+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31
  1. Avatar von Fallballa
    Registriert seit
    27.04.2007
    Beiträge
    2.310

    Hildegard Matheika - wer kennt sie?

    Hallo,

    ich war vor kurzem bei der Wahrsagerin Hildegard Matheika (ist Link erlaubt? Wenn nicht, bitte löschen: [edit: Link entfernt]) in Mönchengladbach und mich würde interessieren, ob von Euch auch schon mal jemand bei Ihr war (vielleicht auf einer Esoterikmesse)?

    Sie soll ja die einzige Frau mit einer Palmblatt-Bibliothek sein und ich habe mir aus meinem Blatt die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft vorlesen lassen.

    Ich muss dazu sagen, dass ich immer eher skeptisch an solche Dinge heran gehe, auch wenn ich glaube, dass es manche Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, die man nicht erklären kann.

    Sie sagte mir, dass ich eindeutig eine Indigo-Seele hätte und da ich zudem eine alte Seele sei, müsse sie den ältesten Stapel der Palm Blätter hervor holen.
    Sie hat mir dann gesagt, wer ich schon einmal war, wo ich gelebt habe und was ich getan habe.
    Ihre Beschreibung meines Wesens passte ziemlich genau (wer kann z. B. von sich behaupten, fast immer 5 Bücher auf einmal zu lesen )
    Was mich jedoch am meisten irritierte war, dass meine früheren Leben Rückschlüsse darauf führen, was ich heute fühle, empfinde.
    Schwer zu sagen, ohne ins Detail zu gehen. Beispiel: ich war früher mal eine Nonne. Und ich sage schon seit meiner Kindheit, dass ich früher mal eine Nonne war. Klingt verrrückt, ist aber so.

    Außerdem träume ich fast jede Nacht von vielen mir absolut fremden Menschen. Selten von meinen Freunden, Kollegen oder meiner Familie! Auch sind die Umgebungen immer fremd.
    Daher habe ich immer schon vermutet, dass das evtl. Personen aus früheren Leben sein könnten. Denn mit vielen fühle ich mich seltsam verbunden.

    Naja, jedenfalls war das ein sehr interessantes Erlebnis.
    Frau Matheika behauptet ja in vielen Dingen bewandert zu sein und so wie ihre Art zu sein und zu reden ist, glaubt man es ihr auch.
    WENN ich denn nicht so misstrauisch wäre...

    Ich bin daher sehr gespannt, ob mir hier jemand von seinen Erfahrungen erzählen kann.

    LG,
    Fallballa
    Wenn man auf die Jagd nach einem Tiger geht, muss man damit rechnen auf einen Tiger zu treffen! (Ind. Sprichwort)
    Geändert von Zuza. (29.06.2010 um 21:56 Uhr) Grund: Fallballa, der Link musste weg, fällt unter Werbung. Aber man findet die HP mit Hilfe von Google auch so. :-)

  2. Inaktiver User

    AW: Hildegard Matheika - wer kennt sie?

    Werbelinks sind nicht erlaubt. Eigentlich müßtest Du das wissen, wenn ich mir Dein Anmeldedatum angucke.

    Mich würde mal interessieren wieviel die Dame für ihre Dienste verlangt. Das steht nirgendwo. Sehr geschäftstüchtig scheint sie ja zu sein. Nicht das ich sie in Anspruch nehmen wollen würde. Aus überhöhten Preisen kann man so einiges ableiten....

    Ich kann nicht beurteilen inwieweit sie fähig ist. Skepsis ist immer angebracht. Gerade wenn man so Dinge zu hören bekommt die das Ego ein wenig aufmöbeln und die scheinen immer dabei zu sein bei solchen Gelegenheiten.

    Gruß Luna

  3. Avatar von Fallballa
    Registriert seit
    27.04.2007
    Beiträge
    2.310

    AW: Hildegard Matheika - wer kennt sie?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Aus überhöhten Preisen kann man so einiges ableiten....
    Dann würde mich interessieren, was Du aus überhöhten Preisen ableitest. Und was sind in Deinen Augen überhöhte Preise?

    Ich kann nur so viel sagen: Handlesen kostet bei ihr 90 € und aus dem Palmblatt lesen 150 €. Dauer: eine gute Stunde.
    Man kann mitschreiben und/oder das Gespräch aufzeichnen.
    Und wenn man weitere Fragen hat, kann man sie auch noch mal (mehrmals) anrufen. Habe ich heute zum Beispiel gemacht, da ich noch etwas klären wollte.

    Sicher zahlt man bei einer Dorf-Wahrsagerin (die also immer im Ort bleibt und auch nicht so vielseitig ist) weniger.

    Ich war vor Jahren mal bei einer Kartenlegerin die sich damals "nur" 40 DMark verlangt hat. Heute wären das 80 €. Kommt also preislich ungefähr hin.
    Und da fällt mir Frau von Kiesewetter ein... von ihr hatte ich mir im Rahmen einer Wohltätigkeitsaktion kostenlos die Zukunft sagen lassen... wenn man eine richtige Sitzung bei ihr haben möchte, dann kostet das 250 €. DAS finde ich richtig abgeschmackt.

    Man zahlt (wie bei allen Dingen) den Namen IMMER mit.
    Wenn man auf die Jagd nach einem Tiger geht, muss man damit rechnen auf einen Tiger zu treffen! (Ind. Sprichwort)
    Geändert von Fallballa (29.06.2010 um 22:48 Uhr)

  4. Avatar von belonya
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    1.327

    AW: Hildegard Matheika - wer kennt sie?

    Alles was Du s. u. beschreibst, sind doch Sachen, wie sie auch in einem Computer-Larifarif-Horoskop zu lesen sind.

    Wischi-Waschi, ob Du Nonne warst - wo ist der Beweis? Auch mit den Träumen: viele Frauen haben z. Bsp. sexuelle Träume von/mit ihnen völlig ungekannten Männern, wären es bekannte Gesichter, würde es ihr Gewissen stark belasten.

    Wer bitte schön, sollte in Indien Palmblätter beschrieben haben, damit sie im Ruhrpott gelesen werden? Und war der Text gleich in Deutsch? Sehr praktisch....
    oooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo


    .... das wird schon.....


    oooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo
    Geändert von belonya (29.06.2010 um 23:09 Uhr)

  5. Inaktiver User

    AW: Hildegard Matheika - wer kennt sie?

    Wer bitte schön, sollte in Indien Palmblätter beschrieben haben, damit sie im Ruhrpott gelesen werden? Und war der Text gleich in Deutsch? Sehr praktisch....

    Sehe ich auch so!
    ...

    ...
    Ich habe mal die Googleergebnisse angeschaut. Nicht nur ihre eigenen Seiten. Sie macht einfach keinen guten Eindruck.

    Ich habe eigene Erfahrungen mit Medien. Deren Auskünfte erstreckten sich über mehrere schriftliche Seiten. Und es waren so viele intime Details dabei, was niemand außer mir selbst wissen konnte. Keine einzige "allgemeine Aussage"
    Die Preise variierten von 0 €, über 40 € bis zu 120 €.
    Geändert von BRIGITTE Community-Team (19.03.2012 um 10:39 Uhr) Grund: Rufschädigende Äußerungen editiert

  6. Inaktiver User

    AW: Hildegard Matheika - wer kennt sie?

    Hallo Lavendelmond,

    kannst Du mir mitteilen, wenn Du da in Anspruch genommen hast ? (vielleicht per PN ?).

    Ich hätte nämlich Interesse daran, sowas mal machen zu lassen.

    LG PleinSud

  7. Inaktiver User

    AW: Hildegard Matheika - wer kennt sie?

    Hallo Falballa,

    da stört mich so einiges. Ich habe mir ihre Seite angesehen bevor der Link gelöscht wurde, nirgends nennt sie Preise. ... Seminare ab 20 Leute - rechne das mal hoch....Ich bin grundsätzlich dafür das Dienstleistungen entsprechend entlohnt werden. Das richtet sich nach Zeit und Energieaufwand. ...

    Sie hat Dir Allgemeinplätze genannt wie alte Seele (es gibt keine jungen Seelen) und Indigokind (liegt im Trend und wird gerne gehört..).

    Wir träumen alle von "fremden" Personen. Die müssen nicht unbedingt aus früheren Leben stammen. Die Zusammenhänge hier auszuführen würde aber zuweit gehen.

    Sie mag medial sein aber da gibt es eine weite Spannbreite in der Qualität.

    Gruß Luna
    Geändert von BRIGITTE Community-Team (19.03.2012 um 10:40 Uhr) Grund: Rufschädigende Beiträge gelöscht

  8. Inaktiver User

    AW: Hildegard Matheika - wer kennt sie?

    Zitat Zitat von belonya Beitrag anzeigen

    Wer bitte schön, sollte in Indien Palmblätter beschrieben haben, damit sie im Ruhrpott gelesen werden? Und war der Text gleich in Deutsch? Sehr praktisch....
    Nach Info von ihrer Seite haben die Palmblätter eine Haltbarkeit von 800 Jahren und werden immer wieder abgeschrieben. Sie hat wie sie sagt nachweislich die Blätter von 1548-1673. Ihr hätte ein Nadi-Reader die Fähigkeit übertragen, diese lesen zu können um eine Nachfolge anzutreten.

    Weiter sagt sie: Ich bin kein Schriftendeuter, ich analysiere auch nicht die Schriften, sondern erkenne und spüre den Inhalt der Blätter, da ich mich mit den Rhisis (Verfasser) in Verbindung setze, die den Zugang zur Akasha Chronic hatten.

    Hier widerspricht sie sich selbst!

    Palmblattlesen verkauft sich halt besser als Kaffeesatz....Zumal man nicht extra nach Indien reisen muß. ;-)
    Geändert von Inaktiver User (30.06.2010 um 10:53 Uhr)

  9. Avatar von belonya
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    1.327

    AW: Hildegard Matheika - wer kennt sie?

    Weiter sagt sie: Ich bin kein Schriftendeuter, ich analysiere auch nicht die Schriften, sondern erkenne und spüre den Inhalt der Blätter, da ich mich mit den Rhisis (Verfasser) in Verbindung setze, die den Zugang zur Akasha Chronic hatten.
    ...das würde ich auch sagen, macht sich besonders gut
    oooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo


    .... das wird schon.....


    oooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

  10. Avatar von Fallballa
    Registriert seit
    27.04.2007
    Beiträge
    2.310

    AW: Hildegard Matheika - wer kennt sie?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Sehe ich auch so!
    Allein das entlarvt die Frau Matheika als geschäftstüchtig, aber nicht-medial, jedenfalls unseriös!

    Echte Medien haben so ein "Eindruck schinden" gar nicht nötig.
    Ich habe mal die Googleergebnisse angeschaut. Nicht nur ihre eigenen Seiten. Sie macht einfach keinen guten Eindruck.
    Hallo Lavendelmond,
    ich habe nach Erfahrungen mit Frau Matheika gegooglet bzw. nach ihrem eigentlichen Namen Matheis-Karls.
    Habe kaum etwas gefunden. Nur einen Skeptiker, dafür aber mehrere Empfehlungen!
    Hätte ich mehr über sie gefunden (vor allem negatives) wäre ich natürlich gar nicht erst hin.
    Wäre nett, wenn Du mir mal (gerne als PN) den link schicken könntest, wo sie negativ erwähnt wird.

    Deshalb poste ich ja auch hier... ich habe so gut wie nichts über sie gefunden.
    Die negative Meinung hier basiert wohl alleine auf das Layout ihrer Webseite.
    Aber seht es mal so: wer würde schon eine unscheinbare, einfache Webseite von sich ins Web stellen? Dann kann man es ja gleich sein lassen.
    Auch zweifel ich nicht an, dass sie Geld damit machen will.
    Geld will heutzutage jeder machen. Es gibt wohl kaum jemanden unter den Kartenlesern/Wahrsagern, der nur zum Wohle der Menschheit agiert. Und wenn Ihr so jemanden kennt (der´s auch kann ) dann bitte bitte eine PN mit Namen und Anschrift/Telefonnummer!

    Ich habe eigene Erfahrungen mit Medien. Deren Auskünfte erstreckten sich über mehrere schriftliche Seiten. Und es waren so viele intime Details dabei, was niemand außer mir selbst wissen konnte. Keine einzige "allgemeine Aussage"
    Die Preise variierten von 0 €, über 40 € bis zu 120 €.
    Auch ich bin an Namen und Kontaktdaten interessiert!!
    Bitte lasse mir doch auch eine PN zukommen.


    Mal ehrlich - viele der Kartenleger/Wahrsager sind gute Psychologen. Natürlich hat vieles was man gesagt bekommt eine Trefferquote von 90%. Daher sind solche Sätze wie: "sie müssen auf ihren Rücken aufpassen" für mich absolutes Wischiwaschi, auch wenn´s stimmt.

    Was das mit der Indigo-Seele auf sich hat, habe ich erst zu Hause im Internet nachgelesen. Ich kenne nur ein Lied, das heisst "Indigo girl"

    Wenn man allerdings sooo skeptisch an die Sache heran geht, dass man direkt alles für weit hergeholt oder Larifari hält, dann braucht man auch nicht zu einer Kartenlegerin/Wahrsagerin gehen.

    Ich habe hier keine Einzelheiten aus dem Gespräch aufgelistet, so dass Ihr gar nicht wissen könnt, ob Ihre Aussagen pauschal waren oder eventuell doch auf spezielle Eigenschaften von mir zutreffen!
    Das kann nur ich alleine entscheiden und ob es Euch passt oder nicht: sie hatte mir ein paar intime Details genannt, von denen außer mir keiner weiß.

    Dann zu den Palm Blättern: sie waren nicht in Deutsch (wo hatte ich das geschrieben?) und ich durfte sie mir genau anschauen bzw. anfassen.
    Und ja, es waren alte Palmblätter, gepresst und in einer mir unbekannten Sprache beschriftet.
    Jedes einzelne davon (und es waren hunderte!) waren von der Vorder- und Rückseite mit einer engen Schrift und komischen Schriftzeichen beschrieben.
    Also, wenn sie die selber beschrieben hätte, dann hätte sie eine Menge Arbeit darin investiert. Und die Schrift war immer gleich.
    Auch hier gilt wieder: entweder man glaubt´s oder nicht. Wer´s nicht glaubt, braucht sich ja auch nicht weiter zu informieren.
    Und wer sich dafür interessiert, kann ja mal bei z. B. Wikipedia nachschauen.

    Und wenn ich Eure Kommentare, Belonya & Lalunanubia, lese, dann gehe ich davon aus, dass Ihr generell nichts von soetwas haltet.
    Da hätte ich dann auch in einem anderen, x-beliebigen Forum, posten können um solche Kommentare zu bekommen.

    LG,
    Fallballa
    Wenn man auf die Jagd nach einem Tiger geht, muss man damit rechnen auf einen Tiger zu treffen! (Ind. Sprichwort)

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •