+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

  1. Registriert seit
    11.09.2015
    Beiträge
    24

    AW: Revision oder ziehen lassen ?

    Oh Gott, das klingt ja furchtbar. Du Ärmste. Vermutlich dauert es noch ein bisschen, bis sich alles regeneriert.


  2. Registriert seit
    11.09.2015
    Beiträge
    24

    AW: Revision oder ziehen lassen ?

    Danke euch allen für eure Beiträge !

    Ich war heute morgen beim Zahnarzt, der auch Endodentologe ist (oder wie das heißt ;-))...jedenfalls ein echter Fachmann.
    Die Krone ist locker und er hat sie nicht abbekommen, weil darunter ein Stift in der Wurzelfüllung ist. Das wird also noch eine lustige Prozedur :-(. An der Wurzel konnte man auf dem Röntgenbild keine Entzündung erkennen, aber der Zahn ist schon empfindlich bei Druck. Wie der Zahn aussieht, wenn die Krone ab ist (vermutlich bricht er dabei - Hilfe!!), muss man sehen.
    Eine erneute Revision mache ich nicht, notfalls muss er dann eben gezogen werden. Habe schon so viel durchgemacht mit meinen Backenzähnen, bin es wirklich leid.
    Nützt es, jetzt noch das CDL zu nehmen ?

  3. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.264

    AW: Revision oder ziehen lassen ?

    Zitat Zitat von Tinka2 Beitrag anzeigen
    Nützt es, jetzt noch das CDL zu nehmen ?
    Was ist CDL?
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.


  4. Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    584

    AW: Revision oder ziehen lassen ?

    Ja und nun?
    Hat er dich so gehen lassen?

  5. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    15.961

    AW: Revision oder ziehen lassen ?

    Zitat Zitat von Pucki1 Beitrag anzeigen
    Du hast einen 5er mit drei Wurzeln?
    Das hab ich ja noch nie gehört 😉
    Der Erst-Wurzelbehandler war deswegen recht vergrämt.
    Ich muss mal schauen, ob ich die CD mit den Bildern noch finde. Auf dem Panorama hat man es nicht gesehen, nur auf den Einzelaufnahmen.

    Mein jetziger Zahnarzt meinte, das käme schon mal vpr, wie auch Leute, bei denen keine 8er mehr angelegt sind ("modern"). Oder keine Nebenhöhlen (Atavismus). Je ein Exemplar kenne ich auch persönlich.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  6. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    15.961

    AW: Revision oder ziehen lassen ?

    Zitat Zitat von Tinka2 Beitrag anzeigen
    Die Krone ist locker und er hat sie nicht abbekommen, weil darunter ein Stift in der Wurzelfüllung ist. Das wird also noch eine lustige Prozedur :-(. An der Wurzel konnte man auf dem Röntgenbild keine Entzündung erkennen, aber der Zahn ist schon empfindlich bei Druck. Wie der Zahn aussieht, wenn die Krone ab ist (vermutlich bricht er dabei - Hilfe!!), muss man sehen.
    Ich hatte auch einen Stift in der schlecht gefüllten Wurzel. Krone ging aber gut ab. Und nachder Revision brauchte ich keinen Stift. Wahrscheinlich deutliche Unterschiede im Können ...
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin


  7. Registriert seit
    11.09.2015
    Beiträge
    24

    AW: Revision oder ziehen lassen ?

    Zitat Zitat von Pucki1 Beitrag anzeigen
    Ja und nun?
    Hat er dich so gehen lassen?
    Habe Montag Termin, um die Krone zu entfernen und dann mal sehen, was drunter ist.

  8. Avatar von Hair
    Registriert seit
    31.12.2014
    Beiträge
    2.527

    AW: Revision oder ziehen lassen ?

    Ich habe auch schon einiges durch mit den Zähnen dieses Jahr.
    Eine Revision am ersten Backenzahn links, nr 4. ?
    Schmerzen hatte ich keine, aber eine Schwellung am Zahnfleisch darüber. Ist jetzt weg. Kosten 350 Euro. Zahlt die Krankenkasse eben nicht, meine Zusatzversicherung auch nicht. Wurzelspitzenresektion hätten sie gezahlt. Wäre die Alternative gewesen.

    An einem Weisheitszahn hat die Zahnärztin eine Wurzelbehandlung versucht. Ein halbes Jahr hat sie dran rumgemacht.
    Letzten Endes habe ich ihn ziehen lassen, war total entzündet. Hat der Kieferorthopäde gemacht, mußte geteilt werden, war mir aber dann alles egal, der mußte raus.

    Raten kann ich nichts, is t sehr individuell. Wie gesagt, die Revision war ok.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •