+ Antworten
Seite 224 von 233 ErsteErste ... 124174214222223224225226 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.231 bis 2.240 von 2325

  1. Registriert seit
    18.11.2018
    Beiträge
    34

    AW: Selbsthilfegruppe Zahnspange für Erwachsene

    @arti_10 Halt uns mal auf dem Laufenden! Wenn es nur der Endstand ist, könnte ich mir vorstellen, dass man das auch günstiger behoben kriegt :) Wegen deiner Frage, genau weiß ich das nicht. Meine Zahnärztin hat allerdings die Röntgenbilder meines KFOs benutzt und fertigt auch genau solche bei auch an.

    @MiMiMi Also der TPA ist schon mit das Unangenehmste an der Spange bisher. Vor zwei Tagen hatte ich auch einen ziemlich fiesen, tiefen Abdruck davon auf der Zunge. Ist aber inzwischen wieder weg und laut meinem Arzt auch normal. Jetzt gerade bemerke ich ihn kaum, da der Druck in der Oberkieferfront ganz gut ablenkt :)

    @V-Zahn: Hätte ich gewusst, dass das so entspannt wird, wäre ich die Behandlung schon früher angegangen. Klar, es drückt gerade etwas und essen ist auch so eine Sache. Aber gerade meine größte Sorge bezüglich des Umfeldes war echt unbegründet. Auf Arbeit sagt kaum jemand was, viele bemerken es gar nicht und meine Freunde meinten bislang nur, dass sie die Spange echt unauffällig finden.
    Bei dir klingt es aber gerade nicht so gut :( ich drücke dir die Daumen, dass du die zeigt gut rumkriegst und dich gut an den Positioner gewöhnst. Solche Tiefpunktr gehören wohl auch dazu, aber das schaffst du jetzt auch noch :) das Ergebnis wird es wert sein!


  2. Registriert seit
    21.12.2018
    Beiträge
    4

    AW: Selbsthilfegruppe Zahnspange für Erwachsene

    Hallo zusammen,

    ich bin 20 Jahre alt und habe am 13. Dezember eine feste Zahnspange im OK und UK bekommen. Außerdem trage ich auch eine Spange am Gaumen, die mir das Oberkiefer dehnen soll. Meine Zähne sind im OK etwas schief, weil sie nicht genug Patz haben. Außerdem ist einer der 3er noch ein Milchzahn, der im Jänner gerissen wird, damit der eigentliche Zahn runterkommen kann. Zusätzlich habe ich noch einen Kreuzbiss und meine Kieferorthopädin meinte sowieso, dass ich viel früher hätte kommen sollen. Naja, das hab ich wohl immer vor mir hergeschoben, weil ich laut meiner Zahnärztin nie etwas hatte, was man dringend hätte richten müssen. War wegen dieser Behandlung sehr unsicher und bin wirklich froh, dass ich diese Gruppe gefunden hab.

    Ich habe mich für Keramik-Brackets entschieden und bin wirklich zufrieden damit. Man sieht sie nicht ganz so doll und das Einzige, was ich jetzt noch störend finde, ist die Gaumenspange. Essen und Sprechen fällt mir wegen ihr etwas schwerer und am Anfang hat sich meine Zunge an ihr richtig aufgekratzt. Mittlerweile hat sich das Zungenproblem gelegt und ich hoffe, dass es mit dem Essen und Sprechen auch besser wird.

    Für die ganze Behandlung sind 2 Jahre vorgesehen und sie Spange kostet zirka 7000 Euro. Aufgrund der hohen Dringlichkeitsstufe bekomme ich etwas von der Kasse zurück. Den ersten Kontrolltermin habe ich erst im März. Nachdem ich eure Beiträge gelesen habe, kamen mir 3 Monate für den ersten Kontrolltermin etwas lange vor, aber das wird sich wohl von Behandlung zu Behandlung unterscheiden.

    Freue mich sehr, dass ich nun keine stille Mitleserin mehr bin und wünsche euch allen einen schönen Tag :)


  3. Registriert seit
    26.09.2018
    Beiträge
    33

    AW: Selbsthilfegruppe Zahnspange für Erwachsene

    Liebe Community,
    ich wünsche euch allen ein frohes Fest, egal ob mit etwas mehr silber Grinsen dies Jahr oder den unscheinbaren Varianten.
    Feiert schön und lasst euch den Festtagsbraten nicht durch die Spange verderben.
    Ich kann für mich feststellen, dass ich noch nie so wenige Plätzchen wie dieses Jahr gegessen habe - die Spange hat also auch hier große Vorteile.
    Viele Grüße!


  4. Registriert seit
    18.11.2018
    Beiträge
    34

    AW: Selbsthilfegruppe Zahnspange für Erwachsene

    Liebe Leidensgenossen,
    auch von mir frohe Weihnachten! Ich musste feststellen, dass der Raclettekäse und die Spange leider beste Freunde geworden sind und sich nur ungern wieder getrennt haben. Außerdem habe ich bemerkt, wie viele Sachen bei mir zu Weihnachten dazu gehören, die ich dieses Jahr wohl eher nicht essen werde: Gebrannte Mandeln, Toffifee, Plätzchen mit Haselnüssen... So langsam lässt allerdings der Druck durch die neuen Bögen nach und ich bin zuversichtlich, dass ich bald zumindest die selbstgemachten Schokocrossies wieder essen kann. Dafür sieht man jetzt schon, dass der eine Schneidezahn, der immer total weit vorstand, sich langsam einreiht. Das nenne ich mal ein tolles Weihnachtsgeschenk :) lasst es euch gut gehen und ärgert euch nicht über eventuelle Einschränkungen!

    @nootnoot Wie cool, dann haben wir ja genau gleichzeitig unsere Reise gestartet :) konntest du dich schon etwas besser an die Spange gewöhnen? Mir macht auch der Teil an der Innenseite am meisten zu schaffen. Mein erster regulärer Kontrolltermin ist am 08. Januar und ich werde vermutlich auch weiterhin alle 4 Wochen hinmüssen, also klingt für mich drei Monate tatsächlich auch etwas lange. Aber da ist bestimmt jede Behandlung unterschiedlich.


  5. Registriert seit
    25.12.2018
    Beiträge
    2

    Stirnrunzeln AW: Selbsthilfegruppe Zahnspange für Erwachsene

    Hallo,
    erstmal wünsche ich euch allen Frohe Weihnachten und schöne Feiertage.

    Ich konnte bis jetzt nur paar Seiten dieses Themas lesen und werde nun mein Problem ansprechen:

    Ich habe die feste Spange im Feb. 2017 bekommen, der Grund war fehlstellungen der Kiefern aufgrund fehlende bleibende Zähne, so sind die Zähne des oberen Kiefers zugewandert. Nun hat der Kieferorthopäde behauptet dass die Behandlung für ihn abgeschlossen ist und hat er die obere Spange entfernt. Die untere hat er gelassen, weil die vorderen Schneidezähne noch nicht gerade sind, dies habe ich angefordert. Wenn es nach ihm ginge, wäre die auch entfernt.
    Zuhause wurde mir klar, dass oberen Schneidezähne komplett nach Außen stehen und nach dem Vergleich mit dem Ausgangslage, also Beginn steht die Hälfte des Oberekiefer über des unteren. auch die Mittellinie ist genauso wie in der Ausgangslage und dies sollte eigentlich korrigiert werden um die Probleme der Schiefstellung der Kiefern und somit der HWS zu beheben.

    Am nächsten Tag war der Termin für die Herausnehmbare Spange, da habe ich dem Arzt angesprochen und teilte ihm mit, dass ich mit dem Ergebnis nicht zufrieden bin, die vorderen Zähne stehen zu weit nach Außen("tanzen aus der Reihe" beschreibt es genau!)
    Seine Begründung war: er wollte die 70° erreichen und er ist stolz drauf, dass er das geschafft hat....diese 70° ist nämlich der Norm und sehr schwer zu erreichen. Ich habe ihm gesagt, das mag ja sein, aber das muss zu den Rest und zu mir passen und jetzt ist es nur hässlich!
    Er verschwand kurz und kam wieder, meinte gut, er kann es aber nicht rückgängig machen, weil die Zähne nicht mitmachen können!... Aha....ich sagte, wieso denn?, so wie hin, dann wieder zurück....so hat er an der Spange rumgebastelt und meinte, man versucht mit der was zu erreichen und schauen. Da habe ich gesagt , der Retainer muss dann raus, sonst bewegt sich nicht, da hat er den Retainer von der Eckzähne getrennt und ich sollte schon nach eine Woche was merken, hat er sich entschuldigt, weil er mich entäuscht hat und hat mir einen Termin in drei Monaten geplant, so hat er Zeit zum überlegen, wie wir fein korrigieren können. Eventuell mit den Invisalign Spangen und wenn das nicht hinhaut, dann muss die Feste Spange wieder drauf.

    Nun die Woche ist vorbei und es sieht immer noch schlimm aus. zum Glück hat er für die Genehmigung der Beihilfe ein Modell angefertigt, das nach der Genehmigung bei mir geblieben ist. da habe ich nachgeschaut und verglichen, hier zieht man, dass er die zwei Jahre lang nur mit dieser 70° beschäftigt war und alles andere vernachlässigt bzw. aus den Augen verloren.

    Nun habe ich das ganze Net gesucht und Nichts über die angebliche 70° , ich habe auch viele Fotos und es gab kein einziges mit dem Ergebnis gefunden.

    Früher habe ich gern gelacht, mit meinen "schiefen" Zähne und auch mit Spange und jetzt kann ich nicht mehr lachen

    Ich weiß auch nicht was ich machen soll, bald schickt er eine Rechnung(Spange raus und Retainer ein) also Behandlung sei abgeschlossen, das ist aber nicht der Fall. Was soll ich jetzt tun?

    Achso, ich werde im Januar 48
    Geändert von KO_1618 (26.12.2018 um 04:07 Uhr)


  6. Registriert seit
    18.11.2018
    Beiträge
    34

    AW: Selbsthilfegruppe Zahnspange für Erwachsene

    @KO_1618 Ohje, das klingt aber gar nicht gut. Ich kenne mich jetzt nicht damit aus, welche Vorgaben es bei von der Krankenkasse finanzierten Behandlungen gibt, würde aber in jedem Fall eine Zweitmeinung einholen. Wenn ein unabhängiger Arzt auch der Meinung ist, dass dein KFO Mist gebaut hat, dann besteht ja ggf. die Möglichkeit, dass du die Behandlung woanders fortsetzen kannst. Auf jeden Fall kann es ja nicht angehen, dass du jetzt unzufriedener bist als vor der Behandlung.

    Ich wünsche allen schon mal einen guten Start in das neue Jahr!


  7. Registriert seit
    25.12.2018
    Beiträge
    2

    AW: Selbsthilfegruppe Zahnspange für Erwachsene

    Zitat Zitat von Peregreena Beitrag anzeigen
    @KO_1618 Ohje, das klingt aber gar nicht gut. Ich kenne mich jetzt nicht damit aus, welche Vorgaben es bei von der Krankenkasse finanzierten Behandlungen gibt, würde aber in jedem Fall eine Zweitmeinung einholen. Wenn ein unabhängiger Arzt auch der Meinung ist, dass dein KFO Mist gebaut hat, dann besteht ja ggf. die Möglichkeit, dass du die Behandlung woanders fortsetzen kannst. Auf jeden Fall kann es ja nicht angehen, dass du jetzt unzufriedener bist als vor der Behandlung.

    Ich wünsche allen schon mal einen guten Start in das neue Jahr!
    Danke.

    die Diagnose war CMD, darauf folgte die Schienentherapie und irgendwann war die richtige Stellung dabei und so ging die Behandlung Feb.2017 los.

    Ich habe laufend nach jede Umstellung ein Foto gemacht. Ich habe die Fotos angeschaut und rückblickend die Verbesserung und die Beschwerden aufgelistet. Bis Feb.2018 ging mir bergauf, danach nur noch schlechter, zusammengefasst zwei schwere Migräneanfälle jeweils nach einen neuer Umformung, die Knieschmerzen waren wieder da, der Krampf im rechten Arm auch und seit drei Monaten knackt ein Wirbel im unteren Rücken und eine Überdehnung der hinteren Band im Knie lies mich drei Wochen von der Arbeit ausfallen. Also, der optische Überbiss ist das geringste Übel.

    Ich hatte am Anfang einen leichten seitlichen Überbiss, jetzt sitzt der Oberkiefer ab dem rechten Eckzahn mit der ganzen linke Hälfte über den UK. Dabei haben sich die Backenzähne unten nach innen gekippt und der letzte oben ist nach Außen gekippt.
    Alle Symptome/ Krankheitsfälle waren unbegründet, ich hatte weder einen Unfall noch sonst was. Ich bin erst stützig geworden als ich Vorher-Nachher verglichen habe und die Fotos angeschaut habe. Ich angst vor einen Bandscheibenvorfall(das falls es noch nicht passiert ist!).

    Als erstes werde ich einen Abdruck von einem anderen Facharzt machen lassen, um den Zustand festzuhalten auch eine Meinung dazu holen. Dann werde ich ein Gespräch mit dem KfO führen und ein Protokoll über den Behandlungsablauf verlangen, wann was er geändert bzw. umgestellt hat und lasse höchstwahrscheinlich den Retainer entfernen, denn so dürfen die Schneidezähne auf keinen Fall bleiben. sie dürfen ruhig zurück. Das Knacksen im Lendenbereich muss auch geklärt werden.

    Das schlimmste Weihnachten bisher....ich kann kaum schlafen oder aufhören dran zu denken


  8. Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    17

    AW: Selbsthilfegruppe Zahnspange für Erwachsene

    Hallo an alle Leidensgenossen und ein frohes neue Jahr! :)

    Für mich das Jahr, in dem die Zahnspange entfernt wird. Ich hatte meinen letzten Termin Ende Dezember, dort wurde schon Abdrücke gemacht. Ich war schon verwundert, denn ich wusste ja, dass Abdrücke meist zu Behandlungsende gemacht werden. Mein Kfo sagte mir dann, dass beim nächsten Termin schon der Retainer geklebt wird und beim übernächsten (im Feb) die Zahnspange ganz rauskommt!!!!!! Ich war echt baff, denn anvisiert waren 1.5 Jahre und das wäre April gewesen. Und da ich mich eh immer aufs Schlimmste einstelle, habe ich gedacht: "Na mal sehen, wann es soweit ist" Denn so sehr beeinträchtigt die Spange mich nicht mehr.
    Trotzdem freue ich mich natürlich wahnsinnig! Auch wenn es dann doch noch einen Monat länger dauern sollte, ein Ende ist in Sicht. Ich glaub es kaum, Die Zeit seit Oktober 2017 ist einfach schnell vergangen rückblickend.
    Also wieder eine kleine Motivation an alle, die mit der Entscheidung noch hadern ;)

    Was gibt es bei euch so Neues? Noch jemand dem Ziel ganz nah?

    Habt eine schöne Woche!


  9. Registriert seit
    21.12.2018
    Beiträge
    4

    AW: Selbsthilfegruppe Zahnspange für Erwachsene

    @Peregreena: Huch, das ist ja wirklich cool! Danke, ja, konnte mich schon etwas besser an die Spange gewöhnen. Trotzdem traue ich mich noch nicht, wirklich normal zu essen. Schneide sogar Weihnachtskekse in kleine Stücke, damit ich nirgends "abbeißen" muss. ( Selbst wenn diese nicht allzu hart sind) ^-^ Hoffentlich hast du genug leckere Alternativen für die Dinge gefunden, die du jetzt leider nicht mehr essen kannst :)

    Der einzige Punkt, den ich noch so richtig nervig finde, ist die Reinigung mit Zahnseide. Bei den vorderen Zähnen im Unterkiefer hab ich das Gefühl, nicht richtig "reinzukommen", was vor der Spange überhaupt kein Problem war.. Da muss ich wohl noch die richtige Technik finden. :)

    Hoffe, ihr alle hattet einen guten Start ins neue Jahr :)


  10. Registriert seit
    08.12.2018
    Beiträge
    8

    AW: Selbsthilfegruppe Zahnspange für Erwachsene

    Hallo allerseits! Ich habe heute Mittag meine Zahnspange bekommen! Zuerst nur OK, da erst mal Platz geschaffen werden muss um die unteren Brakets anzubringen. Hat gar nicht weh getan und jetzt ist auch nur minimaler Druck da. Nächster Termin in 5 Wochen, dann kommt ein dickerer Draht dran. Bin jetzt sehr auf die Reaktionen gespannt!

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •