im jetzigen Sterbeprozess spiegelt?

  6. Inaktiver User

    AW: Tod und Karma

    Zitat Zitat von kenzia Beitrag anzeigen
    Und woher weißt du, dass sich das Karma des letzten Lebens nicht im jetzigen Sterbeprozess spiegelt?
    Das halte ich für möglich, aber eher untypisch.
    Ein Beispiel, wo es so sein kann: Jemand begeht aus Lebensüberdruss Selbstmord. In einer späteren Inkarnation hängt er sehr am irdischen Leben, wird früh todkrank und lehnt sich entsprechend heftig gegen das Sterben auf. Der karmische Ausgleich wird durch die genau konträre Erfahrung geschaffen.
    Da das Sterben allerdings nur einen ganz kleinen Prozentsatz der menschlichen Lebensspanne ausmacht, steht mit den restlichen 99% genug Lebenszeit für karmische Prozesse zur Verfügung.

    Ich glaube jedenfalls nicht, dass das Sterben der Haupt-Moment ist, in dem sich Karma manifestiert.


  7. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    6.858

    AW: Tod und Karma

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Das halte ich für möglich, aber eher untypisch..
    aufgrund welcher Erfahrung?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich glaube jedenfalls nicht, dass das Sterben der Haupt-Moment ist, in dem sich Karma manifestiert.
    wer sagt, dass das der Haupt-Moment ist?
    Wer will sowas beurteilen? erst recht bei einem Tier?

    Herrchen oder Frauchen, ist übrigens auch Karma (wie immer man das auslegen möchte)
    Geändert von kenzia (16.02.2019 um 08:54 Uhr) Grund: Ergänzung


  8. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    6.858

    AW: Tod und Karma

    Es wurde von einem "schweren Sterbeprozess" geschrieben- vielleicht wäre es gut, erst einmal zu klären, was genau das bedeutet.
    Da stellt sich doch jeder was anderes drunter vor!

  9. Inaktiver User

    AW: Tod und Karma

    Zitat Zitat von kenzia Beitrag anzeigen
    aufgrund welcher Erfahrung?
    Aufgrund eines Rechenexempels: Der Sterbeprozess macht nur einen Bruchteil des menschlichen Lebens aus. Karma kann meinem Verständnis nach jederzeit wirken. Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich ausgerechnet beim Sterben manifestiert, erscheint mir daher gering.


  10. Registriert seit
    27.03.2016
    Beiträge
    2.303

    AW: Tod und Karma

    Das Verständnis von Ursache-Wirkung greift viel zu kurz. Ich wundere mich, dass noch niemand das bedingte Entstehen erwähnt hat.

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •