+ Antworten
Seite 694 von 697 ErsteErste ... 194594644684692693694695696 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6.931 bis 6.940 von 6964

  1. Registriert seit
    08.01.2020
    Beiträge
    20

    AW: Erfahrungen mit Invisalign

    Hallo zusammen.
    Wann hattet ihr eure erste "keine Lust mehr" Phase? Ich bin viel zu penibel, mache meine Schienen ständig sauber obwohl ich nichts damit getrunken(außer Wasser und anfangs 2 Bier) und gegessen habe. Essen tu ich kaum noch was, weil einfach ALLES angebrachte von meinen zähnen abgeht(und ich esse wirklich nur weiche Sachen, hab mich noch nicht mal an ein Brötchen getraut) . Hab ja vor zwei Tagen von meinem Attachment Problem erzählt, mittlerweile sind 3 ab und ich entferne die Schiene wirklich sehr sehr vorsichtig. Vorgestern Abend ging dann noch der Metalknopf von einem Backenzahn ab, nun kann ich keine Gummis mehr spannen, weil ich auf der anderen Seite das Gummi jetzt natürlich auch weglassen muss, damit auf der linken Seite nicht mehr Kraft ist als auf der rechten. Hab jetzt(nach unzähligen anrufen) doch jemanden erreicht und einen Termin für nächste Woche bekommen um das wieder beheben zu lassen. Tu mich aber gerade recht schwer mit all dem. Egal was mir auffällt, auch an der Schiene selber.. Ich male mir direkt das schlimmste aus und denke jetzt schon daran, wie es am Ende sein wird und ich ALLES umsonst gemacht habe. Ne richtige Invisalign Depressionen habe ich wohl. :(

    Habe aber noch ne Frage.. Wie sieht es eigentlich so mit weggehen aus? Heute Abend mache ich mit einer Freundin wieder nen typischen Trash-TV Abend, nebenbei möchte ich natürlich etwas trinken, wenn ich schon nichts naschen kann.
    Morgen bin ich dann auf einem Geburtstag eingeladen. Die Frage, die ich mir hier stelle. Ist es soo schlimm, wenn ich die Schienen mal für 4 Stunden abends nicht trage, dafür aber am Sonntag mehr, da ich wahrscheinlich verkatert im Bett liegen werde und eh nicht ausm Bett komme. Ergo: ich trag die Schienen ja länger..
    😅
    Ich weiß, es ist alles gewöhnungssache, aber das ist schon heftig, dass man jetzt auf alles so enorm achtet und man einfach mal fast den kompletten Lebensstil ändern muss. Aber ab Schiene 5 ist mir das "egal", da wechsel ich die eh alle 7 Tage. Das beste ist: Am Wochenende sind jeweils die letzten zwei Tage, heißt passend zum Wochenstart habe ich wieder komplett saubere und neue Schienen 😁


  2. Registriert seit
    08.01.2020
    Beiträge
    11

    AW: Erfahrungen mit Invisalign

    Oh je du arme. Also ich meine ich hatte schon manchmal den Gedanken: oh Gott, bin froh wenn’s rum ist, wie können das andere über Jahre durchhalten.

    Aber ich seh auch das positive. Eine feste Spange oder eine Lingual bedeutet du musst noch mehr mit den essen aufpassen und das putzen ist eine Katastrophe und über alle bleibt essen hängen. Aber bei den Schienen: raus, leben genießen, Zähne putzen, fertig.

    Die ersten 4 Wochen dachte ich aber auch mein Leben ist vorbei. Hab mich überall eingeschränkt. Aber jetzt ist einfach Gewohnheit drin. Ich vermisse auch nichts außer die Putzerei im Restaurant nervt mich.
    Und ich glaube auf keinen Fall das die attachment Angelegenheit deine Schuld oder Unvorsichtigkeit ist.

    Bier hat übrigens kein Zucker. Trinke ich auch mal mit Schienen. Ohne putzen (vielleicht Verfärbung aber es ist mit nie aufgefallen).

    Silvester und Weihnachten hatte ich wie gesagt nur Tragezeit von 20h.

    Und Skiurlaub wird noch weniger werden.
    Ich tausche ja schon nach 6 statt 7 Tagen. Habe ich einfach für mich entschieden damit ich für den Skiurlaub Reservetage habe.

    Also es ist nicht für Dauer empfehlenswert aber du kannst auch mal weniger tragen. Die nächste Schiene wird dir dennoch passen.

    Schränkt dich nicht so ein mit dem Essen, die Schmerzen gehen vorbei. Ja die Zähne füllen sich wacklig an. Aber du kannst nichts falschmachen auch wenn du in einen Apfel beißt.

    Zwischen durch putzen musst du eigentlich auch nicht. Wenn du Wasser getrunken hast.

    Ich bin der Überzeugung, das wird schon, bleib dran. Mit jeder Woche wird es besser.
    Schau mal bei YouTube und instagram, was andere berichten. Das fand ich immer sehr spannend. (z.b. Invisalign von lucieandthebump auf YouTube)


  3. Registriert seit
    08.01.2020
    Beiträge
    20

    AW: Erfahrungen mit Invisalign

    Zitat Zitat von Teatea Beitrag anzeigen
    Oh je du arme. Also ich meine ich hatte schon manchmal den Gedanken: oh Gott, bin froh wenn’s rum ist, wie können das andere über Jahre durchhalten.

    Aber ich seh auch das positive. Eine feste Spange oder eine Lingual bedeutet du musst noch mehr mit den essen aufpassen und das putzen ist eine Katastrophe und über alle bleibt essen hängen. Aber bei den Schienen: raus, leben genießen, Zähne putzen, fertig.

    Die ersten 4 Wochen dachte ich aber auch mein Leben ist vorbei. Hab mich überall eingeschränkt. Aber jetzt ist einfach Gewohnheit drin. Ich vermisse auch nichts außer die Putzerei im Restaurant nervt mich.
    Und ich glaube auf keinen Fall das die attachment Angelegenheit deine Schuld oder Unvorsichtigkeit ist.

    Bier hat übrigens kein Zucker. Trinke ich auch mal mit Schienen. Ohne putzen (vielleicht Verfärbung aber es ist mit nie aufgefallen).

    Silvester und Weihnachten hatte ich wie gesagt nur Tragezeit von 20h.

    Und Skiurlaub wird noch weniger werden.
    Ich tausche ja schon nach 6 statt 7 Tagen. Habe ich einfach für mich entschieden damit ich für den Skiurlaub Reservetage habe.

    Also es ist nicht für Dauer empfehlenswert aber du kannst auch mal weniger tragen. Die nächste Schiene wird dir dennoch passen.

    Schränkt dich nicht so ein mit dem Essen, die Schmerzen gehen vorbei. Ja die Zähne füllen sich wacklig an. Aber du kannst nichts falschmachen auch wenn du in einen Apfel beißt.

    Zwischen durch putzen musst du eigentlich auch nicht. Wenn du Wasser getrunken hast.

    Ich bin der Überzeugung, das wird schon, bleib dran. Mit jeder Woche wird es besser.
    Schau mal bei YouTube und instagram, was andere berichten. Das fand ich immer sehr spannend. (z.b. Invisalign von lucieandthebump auf YouTube)
    Das glaube ich dir sofort und ich bin gerade mal knapp bei Tag 5. Ich hoffe, alles pendelt sich schnell ein und wird zur Gewohnheit.

    Da hast du natürlich recht. Vielleicht sollte ich mir das aufschreiben und auf alle Spiegel in meiner Wohnung + Kühlschrank kleben 😁 vielen Dank dafür, macht mir etwas mehr Mut :)

    Ich kanns mir einfach nur exakt so bei mir vorstellen. Hast du dann im Restaurant dein tolles Reiseset benutzt? Ich glaube, ich bestelle mir das auch :D Schlimm stell ich mir aber die Gesichter von den anderen Leuten vor, die sich natürlich fragen, warum diese seltsame Frau da einfach hier die Zähne putzt anstatt später zu hause. Wie hast du das hinbekommen? Also ich glaube, ich bin da noch viel zu gehemmt für. Ich achte auch immer auf Zähnen von anderen, meine das mal hier gelesen zu haben und ich glaube, das hast sogar du geschrieben, oder? :D das macht das ganze natürlich nicht einfacher, sehr unangenehm, da ich eh meistens nicht so gerne angeguckt werden möchte, weil mich das immer ziemlich verunsichert. Deshalb immer nen Handspiegel dabei um zu gucken, ob make up etc noch sitzt. Schlimm! :D

    Also ich bin mir auch mittlerweile ziemlich sicher, dass es nicht an mir liegen kann. Zumal beim anbringen der Attachments schon zwei abgegangen sind und die noch aufm Stuhl wieder neu angebracht werden mussten. Aber wahrscheinlich wird es so ausgelegt, dass ich das und/oder das falsch gemacht habe, weil die Dinger ja nicht mal ne Woche dran sind. Ich sehe es jetzt schon kommen. Aber die sollen doch froh sein, wahrscheinlich muss ich das erneute anbringen jetzt von dem Metalknopf sowieso nochmal zahlen. 🙄

    Okay, das mit dem Bier beruhigt mich ein wenig, da ich das an alkoholischen Getränken eh am meisten trinke. Dennoch werde ich wahrscheinlich bei Gelegenheit immer mal Meine Schienen sauber machen. Ich werde beim nächsten Termin aber wahrscheinlich nochmal 29393 Fragen stellen. Für die Ärzte und Helferinnen ist es so normal, dass sie es nicht mal für nötig halten, viel mehr zu sagen als "mindestens 22h tragen, nur Wasser trinken..." :D
    Da muss man halt mal aufdringlich mit dem Notizblock hin und nachfragen 😁
    Aber gott sei dank gibt es dieses Forum hier, ich glaube, ich wäre schon längst am Ende wenn ich hier nicht schon vorher viel gelesen hätte und auch jetzt noch viel dazulerne.

    Ich habe so oft überlegt, jetzt nen Apfel zu essen, aber irgendwie traue ich mich einfach nicht. Dann bleibt für mich morgens immer nur die Alternative beim Bäcker mit nem Croissant und einem Milchbrötchen. Das ist aktuell leider mein einziges Essen am Tag. Muss aber dazu sagen. Viel Appetit habe ich auch kaum noch. Was an sich gut ist, dann esse ich nämlich wirklich nur, wenn ich Hunger habe und nicht, weil mir das ja gerade angeboten wird und schmeckt.. Man kennt es 😁

    Dass du so für deinen Skiurlaub entschieden hast, finde ich eigentlich sehr schlau. Was hat deine KFO dazu gesagt, oder weiß sie es noch nicht? :D

    Und danke für den Tipp mit Youtube, habe gleich mal ein paar Videos zu meiner Liste hinzugefügt!
    Geändert von Lilyax (10.01.2020 um 11:12 Uhr)


  4. Registriert seit
    08.01.2020
    Beiträge
    11

    AW: Erfahrungen mit Invisalign

    Zitat Zitat von Lilyax Beitrag anzeigen
    Ich kanns mir einfach nur exakt so bei mir vorstellen. Hast du dann im Restaurant dein tolles Reiseset benutzt? Ich glaube, ich bestelle mir das auch :D Schlimm stell ich mir aber die Gesichter von den anderen Leuten vor, die sich natürlich fragen, warum diese seltsame Frau da einfach hier die Zähne putzt anstatt später zu hause. Wie hast du das hinbekommen? Also ich glaube, ich bin da noch viel zu gehemmt für.
    Ich hasse es immer noch wie die Pest. Ich hatte bisher tatsächlich immer Glück das keiner dazu kam... Ich hab auch immer ganz schnell schnell gemacht und zuhause noch mal richtig. Ich glaub die ersten paar Wochen war ich überhaupt nicht essen. Ich hab sogar überlegt ob ich mir Wasser in meinen Becher tu und über der Schüssel putz :-D
    Sowas dummes! Dabei ist es total hygienisch nach dem Essen die Zähne zu putzen :-D Eigentlich müssten wir die anderen schief anschauen, weil sie es nicht machen..

    Mein Skiurlaub seh ich es so naja... da habe ich tatsächlich schon Leute Zähneputzen sehen, weil auch oft Tagesfahrten(Busfahrten - Skitrip für einen Tag) angeboten werden. Und da werde ich das einfach knall hart durch ziehen und mich begaffen lassen... ich sehe ja die Leute nicht wieder habe ich mir gedacht. Abends beim Apres Ski werde ich die Schienen irgendwann entfernen, es sei denn ich trinke nur puren Schnaps und Bier, dass werde ich mit Schienen tun.

    Aber es ist mir immer noch peinlich wenn ich das Gefühl habe, Fremde sehen die Attachments und denken sich, "was stimmt mit ihren Beißern nicht".:-D Einfach schräg dass man soviel auf das Urteil anderer gibt.

    Am Anfang in Kundenterminen wars schlimmer...wurde schon besser durch die Zeit. Ich lache immer noch instinktiv schief damit meine Oberlippe so viel wie möglich von den Attachments verdeckt... Aber es hat noch keiner gewagt dumm nachzufragen von meinen Kunden :-D Ich rede mir ein, es ist keinem bisher aufgefallen.

    RESPEKT an jeden der darauf sch****


    Zum Thema KFO/Assistentinnen und Fragen stellen.... die werden dafür bezahlt :-) Und die KFOs freuen sich sicher über jedes Invisaglin Provisiönchen. Also stell so viele Fragen wie du will... Für jeden Euro eine, so sehe ich das :-D

    Zitat Zitat von Lilyax Beitrag anzeigen
    Dass du so für deinen Skiurlaub entschieden hast, finde ich eigentlich sehr schlau. Was hat deine KFO dazu gesagt, oder weiß sie es noch nicht? :D
    Hab noch mal geschaut hab erst am 15.01. den Termin, dann erfährt sie es...Bin man gespannt und sag Bescheid was sie gesagt hat :-D
    Vielleicht prüf ich auch erst mal ob sie es bemerkt, dass ich eine Schiene weiter bin als ich sollte. Aber ich werde auf jeden fall mit Ihr besprechen, was passiert wenn ich die 7-Tage Skiurlaub nur nachlässig die Schienen trage...

    Freu mich wenn ich helfen kann. Und ja du hast recht, sobald man ein Bewusstsein für seine eigenen Zähen entwickelt, schaut man jedem auf die Zähne und meint die schauen zurück.... aber es ist eigentlich nicht so... es passiert alles in unseren Köpfen.

    Es gibt jetzt erst mal Mittagessen - Schienen raus - für mich die schönste Zeit des Tages
    30 Jahre alt

    OK 9/14
    UK 9/14
    14 Attachments

    Refinement ...schon okay,...will ja auch was haben für mein Geld haben


  5. Registriert seit
    08.01.2020
    Beiträge
    20

    AW: Erfahrungen mit Invisalign

    @teatea
    Ansich hast du natürlich absolut recht, aber leider ist es halt aktuell ziemlich strange, sich an öffentlichen Plätzen die Zähne zu putzen. Ich bin auch ganz dämlich, was das angeht. Dann putze ich mir lieber vom Auto aus auf einem Rastplatz die Zähne, als irgendwo im Restaurant, wo andere Personen Ach vorbeikommen können.. :D
    Ich werde auch eher vermeiden, außerhalb zu essen, aber bei der Dauer meiner Behandlung wird es wohl nicht lange gut gehen. Weil halt immer irgendwas ist, wo fein gegessen wird. Hochzeiten, Betriebsfeiern etc :(

    Also im Urlaub hätte ich da zwar auch Probleme mit, aber wie du sagtest, man sieht die Leute ja in den meisten Fällen nie wieder, was das ganze vielleicht ein bisschen einfacher macht! Ich hätte es wohl dann auch notgedrungen so gemacht wie du.

    Ich wurde vor zwei Tagen auch auf meine Attachments angesprochen und sagte dann, dass ich so ne Art durchsichtige Zahnspange trage. Die Antwort darauf war: "Ach, wo ist die den? Auf der anderen Seite der Zähne?"😁 Natürlich habe ich dann gelacht, so dass man die Gummis sehen konnte und dann ist erst irgendwann die Schiene aufgefallen. Also es stimmt, dass die Schienen an sich echt kaum zu sehen sind, aber die "Gadgets" sieht man dann halt doch irgendwie :D

    Genau so mache ich das auch, allerdings habe ich auch anfangs selten richtig gelacht, unter anderem wegen dem engstand, den ich vor allem im Unterkiefer habe. Bei Kontakt mit anderen Leuten, ob beruflich oder privat bin ich jetzt eh sehr vorsichtig, da ich denke, dass mein Mund einfach durch die Schienen größer wirkt. Also im geschlossen Zustand 😅
    Ist es Einbildung wenn ich jetzt schon einen kleinen Unterschied bemerke? So nach 5 Tagen? Aber irgendwie kommt mir das echt so vor, seltsam :D

    Werde ich auch machen, letztendlich profitiert ja jeder von einem Erfolg. Der Arzt+Gehilfe und natürlich ich. Ist mir auch egal, wenn ich denen bis dahin auf die Nerven gehe. Immerhin ist es mein Geld, von dem die ja auch was haben :D

    Ich habe Leuten aber auch schon vor der Behandlung immer auf die Zähne geguckt, ganz schlimm. Jetzt hält sich das aber in Grenzen und habe eigentlich weniger Probleme, wenn man dann auch auf meine sieht. :D
    Du hilfst mit deinen Beiträgen sehr gut, gerade neuen Leuten wie mir :)

    Ich hoffe, es hat dir geschmeckt und du hast alles genossen! :D


  6. Registriert seit
    11.12.2019
    Beiträge
    13

    smile AW: Erfahrungen mit Invisalign

    Zitat Zitat von Lilyax Beitrag anzeigen
    @teatea
    Ansich hast du natürlich absolut recht, aber leider ist es halt aktuell ziemlich strange, sich an öffentlichen Plätzen die Zähne zu putzen. Ich bin auch ganz dämlich, was das angeht.
    Hier gibts Tipps wenn man unterwegs Zähne putz usw.
    https://www.youtube.com/watch?v=Hcmt_rmEelI
    Man kann auch in der Klokabine putzen und sich die Schienen raus nehmen. Hilfsmittel werden auch genannt.


  7. Registriert seit
    11.11.2019
    Beiträge
    5

    AW: Erfahrungen mit Invisalign

    Hallo an alle,
    Ja, das mit dem Zähneputzen unterwegs ist schon so eine Sache, aber man gewöhnt sich dran und mittlerweile habe ich schon Routine. Man wird manchmal schon doof angeschaut (vor allem neulich beim Skifahren in den großen Hütten mittags). Aber da muss ich halt jetzt durch🤔😁 Aber ich hab tatsächlich auch schon in der Toilettenkabine geputzt & mit Mundwasser nachgespült, weil es draußen nur ein langes großes Waschbecken mit Rinne für alle gab und da wollte ich dann doch nicht, dass meine Zahnpasta die Rinne entlangläuft 🙈😂.

    Zum Feiern hab ich die Schienen auch schon mal länger draußen gehabt, denn Rotwein wollte ich damit dann doch nicht trinken. Das muss aber ab und zu auch mal sein , finde ich, wenn man sonst immer schön brav die Schienen trägt, oder?

    Ich bin jetzt bei Schiene 7 von ca. 60, muss mir aber manchmal auch schon Durchhalteparolen einreden.... Vor allem, weil manche Schienen voll an einer bestimmten Stelle scheuern, andere merkt man fast nicht. Seit gestern habe ich wieder so eine erwischt. Aua. Meine Wange ist schon ganz wund innen. Ist das bei Euch auch so unterschiedlich? LG ilola


  8. Registriert seit
    08.01.2020
    Beiträge
    20

    AW: Erfahrungen mit Invisalign

    @Ilola
    Mutig, dass du dir in der Toilettenkabine die Zähne putzen kannst! :D ich muss leider generell fast immer auf öffentlichen Toiletten würgen, auch wenn sie sauber sind. Keine Ahnung warum, aber ich könnte mich damit nicht anfreunden! :D
    Ich bleibe wahrscheinlich wirklich erstmal dabei, mir im Auto die Zähne zu putzen. An irgendeinem Rastplatz.. 😅

    Genau so habe ich auch gedacht. Am Samstag war ich auch feiern und habe meine Schienen so ca 5 Stunden nicht getragen, dachte mir aber auch, dass es nicht schwer ins Gewicht fallen sollte, da ich die sonst meistens immer etwas mehr als 22h trage. Aber wir werden es bei der nächsten möglichen Moralpredigt vom Arzt sehen 😁

    Bei mir haben die Schienen anfangs auch gescheuert, meine Wange war die ersten Tage auch ganz wund und ein bisschen blutig. Jetzt merke ich gar nichts mehr. Weder die Schienen an sich noch die Wangen. Vielleicht sind auch jetzt meine ganzen Nerven irgendwie verwirrt, was aber in dem Fall optimal ist 😁

    Liebe Grüße


  9. Registriert seit
    11.12.2019
    Beiträge
    13

    Frage AW: Erfahrungen mit Invisalign

    Hallo zusammen,
    jetzt habe ich mal ein Problem und wollte fragen ob ihr damit Erfahrungen habt.

    Ich habe aktuell einen Backenzahn der tut beim Putzen mit der elektrischen Zahnbürste extrem weh, so richtig ziehend.
    Es folgt so....1. Schiene raus. 2.Ich esse eine warme Speise und 3. dann putzen mit der elektrischen Zahnbürste (Vibration).
    Es folgen beim Putzen extreme ziehende Schmerzen (Schmerzstärke).
    Ich kann den Zahn dann mit der elk. Zahnbüste nicht mehr putzen. Beim Bürsten mit der Handzahnbürste, ist er auch empfindlich, aber nicht so stark. Schienen werden danach normal eingesetzt.
    Kein Zahndefekt und kein Karies- Loch.
    Danach muss sich der Zahn erst mal wieder beruhigen und dann gehts auch wieder.

    Beim verschiedene Speisen (süß oder herzhaft) habe ich kein Problem.

    Hatte das schon so manches Mal bei anderen Backenzähnen nach 3-4 Tagen ging meistens weg (Tätigkeit: Mit der elektrischen Zahnbürste putzen).
    Aber so extrem tat das noch nicht weh (ziehend, Schmerzstärke)

    Was könnte das sein?
    Kennt das jemand?

    Wenns zu lange anhält überlege ich mal zum Zahnarzt zu gehen.

    Nerv scheint ziemlich irritiert durch die Umbauprozesse im Kiefer?
    Geändert von Flitzebogen (13.01.2020 um 17:08 Uhr)


  10. Registriert seit
    17.12.2019
    Beiträge
    9

    AW: Erfahrungen mit Invisalign

    @Flitzebogen: ich hab leider keine Ahnung, tippe aber auf Zahnnerv. Würde mal beim Zahnarzt anrufen. Vielleicht hat die ZA-Helferin am Telefon ja eine Idee.

    Habe übrigens heute zum Reinigen der Schienen mein Ultraschall-Gerät benutzt, in dem ich auch Ohrringe sauber mache. Hat super funktioniert!
    OK 3/19 - 5 Attachments
    UK 3/ 29 - 7 Attachments
    Start 19.12.19

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •