+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. Inaktiver User

    Wer von Euch hat Erfahrungen mit Homebleaching?

    Hallo Ihr Lieben,

    habe ein paar Fragen zum Homebleaching (also das Verfahren, wo eine passgenaue Schiene beim Zahnarzt angefertigt wird, anschließend aber das Bleaching in Eigenregie zuhause gemacht wird).
    Mein Zahnarzt hat mir gesagt, meine Zähne wären doch schon schön hell, ich bräuchte das eigentlich nicht unbedingt. Aber man selbst sieht das ja oft anders. Meine Frontzähne sind zwar recht hell, aber wenn ich lauthals lache, sieht man die dunkleren Zähne an den Seiten, und das finde ich einfach nicht schön.
    Ich schieb das schon lange vor mir her, eigentlich möchte ich das total gerne machen, bin auch bereit, die hohen Kosten zu tragen, aber dann zögere ich doch wieder, weil ich Angst vor den Folgen habe (Schmerzempfindlichkeit, etc.)

    Hat jemand von Euch das mal gemacht? Wie lange muss man mit Schmerzempfindlichkeit rechnen? Man hat mir gesagt, das geht nach ein paar Wochen wieder weg.
    Ist das wirklich so? Oder gibts auch Fälle, wo es so bleibt?
    Freue mich auf Eure Antworten, denn Dienstag hab ich einen Termin, noch kann ich es mir überlegen

    Vielen Dank und lieben Gruß,
    Rhonda

  2. Avatar von Myselfa
    Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    8

    AW: Wer von Euch hat Erfahrungen mit Homebleaching?

    Hallo Rhonda,

    ich bleiche meine Zähne seit ungefähr 3 Jahren in "Eigenregie". Dabei wurde seinerzeit von meinem Zahnarzt eine passgenaue Plastikschiene angefertigt, in welche ich entsprechend das Gel einfülle. Das Gel, welches ich verwende, wird eingeführt aus Amerika und nennt sich "Opalescence". Ich bekomme - je nach Bedarf - von meinem Zahnarzt dieses Gel in vier Plastikkanülen und fülle es mir vor Behandlung jeweils in die Schienen. Dabei kann man quasi auch jeden Zahn einzeln behandeln und muss nicht zwingend den gesamten Zahnbereich bleichen. Auch kann man darauf achten, welche Menge man verwendet und dass das Gel auch wirklich nur an die Zähne gelangt und das Zahnfleisch somit geschont bleibt.
    Anfänglich hab ich schon eine überhöhte... naja, nicht Schmerzempfindlichkeit, aber Empfindlichkeit Heissem und Kaltem gegenüber, feststellen können. Mittlerweile hat sich das jedoch gelegt, zumal mir mein Zahnarzt seit Neuestem auch eine nanosensitive Zahncreme mitgibt. Man kann also das Angreifen des Zahnschmelzes ausgleichen, indem man solche Präparate verwendet.
    Joa, also ICH habe keinerlei schlechte Erfahrungen mit dem Homebleaching gemacht und werde auch weiter bleachen. Da meine Zähne mittlerweile grundaufgehellt sind, bleiche ich auch nur noch in SEHR großen Abständen, also alle halbe Jahre mal oder so, wobei ich jeweils über Nacht die Plastikschiene trage.

    Lieben Gruß
    Myselfa

    Da fällt mir gerad noch im Nachhinein ein (da Du dem Bleachen gegenüber ja ein wenig skeptisch bist), dass sich Verfärbungen usw. oftmals auch durch ne professionelle Zahnreinigung entfernen lassen können.
    Geändert von Myselfa (26.11.2007 um 17:25 Uhr)


  3. Registriert seit
    16.08.2019
    Beiträge
    1

    AW: Wer von Euch hat Erfahrungen mit Homebleaching?

    Hi,
    ich sehe zwar, dass das der Post schon etwas älter ist, das Thema für mich aber gerade neu....
    ich würde mir gerne meine Zähne aufhellen, bin jedoch ein bisschen knapp bei Kasse und habe etwas Angst vorm Zahnarzt....mir wurde deswegen von einer Freundin das Zahnaufhellungskit von getwhiteteeth.de empfohlen. Es soll alles auf pflanzlicher Basis bestehen unso...Die Seite ist noch relativ neu, scheint aber seriös. Ich vertraue auch meiner Freundin und werde mir die Tage so ein Kit dort bestellen, aber hat noch jemand Erfahrungen mit so etwas? Nur für ein paar weitere Meinungen
    Viele Grüße
    Geändert von katelbach (16.08.2019 um 15:32 Uhr) Grund: Shoplink entfernt

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •