+ Antworten
Seite 229 von 233 ErsteErste ... 129179219227228229230231 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.281 bis 2.290 von 2325

  1. Registriert seit
    18.11.2018
    Beiträge
    34

    AW: Selbsthilfegruppe Zahnspange für Erwachsene

    @thebird: Mit ging es am Anfang auch so, dass ich dachte, gar nichts essen zu können, weil die Zähne nicht mehr richtig zusammen kommen. Inzwischen hab ich mir aber eine Kautechnik angewöhnt, wo das nichts ausmacht. Das einzige, was nervig zu essen ist, ist Salat, wenn man die einzelnen Blätter nicht so gut kauen kann. Das wird also bestimmt noch :) Das Zähneziehen war bei mir echt ein Spaziergang. Wir mussten zwar auf der einen Seite viermal, auf der anderen siebenmal nachspritzen, bis die Betäubung gewirkt hat, dafür habe ich aber nichts gemerkt. Die Geräusche waren etwas unangenehm, aber das war es dann auch. Schmerzen hatte ich wirklich überhaupt nicht, auch nicht in den Tagen danach. Inzwischen sind die Lücken auch schon gut kleiner geworden.

    Bei mir gibt es wenig Neues. Ich war am Montag zur professionellen Zahnreinigung. Das werde ich weiterhin regelmäßig machen lassen, da ich selbst massive Probleme habe, die Zwischenräume zu reinigen. Mein nächster KFO-Termin ist am 13. Mai. Ich freu mich irgendwie immer auf die Termine, weil die Praxis so nett ist und ich das Gefühl mag, dass es mit der Behandlung voran geht. Liebe Grüße an alle!


  2. Registriert seit
    15.03.2019
    Beiträge
    8

    AW: Selbsthilfegruppe Zahnspange für Erwachsene

    @Peregreena: bei mir läufts mittlerweile auch schon ganz gut mit dem Essen, sieht zwar echt etwas komisch aus aber hab da jetzt auch eine ganz gute Technik
    Uh danke da hast du mir jetzt Mut gemacht, bis auf das sieben mal nachspritzen..wow das ist ja heftig, wie lang war da denn der Mund dann taub?
    Bei mir ist jetzt mal übermorgen Zahn nr. 1 drann, meine Zahnärztin meint sie macht pro Sitzung nur einen zahn
    Supi das deine Lücken schon kleiner werden :) wie lange hast du deine Spangen denn jetzt schon?
    Oh mann ja uns das mit den Zahnzwischenräumen kenn ich auch unten wo ich die Keramikbrackets außen habe gehts ja noch ganz gut, aber wie das im Oberkiefer mit der Innenliegenden Spange und Zahnseide laufen soll? Naja ich verwend vorm Zähne putzen immer noch meine Munddusche, hoffe das reicht mit der aus.


  3. Registriert seit
    18.11.2018
    Beiträge
    34

    AW: Selbsthilfegruppe Zahnspange für Erwachsene

    @thebird: Das Gute war, dass die erste Betäubung immerhin schon mal so gut gewirkt hat, dass ich die anderen Spritzen nicht mehr bemerkt habe :D die Betäubung zog sich schlussendlich bis zu meinen unteren Augenlidern hoch und hat sieben Stunden angehalten. Das einzig Schlimme daran war, dass ich solange nichts essen durfte. Also sorg vor dem Termin besser dafür, dass du richtig satt bist. Drücke dir die Daumen, dass es bei dir auch so entspannt läuft :) Meine Spange habe ich jetzt seit fünf Monaten. Die Zeit verging doch ganz schön schnell.

    @alle: Knirscht zufällig einer von euch auch mit den Zähnen? Ich hatte das früher nur sehr selten und auch keine Spuren davon an den Zähnen, aber seit ein paar Monaten habe ich ziemlich Stress auf Arbeit und knirsche jetzt so doll, dass die Frau bei der Zahnreinigung das schon sehen konnte. Ich weiß nicht so richtig, was man da machen könnte (außer den Job zu kündigen) und werde nächste Woche mal meinen KFO fragen. Eventuell hat ja einer von euch auch eine Idee.


  4. Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    17

    AW: Selbsthilfegruppe Zahnspange für Erwachsene

    Hallo alle zusammen und Willkommen an die Neuen hier :)

    Es ist nun so weit: Nächste Woche bekomme ich die Zahnspange raus! Ich freue mich zwar, aber mir geht es etwas wie Spange OWL, man vergisst, dass man überhaupt die Zahnspange trägt und so wild ist das alles nicht mehr. Hätte ich nie gedacht am Anfang, wo man die Tage gefühlt im Kalender abgestrichen hat.

    Für mich gibt es anschließend noch eine lose Klammer für nachts, um den Biss zu stabilisieren. Meine Retainer habe ich bereits oben und unten drinnen.

    Tja, so schnell sind 1.5 Jahre rum und das Ding kommt raus. Aber ich hatte irgendwie erwartet, dass das alles viel aufregender wird. Aber vielleicht kommt das dann kurz vor der Entnahmen ;)
    Ich werde berichten! Auch davon, wie es sich ohne anfühlt. An den neuen Anblick muss ich mich sicherlich erst gewöhnen und an das breite Lachen auch. Schließlich habe ich mir das jahrzehntelang abgewöhnt :D

    Euch allen eine schöne Woche und weiterhin gutes Zähne-Verschieben :)


  5. Registriert seit
    07.05.2019
    Beiträge
    2

    AW: Selbsthilfegruppe Zahnspange für Erwachsene

    Hallo zusammen,

    jetzt habe ich mir ewig diese Unterhaltung durchgelesen und mich entschlossen, mich in diesem Forum anzumelden, um hier auch reinschreiben zu können. :) Schön, dass es hier einen Austausch zu Zahnspangenbehandlungen bei Erwachsenen gibt!! :) Und sehr ermutigend, wie zufrieden die meisten hier letztendlich mit ihren Behandlungen waren.

    Ich bekomme in 9 Tagen eine feste Zahnspange, die ich 1.5-2 Jahre tragen muss (der KFO nannte die Behandlung "knackig", weil man wohl jeden einzelnen Zahn verschieben muss). Ich bin 32, also ist es auch alles andere als 'normal' für mein Umfeld. Ich bekomme sie wegen ziemlicher Gesundheitsprobleme, die ich seit Jahren habe; der KFO ist Spezialist dafür und die Behandlung wurde zahnärztlich jetzt schon länger vorbereitet. Insofern freu ich mich natürlich, wenn es endlich losgeht.... ich überlege aber hin und her, welche Brackets ich nehmen soll! Darum ging es im Gespräch mit dem KFO irgendwie nicht; wir haben alle Schritte der Behandlung besprochen, nur die Brackets nicht (das fiel mir erst hinterher auf und da er sehr weit weg wohnt, kann ich nicht deshalb noch einmal hinfahren.) Deshalb wollte ich diejenigen von euch, die gerade in Behandlung sind oder waren, fragen, welche Bracket-Variante ihr habt/hattet und wie zufrieden ihr damit seid. Spontan hatte ich mich eigentlich für die Metallbrackets entschieden, weil ich mir dachte, wenn eh schon Zahnspange, dann normal sichtbar - ich hatte nämlich eine Kommilitonin mit diesen Keramik-Brackets und hatte mich tagelang bei ihr gefragt, "was sie da hat" auf den Zähnen, bis ich sie bei längerem Lachen mal genauer anschauen konnte und die Zahnspange klar identifizieren konnte. ;-) Ich fand, das sah total komisch aus und irgendwie störend. Andererseits habe ich eine sehr aufmerksame Wahrnehmung und bemerke viele Dinge an Leuten (leicht veränderte Frisur etc), die den meisten gar nicht auffallen. Vielleicht würden andere diese Keramikspangen wirklich als fast-unsichtbar bei mir empfinden, sodass ich mich damit im Endeffekt wohler fühlen würde? Sind sie bei euch denn gelblich geworden? Sahen die Zähne dadurch irgendwie gelber aus, allgemein? Meine Zähne sind eh schon nicht so toll, farblich, und ich möchte nicht, dass sie noch gelber aussehen, bzw. kann es sein, dass die Keramikbrackets dann heller sind als die Zähne und diese dadurch dann im Kontrast gelber wirken? Was war bei euch preislich ungefähr der Unterschied zwischen beiden Varianten?

    Ich bekomme nach 2-3 Monaten zusätzlich noch "multi loop"-Drähte eingesetzt für die restliche Behandlungszeit, sodass es eh noch 'mehr Metall' im Mund geben wird. Insofern weiß ich nicht, inwiefern die weniger auffälligen Brackets da überhaupt etwas bringen / den höheren Betrag Wert sind. Außerdem werde ich einige Monate Gummis zwischen OK und UK tragen müssen, um den offenen Biss vorne zu schließen - auch die wird man also ohnehin sehen können. Macht ein Kaschieren mit durchsichtigen Brackets in dem Fall Sinn, oder werden dann Dinge wie die Gummis eher als noch auffälliger wahrgenommen?

    Ich würde mich sehr freuen über Erfahrungen - es selbst ausprobieren und vergleichen kann man ja leider nicht. Mich verunsichert es total, dass alle - inklusive mein Arzt, dem ich per Mail von den Metalbrackets schrieb - leicht irritiert bzw. zumindest latent-überrascht darauf reagieren, dass ich mich (eigentlich) für die Metalbrackets entschieden habe. Anscheinend gehen heute alle davon aus, dass Erwachsene ganz selbstverständlich Zahnspangen haben, "die man nicht sieht". Das erhöht meine Hemmschwelle, die Metall-Brackets zu nehmen, gerade enorm, auch wenn sie mir eigentlich die vernünftigste Option erschienen - auch, da sie günstiger und anscheinend deutlich robuster sind. Aber ich finde es auch sehr peinlich, eine Zahnspange zu haben, und da ich sehr jung ausseh (ich werd meist auf 23, 24 geschätzt) finde ich die Vorstellung auch nicht so prickelnd, bald dann ggf. ernsthaft als Schülerin von anderen eingeschätzt zu werden. Aber diese durchsichtigen Brackets haben für mich halt irgenwie etwas 'ekliges', im Sinne von, "da ist etwas, das man nicht richtig sieht, aber das DA ist und stört", wisst ihr, was ich meine? Und da dachte ich mir, eine Metallzahnspange bei jungem Aussehen ist vielleicht noch eher süß, im Vergleich zu den Keramikbrackets, die vielleicht eher komisch aussehen, bei näherem Hinsehen? (das ist nicht böse gemeint gegenüber denjenigen, die sich für Keramik entschieden haben; ich habe nur irgendwie so eine Abneigung dagegen und frage mich aber, ob ich das nicht ignorieren sollte, wenn andere - die die Spange ja schließlich vor allem sehen - das gar nicht so wahrnehmen wie ich. Ich wär ja froh, wenn anderen die Spange kaum oder gar nicht auffällt und sie mich so behandeln wie vorher auch!)

    Ich bin derzeit nicht in einer Beziehung und die Vorstellung, jemanden neu kennen zu lernen mit Zahnspange macht mich zurzeit ohnehin etwas fertig..... nicht zuletzt deshalb fällt mir diese Bracket-Entscheidung wohl so schwer. Es wär super nett, wenn ihr ein paar Erfahrungen/Ansichten dazu teilen könntet! Ich habe hier gelesen, dass viele nur oben die vordersten 4 Zähne Keramik/durchsichtig haben; sieht das dann beim Lachen nicht komisch aus, wenn man seitlich Metall sieht, aber in der Mitte nicht? Oder fällt das gar nicht auf dass da unterschiedliche Brackets 'verbaut' sind?

    Ich bin gespannt auf eure Berichte. :) Und habe vor, hier regelmäßig vorbeizuschauen und mich mit euch anderen Leidensgenossinnen auszutauschen!! :) Und beneide diejenigen, die es schon hinter sich haben....!


  6. Registriert seit
    26.09.2018
    Beiträge
    33

    AW: Selbsthilfegruppe Zahnspange für Erwachsene

    Hallo Ihr,
    hier war ja richtig was los in den letzten Tagen.
    @Dominique Ich trage auch ganz normale Metallbrackets und bin noch ein paar Jahre älter als du. Das mit dem Auffallen ist wohl sehr unterschiedlich von Beobachter zu Beobachter. Ich bin heute auf dem Weg zum KFO zusammen mit einem Kollegen in der Metro gefahren und meinte, dass ich diesen Weg alle vier Wochen zum KFO nehme, seine Antwort: Wieso alle vier Wochen zum KFO - mußt du das? Ich dachte mir nur, ich trage doch schon neun Monate Metall auf den Zähnen.

    Beim KFO gab es heute mal wieder zusätzliche und dickere Aufbisse, da ich mir die anderen relativ runter geschliffen hatte. Jetzt habe ich wieder jeweils nur auf den hintersten beiden Backenzähnen Kontakt. An den anderen Stellen ist der Abstand vermutlich 2-3mm. Kauen wird also wieder sehr schwierig. Die Gummis muss ich weiterhin von UK innen zum OK außen tragen. Bin gespannt, wie es in einem Monat weitergeht, dann ist der nächste Termin.

    Viele Grüße


  7. Registriert seit
    07.05.2019
    Beiträge
    2

    AW: Selbsthilfegruppe Zahnspange für Erwachsene

    @Spange: danke für deine Antwort! Ist ja witzig - das ist ihm gar nicht aufgefallen? Eigentlich sieht man die Metall-Brackets ja schon recht deutlich.... aber es gibt ja auch Leute, die bemerken es nicht, wenn man sich 20 cm Haare hat abschneiden lassen. Aus welchem Grund hast du dich denn trotz deines erwachsenen Alters für Metall- statt Keramikbrackets entschieden? Und würdest du es heute wieder so machen, wenn du die Zahnspange noch mal neu eingesetzt bekommen würdest? Sind es bei dir denn diese kleinen "speed-brackets", oder eine normale Größe? (Bei mir kommt laut KFO sowohl für Metall als auch Keramik größentechnisch nur "die kleinstmöglichste Variante für einen 16mm x 22 Draht" in Frage - ich schätze mal nicht, dass es sich dabei um diese Speed Brackets handelt)

    Und wie kommst du mit den inneren Brackets und den Gummis zwischen oben und unten klar? Das blüht mir nämlich auch in ungefähr 3 Monaten als nächsten Behandlungsschritt... Behindert dich das beim Sprechen, oder geht das? Ich stelle mir die Kiefer damit ja sehr 'zusammengeschnürrt' vor.....


  8. Registriert seit
    15.03.2019
    Beiträge
    8

    AW: Selbsthilfegruppe Zahnspange für Erwachsene

    @Peregreena: danke für die lieben Worte, Zahn nr.1 ist schon mal gezogen worden und lief alles ziemlich gut jetzt hoff ich mal das das mit nr. 2 und 3 genauso easy wird.
    uh 5 Monate schon, da vergisst man die Spange schon fast oder?

    @Dominique87: Ich hab mich unten für die Keramikbrackets entschieden ( hab oben eine innenliegende Zahnspange) und bin damit sehr zufrieden. Die hinteren Zähne haben auch Metallbrackets aber die sieht man nicht wenn ich lache. Hab auch keine strahlend weiße Zähne und ich find sogar das die Keramikbrackets die Zähne eher heller wirken lassen. Ich wollte halt eine eher unauffälligere Variante da ich meine Spange 2 1/2 - 3 Jahre tragen muss. Aber schau dir mal ein paar Zahnspangentagebücher auf youtube an, vielleicht hilft dir das weiter

    und noch eine Frage an alle: wann hattet ihr denn euren 1. Bogenwechsel? und habt ihr den 2. Bogen mehr gespürt als euren 1.?


  9. Registriert seit
    18.11.2018
    Beiträge
    34

    AW: Selbsthilfegruppe Zahnspange für Erwachsene

    @Dominique87 Herzlich willkommen im Club :) ich habe ebenfalls Keramikbrackets im Sichtbereich, weil ich die einfach ästhetischer fand.

    @thebird: Freut mich, dass es so problemlos lief. Meinen ersten Bogenwechsel hatte ich nach einer Woche. Das war nicht so geplant, aber weil ich wegen eines kaputten Brackets hinmusste, haben sie den ersten, extrem dünnen Bogen, gleich ausgetauscht. Seitdem wird eigentlich ca. alle 4-5 Wochen gewechselt.

    @alle: Jetzt ist es soweit und ich brauche etwas moralische Unterstützung. Mein Arzt meinte, er wird mich "heute ein bisschen ärgern" und das war echt untertrieben. Um den Tiefbiss zu heben, habe ich jetzt Turbobites auf die Innenseite der Schneidezähne bekommen. Die sind riesengroß und ich kann absolut nicht damit sprechen. Die Frau am Empfang hat nicht mal meinen Namen verstanden :( mein Arzt sagt, ich brauche wohl 3-5 Tage Zeit, mich daran zu gewöhnen, aber ehrlich gesagt wäre selbst das zu viel. Ich muss in meinem Job unbedingt sprechen können und bin gerade echt verzweifelt :( dazu darf ich jetzt auf beiden Seiten Gummis im Dreieck spannen, die auch nicht gerade zum Wohlbefinden beitragen. Nur fürs Protokoll: Somit habe ich Brackets und Stahlbögen in beiden Kiefern, einen TPA, die Gummiketten im Oberkiefer, die Turbobites und die Gummis. Reicht auch so langsam... Ich hoffe, dass irgendein Wunder passiert, sonst habe ich die Wahl zwischen Urlaub nehmen, was gerade echt nicht passt, und die Dinger wieder rausnehmen lassen. Der einzige Lichtblick: Die Lücken schließen sich scheinbar schneller als erwartet.


  10. Registriert seit
    14.05.2019
    Beiträge
    1

    AW: Selbsthilfegruppe Zahnspange für Erwachsene

    Hallo. Ich lese dieses Forum seit ich mich letztes Jahr dazu entschlossen habe, mir schöne Zähne zu gönnen. Erstmal zu mir. Ich bin 40 und hatte einen Überbiss von 13mm.Dazu noch einen zu kleinen Oberkiefer und mein Uk liegt zuweit hinten. Natürlich auch Engstand der Zähne. Ich habe hier viele interessante Informationen erhalten, die mir wirklich weitergeholfen haben. Deshalb möchte ich jetzt auch meine Geschichte schreiben. Für den nächsten Interessierten.Nachdem ich mich jahrelang für meine Zähne geschämt habe, entschloß ich mich Anfang letztes Jahres mich Kieferorthopädisch beraten zu lassen. Ich holte mir 2 Meinungen ein und leider waren beide einstimmig. Der OK muß vergrößert werden. Die Kostenübernahme der Kasse war kein Problem und ende Oktober wurde bei mir stationär eine GNE mit implantiertem Distraktor durchgeführt. 2 Wochen wurde gedreht und Ende November hatte ich eine Lücke von 1 cm. Habe dann erstmal oben die feste Spange bekommen, damit ich wieder arbeiten gehen konnte. Ende Januar kam dann die Spange unten. Jetzt ist die Lücke oben schon wieder zu und im September wird der Uk vorverlagert. Dann kommt auch der Distraktor endlich wieder raus.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •