Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27
  1. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Wie viel Wahrheit steckt in Kartenlegen...?

    Ich war neulich auch beim Kartenlegen.

    Die Frau wusste alles und war sehr klar in ihren Aussagen.

    Sie wusste alles über meine letzte Beziehung, was meine Charakterfehler sind und welchen Beruf
    ich ausübe.
    Sie konnte 1:1 diverse Situationen beschreiben, die Auswirkungen und meine Zukunft.

    Ich werde immer wieder zu ihr gehen.

  2. User Info Menu

    AW: Wie viel Wahrheit steckt in Kartenlegen...?

    Eine Kartenlegerin benutzt die Karte wie eine Glaskugel zum Hellsehen. Aus dem Kartenlegebild an sich kann man nichts konkretes heraussehen. Beim Hellsehen sieht man Bilder und Szenen aus der Zukunft oder der Vergangenheit vor dem inneren Auge. Die Karten dienen nur der Konzentration.

    Diese Gabe haben aber nur sehr wenige Menschen. Alles andere ist Scharlatanerie.

  3. User Info Menu

    AW: Wie viel Wahrheit steckt in Kartenlegen...?

    Ich habe es vor langer Zeit von der Mutter einer Freundin gelernt. Und, ich bin immer wieder überrascht, wie dankbar mir Leute sind, denen ich die Karten lege.

    Ich geh' damit nicht hausieren (hab schon genug zu tun) aber ein paar von meinen Freunden wissen das und bitten mich es für sie zu machen.

    Sie wollten auch schon Nachrichten von Verstorbenen und obwohl ich nicht richtig wusste, wie ich das tun soll, habe ich es einfach als Frage gestellt und eine Antwort bekommen.

    Ich habe es mal auf einer Party von einer Freundin gemacht, habe mich dabei aber nicht wohl gefühlt. Kam mir etwas wie auf dem Jahrmarkt vor.

    Ich habe dann einfach gesagt, die Menschen sollen sich eine Frage denken und ich antworte dann darauf. Ohne zu wissen, um was es geht.

    Und das hat allen sehr gut gefallen.

    Das einzig nervige: ich kann es für mich selber gar nicht. Da kommt nur Quatsch raus.

    Aber anderen habe ich eine baldige Hochzeit vorausgesagt (er hatte nicht einmal eine Freundin) und innerhalb des gleichen Monats hat er geheiratet. Und hat mich nicht mal zum Trauzeuge gemacht! Wir brauchen eine Gewerkschaft

    Ernsthaft: je mehr ich jemand helfe, desto eher geht mir der Freund verloren. Also verstreitet sich mit über irgend eine Kleinlichkeit. Also pass auf, dass Du das nicht mit Deiner Freundin tust oder frag sie, ob ihr das auch schon einmal passiert ist. Ich habe früher gerne Freunde verkuppelt oder Freunden Jobs empfohlen etc und keine gute Tat wird nicht ziemlich schnell bestraft. Warum eigentlich?

  4. User Info Menu

    AW: Wie viel Wahrheit steckt in Kartenlegen...?

    Ich kann nur dringend davon abraten, sich bei Problemen an nichtqualifizierte Menschen zu wenden.
    Dazu war gestern im ARD ein guter Beitrag.
    Bei einer sogenanntem Rückführung können Traumas freigesetzt werden, die gefährlich werden können, wenn sie nicht von einem Psychiater aufgefangen werden.
    Auch sogenantes harmloses Kartenlegen, kann Dinge in Gang setzen die zu noch mehr Problemen führen können.
    Es gibt vielleicht ganz, ganz wenige Menschen die eine bestimmte seherische Fähigkeit besitzen. Diese gehen damit aber nicht hausieren und lassen meistens auch die Finger davon, anderen Menschen Ratschläge zu geben.

  5. User Info Menu

    AW: Wie viel Wahrheit steckt in Kartenlegen...?

    Wenn man Kartenlegen richtig lernt, dann hat eigentlich keine Karte eine negative Aussage. Es geht im grossen und ganzen um Energie und wo sie aufgestaut ist und wo sie wieder fliessen kann.

    Auch wenn die Karten manchmal schrecklich aussehen, dann geht es oft nur darum, dass man sich vielleicht in eine Idee verrannt hat und langsam einem die Puste ausgeht. Wenn man das richtig erklärt bekommt, muss man sich vor nichts fürchten. Es soll ja nur ein Spiegel sein, der dem Fragenden ein paar Hinweise gibt, wo es gerade ein paar Sachen gibt, die unausgewogen sind. Oder, wo es so richtig prima läuft.

    Glaube ich daran? Ich bin immer wieder erstaunt, was für Antworten ich bekomme. Aber ob das die Karten sind oder ich, keine Ahnung.

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: Wie viel Wahrheit steckt in Kartenlegen...?

    Nun, das EP ist satte 8 Jahre her, und die TE war mehrere Jahre lang nicht mehr hier.
    Aber da der Thread wiederbelebt wurde, bringe ich mal noch eine andere Sicht ein: Fuer mich ist Kartenlegen nicht esoterisch und hat auch nichts mit "Glauben" zu tun. Eine Freundin von mir hat es fuer mich treffend formuliert: Es ist eine schoene Art, ueber etwas nachzudenken. Man hat die Frage oder die Situation im Kopf und versucht, mit den Karten / Bildern einen Zusammenhang herzustellen. Durch diese Fuehrung - also einen Zusammenhang zu den Symbolen auf den Karten herzustellen - kommt man vielleicht (!) auf Ideen, auf die man beim "einfach nur so Nachdenken" vielleicht (!) nicht gekommen waere. Ich finde es wichtig, sich darueber im Klaren zu sein, dass die Karten die Zukunft nicht beeinflussen. Nichts passiert, weil die Karten es "sagen". Sie koennen helfen, wenn man es moechte, Dinge, die man sowieso weiss oder denkt, an die Oberflaeche zu bringen.


    Davon abgesehen halte ich es durchaus fuer moeglich, dass einige wenige Menschen eine spezielle Gabe haben und sehen oder spueren koennen, was die meisten von uns nicht wahrnehmen und dass dieser Sinn wissenschaftlich nicht erschlossen ist. Wahrscheinlich "sehen" diese Menschen tiefer oder eben auch "voraus". So aehnlich, wie manche Menschen anscheinend die Aura von Anderen sehen koennen, ich finde das gar nicht sooo irre abgefahren.
    Und offenbar koennen einige dieser Menschen ihre Wahrnehmung mit Karten lenken oder fokussieren.
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    [Damals] wurde weniger Geschiss gemacht und insgesamt war alles besser. Was an den Müttern lag. Denen von damals. Wenn sie ihren Kindern doch bloß [...] noch beigebracht hätten, wie man Kinder erzieht.
    Userin Minstrel02 im Forum Erziehung

  7. VIP

    User Info Menu

    AW: Wie viel Wahrheit steckt in Kartenlegen...?

    Zitat Zitat von Flau Beitrag anzeigen
    Fuer mich ist Kartenlegen nicht esoterisch und hat auch nichts mit "Glauben" zu tun. Eine Freundin von mir hat es fuer mich treffend formuliert: Es ist eine schoene Art, ueber etwas nachzudenken. Man hat die Frage oder die Situation im Kopf und versucht, mit den Karten / Bildern einen Zusammenhang herzustellen. Durch diese Fuehrung - also einen Zusammenhang zu den Symbolen auf den Karten herzustellen - kommt man vielleicht (!) auf Ideen, auf die man beim "einfach nur so Nachdenken" vielleicht (!) nicht gekommen waere. Ich finde es wichtig, sich darueber im Klaren zu sein, dass die Karten die Zukunft nicht beeinflussen. Nichts passiert, weil die Karten es "sagen". Sie koennen helfen, wenn man es moechte, Dinge, die man sowieso weiss oder denkt, an die Oberflaeche zu bringen.
    In der Psychotherapie und Psychoanalyse arbeiten manche auch manchmal mit Karten, um den Patienten aus der Reseve zu locken. In den Zuschreibungen zu den einzelnen Tarotkarten findet sich jeder wieder, wenn er sie im therapeutischen Setting selbst gezogen hat, hat mir mal ein Psychiater und Psychoanalytiker, der an einer Uni-Klinik arbeitet, erzählt.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •