Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. User Info Menu

    Neue Füllungen und es ist nicht gut...

    Liebe Bri,

    vor kurzem hatte meine Zahnärztin bei der Kontrolle festgestellt, dass bei mir eine Kunststofffüllung nicht mehr korrekt saß. Kein Problem, meinte sie, die tauschen wir aus.

    Geröntgt wurde nicht.

    Beim Eingriff stellte sie fest, dass die Amalgan-Füllung des daneben liegenen Zahnes auch marode ist und fragte mich, ob sie die auch gleich austauschen soll.

    Da ich sowieso eine Betäubung hatte, war ich einverstanden.
    Die Behandlung des Zahns mit Amalgan-Füllung war trotz Betäubung recht schmerzhaft

    Nach dem Eingriff entwickelte sich ein Gefühl des "diffusen Unwohlseins" mit immer mal wieder auftretenden, kurzen, ziehenden Schmerzen.

    Also wieder zur Ärztin. Die Zahnärztin hat mir dann etwas von der Füllung abgeschliffen und meinte, jetzt sollte alles okay sein. Das war vor 4 Tagen.

    Das Unwohlsein hat leider nicht nachgelassen. Im Gegenteil. Als ich heute Morgen aufwachte, spürte ich, dass ich wohl im Schlaf schon länger auf diese Seite "gebissen" hatte, wie ein Krampf, und dementsprechend fühlt sich meine Backe an.

    Kauen mag ich auch nicht auf den neuen Füllungen, das kann Schmerzen verursachen.

    Ich muss dazu sagen, dass ich schon seit vielen Jahren keine Probleme mit den Zähnen hatte. Bin ich zu überempfindlich oder sollte ich mal einen anderen Zahnarzt ausprobieren?
    Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos...

  2. User Info Menu

    AW: Neue Füllungen und es ist nicht gut...

    Mir tut der Zahn, welcher neu gefüllt wurde noch wochenlag weh.
    Total gereizt. Warum Unwohlsein?

  3. User Info Menu

    AW: Neue Füllungen und es ist nicht gut...

    Erstmal:

    Ich hatte das Problem erst einmal bei meiner bis vor kurzem langjährigen Zahnärztin, dass ich auch nach Füllungstausch Schmerzen hatte. Kannte ich nicht. Das ist schon einige Jahre her und auch da haben wir bzw. sie es erstmal mit Abschleifen der neuen Füllung versucht - brachte nix. Also wieder hin.

    Daraufhin wurde die Füllung nochmal getauscht und dann war Ruhe. Ihre Vermutung war, dass evtl. ein winziges Luftloch in der neuen Füllung war oder ggf. ein Riss. Kommt selten vor, aber es passiert und das verursacht dann Schmerzen.

    Evtl. ist das ein Ansatz bei dir? Die Füllung nochmal tauschen?

  4. User Info Menu

    AW: Neue Füllungen und es ist nicht gut...

    Zitat Zitat von overknee Beitrag anzeigen
    Mir tut der Zahn, welcher neu gefüllt wurde noch wochenlag weh.
    Total gereizt. Warum Unwohlsein?
    Das "Unwohlsein" bezieht sich auf mein Gefühl im Mund
    Vielleicht sollte ich nochmal ein paar Tage/Wochen abwarten...
    Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos...

  5. User Info Menu

    AW: Neue Füllungen und es ist nicht gut...

    Zitat Zitat von Neu- Beitrag anzeigen
    Erstmal:

    Ich hatte das Problem erst einmal bei meiner bis vor kurzem langjährigen Zahnärztin...
    Evtl. ist das ein Ansatz bei dir? Die Füllung nochmal tauschen?
    Danke Neu.
    Ich bin auch schon ewig bei der Zahnärztin, allerdings hatte sie bei mir noch nie viel zu tun.

    Irgendwie hat mich die ganze Aktion etwas geschockt und meine Lust auf Zahnarzt ist eher gering. Aber was muss, das muss wohl
    Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos...

  6. User Info Menu

    AW: Neue Füllungen und es ist nicht gut...

    Ich bekam vor Jahren zwei neue Füllungen (Amalgan raus) an den Backenzähnen, links und rechts.
    Während die eine Seite sofort nach der Behandlung top war und ich eine Schweinsbratenkruste darauf hätte kauen können, war die andere absolut kauempfindlich.

    Es wurden noch ein paar Korrekturen am Biss vorgenommen und es fühlte sich auch passender an, das Kauen tat aber immer noch weh. Ich habe ein, zwei Monate vermieden auf dieser Seite zu kauen, aber irgendwann, ich habs gar nicht bemerkt, war die Sache vorbei.

    Es war aber auch eine wirkliche Zahnruine, die da gefüllt wurde mit großen Mengen an Material. Allein schon das Ausbohren der alten Amalganfüllung war arbeitsintensiv, dazu der Kunststoffgeruch der neuen Füllung, die mir bis in den Kopf gezogen ist. Ich vermute, dass der Zahnnerv bei mir extrem gereizt war.

    Edit: nach längerem Nachdenken, glaube ich, es war ein Inlay und keine Füllung.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”
    (John D. Rockefeller)

  7. User Info Menu

    AW: Neue Füllungen und es ist nicht gut...

    Zitat Zitat von Nocturna Beitrag anzeigen
    Edit: nach längerem Nachdenken, glaube ich, es war ein Inlay und keine Füllung.
    Mir (er-)ging es gleichfalls so beim Einsetzen der (kalten) Inlays ohne Betäubung. Ich klebte fast an der Decke, habe aber durchgehalten.

    Mindestens 2 Wochen Schmerzen, wo ich kurz davor war, wieder hinzugehen, weil ich dachte, da ist etwas schiefgelaufen.

    Aber es war offenkundig nur eine Nervenreizung. Nach etwas über 2 Wochen war alles in Ordnung.

    Müsste ggf. abgeklärt werden, ob doch noch etwas anders vorliegt.

  8. User Info Menu

    AW: Neue Füllungen und es ist nicht gut...

    Zitat Zitat von Nocturna Beitrag anzeigen
    Ich bekam vor Jahren zwei neue Füllungen (Amalgan raus) an den Backenzähnen, links und rechts.
    Während die eine Seite sofort nach der Behandlung top war und ich eine Schweinsbratenkruste darauf hätte kauen können, war die andere absolut kauempfindlich.

    Es wurden noch ein paar Korrekturen am Biss vorgenommen und es fühlte sich auch passender an, das Kauen tat aber immer noch weh. Ich habe ein, zwei Monate vermieden auf dieser Seite zu kauen, aber irgendwann, ich habs gar nicht bemerkt, war die Sache vorbei.

    Es war aber auch eine wirkliche Zahnruine, die da gefüllt wurde mit großen Mengen an Material. Allein schon das Ausbohren der alten Amalganfüllung war arbeitsintensiv, dazu der Kunststoffgeruch der neuen Füllung, die mir bis in den Kopf gezogen ist. Ich vermute, dass der Zahnnerv bei mir extrem gereizt war.

    Edit: nach längerem Nachdenken, glaube ich, es war ein Inlay und keine Füllung.
    Deine Geschichte lässt hoffen. Die Zähne kommen wir auch sehr empfindlich vor. Es zieht immer mal wieder spontan und unangenehm, das Kauen ist eigentlich kein Problem. Aber ich versuche auch so wenig wie möglich auf die neuen Füllungen zu kommen.

    Ich warte noch ein wenig, vielleicht löst sich das Problem in Wohlgefallen auf, wenn nicht… 😩😩😩
    Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos...

  9. User Info Menu

    AW: Neue Füllungen und es ist nicht gut...

    Zitat Zitat von Chambord Beitrag anzeigen
    Mir (er-)ging es gleichfalls so beim Einsetzen der (kalten) Inlays ohne Betäubung. Ich klebte fast an der Decke, habe aber durchgehalten.

    Mindestens 2 Wochen Schmerzen, wo ich kurz davor war, wieder hinzugehen, weil ich dachte, da ist etwas schiefgelaufen.

    Aber es war offenkundig nur eine Nervenreizung. Nach etwas über 2 Wochen war alles in Ordnung.

    Müsste ggf. abgeklärt werden, ob doch noch etwas anders vorliegt.
    Vielleicht ist es wirklich eine Nervenreizung. Die zwei Wochen habe ich aber bald voll
    Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos...

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •