+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. Avatar von Panamissy
    Registriert seit
    04.10.2009
    Beiträge
    1.685

    Guter Kieferorthopäde in Berlin gesucht

    Hallo liebe Bri-Com,

    ich (40) überlege mir seit Jahren schon, mir nochmals eine feste Spange zu leisten, um vor allem einen OK-Schneidezahn wieder "nach vorne zu holen", der nach hinten sehr schief ist und dadurch auch den Gegenspieler im Unterkiefer ungut beeinflusst. Nun war ich in diesen Jahren immer wieder mal bei verschiedenen KFOs und es wurde mir die ganze Bandbreite an Preisspannen und Therapien präsentiert: von "wir bocken den Oberkiefer einfach auf, holen den einen Zahn nach vorne, dauert maximal ein Jahr und kostet rund 1.500 EUR" bis hin zu wir müssen unbedingt eine Kiefergelenksdiagnostik machen, 3D-Laser-Rundum-Diagnostik obendrauf (ich überspitze jetzt mal), dann empfehlen wir eine feste Spange im Ober- und Unterkiefer und hier die Schätzung, 7000 - 8000 EUR. Letztens hat mir eine Bekannte ein "neues" Konezpt empfohlen; Erstdiagnostik vor Ort, dann erhält man alle Schienen auf einmal zugeschickt und wechselt sie eigenständig durch, bei Problemen könne man wohl in eine Praxis kommen. Kosten dadurch natürlich um ein Vielfaches geringer.

    Und jetzt bin ich komplett verwirrt. Ich schwanke bauchgefühlstechnisch nur zwischen den beiden Extremen "ok, ich kann mir nicht vorstellen, dass es so einfach gehen soll (wie z. B. das Aufbocken oder die DIY-Spange)" und "hm...ich habe das Gefühl, hier wird mir was Teueres mit Zusatzkram verkauft, was mitunter gar nicht notwendig ist" und hatte bislang bei keinem KFO das Gefühl, jo, dem vertraue ich, der/die klingt vernünftig.

    Zumal es (aus meiner eigenen) Sicht eher ein ästhetisches denn ein medizinisches Problem ist, zumindest habe ich keine spürbaren Probleme durch den aktuellen Biss. Ich habe da aber natürlich schon Angst, weil mir die KFOs zum Teil eben Flöhe ins Ohr gesetzt haben, wie sich das noch alles schlimm entwickeln kann, wenn ich jetzt nichts dagegen tue... (eine hat meine Zähne als gruselig bezeichnet, obwohl selbst ich mit meinem offensichtlichen "Störzahn" nicht so sehe )

    Hat jemand von euch Erfahrung mit einem guten, ehrlichen und vor allem auch fairen KFO gemacht, der eben auch schaut, ob es nicht auch die ganz normalen Metallbrackets tun oder sollte ich in Zukunft meine Anliegen auch anders formulieren? Lerne auch gerne dazu

    Lieben Dank an alle
    Liebe ist nicht das, was man erwartet zu bekommen,
    sondern das, was man bereit ist zu geben.
    K.Hepburn

  2. Avatar von Fairyqueen
    Registriert seit
    29.04.2008
    Beiträge
    6.290

    AW: Guter Kieferorthopäde in Berlin gesucht

    Ja, habe ich. Schreib mir eine PN, wenn du an der Adresse und weiteren Details interessiert bist.
    "Vieles ist gelungen, manches ist misslungen." Helmut Schmidt


  3. Registriert seit
    27.05.2013
    Beiträge
    97

    AW: Guter Kieferorthopäde in Berlin gesucht

    hallo
    weiss ja nicht wo du wohnst kann dir aber die praxis direkt bahnhof grünau empfehlen. die doc hatte selbst ne spange und sie kennt sich zB auch mit sag mal hasenscharte aus. sohnemann war bei ihr.
    lg

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •