Antworten
Seite 6 von 25 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 250
  1. User Info Menu

    AW: Allein verreisen?

    Kann ich machen, Coco!

    Übrigens, eine der Fragen zum Klosterurlaub war ich, das ist schon eine ganze Weile her, da habe ich mal einen Strang eröffnet und gute Antworten bekommen.
    Geändert von Tabea57 (18.02.2010 um 20:53 Uhr)
    Gestaltet doch euer Leben, hofft weniger, macht was ihr wollt.
    Aber macht!


    ausgeborgt von Uli_F-2009

  2. User Info Menu

    AW: Allein verreisen?

    Ich wollte Euch doch noch von meinem Wochenende im Kloster berichten, welches allerdings ein ehemaliges (Benediktiner-) Kloster ist. Jetzt ist es umgebaut und wird genutzt durch den Verein „Weg der Mitte“. Die führen dort Kurse und Workshops im Bereich Gesundheit durch. Ich hatte mich angemeldet für ayurvedisches Kochen und Massage. Dreibettzimmer war am günstigsten, also habe ich das genommen.

    Die Anlage war wunderschön und strahlte Ruhe aus. Klöster wurden ja oft an besonderen Plätzen angelegt, und so hatte dieses Kloster auch etwas Besonderes: eine eigene Quelle. Es gibt auch einen Fischteich und einen großen Heilkräutergarten mit über 100 Heilkräutern (daraus wurde u.a. der Tee zubereitet). Das ganze Gelände war sehr weitläufig, es blühten hunderte Osterglocken, eine große Streuobstwiese war da, und es gab viele Bänke und Spazierwege. Die ehemalige Klosterkirche war eine Ruine ohne Dach, die Wände waren teilweise bewachsen. Dieser Raum hat eine ganz besondere Atmosphäre und wird genutzt für Theater oder Konzerte.

    Die Zimmer, Flure, Essraum usw. sind hell und mit einem Händchen für schöne Deko eingerichtet. Schlüssel gibt es im Haus nicht, das gehört zur Philosophie des Hauses. In 16 Jahren wäre da noch nichts weggekommen. Ich fand es erst seltsam, aber dann schön einfach, musste nie überlegen, wo denn der Zimmerschlüssel jetzt wohl steckt oder ob ich auch abgeschlossen hatte. Allerdings bin ich wohl nicht ganz so vertrauend, ich hatte nämlich einen Teil meines Geldes im Auto verstaut.

    Die beiden Frauen, mit denen ich das Zimmer teilte, waren freundlich, wir kamen gut miteinander aus. Eine von ihnen hatte das gleiche Wochenende gebucht, die andere war zur einer Auszeit dort.

    Zur Philosophie des Hauses gehört ebenfalls, dass jeder Teilnehmer eine halbe Stunde am Tag mithilft. Ich hatte z.B. Seva (so nennen sie den Dienst) in der Küche. Es ging darum, auch die einfachen Arbeiten (ich schnitt Oliven) achtsam zu machen. Mir gefiel, dass wir so auch Kontakt zu den Mitarbeitern in der Küche hatten, die übrigens voll hinter all dem standen, uns erinnerten, achtsam zu sein, uns alles ruhig erklärten und viel Freude daran hatten, mit uns ein Team zu sein. Mir gefiel, dass wir so alle Teil einer Gemeinschaft waren – wenigsten für dieses Wochenende.

    Das Kochen wurde von einem Koch geleitet, der sich mit dem Thema (ayurvedisches Kochen) auskannte. Wir haben viel gelernt, aber ich werde das zu Hause nicht machen, das ist für mich nicht alltagstauglich, zu aufwendig. Und diese vielen verschiedenen Gewürze, z.T. kannte ich noch nicht mal die Namen. Aber es war alles sehr, sehr lecker!!! Fleisch gab es nicht, dafür Salat und viele Sorten Gemüse (die meisten aus dem Klostergarten), Reis, Polenta (das hieß allerdings anders), leckere Suppen, Chutneys, Dips. Man konnte alles miteinander kombinieren. Ich habe, weil es so superlecker war, immer zu viel gegessen, aber nicht zugenommen. Vermutlich ist das alles sehr ballaststoffreich.

    Die Massage war eher intuitiv und mit viiiiiel Öl. Ich hatte mich mit meiner Zimmerkollegin zusammengetan, wir massierten uns gegenseitig. Ich hätte gerne noch mehr Massage an diesem WE gehabt, dieser Programmpunkt gefiel mir am besten. Allerdings ist so ein Wochenende zeitlich begrenzt, viel mehr hätten wir nicht machen können.

    Morgens gab es eine Stunde Joga, abends eine Abendmeditation. War alles sehr gut gemacht und hat mir gefallen. Allerdings habe ich am zweiten Morgen einen Morgenspaziergang gemacht, fürs Joga war ich zu spät.

    Ich fand das ganze WE sehr entspannend und wohltuend. Wann nehme ich mir im Alltag schon mal die Zeit und mache nur das, was ich gerade mache, ohne mit meinen Gedanken bereits einen oder zwei Schritte weiter zu sein und irgendwas zu planen? Und nur eine Sache auf einmal, nix mit Multitasking! Dort ging das. Es gab übrigens auch keine Tagespläne oder so etwas, jeweils zu den Mahlzeiten wurde gesagt, welche Gruppe sich wann trifft.

    Eins weiß ich: dort war ich nicht zum letzten Mal! Und dass ich alleine dort war (wie ganz viele der anderen Gäste ebenfalls), war eher ein Vorteil, man lernte schneller andere Menschen kennen.

    Also dieser Versuch war jedenfalls ein voller Erfolg!

    Gruß an alle,

    Tabea57
    Geändert von Tabea57 (29.04.2010 um 21:02 Uhr)
    Gestaltet doch euer Leben, hofft weniger, macht was ihr wollt.
    Aber macht!


    ausgeborgt von Uli_F-2009

  3. User Info Menu

    AW: Allein verreisen?

    danke für Deinen ausführlichen Bericht, Tabea und schön, dass es Dir so gut gefallen hat!

    Die Sache mit den unverschlossenen Türen finde ich interessant. Und es hört sich so an, als wenn Du einen großen Berg weiterer "Neu-Gedanken" mitgebracht hast. Auch wenn man nicht alles im Alltag umsetzen wird - ich finde, dass der Blick durch solche Eindrücke geweitet wird.

    Jippieh !



  4. User Info Menu

    AW: Allein verreisen?

    Ein interessanter Bericht, vielen Dank.

    Wenn ich mal dringend Erholung von Mann und Kind brauche, werde ich mich an deinen Bericht erinnern.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”
    (John D. Rockefeller)

  5. User Info Menu

    AW: Allein verreisen?

    Hallo Tabea,
    kannst Du bitte etwas näheres zu dem Kloster schreiben oder aber, sofern hier erlaubt, einen Link setzen?
    Das klingt nämlich sehr interessant, was Du berichtest und deshalb würde ich gerne konkret wissen, um welches Kloster es sich handelt und Google hat mir nicht viel weiter geholfen.
    Vielen Dank schon mal,
    lieben Gruß
    Silma

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: Allein verreisen?

    Wenn du nach "Weg der Mitte" suchst, wirst du vermutlich schnell fündig.

    Liebe Grüße

    promethea

  7. User Info Menu

    AW: Allein verreisen?

    Super! Vielen Dank, ich habs gefunden!
    LG
    Silma

  8. User Info Menu

    AW: Allein verreisen?

    Zitat Zitat von Silma Beitrag anzeigen
    Super! Vielen Dank, ich habs gefunden!
    LG
    Silma
    Na dann ist ja gut; ich hab´s auch erst jetzt gelesen.
    Danke, Prometha!
    Gestaltet doch euer Leben, hofft weniger, macht was ihr wollt.
    Aber macht!


    ausgeborgt von Uli_F-2009

  9. User Info Menu

    AW: Allein verreisen?

    Hallo Tabea,
    also ich war letztes Jahr mit Berge & Meer (Tochter von Tui, Tchibo) in Spanien und war dort in Barcelona und an der Costa del sol. Ich fand es war überhaupt kein Problem, man fand immer Anschluss mal bei der Gruppe mal bei der Gruppe. Man sollte allerdings darauf achten dass man immer Programm hat. 2-3 Tage im Hotel rumgammeln macht kein Spaß. Ich würde das jederzeit wieder machen auch mit dem Anbieter, das Preis- Leistungsverhältnis ist o.k.

    Gruß
    Bini

  10. User Info Menu

    AW: Allein verreisen?

    Liebe Alleinreisende,

    da ich auch immer wieder zu dieser Kategorie gehöre, habe ich Fragen und ein paar Erfahrungen ...

    Also, meistens mache ich das so: entweder packe ich mein Zelt ein und fahre mit einem ungefähren Reiseziel los .... so einmal um Frankreich herum, in die Alpen zum Wandern ... Das Auto und mein Zelt geben mir Sicherheit, weil ich zunächst einfach mal unabhängig bin und meine Route selbst bestimme.
    Erfahrung ist aber schon: kann ganz schön einsam sein, da ich nicht mehr so jung bin und als Alleinreisende vielleicht eher eine Ausnahme.

    oder ich reserviere mir eine Ferienwohnung und plane meine Aktivitäten von dort aus.... zuletzt dieses Jahr im März in Rom. Erfahrung hier: Es ist sehr schwierig, geeignete Ferienwohnungen zu finden, da sie in der Regel für mind. 4 - 5 Personen ausgelegt sind, entsprechend teuer und daher oft nicht für mich allein geeignet (vor allem wegen dem Preis).
    Eine Gruppenreise oder eine Pauschalreise habe ich noch nie gemacht, beginne aber, mich damit anzufreunden, nachdem ich eure positiven Berichte gelesen habe ....

    Und jetzt, nachdem auch mein lieber und geliebter Partner, mit dem ich gerne vereist bin, sich immer mehr aus meinem Leben entfernt, sehe ich vermehrt Zeiten des Alleinreisens auf mich zukommen.

    Mein Hobby: sehr viel Wandern, auch länger, am liebsten Eselspfade, aber keine Klettertouren .... ist eher auf Reisen zu zweit, zu mehreren ausgelegt, denn alleine Wandern kann auch gefährlich sein, wenn man den Pfad verpasst ... aber vor allem: Es ist einfach viel schöner, eine Landschaft, ein Erlebnis mit jemandem teilen zu können .... das ist, was ich am meisten vermisse.

    Und ich bin noch immer sehr abenteuerlustig. 14 Tage Strand würden mich einfach langweilen.
    Um dem abzuhelfen, habe ich schon auf einigen Websites versucht, ReisepartnerInnen zu finden.... und das Ergebnis war enttäuschend. Ich habe auf mehrere Menschen reagiert, aber nie eine Antwort bekommen.
    Kennt ihr solche Seiten? Habt ihr eine "seriöse" entdeckt (bei der es wirklich um Reisen geht?)

    Das klingt gerade alles ein bisschen jammerig, aber ich bin etwas ratlos, wenn ich an den Sommer denke und ich würde so gerne verreisen - denn tatsächlich ist Reisen eine Leidenschaft von mir.

    Ich staune über die vielen Nachrichten mit den unverhofften Kontakten unterwegs, gerade beim Alleinreisen. Warum ist mir das eher nicht oder doch nur ... sehr selten geglückt?

    Freu mich auf eure Kommentare, wenn ihr Lust habt, zu antworten ...

Antworten
Seite 6 von 25 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •