+ Antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 66

  1. Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    615

    AW: alleine verreisen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich find es traurig, wenn man etwas Schönes nicht genießen kann. Und "zu schade für mich allein" ist mir keine Minute meines Lebens, so abhängig möchte ich persönlich von niemandem sein, und auch nicht so wenig befreundet mit mir selbst.
    Unterschreibe ich voll!

    "Wer sich allein langweilt, ist auch zu zweit nicht sehr unterhaltend."
    Ben Kingsley
    Wir sollten früher aufhören später zu sagen...

  2. Avatar von Sariana
    Registriert seit
    29.12.2006
    Beiträge
    27.430

    AW: alleine verreisen

    Zitat Zitat von Chrischie31 Beitrag anzeigen
    Unterschreibe ich voll!

    "Wer sich allein langweilt, ist auch zu zweit nicht sehr unterhaltend."
    Ben Kingsley
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

  3. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.503

    AW: alleine verreisen

    Ich denke man muss die, die nicht alleine Urlaub machen wollen nicht abqualifizieren. Jeder Mensch hat andere Vorlieben und Talente und Ideen, wie er sein Leben verbringen will.

    Die TE fragte nach Erfahrungen.


    Und ich habe rmich durchaus an das Alleine-Reisen ran getastet und verschiedenes ausprobiert.
    Und ich reise gerne allein.
    Aber es gibt auch für mich ein paar Dinge, die ICH alleine nicht tue, für jemand anderen sind es andere Dinge.

    Ich reise zB sehr gerne nach Paris, aber ich würde nicht abends alleine in das Restaurant im Eiffelturm gehen.
    Essen gehe ich natürlich schon alleine und haben im Zweifel immer ein Buch dabei, aber gelegentlich kommt man auch sehr nett mit jemandem am Nebentisch ins Gespräch und einmal wurde ich zu einer anderen alleinreisenden Dame anden Tisch gesetzt udn wir haben uns vier Stunden lang wunderbar unterhalten. Uund zb auf einer meiner letzten Reisen war ich das erste Mal in einem Sternerestaurant zum Mittagessen und ich fand es ganz herrlich (viel besser als gedacht und ich wurde auch satt) - Mittags servieren sie etwas zügiger als vermutlich am Abend, das Essen war phantastisch, ich habe nett mir meinem Kellner geplaudert (der ganz begeistert von meiner Begeisterung war) und ich habe einige Paare beobachtet, die sehr gelangweilt einander gegenübersaßen und in ihr jeweiliges Handy guckten - da haben ich dann irgendwie nichts vermisst. Es gab aber auch ein sehr nettes Paar, das viel Spaß miteinander und ebenfalls mit meinem Kellner hatte.

    Ich hatte da vorher etwas Sorge, dass ich mich alleine komisch fühlen würde, aber dem war nicht so.


    Und was ich alleine nicht macht - ich träume von einem Langlaufurlaub in einer eher einsamen Hütte in Norwegen. Und so gerne ich alleine bin, aber allein in einer abgeschiedenen Hütte in einem Land dessen Sprache ich nicht spreche und dann noch längere Strecken alleine Skilaufen - das will ich nicht. Da nehme ich Freunde mit. Allerdings ist das neben der potentiellen Einsamkeit auch eine Frage des Geldes, denn Hütte und Auto sind geteilt doch deutlich erschwinglicher.



    Ich habe vor vielen Jahren mit klassischen Hotelurlaub - gerne mit Wellness angefangen mit dem Alleinereisen.
    Inzwischen nehme ich oft lieber eine Ferienwohnung, sei es im Winter an der Ostsee oder in einer beliebigen Stadt (Paris, London, Prag, Andalusien, Mallorca). Ich habe immer zulesen mit, und teile mir den Tag ein, wie es mir gefällt.
    Letztes Jahr habe ich dann in Italien ein Auto gemieter und bin rum gefahren, immer drei Tage in einem spontan vor Ort gebuchten Hotel und dann wieder weiter. Ich hatte nur eine ungefähre Route und habe spontan nach Lust, Laune und Wetter entschieden ob ich mir einen eher faulen Tag mache oder ob ich viel sehen will. Ob ich in eine Kirche gehe, an der ich gerade vorbei komme oder ins Museum oder einfach ins Cafe.

    Der einzige Abend, an dem ich mich da richtig einsam gefühlt habe, war auf dem großen Platz in Siena, in Mitten von gefühlt 3.000 Italienern und Touristen, als ich alleine meinen Wein trank. Ein Buch fand ich doof, es gab auch einiges zu gucken, aber mein Italienisch ist nicht gut genug für einen entspannten Small Talk und jeder war mit jemandem oder einer Gruppe dort. Da fühlte ich mich richtig einsam. Aber das war der einzige Abend in drei Wochen.


    Aber ich bin auch im täglichen Leben jemand, der gerne mal für sich ist und auch ein Wochenende, dass ich komplett alleine zu Hause verbringe ist regelmäßig zu kurz für alles, was ich tun wollte.



    Langer Rede, kurzer Sinn.

    Überlege dir, was du gerne machst und was du meinst, dass dir alleine gut gefällt.
    Museum ohne das jemand drängelt. Wanderung ohne dass jemand nicht Schritt halten kann. Wellness ohne dass ständig jemand dazwischen sabbelt. Jeden Abend eine andere Theatervorstellung, eine Weinverkostung, oder was auch immer.

    Mach eine Städtetour irgendwo, wo du die Sprache sprichst, das erleichtert vieles.
    So sehr ich Paris liebe, aber in London konnte ich entspannt ins Theater gehen und mit jedem reden, was mir auf französisch nicht gelingt.


    Oder buche für den Einstieg tatsächlich eine Gruppenreise. Das ist dann Urlaub alleine light. Zumindest wenn du ein Einzelzimmer nimmst. ;-) Im Doppelzimmer mit jemand unbekannten wäre es für mich eher Höchststrafe .... von speziellen Events wie zB Segeltörn mal abgesehen.


    Oder wenn du gerne wanderst, vielleicht den Jakobsweg - das sind wohl viele alleine unterwegs und tun sich dann immer wieder zeitweise zusammen.


    Oder wenn du es ganz beschaulich haben willst - und religiös bist - wie war es mit Urlaub im Kloster?
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  4. Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    11.835

    AW: alleine verreisen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Und da kann man Sachen erleben, die gibt's gar nicht!


    Und hallo Twix, Du bist ja auch hier, [URL="https://mirchar.ru/cnt/contest/creative/cc_16419.jpg"]so ein Wunder:
    Sachen gibt es 😇

    Hi Beauty dich habe ich ja ewig nicht mehr gelesen😂

    Außerdem noch so als Tipp :

    Man kann ja auch mischen: eine Freundin reiste mit Froschreisen weil sie da so nette Leute kennengelernt hat
    Die waren alle sehr sportlich und sind tagsüber gewandert und Fahrrad gefahren
    Während meine Freundin gechillt am Strand lag oder Städtchen geguckt hat

    Das Essen abends nahm man dann zusammen ein inklusive Weinchen🍹
    ************************************************** **************************************

    Ich so : "Och bitte" - Mein Leben so : "Nö!"

    Ich wieder: "Och bitte"

    Mein Leben so : "Naaaa guut"

  5. Avatar von Avocado_Diaboli
    Registriert seit
    01.06.2017
    Beiträge
    2.254

    AW: alleine verreisen

    Zitat Zitat von Chrischie31 Beitrag anzeigen
    Unterschreibe ich voll!"Wer sich allein langweilt, ist auch zu zweit nicht sehr unterhaltend."
    Ben Kingsley
    Danke, sehr nett.

    Ich will mich hier zwar nicht rechtfertigen (die meisten haben mich ja verstanden), aber zur Klarstellung: Das mit dem "gern Erlebnisse teilen" hat nichts damit zu tun, dass ich mit mir allein nichts anfangen kann. Ich bin auch schon allein verreist oder zu Konzerten gegangen und habe gemerkt, dass es mir zu zweit wesentlich mehr Freude macht. Wo ist das Problem?

    Zitat Zitat von twix25 Beitrag anzeigen
    eine Freundin reiste mit Froschreisen weil sie da so nette Leute kennengelernt hat
    Die waren alle sehr sportlich und sind tagsüber gewandert und Fahrrad gefahren
    Während meine Freundin gechillt am Strand lag oder Städtchen geguckt hat. Das Essen abends nahm man dann zusammen ein inklusive Weinchen🍹
    Danke für den Tipp. Vielleicht vertragen wir uns, wenn ich sie tagsüber zum Sport schicke und ich selbst mein eigenes Ding mache
    Bevor du bei dir selbst Depressionen oder ein geringes Selbstwertgefühl diagnostizierst, stelle erstmal sicher, dass du nicht komplett von Arschlöchern umgeben bist.
    - Sigmund Freud

  6. Inaktiver User

    AW: alleine verreisen

    Zitat Zitat von Avocado_Diaboli Beitrag anzeigen
    Ich bin auch schon allein verreist oder zu Konzerten gegangen und habe gemerkt, dass es mir zu zweit wesentlich mehr Freude macht. Wo ist das Problem?


    nirgendwo ein Problem, denke ich, denn die Münze hat immer zwei Seiten,

    und geteite Freude ist nun mal doppelte Freude- auch für mich, die ich gerne alleine bin...

  7. Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    4.140

    AW: alleine verreisen

    Würde ich nicht allein verreisen, säße ich immer nur zu Hause....

    Ich habe damit überhaupt keine Problem. Ich organisiere alles selbst, bin froh, da niemanden neben mir zu haben, der rumquakt, ich sehe nur Vorteile darin, die Dinge genau so machen zu können, wie sie mir gefallen,

    Tatsächlich war ich gerade mit einer anderen Person wenige Tage im Ausland. Wir haben uns nach dem Frühstück janz wat schnell jetrennt, da die Interessen sich null trafen.

    Und in 14 Tagen fliege ich zum Indian Summer zusammen mit meiner Tochter. Sind fast 3 Wochen 24 Stunden zusammen. Da wir eine Rundreise mit dem Auto machen, kann man sich auch nicht so einfach trennen.Mal schauen, wie das so wird.
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.


  8. Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    615

    AW: alleine verreisen

    Zitat Zitat von Chrischie31 Beitrag anzeigen
    "Wer sich allein langweilt, ist auch zu zweit nicht sehr unterhaltend."
    Ben Kingsley
    Zitat Zitat von Avocado_Diaboli Beitrag anzeigen
    Danke, sehr nett.

    Ich will mich hier zwar nicht rechtfertigen (die meisten haben mich ja verstanden), aber zur Klarstellung: Das mit dem "gern Erlebnisse teilen" hat nichts damit zu tun, dass ich mit mir allein nichts anfangen kann. Ich bin auch schon allein verreist oder zu Konzerten gegangen und habe gemerkt, dass es mir zu zweit wesentlich mehr Freude macht. Wo ist das Problem
    Das war eine Reaktion auf den Beitrag von Hilfskonstruktion, sorry wollte Dich nicht angreifen.

    Leider habe, nein hatte ich, eine Freundin, die krampfhaft immer Verabredungen getroffen hat, nur damit sie nicht allein mit sich ist...

    Ich habe mich am Anfang meines Singledaseins auch schwer damit getan, allein zu genießen. Jetzt hält es sich die Waage.
    Wir sollten früher aufhören später zu sagen...

  9. Inaktiver User

    AW: alleine verreisen

    Zitat Zitat von Avocado_Diaboli Beitrag anzeigen
    Wo ist das Problem?
    Hab ich ja geschrieben: ich finde es traurig, wenn man etwas nicht so genießen kann wie es jetzt einfach grad ist - und verstehe nicht, wie einem etwas "nur für sich selbst" zu schade sein kann. Das klingt einfach nicht danach, dass man sich selbst viel wert ist.

  10. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.264

    AW: alleine verreisen

    Das alleine sein kann ich auch mal genießen, aber verreisen möchte ich trotzdem nicht alleine.
    Ich war nach meiner Ehe auch mal alleine im Urlaub, es war sehr schön, ich habe vieles gemacht und trotzdem...es ist doch viel schöner wenn man das teilen kann.
    Allerdings würde ich nie wieder in ein muslimisches Land alleine reisen....das war hardcore und ohne die Hilfe von netten Miturlaubern wäre es kein schöner Urlaub gewesen.

+ Antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •