Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. Inaktiver User

    Bruxane - Antiknirsch-Schiene aus "Höhle der Löwen"

    Ich habe eine solche Schiene geschenkt bekommen und da ich meine vom Zahnarzt gerade zerbissen hatte, probierte ich die Bruxane.

    Erstes Gefühl beim Reinsetzen: Schnauze voll. Man echt eine Masse im Mund.

    Die kleinen Batterien, die bei zu starkem Draufbiss die Vibration auslösen, sind sehr gut "verpackt", da hatte ich keinerlei schlechtes Gefühl.

    Man soll die Schiene nicht mehr als 2 Monate tragen - und dann sollte lt. Hersteller das Zähneknirschen auch behoben sein - quasi durch das "biofeedback" der Vibration.

    Die Gewöhnung ging sehr schnell und ich habe sie nun 8 Wochen ausprobiert.


    Ich fand schon anfangs, dass die Vibration nur ausgelöst wurde, wenn ich recht kräftig auf die Schiene biss.
    Also reichlich spät in meinen Augen. Aber gut....die "Erfinder" hatten sich ja vielleicht dabei was gedacht....

    Das leise Summgeräusch habe ich jeden Morgen beim Aufwachen vernommen, bis ich dann jedesmal realisierte,
    dass ich da die Zähne zusammenbiss. Ich bin nachts nie davon aufgewacht.

    Gestern habe ich das erste Mal ohne Schiene geschlafen.

    Ich knirsche immer noch mit den Zähnen. Im Grunde alles wie vorher.
    Also wieder Schiene vom Zahnarzt benutzen - was schon ok ist, aber dennoch schade.
    Hatte mir wohl doch mehr erhofft.


    Hat jemand andere, bessere Erfahrungen damit gemacht?

  2. User Info Menu

    AW: Bruxane - Antiknirsch-Schiene aus "Höhle der Löwen"

    Das ist jetzt natürlich keine Antwort auf deine Frage, aber knirsche leider auch. Es würde mich vielmehr interessieren, was die Ursache ist, warum knirschen manche Leute und andere nicht? Ich habe eine Schiene , die vom Zahnarzt angepasst wurde, und es dauerte ewig, bis ich ich daran gewöhnt hatte. Bald brauche ich wohl eine neue, da ich zwei Kronen kriege.

  3. Inaktiver User

    AW: Bruxane - Antiknirsch-Schiene aus "Höhle der Löwen"

    Angeblich sollen die Knirscher unter Stress stehen.

    Ich finde die Erklrung für mich nicht passend - bzw nichtssagend.

    Ich glaube nicht, dass ich nun per se mehr Stess als andere habe, besonders streng mit mir bin oder sonstige fast schon unüberprüfbare Dinge.

    Deswegen gefiel mir ja die Sicht, dass man es "erlernt" hat und nun, durch das passende Medium, auch wieder "verlernen" könne.

    Ich fürchte, es ist so wie mit der Haarfarbe - manche sind blond, andere braun oder schwarz, rot oder grau.
    Und das ist auch schon das ganze Geheimnis.

    Hm...

    Bei meiner ersten Schiene habe ich auch kange gebraucht. Aber wie das so ist - inzwischen bin ich daran gewöhnt und es kommt mir eher komisch vor, ohne die Schiene zu schlafen.

    Wenn du Kronen bekommst, muß auch die Schiene neu angepasst werden. Das muß sie ohnehin bei jeder Veränderung im Mund.

    Kurios: Als ich vor einigen Jahren etliche Kilos abnahm, wurde mir auch meine Zahnschiene zu groß.

    LG.

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •