+ Antworten
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 78
  1. Avatar von Syriana
    Registriert seit
    13.12.2008
    Beiträge
    7.793

    AW: Wurzelbehandlung: Revision. Erfahrungen?

    @Zuza - dir auch besonders Danke 🙏, das du deine Erfahrungen hier geteilt hast.

    Es erleichtert mich ungemein zu lesen, das ich nicht monatelang mit einer Lücke im Frontzahnbereich herumlaufen muss..

    Ob Wurzelspitzenresektion oder ziehen und Implantat wird sich dann zeigen. Ich halte generell nicht soo viel davon "tote" Zähne um jeden Preis erhalten zu wollen. Da gehen die Meinungen auseinander.

    Mein Mann hat jahrelang da rumgedoktert - und jetzt vier Implantate, mit denen er hoch zufrieden ist.

    Ich kenne einen Zahnarzt, der mit Implantaten aus Keramik arbeitet, auch die Schrauben.

    Zum Glück habe ich vor mehr als 10 Jahren eine Zusatzversicherung abgeschlossen, die - angeblich - auch Implantate zu 100% übernimmt.

    Aber erst mal sehen. ... was nun passiert - muss aber was geschehen, die Schwellung geht nun nicht mehr weg und es fühlt sich insgesamt unangenehm an...

    Danke euch !
    ECSTACY
    Find ectasy within yourself.
    It is not out there.
    It is in your innermost flowering.
    The one you are looking for is you!


    "Du hast mich in Licht getaucht -
    Hast mir gezeigt, dass wenn ich glaub`
    Meine Sehnsucht Sterne schmelzen kann."
    Halleluja - M. M. Westernhagen

  2. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.502

    AW: Wurzelbehandlung: Revision. Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Simpleness2 Beitrag anzeigen
    Eine Interimsversorgung war mir bis dato nicht bekannt und wurde mir z.B auch vom Kieferchirurgen bei dem ich bereits vor zwei Jahren einen Zahn habe ziehen lassen (ebenfalls wurzelbehandelt) nicht vorgeschlagen, obwohl die Lücke sehr weit vorne im Unterkiefer war. Er meinte nur das müsste ein halbes Jahr! abheilen, bevor man mit einem Implantat beginnen könnte. Aus Kostengründen habe ich mich gegen das Implantat entschieden und bin bis jetzt mit dieser Lücke herumgelaufen. Die wird nun auch mit der Brücke geschlossen.

    Schon komisch, dass weder mein jetziger Zahnarzt noch der Kieferchirurg damals diese Prothese vorgeschlagen hat.

    Wieder was gelernt! Die Bri bildet doch immer wieder.
    was ist denn das fuer ein zahnarzt ?
    es ist nie gut eine luecke lange ohne ersatz zu lassen
    denn der kiefer arbeitet ja dauerhaft und die zaehne verschieben sich sonst
    grundwissen das jeder zahnarzt haben sollte...
    lies den link einmal...
    Zahnersatz – Prothetik | Interimsprothese | DocMedicus Zahnlexikon

  3. Avatar von Simpleness2
    Registriert seit
    27.02.2017
    Beiträge
    1.591

    AW: Wurzelbehandlung: Revision. Erfahrungen?

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    was ist denn das fuer ein zahnarzt ?
    Einer?
    Ich war in den zwei Jahren bei drei anderen Zahnärzten. Da hat keiner eine Empfehlung ausgesprochen. Und ich lebe nicht in der Provinz....

  4. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.588

    AW: Wurzelbehandlung: Revision. Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Simpleness2 Beitrag anzeigen
    Einer? Du - ich war in den zwei Jahren bei drei anderen Zahnärzten. Da hat keiner eine Empfehlung ausgesprochen.
    So war es bei mir auch...erst vollständig abheilen, dann erst Implantat. Allerdings wurde dann festgestellt, das ich kein Implantat bekommen kann, da es nicht halten würde.
    War aber jetzt kein Frontzahn...mit Lücke wäre ich da auch nicht gelaufen.

  5. Avatar von Syriana
    Registriert seit
    13.12.2008
    Beiträge
    7.793

    AW: Wurzelbehandlung: Revision. Erfahrungen?

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    es ist nie gut eine luecke lange ohne ersatz zu lassen
    denn der kiefer arbeitet ja dauerhaft und die zaehne verschieben sich sonst
    grundwissen das jeder zahnarzt haben sollte...
    Nun, bei meinem Mann handelte es sich bei den vier Zähnen um je einen Backenzahn. Also so einer pro Jahr.

    Wenn der Zahn gezogen war, bekam er auch keinen "Ersatz" in diese Lücke für die 3 Monate bis dann das Implantat eingesetzt wurde. Und er hat einen exzellenten Zahnarzt.

  6. Avatar von Syriana
    Registriert seit
    13.12.2008
    Beiträge
    7.793

    AW: Wurzelbehandlung: Revision. Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    War aber jetzt kein Frontzahn...mit Lücke wäre ich da auch nicht gelaufen.
    Eben. Macht ja schon einen Unterschied, ob die Lücke sichtbar ist oder nicht...
    ECSTACY
    Find ectasy within yourself.
    It is not out there.
    It is in your innermost flowering.
    The one you are looking for is you!


    "Du hast mich in Licht getaucht -
    Hast mir gezeigt, dass wenn ich glaub`
    Meine Sehnsucht Sterne schmelzen kann."
    Halleluja - M. M. Westernhagen

  7. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.588

    AW: Wurzelbehandlung: Revision. Erfahrungen?

    Ich mußte mir...mal wieder..vor 2 Wochen auch wieder einen wurzelbehandelten Zahn ziehen lassen, da komplett vereitert.
    Muß nun leider auch erst mal komplett ausheilen bis ein Neuer dazwischen kommt.

  8. Avatar von Syriana
    Registriert seit
    13.12.2008
    Beiträge
    7.793

    AW: Wurzelbehandlung: Revision. Erfahrungen?

    So, Montag ist es nun so weit... Wurzelspitzenresektion.

    Die Oralchirurgin - erfahrene Frau in sehr moderner Gemeinschaftspraxis - meinte, auf dem Röntgenbild sei eine Entzündung der Zahnwurzel erkennbar. Sie sehe gute Chancen, den Zahn erhalten zu können und würde dies an meiner Stelle erst einmal versuchen.

    Sie war ehrlich genug zu sagen, das es aber sein könne, das sie nach dem Öffnen feststelle, das da zB kleine Risse an der Wurzel seien (oder so..) - dann mache es keinen Sinn, da die Bakterien dann - auch nach gelungener Resektion - darüber eindringen könnten.

    Ich hab furchtbar Schiss vor dem Eingriff .. und lasse mir zusätzlich zur Betäubung eine Spritze geben, die mich ca 30 min wegbeamt. Anders hysterisiere ich sonst auch die Zahnärztin.

    Wenn ich denke, wie lässig ich mir früher die Weisheitszähne habe ziehen lassen.. (immer nur einen) - da bin ich heute wirklich das Weichei schlechthin - ist halt so.

    Ich überstehe das... und vll habe ich ja Glück und der Zahn kann noch einige Jahre erhalten werden.

    Drückt mir mal die Daumen.. Danke!
    ECSTACY
    Find ectasy within yourself.
    It is not out there.
    It is in your innermost flowering.
    The one you are looking for is you!


    "Du hast mich in Licht getaucht -
    Hast mir gezeigt, dass wenn ich glaub`
    Meine Sehnsucht Sterne schmelzen kann."
    Halleluja - M. M. Westernhagen


  9. Registriert seit
    19.01.2012
    Beiträge
    318

    AW: Wurzelbehandlung: Revision. Erfahrungen?

    Eine gut gemachte Wurzelspitzenresektion ist kein großer Akt, dafür muss man sich nicht wegbeamen. Das belastet den Organismus nur zusätzlich.

    Du bekommst eine örtliche Betäubung und spürst nichts, außer das Agieren des Arztes und ein bisschen Knochenfräse. Klingt schlimmer als es ist. Nach einer WSR ist ein Zahn aber nie mehr so stabil, wie zuvor, da die Wurzelspitze gekappt wird. Diese Zähne sitzen einfach nicht mehr sehr fest. Du kannst damit aber auch Jahrzehnte leben. Manchmal ist eine WSR aber auch der Anfang vom Ende.

    Im Frontbereich ein Implantat zu setzen erfordert einen echten Könner seines Fachs, da die Ästhetik sehr wichtig ist. Nach einer WSR ist eine Implantation schlecht, da Dir Knochen weggefräst wird und Du möglicherweise für ein späteres Implantat wiederum einen Knochenaufbau brauchst. Nach einer WSR bildet sich Knochen nach, aber das dauert eine Weile. Ein guter Oralchirurg klärt hierüber auf.

    Grundsätzlich sind Implantate sicher keine schlechte Option, wenngleich es dazu unterschiedliche Stimmen gibt, z.B. das Implantate auf Dauer irgendwann krank machen können, ohne dass eine sichtbare Korrelation zu den Implantaten besteht. Es sind halt Fremdkörper, die nicht jeder Organismus toleriert.

    Alles nicht so einfach - eigene Zähne sind halt Gold wert.

  10. Avatar von Zuza.
    Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    16.778

    AW: Wurzelbehandlung: Revision. Erfahrungen?

    Liebe Syriana,

    alles Gute für Montag. Und mach dir nicht zu viel Kopfkino, auch wenn sich das so leicht sagt, ich weiß. Ich schließe mich Vannitys Worten an, ich habe dieselbe Erfahrung gemacht, schrieb ich vor ein paar Wochen hier ja auch. Man macht sich im Vorfeld viel mehr Angst als man müsste, weil man nicht weiß, was auf einen zukommt und wenn es vorbei ist, denkt man (dachte ich): Ok, und das war es jetzt? Und dafür habe ich mich tagelang verrückt gemacht? (Und ich habe mich tagelang vorher verrückt gemacht, was anderes zu sagen, wäre gelogen.) Die Angst vorher war zig mal schlimmer als der Eingriff.

    Gerade im Frontzahnbereich ist eine WSR i.d.R. unkompliziert, der Chirurg kommt aufgrund ihrer Lage einfach besser an die Wurzelspitzen heran. Bei Backenzähnen ist es manchmal fummeliger.

    Ich habe nichts gespürt während der beiden WSR, die ich hatte. Definitiv gar nichts! Das Unangenehme war die Geräuschkulisse, weil am Knochen gearbeitet wird, aber die tut nicht weh, die ist einfach doof. Dagegen hilft ein bisschen Musik im Ohr, wenn das für deine Ärztin ok ist. Du hörst die Geräusche dann immer noch, aber du bist etwas abgelenkter durch die Musik. Auf das zusätzliche Wegbeamen für eine halbe Stunde kannst du wirklich verzichten, wenn du dich dazu überwinden kannst.

    Nach einer WSR ist ein Zahn aber nie mehr so stabil, wie zuvor, da die Wurzelspitze gekappt wird. Diese Zähne sitzen einfach nicht mehr sehr fest. Du kannst damit aber auch Jahrzehnte leben. Manchmal ist eine WSR aber auch der Anfang vom Ende.
    Du musst dir das aber nicht so vorstellen, dass der Zahn wackelig ist und du nicht mehr gescheit beißen kannst. Ich habe nach einiger Zeit, in der ich vorsichtiger abbiß, um den Zahn nicht zu belasten und alles ausheilen zu lassen, wieder normal gegessen. Deine Ärztin wird dir gut erklären, wie du dich in der Zeit nach der WRS verhalten sollst, um die Heilung zu unterstützen.
    .
    Glück ist ein Tuwort.

+ Antworten
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •