+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16
  1. Avatar von fini.
    Registriert seit
    23.04.2007
    Beiträge
    27.001

    AW: Besteht die Chance auf eine Zusatzversicherung?

    Ich würde eventuell mal mit der entsprechenden Krankenkasse sprechen und das Dilemma schildern.
    Es gibt doch Zahnärzte für Angstpatienten, vielleicht haben sie sogar einen Vorschlag für dich.
    Für immer ab jetzt!
    "Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein.
    Bei allem was du machst. Und wenns so richtig Scheiße ist dann ist
    wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am Allerschönsten ist,
    da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment." ♫




  2. Registriert seit
    02.07.2018
    Beiträge
    1.501

    AW: Besteht die Chance auf eine Zusatzversicherung?

    Das bringt doch alles nichts, solange kein Zahnarzt Deine Zähne angeguckt hat. Er kann Dir sagen, ob das noch ein bisschen ohne Krone geht oder nicht.

    Stell Dich auch darauf ein, dass der Zahnarzt für die Zusatzversicherung ein Formular ausfüllen muss (Wie lang schon dort in Behandlung, Wann das erste Mal Behandlung angeraten, Gebisszustand bei erster Konsultation, Ist regelmäßige Pflege erkennbar? usw.)

  3. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    12.056

    AW: Besteht die Chance auf eine Zusatzversicherung?

    Zitat Zitat von Pucki1 Beitrag anzeigen
    Hallo, TE,
    Mach dich nicht verrückt, den Festzuschuss von der Krankenkasse gibt es immer, egal wie lange du nicht beim Zahnarzt warst.
    Das einzige was wegfällt ist ist der Bonus obendrauf.
    und der bonus betraegt bei 10 jahren regelmaessigem zahnarztbesuch 30 %
    beispiel kostet der zahnersatz in der REGELVERSORGUNG ( denn mehr zahlt die kasse ja gar nicht ) 5000 euro zahlt die kasse 2500
    hast du ein bonusheft ueber 10 jahre lueckenlos gefuehrt zahlt die kasse 30 % mehr, das sind dann 80 % in zahlen 4000

    die differenz sind schlappe 2500 euro die du geschenkt bekommst, wenn du regelmaessig zum zahnarzt gehst und das ist schon eine hausnummer

  4. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    12.056

    AW: Besteht die Chance auf eine Zusatzversicherung?

    [QUOTE=Nani00;33795352]

    Der Versicherung wäre doch da von vornherein klein weshalb ich die ZZV abschliesse und wofür sie dann zahlen müssten. Wo ist denn da für die Versicherung der Unterschied zu meiner jetzigen Situation? Sie müssten doch für das Gleiche zahlen.

    Am Liebsten würde ich ja vor einer Behandlung eine ZZV abschliessen, so dass ich für einen Ersatz (welcher Art auch immer) Zuschüsse bekommen würde. Hab aber große Bedenken, dass wenn ich aufgenommen würde und eine Weile einzahle aber mir dann ein Zuschuss verweigert wird, wegen dem IST-Zustand der Zähne.
    Würde es da denn was nützen, mich direkt an die Versicherung zu wenden und nachzufragen oder würden sie mich dann gleich ausschliessen?[/QUOTE]nein es nutzt nichts
    gehe als erstes einmal zu einem zahnarzt und lasse eine sogenannten zahnstatus anfertigen
    ohne zahnstatus wird dir keine versicherung auskunft geben koennen, was versichert werden kann, oder nicht

    der zahnarzt wird dir sagen was problematisch ist, was nur fuellungen sind, was zahnersatz ist und was du ungefaehr an kosten aufbringen musst
    so wie du es schilderst kann es durchaus sein, das du zwar unendlich viele fuellungen brauchst, aber ganz socher keine vollprothese

    und wenn du hier einen ueberblick hast, weißt du auch was dringend gemacht werden muß und was noch zeit hat

    und dann wendest du dich an einen serioesen versicherungsmakler der dir angebote machen kann

  5. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    12.056

    AW: Besteht die Chance auf eine Zusatzversicherung?

    Zitat Zitat von dharma-- Beitrag anzeigen
    Du bist 32 und gehst nicht zum Zahnarzt - das ist nicht gut. Nicht nur für deine Gesundheit auch für dein Aussehen, im Job oder privat...

    Eine Zusatzversicherung - zum Beispiel bei Ergo direkt - versichert auch per sofort. Im Internet mal gucken. Abgesehen davon, kannst du mit deinem Zahnarzt auch Ratenzahlung vereinbaren.

    Es gibt Zahnärzte die auf Angstpatienten spezialisiert sind. Such dir so einen und dann geh hin!
    vergiss diese vertraege, auch die ergo hat nichts zu verschenken
    das sind unterm strich draufleggeschaefte fuer die patienten
    wurde auch schon oft von der stiftung warentest geprueft das so etwas nichts taugen kann !

  6. Avatar von Nocturna
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    12.685

    AW: Besteht die Chance auf eine Zusatzversicherung?

    Zitat Zitat von Nani00 Beitrag anzeigen
    Würde das denn wirklich so einfach gehen? Wenn ich jetzt eine günstige Teil- oder Vollprothese nehmen würde, dann eine ZZV abschliesse und nach der Wartezeit dann etwas wertiges nehmen würde? Da muss doch auch erst eine Notwendigkeit bestehen den vorhandenen Zahnersatz zu ersetzen oder?
    Ich habe mich auch gewundert, aber ich kenne das Beispiel meiner Zugehfrau. Sie hat eine Vollprothese und ist damit nicht mehr zufrieden, weil die Prothese wackelt und das Kauen nicht mehr richtig möglich ist. Weil sie Implantate wollte, woran man die Prothese besser befestigen kann, hat sie eine Zusatzversicherung abgeschlossen. Den Plan, das gleich nach Ende der Wartefrist zu machen, hat sie aufgegeben. Es hätte nur 1000 Euro Festkostenzuschuss gegeben.

    Jetzt hat sie drei Jahre eingezahlt und neulich wieder nachgefragt. Nun liegt der Zuschuss deutlich höher. Scheint also doch zu klappen, dass man für bereits vorgeschädigte Zähne einen Zuschuss bekommt, wenn diese einige Jahre lang zumindest grundversorgt waren. Darum auch meine Frage, ob man mit einigermaßen finanziellem Aufwand (meine Zugehfrau hat die Zuzahlung auf ihre bisherige Prothese auch in Raten abbezahlt) eine akzeptable Lösung findet, mit der du einige Jahre über die Runden kommst und dich dann später an eine kostspieligere Optimierung herantraust mit dem Zuschuss der Zusatzversicherung.

    Du brauchst auf jeden Fall Informationen über deinen Status quo. Ein Besuch beim Zahnarzt deines Vertrauens würde dir Klarheit verschaffen und erst mit diesem Wissen kannst du alle Optionen prüfen. Wirf doch auch mal einen Blick darauf, ob deine Krankenversicherung eine Zusatzversicherung anbietet. Dann könntest du gleich bei deiner Krankenkasse deine Fragen loswerden.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •