+ Antworten
Seite 232 von 233 ErsteErste ... 132182222230231232233 LetzteLetzte
Ergebnis 2.311 bis 2.320 von 2325

  1. Registriert seit
    26.09.2018
    Beiträge
    33

    AW: Selbsthilfegruppe Zahnspange für Erwachsene

    Hallo,
    So gerade war ich mal wieder beim KFO - ja er bietet Samstags Termine an. Es gab oben und unten wieder einen neuen Bogen und eine PZR. Und nun darf ich die Gummis beidseitig 24h im Dreieck vom Eckzahn oben zum Dreier und Vierer unten Spannen. Finde ich nicht so toll, da es die Starken sind und man sie doch sehr bei jeder Mundöffnung sieht- muss ich wohl durch...
    @ Peregreena Wie du siehst gab es keinen Grund zum Neid - bin mal gespannt, was nächstes mal kommt, bis jetzt gab es ja jedes Mal Änderungen an den Gummis.
    Viele Grüße


  2. Registriert seit
    18.11.2018
    Beiträge
    34

    AW: Selbsthilfegruppe Zahnspange für Erwachsene

    @thebird: Ne, bei mir wurden die 4er im Oberkiefer gezogen. Im Unterkiefer war der Engstand nicht soo groß, aber ein bisschen Platz fehlte halt trotzdem. Kann auch sein, dass sie das noch ein zweites Mal machen müssen.

    @Spange2018: Oh, dann herzlich willkommen im Dreiecksclub. Wie kommst du damit zurecht?

    Ich muss zugeben, die Gummis nerven mich nach wie vor, aber ich trage sie tapfer und hoffe, dass ich sie bald los bin. Ansonsten habe ich gerade ein pieksendes Bogenende, aber aufgrund von Dienstreisen keine Zeit, das beheben zu lassen. Werde es vermutlich erst in anderthalb Wochen wieder hinschaffen und überlege, ob ich fragen soll, ob wir den Kontrolltermin nicht auch direkt vorziehen können. Die Gummiketten sind nämlich auch wieder ganz schön gelb (auch wenn ich scheinbar die einzige bin, die das sieht) und ob mein Vorrat an Gummis reicht, ist dadurch, dass ich jeden Tag ca. 12 Stück brauche, auch fraglich. Dann muss ich wenigstens nur einmal hin :)
    Geändert von Peregreena (04.08.2019 um 00:52 Uhr)


  3. Registriert seit
    18.11.2018
    Beiträge
    34

    AW: Selbsthilfegruppe Zahnspange für Erwachsene

    Huch, Sommerloch?

    Ich war heute mal wieder beim KFO. Hab jetzt auch im Unterkiefer wieder einen Stahlbogen und eine wundervolle Verblockung. Offenbar war es doch noch möglich, weiteres Material in meinem Mund unterzubringen. Das Gute: Mein Arzt sagt, er ist total zufrieden, und hat mich in zwei Wochen zur Zwischendiagnostik einbestellt- ich bin gespannt. Mit Glück kommen dann die blöden Turbobites wieder raus- das wäre ein Traum!

    Was gibt es bei euch Neues?


  4. Registriert seit
    26.09.2018
    Beiträge
    33

    AW: Selbsthilfegruppe Zahnspange für Erwachsene

    Hallo Peregreena und alle anderen,
    ich war gerade wieder beim KFO und was soll ich sagen, man könnte glauben sie hat gedacht ich muss mal wieder etwas Gewicht verlieren. Ich habe die Spange nun fast genau ein Jahr und es zieht und drückt jetzt im OK wieder alles.
    Zuerst gab es im OK einen Draht in achtern von den hinteren Zähnen bis nach vorne und dann einen Bogen und Elastics oben drüber, das drückte direkt heftig. Anschließend war der Unterkiefer dran und es gab diesen achter Draht an den Frontzähnen und anschließend einen super dicken Bogen, der kaum in die Löcher an den Backenzähnen passte, dort musste richtig Druck aufgewendet werden.
    Die Gummis darf ich nun Nachts im Viereck links vom vierten zum fünften Zahn oben und unten spannen und rechts vom dritten und vierten oben und unten.
    Die Spikes stören meine Zunge gerade auch wieder mehr, denke es liegt daran, dass sich die Zähne im Ok langsam in die richtige Richtung bewegen und damit einfach weniger Platz für die Zunge ist.
    @ Peregreena, unsere Behandlung scheint ja recht ähnlich zu verlaufen, auch ich dachte, dass langsam nicht mehr mehr in meinen Mund kann / soll. Ich bin zumindest froh mal wieder ohne Gummis tagsüber durch die Welt zu laufen.
    Beim nächsten mal werde ich mich mal trauen zu fragen, wie lange ich den Spaß noch mitmachen muss.

    Viele Grüße


  5. Registriert seit
    26.09.2018
    Beiträge
    33

    AW: Selbsthilfegruppe Zahnspange für Erwachsene

    Hallo,
    so langsam sind die Schmerzen wieder weg und die Spange stört wieder weniger. Ich stelle allerdings fest, dass sich durch die zusätzlichen Drähte noch mehr in der Spange verfängt und die Zahnbürste nun endgültig mein permanenter Begleiter ist.
    Wie geht es euch mit euren Spangen?

    Viele Grüße


  6. Registriert seit
    18.11.2018
    Beiträge
    34

    AW: Selbsthilfegruppe Zahnspange für Erwachsene

    @Spange2018 Ja, den Eindruck hab ich auch. Ganz interessant, immer zu lesen, was es bei dir Neues gibt.

    Ich hatte heute meinen Termin zur Zwischendiagnostik. Hat fast anderthalb Stunden gedauert und war ganz schön anstrengend.
    Auf der negativen Seite: Habe jetzt einen Aufbiss auf dem 36er und somit mal wieder keinerlei Kontakt zwischen meinen Zähnen- also mal wieder kein Salat für mich. Zusätzlich noch so Haken auf der Innenseite der 6er im Oberkiefer, die meine Zunge nicht so witzig findet.
    Auf der positiven Seite: Der TPA ist raus, die Turbobites und die Bänder sind weg, keine Verblockung, keine Gummikette, keine Dreiecksgummis mehr!!! So viel Platz hatte ich ewig nicht im Mund, total der Luxus. Also eine gute Bilanz. Ich muss aber in zwei Wochen wieder hin und nehme an, dass dann wieder Gummis in irgendeiner Form auf mich zukommen.


  7. Registriert seit
    26.09.2018
    Beiträge
    33

    AW: Selbsthilfegruppe Zahnspange für Erwachsene

    Hallo,
    wie geht es euch mit euren Spangen?
    Ich habe seit ein paar Tagen unglaubliche Lust mal wieder in einen Apfel oder eine Birne zu beißen. Die sehen in der Kantine so verlockend aus. Kennt ihr auch solche Gedanken?
    @ Pergreena Ich gratuliere dir zur neuen Freiheit in deinem Mund. Hast du mal gefragt, wie lange du die Spange noch tragen darfst und hast du erfahren wozu die Gummis sind? Sollst du demnächst auch Gummis von innen nach außen hängen?
    Viele Grüße


  8. Registriert seit
    06.04.2017
    Beiträge
    28

    AW: Selbsthilfegruppe Zahnspange für Erwachsene

    Hallo zusammen!

    Ich habe mich seit Seite 226 nicht mehr gemeldet. Es war aber auch nichts spektakuläres zu berichten und ich hatte viel anderes um die Ohren.
    Seit Frühjahr hat der KFO bei den Terminen immer mehr Brackets entfernt. Das war einerseits gut, aber andererseits fühle ich mich um diese Euphorie betrogen, die man angeblich verspürt, wenn die Spangen rauskommen. Das war ja bei mir eher kleckerweise - erst keine Bögen mehr, dann die Brackets vorne, dann an der Seite und zuletzt die Bänder und letzte Brackets.
    Dann war ich einige Monate ohne alles - nur nachts der Positioner.
    Und in der letzten Woche habe ich meine Kleberetainer bekommen: oben hinter alle vier Frontzähne und unten von Eckzahn zu Eckzahn. Das ist wieder sehr ungewohnt und manchmal, wenn ich müde bin oder viel reden muss, habe ich das Gefühl ich lisple etwas. Naja, wird sich wohl noch geben.
    Was ich vorher gar nicht auf dem Schirm hatte, ist, dass durch den Retainer die Zahnpflege wieder recht kompliziert wird. Gerade hatte ich mich daran gewöhnt, dass ich ganz normal mit Zahnseide und Zahnbürste ruckzuck fertig bin, muss ich jetzt wieder die Superfloss durch die Zahnzwischenräume fädeln. Das dauert wieder. :-( (Zwischen meine namensgebenden oberen 1er komme ich damit auch irgendwie gar nicht.
    Und zu allem Überfluss soll ich den Positioner auch noch weiter nachts tragen. Irgendwie ist durch die Retainer gar nichts gewonnen, ausser dass Zähneputzen wieder dauert und der Positioner nicht mehr so schön passt.
    Ihr merkt, ich bin irgendwie desillusioniert. Mit dem Ergebnis bin ich insgesamt sehr zufrieden. Ich müsste meinen Namen hier von V-Zahn zu II-Zahn ändern. Allerdings bin ich auch langsam echt durch mit der Geschichte. Im Dezember hieß es, es sei alles gut und wir machen den Positioner für ein paar Monate - und nun habe ich das Teil schon bald ein 3/4 Jahr und soll ihn noch ein halbes Jahr tragen. Irgendwann muss man doch einmal fertig sein…
    Und das allabendliche Gefummel mit der Zahnseide geht mir auch schon wieder auf den Zeiger. Die Assistentin meinte noch, dass der Kleberetainer ja viel besser wäre, als irgendwelche Schienen oder Platten, die man ja jeden Abend reintun müsste. Da wäre so ein geklebter Draht doch viel angenehmer… Hä? Ob ich nun irgendwelche herausnehmbaren Retainer einsetzte oder den Positioner — kein Unterschied. Aber schneller Zähne geputzt hätte ich allemal.
    Meine Zunge kann sich mit den Klebepunkten und den Drähten auch nicht recht anfreunden. Ständig tastet sie dran rum. Ich hoffe, dass man mir dass im täglichen Leben nicht ansieht…
    Bin auch mal gespannt, wie das mit dem unteren Retainer und der Zahnsteinbildung und -entfernung läuft. Bin da etwas anfällig...

    Trotz meiner etwas getrübten Stimmung gerade, wünsche ich Euch natürlich weiterhin gute Fortschritte und dass Ihr auch bald die Foltergeräte entnommen bekommt. Wenn man hier so liest, kann ich mir gar nicht mehr vorstellen, wie das damals war, nach einem Bogenwechsel oder wenn es wieder neue Gummis gab. ;-) Weitere fiese Teile hatte ich ja nicht.

    @Peregreena: Ich weiß nicht, ob es noch relevant ist, aber ich hatte zu Zeiten der potenziell piksenden Bögen immer einen kleinen Seitenschneider im Gepäck - auch und gerade auf Dienstreisen. Hat mich 2x gerettet (habe auch gelesen, dass Leute das mit Nagelclipsern gemacht haben, aber mir lag der Seitenschneider näher)
    Aber Achtung: das abgeknipste Ende springt wild durch die Gegend - vorher die Stelle mit Zellstoff „auskleiden", um den Schnipsel einzufangen! Nachmachen auf eigene Gefahr!

    @Spange2018: Diese Gedanken, in etwas reinbeißen zu können, hatte ich damals auch. Ich hatte davon geträumt, mir einen dicken Schokoriegel mit ordentlich klebrigem Karamell und Nüssen usw. zu kaufen, sobald es wieder gehen würde. Nun ja, es ginge schon seit Juni oder so - aber gemacht habe ich es noch nicht. Man will wohl immer nur das, was gerade nicht geht. (BTW: Obst habe ich mir schon immer aufgeschnitten - also keine großen Umstellungen hier)

    Gruß
    V-Zahn
    • Jul 17: Extraktion letzter Weisheitszahn
    • Nov 17: 22 Metallbrackets, 2 Bänder und erste Bögen eingesetzt
    • Jun 18: letzte Bögen eingesetzt
    • Aug 18: untere Frontzähne gestrippt
    • Dez 18: Bögen raus und Positioner angepasst
    • Feb-Jun 19: nach und nach alle Brackets raus
    • Sep 19: Kleberetainer OK+UK und weiterhin Positioner


  9. Registriert seit
    18.11.2018
    Beiträge
    34

    AW: Selbsthilfegruppe Zahnspange für Erwachsene

    @Spange2018
    Zu den Gummis siehe unten... War nur ein kurzer Moment der Freiheit :( Wegen der Tragezeit, mein Arzt will sich da nicht so genau festlegen. Laut Plan habe ich Halbzeit, also 9 Monate geschafft und 9 muss ich noch. Bislang lief alles sehr gut, also gehe ich nicht davon aus, dass es noch deutlich länger dauert. Sollte es schneller gehen, feiere ich eine große Party : D

    @V-Zahn: Aktuell piekst nichts. Meistens hat mein Freund geholfen, wenn etwas gestört hat, nur der Draht neulich war von dem extrem dicken Stahlbogen in der hintersten Ecke im Mund, da hat er sich dann nicht rangetraut ;) hm, das klingt ja ziemlich nervig bei dir. Ich drücke die Daumen, dass du es bald geschafft hast, um diesen Positioner beneide ich dich gar nicht.

    Ich war heute mal wieder beim KFO, weil ich letzte Woche beim Zähneputzen den Aufbiss verloren habe. Leider sind die herrlichen 7 Tage Gummi-Freiheit schon wieder vorbei. Auf der linken Seite soll ich jetzt doch die zwei Dreiecke nochmal tragen, rechts habe ich jetzt auch Knöpfchen auf der Innenseite im Unterkiefer und spanne ein Gummi von 17 außen nach 47 innen und eine vom 16 außen nach 46 innen. Meine Begeisterung hält sich in Grenzen... In drei Wochen darf ich dann wieder hin.


  10. Registriert seit
    26.09.2018
    Beiträge
    33

    AW: Selbsthilfegruppe Zahnspange für Erwachsene

    Hallo,
    Komme gerade vom KFO und glaube die nächsten Wochen werden wieder kein Spaß. Zuerst gab es an den Zweiern im OK Antennen wie sie es nannten- man kann auch sagen Haken für Gummis. Dann gab es wieder diese Achterdrähte wie beim letzten Mal. Anschließend unten einen dicken eckigen Stahlbogen und oben einen etwas dünneren. Dann kam die Info., dass ich die Gummis weiter wie beim letzten mal hängen soll und zusätzlich in der Front ein Trapez von den Zweiern im Ok zu den Dreiern im UK. Das hatte mir zu meinem Glück noch gefehlt.
    Auf meine Bemerkung ich hätte den Eindruck, dass der Overjet wieder größer wird kam dann die Antwort, dass ich deshalb das Gummi tragen darf.
    In drei Wochen darf ich schon wieder hin.
    Grüße

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •