+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

  1. Registriert seit
    03.06.2019
    Beiträge
    21

    Extraktion oder nicht?

    Hallo ihr Lieben,

    für meine Frage gibt es weiter unten schon einen Post, aber ich wollte dennoch einen eigenen eröffnen.
    Ich habe Probleme mit meinem rechten unteren Backenzahn (4.6).
    Er macht schon einige Jahre immer mal wieder Probleme, die letzten 2, 3 war er tatsächlich ruhig, jetzt fängt er wieder an. Es sind schon so viele Füllungen dran, der Arzt meinte er sei ziemlich zerstört (also der Zahn, nicht der Arzt 😉) und es gäbe nur Hoffnung auf Erhalt wenn er es schaffen würde ihn abzuschließen. Eine Herausforderung, langwierig, aber möglich. Vor gut sechs Wochen wurde eine Wurzelbehandlung gestartet, gestern ist mir ein Stück Füllung raus gebrochen. Heute war ich wieder da, wurde aber nichts gemacht, weil der Zahn noch nicht offen ist.
    Problem ist zusätzlich, dass ich zwei sogenannte Pfeilwurzeln habe. Das heißt, die Wurzeln gehen nicht gerade nach unten sondern sind gebogen.
    Laut Kostenvoranschlag soll der ganze Spaß nun etwas über 600 Euro kosten.
    Eine Zahnklinik, wie in dem anderen Strang vorgeschlagen, ist hier leider nicht in der Nähe.
    Ich habe jetzt mittlerweile leichte Schmerzen, in zwei Wochen soll die Behandlung dann eigentlich starten. Ich bin mir aber eben echt unsicher, ob ich ihn nicht einfach doch ziehen lassen soll.
    Vielen Dank für eure Meinungen!


  2. Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    651

    AW: Extraktion oder nicht?

    Eine kurze Verständnis Frage :
    Die 600 Euro sind für was genau?
    Und was ist vor sechs Wochen gemacht worden?
    Und warum wurde nichts gemacht als die Füllung rausgebrochen ist?
    Wird das eine Revision einer alten Wurzelfüllung?

  3. Avatar von Karla48
    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    20.298

    AW: Extraktion oder nicht?

    Für eine Zahnextraktion muss man nichts bezahlen.

    Wenn du keine Klinik in der Nähe hast: Dann fahre halt an einen Ort, wo eine ist.
    Mach es nicht unnötig "unmöglich". Wo ein Wille, da ein Weg!

    Ich habe auch allerlei Behandlung an manchen Zähnen durch. Letztlich dann doch Extraktion. Wenn man einen Zahn nicht ganz in den Griff bekommt, kann man nach meiner Erfahrung noch 10 Jahre damit gut weiter leben, aber das kommt halt auf den Einzelfall an.

    Bevor ich 600 Euro für eine Kassenleistung (!) zahle, würde ich dringend eine Zweitmeinung haben wollen.
    The original Karla
    est. 2006


  4. Moderation Avatar von Anemone
    Registriert seit
    02.07.2004
    Beiträge
    16.161

    AW: Extraktion oder nicht?

    600 Euro könnte der Stift/Kronenaufbau kosten, oder?
    Ansonsten hat mit mein Zahnarzt letztens wieder versichert, dass jeder wurzelbehandelte Unterbau besser ist als eine Komplettlücke.
    Und führe mich nicht in Versuchung -
    ich finde den Weg allein (Mae West)


    Wir glauben Erfahrungen zu machen,
    aber die Erfahrungen machen uns. (Eugène Ionesco)
    ------------------------------------

    Moderation 60+, Kochen für Feinschmecker, BRIGITTE-Diät,
    Essen - Genuss oder Frust? Rücken


  5. Registriert seit
    03.06.2019
    Beiträge
    21

    AW: Extraktion oder nicht?

    Ich war heute nochmal bei einem anderen Zahnarzt. Dort fühle ich mich deutlich besser aufgehoben, auch was das menschliche angeht.
    Besagter Zahn hatte eine tiefe Karies und wurde vor sechs Wochen das erste Mal wurzelkanalbehandelt. Er hat allerdings schon diverse Füllungen. Die aktuelle ist vor ein paar Tagen ein bisschen raus gebrochen, aber da das alles so instabil und wackelig ist, kann man da momentan nicht viel machen. Er liegt ja nicht frei und tut auch nicht weh.
    Nein, die Extraktion kostet nichts, diese spezielle Wurzelbehandlung würde um die 600 Euro kosten. Hat mir der neue Zahnarzt auch besser erklärt, dass die Kosten durch eine Maschine entstehen, die dafür eingesetzt wird. Weil ich auch noch zusätzlich Pfeilwurzeln habe, böte sich das an und das wird von der Kasse nicht bezahlt.
    Nächste Woche starten wir erstmal mit einer Zahnreinigung und zwei Tage später wird sich dann dem Zahn wieder angenommen.
    Kronen habe ich noch keine, steht wenn überhaupt auch erst in weiter Ferne auf dem Plan.

  6. Avatar von Karla48
    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    20.298

    AW: Extraktion oder nicht?

    Jetzt verstehe ich es besser.
    Ja, so eine "Maschine". Kenne ich. Habe ich gemacht. Hat nichts gebracht, und mich allerdings auch nur
    ungefähr 100 Euro gekostet.
    Ich kann dir nichts raten.
    Aber 600 Euro, die im Zweifel nicht das gewünschte Resultat bringen...wäre mir zuviel. Dann lieber raus damit und in einen Zahnersatz investieren. Falls der an dieser betreffenden Stelle nötig wäre.
    The original Karla
    est. 2006



  7. Registriert seit
    16.10.2018
    Beiträge
    42

    AW: Extraktion oder nicht?

    Ich kann nur Munddusche empfehlen, da werden tatsächlich die Zwischenräume der Zähne von Essensresten gereinigt.
    Bei mir war auch der Zahn wurzelbehandelt, stark entzündet und sollte gezogen werden, weil die Wurzeln nicht gerade waren, Innerhalb kürzester Zeit hat sich der Zahn durch die Munddusche stabilisiert und ich hab kein Zahnfleischbluten mehr.

  8. Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    4.646

    AW: Extraktion oder nicht?

    Zitat Zitat von sahara123 Beitrag anzeigen
    Ich kann nur Munddusche empfehlen, da werden tatsächlich die Zwischenräume der Zähne von Essensresten gereinigt.
    Bei mir war auch der Zahn wurzelbehandelt, stark entzündet und sollte gezogen werden, weil die Wurzeln nicht gerade waren, Innerhalb kürzester Zeit hat sich der Zahn durch die Munddusche stabilisiert und ich hab kein Zahnfleischbluten mehr.
    Mit einer Munddusche erreicht man wohl kaum den Nerv des Zahns....

    Ich habe einen Zahn wurzelbehandelt bekommen. Der mußte 7 x aufgemacht werden, bis er ruhig war, Auch im Röntgenbild um die Wurzel sind die Entzündugen verschwunden. Zuzahlen mußte ich auch, etwas über 300 €. Aber nun ist seit 3 Monaten Ruhe im Karton und in 14 Tagen kommt eine neue Brücke rauf (war ausgerechnet ein alter Brückenzahn, die Erhaltung war sehr wichtig).

    Die Mühe hat sich also gelohnt, ihn nicht zu ziehen, gefühlt war ich lange Zeit wegen der anhaltenden Schmerzen dafür.
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.

  9. Avatar von coryanne
    Registriert seit
    23.02.2007
    Beiträge
    8.719

    AW: Extraktion oder nicht?

    Ich habe auch gerade eine Wurzelbehandlung abgeschlossen. Der Zahn, bzw. die Wurzel wurde auch mehrmals behandelt. Es musste auch einmal von aussen geschnitten werden, wegen der starken Entzündung. Ich habe auch ein Antibiotikum genommen. Dann hat sich der Zahn beruhigt, geröntgt wurde auch. Letzte Woche hat die Zahnärztin endgültig zugemacht. Nach einem halben Jahr oder etwas mehr wird der Zahn noch überkront. Ich bin z.Z. sehr zufrieden. Ich finde das besser als Ziehen... Das ganze ging ca. von Mitte Oktober an...


  10. Registriert seit
    16.10.2018
    Beiträge
    42

    AW: Extraktion oder nicht?

    Die Munddusche erreicht zwar nicht die Wurzel, aber in der Regel kommt die Entzündung über das Zahnfleisch zu der Wurzel. Also macht es sehr wohl Sinn, eine Munddusche zu verwenden.
    Ich hab immer Zahnfleischbluten gehabt und viele Wurzelbehandlungen und Kronen. Und erst letztes Jahr hab ich durch Zufall die Munddusche benutzt und seitdem hab ich keine Probleme mehr. Zahnseide, Interdentalbürsten etc. kommen eben nicht an die Zahnzwischenräume.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •