Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. gesperrt

    User Info Menu

    Frage Fahrgemeinschaften mit völlig Fremden

    Hallo und Guten Abend, frohe Ostern gehabt zu haben oder noch einen restlichen Ostermontagabend Euch allen,

    also, ich habe mir mal Gedanken über die vielen Mitfahrgelegenheiten gemacht. Klingt auf den ersten Blick ja ziemlich günstig und praktisch. Aber ich glaube, wenn ich mich dort eintragen würde, ich würde vorher nicht gut schlafen können, weil ich die Leute nicht kenne, zu denen ich als Mitfahrerin dann ins Auto steige oder selbst wohlmöglich noch mein Auto als Kutsche anbiete.
    Doch bevor ich zu weit ausschweife... wie seht ihr das ganze?
    Selbst schon die eine oder andere Fahrt angeboten oder mitgefahren?
    LG Night-Hawk.

  2. User Info Menu

    AW: Fahrgemeinschaften mit völlig Fremden

    hallo nighthawk, aber selbstverständlich!

    ich habe das im studium vor ca. 25 jahren schon gemacht und jetzt immer noch. ein paarmal im jahr meist.
    ich vertrau da auf gutes karma und hatte immer glück. das unangenehmste (wenn man das so nennen kann) war mal ein typ, der für meinen geschmack zu laute musik hörte. das war's auch schon.

    ich finde, mit dieser angst, wie du sie hast, verbaut man sich eine menge. wenn du in einen zug steigst, weißt du auch nicht, mit wem du fährst, und da hast du mehr leute, die in deiner nähe sitzen.

    du musst dich ja nicht mit dem fahrer/der fahrerin und den anderen mitfahrern unterhalten. viele tun das nicht, ich allerdings schon, und ich hatte immer tolle und meist sogar richtig, richtig gute gespräche.

    und über unangenehme fahrer werden die mitfahrzentralen in der regel schnell benachrichtigt. zu fast 100% waren es bei mir wirklich ausgesprochen sozialkompetente menschen, fahrer wie auch mitfahrer.
    dodadadiamoisongdesisahoidaso!
    Im farbenprächtigenGewand aus der Avatar-Manufaktur

    Sommer 2021 - mehr als nur nasse Füße... reinklicken und mithelfen!

    Die neue Hilfsaktion der BuntenKuh für Opfer des Hochwassers




  3. Moderation

    User Info Menu

    AW: Fahrgemeinschaften mit völlig Fremden

    Ich habe früher häufig Mitfahrgelegenheiten angeboten und alle Mitfahrer sind heil angekommen.
    Lassen Sie mich niemals in den gewöhnlichen Fehler verfallen, zu meinen, dass ich verfolgt werde, wann immer mir widersprochen wird. Ralph Waldo Emerson

    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  4. User Info Menu

    AW: Fahrgemeinschaften mit völlig Fremden

    Hallo, ich fahre auch seit mind. 15 Jahren sehr gern mit, sogar meine Eltern nutzen das weil es sehr günstig ist.
    Viele sind sehr freundlich (bringen manchmal sogar bis zur adresse, wird aber vom Fahrer/in angeboten, dreist wäre es zu fragen) ich hatte bis jetzt zwei Zicken ansonsten immer super, interessante Menschen !

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: Fahrgemeinschaften mit völlig Fremden

    Zitat Zitat von Night-Hawk Beitrag anzeigen
    Doch bevor ich zu weit ausschweife... wie seht ihr das ganze?
    Selbst schon die eine oder andere Fahrt angeboten oder mitgefahren?
    Völlig entspannt. Ich habe erst damit aufgehört, Mitfahrgelegenheiten anzubieten und zu nutzen, als die Vermittlung die Kontrolle über Buchung und Geldgeschäfte haben wollte.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  6. User Info Menu

    AW: Fahrgemeinschaften mit völlig Fremden

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Völlig entspannt. Ich habe erst damit aufgehört, Mitfahrgelegenheiten anzubieten und zu nutzen, als die Vermittlung die Kontrolle über Buchung und Geldgeschäfte haben wollte.
    Da gibt es einige neue Anbieter, die ohne Provisionen arbeiten, auf alte Weise mit Kontakt zwischen Fahrer und Mitfahrer

    Ich biete bei weiteren Fahrten immer Mitfahrgelegenheiten an und ich glaube, mit mir fährt man ganz angenehm Ich mache das, um ein bißchen zu den Fahrkosten hinzu zu bekommen, aber vor allem, damit es bei weiten Fahrten nicht so langweilig wird. Bisher hatte ich nur gute Erfahrungen, interessante Menschen und Gespräche. Umwege fahre ich allerdings nicht, das mache ich auch vorher klar. Anhalten an der Strecke ist ok, aber keine kilometerweiten Irrwege.

    Selbst mitfahren würde ich trotzdem nicht und ich nehme auch keine alleinreisenden Männer mit. Ich weiß ja vorher nicht, wie viele sich auf eine Fahrt melden. Ein gemischtes Auto ist ok, ein Mann alleine nicht. Deshalb: nur Frauen und Paare. Klar, wahrscheinlich passiert nichts, aber riskieren möchte ich es dennoch nicht.

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •