+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

  1. Registriert seit
    11.09.2015
    Beiträge
    24

    Revision oder ziehen lassen ?

    Hallo zusammen,

    ich habe Schmerzen im hinteren, oberen Backenzahn (der letzte vor dem Weisheitszahn). Der Zahn ist wurzelbehandelt und überkront. Ich habe schon einige tote Zähne und einige fiese Wurzelbehandlungen hinter mir und überlege nun, ob ich mir den Zahn ziehen lasse.
    Meine Zähne sind ziemlich flach, so dass der untere Zahn im Grunde an das obere Zahnfleisch käme, würde der obere fehlen - d.h. eine Lücke in dem Bereich wäre nicht dramatisch und wäre auch nicht zu sehen.
    Ggf würde der Weisheitszahn ja auch in die Lücke rutschen.
    Eigentlich habe ich panische Angst vorm Ziehen, aber die Vorstellung einer Revision finde ich fast noch schlimmer und die Krankenkassen zahlen es auch nicht.
    Wie sind eure Erfahrungen ? Bin für jeden Tipp dankbar.


  2. Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    584

    AW: Revision oder ziehen lassen ?

    Hallo Tinka,
    hört sich an als wäre er austherapiert.
    Ist er stark beherdet?
    Eine Revision ist immer auch ein Risiko, vor allem im Oberkiefer, Stichwort Kieferhöhle.
    Allerdings wird es von der Krankenkasse bezahlt..
    Der Weisheitszahn wird eher in die Lücke kippen anstatt reinwachsen.
    Waren deine Zähne immer schon "flach"?

  3. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    15.953

    AW: Revision oder ziehen lassen ?

    Ich hab gute Erfahrungen mit einer Revision von Nr. 5 links oben. Die erste Wurzelbehandlung war nicht top gemacht.
    War aber teuer.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin


  4. Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    584

    AW: Revision oder ziehen lassen ?

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Ich hab gute Erfahrungen mit einer Revision von Nr. 5 links oben. Die erste Wurzelbehandlung war nicht top gemacht.
    War aber teuer.
    Bei einem einwurzeligen Zahn ist es einfacher und die Erfolgschance höher.

  5. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.243

    AW: Revision oder ziehen lassen ?

    Zitat Zitat von Pucki1 Beitrag anzeigen
    Bei einem einwurzeligen Zahn ist es einfacher und die Erfolgschance höher.
    Genau. Revision am Backenzahn kann ich nicht empfehlen.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.


  6. Registriert seit
    11.09.2015
    Beiträge
    24

    AW: Revision oder ziehen lassen ?

    Ja, habe eher kleine Zähne und die hinteren waren schon immer flach. Habe morgen einen Zahnarzttermin, mal sehen, ob man auf dem Röntgenbild etwas sieht. Es zwiebelt beim Essen, sonst habe ich eigentlich keine Beschwerden, ganz merkwürdig.


  7. Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    584

    AW: Revision oder ziehen lassen ?

    Evtl. ist der Zahn überbelastet, bzw. hat Frühkontakt.
    Vielleicht auch mal den Biss prüfen lassen.
    Oder du knirschst oder presst mit den Zähnen.

  8. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    15.953

    AW: Revision oder ziehen lassen ?

    Zitat Zitat von Pucki1 Beitrag anzeigen
    Bei einem einwurzeligen Zahn ist es einfacher und die Erfolgschance höher.
    Das stimmt sicher.
    Bisher fuktioniert mein 5er, ein 3-wurzliger Prämolar, trotzdem noch gut. Bei der ursprünlichen Wurzelbehandlung, war er nr zu zwei Dritteln gefüllt und ich hatte immer ein Druckgefühl im Wurzelbereich sowie ein Fremdkörpergefühl. Das war nach der Revision nach wenigen Tagen weg.
    Das ist jetzt einige Jahre her. Wie lange das hält, weiß keiner, aber die Zeit mit eigenem Zahn war es mir auf jeden Fall wert.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  9. Avatar von Binneuhier2009
    Registriert seit
    30.11.2009
    Beiträge
    1.914

    AW: Revision oder ziehen lassen ?

    Hallo,

    ich habe gerade eine Revision hinter mir. Ich wollte, dass der Zahn gezogen wird, habe mich dann aber zur Revision überreden lassen. Ich hatte da schon fast ein halbes Jahr Schmerzen. Immer wieder wurde der Zahn behandelt. Wurzelspitzenresektion eingeschlossen. Hinter dem Zahn am Gaumen hat sich zudem eine schmerzhafte "Beule" entwickelt. Kein Mensch weiß wieso, weshalb, warum.

    Ich habe mich also zur Revision überreden lassen und an die 1000 Euro dafür bezahlt. Knapp eine Woche nach Abschluss der Revision bin ich verreist. Am Urlaubsort bekam ich starke Zahnschmerzen. Mir wurde dann dort vor Ort der Zahn gezogen. Jetzt bekomme ich erst mal ein Provisorium. Die Stelle, hinter dem Zahn tut immer noch weh. Der starke Zahnschmerz, den der Zahn selbst ausgelöst hat, ist aber weg.

    Das Zahnziehen selber war überhaupt nicht schlimm. Nichts im Vergleich zu dem, was ich vorher mit dem Zahn durchgemacht habe.

    Einen Tipp kann ich Dir nicht geben. Jede Behandlung verläuft anders. Nur soviel: Hör auf dein Bauchgefühl, lass dich zu nichts überreden, was du nicht willst. Wenn du dich zu einer Revision entschließt, dann lass sie aber vom "Fachmann" durchführen, also mit Kofferdam etc.


    LG, BNH2009


  10. Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    584

    AW: Revision oder ziehen lassen ?

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Das stimmt sicher.
    Bisher fuktioniert mein 5er, ein 3-wurzliger Prämolar, trotzdem noch gut.
    Du hast einen 5er mit drei Wurzeln?
    Das hab ich ja noch nie gehört 😉

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •