Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. User Info Menu

    Hausbau mit Feng Shui

    Hallo,

    wir wollen dieses Jahr ein neues EFH bauen. Dieses möchte ich nach Feng Shui-Kriterien ausrichten und gestalten lassen. Feng Shui-Berater gibt es etliche, jetzt suche ich die für mich passende Beratungsperson aus.

    Hat dies hier schon jemand ausprobiert - und hat sich etwas verändert bzw. seit Ihr damit zufrieden?
    Wie war die Vorgehensweise des/der Beraters/in? Sind die auch z.B. zum Fliesenkauf mitgegangen?

    Danke,

    antheya

  2. User Info Menu

    AW: Hausbau mit Feng Shui

    ich verschieb dich mal ins passende Forum

    LG
    Swenja

  3. User Info Menu

    AW: Hausbau mit Feng Shui

    Oh! Das thema finde ich auch spannend! warum ist es in diesem forum nicht richtig!?!

    egal! ich kann auch anderswo mitlesen

  4. User Info Menu

    AW: Hausbau mit Feng Shui

    Lisamona, hier ist es schon richtig. Ich verschob es nur aus einem anderen Forum hier rein

  5. User Info Menu

    AW: Hausbau mit Feng Shui

    Kurzer Zwischenstand: haben jetzt Angebote von diversen Feng Shui-Beratern eingeholt. Die Preise und Beratungsleistungen schwanken zwischen € 1000 und € 3.800. Jede Einzelstunde kostet zwischen € 70 bis € 100, was mich doch nachdenklich stimmt. Ich arbeite in einem großen Unternehmen, und wir verrechnen die Ingenieurleistungen mit rund € 100 pro Stunde (und da hängen die ganzen Zuarbeiter wie Büro, Recht, Steuern etc. noch dran). Also scheint mir € 100 für eine Beratungsstunde eindeutig zu hoch.
    Nun bin ich auch noch auf das Thema "Geomantie" gestoßen und die damit verbundenen europäischen "Schulen". Es wird also unübersichtlich, vor allem, da sich diese Berater täglich vermehren....

    Übermorgen habe ich wieder einen Termin, mal sehen!

  6. User Info Menu

    AW: Hausbau mit Feng Shui

    Hallo Ihr Lieben,

    versteht mich jetzt nicht falsch. Jeder kann laben und bauen wie er Spass hat, aber jetzt muss ich aals Architektin doch noch meinen Senf dazugeben. Feng Shui hat eine sehr lange Tradition in China und diese hat die dortige Baukultur stark beeinflusst. Ich habe grossen Respekt davor. Allerdings finde ich es sehr schwierig solche Prinzipien zu entwurzeln und in einem vollkommen anderen kulturellen Umfeld einzusetzen. Alle Feng Shui Berater, die ich bislang kennen gelernt habe, fand ich sehr, sehr unseriös. Da gibt es auch keine richtige Ausbildung und prüfbare Abschlüsse. Sucht Euch lieber einen kompetenten Architekten und lasst Euch nicht auf so einen esoterischen Modequatsch ein. Es gibt sicher Feng Shui Regeln, die durchaus Sinn machen. Aber die hält sowieso jeder seriöse Architekt ein. Nehmt auch hier nicht den erstbesten. Lasst Euch Referenzen zeigen und schaut Euch Bauten an, die der Architekt schon ausgeführt hat.

    Entschuldigt meine deutlichen Worte. Aber in diesem Bereich wird so viel Schindluder getrieben und dafür von Laien noch ein Haufen Geld bezahlt.

    Liebe Grüsse
    star

  7. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Hausbau mit Feng Shui

    Das kannst du selbst.

    Richte dich nach der 9-er Regel.

    Das verhindert fürs Haus das Schlimmste.

    Der Rest ist nur teurer Chichi.

    Geomantie lohnt sich.

  8. User Info Menu

    AW: Hausbau mit Feng Shui

    Hallo Antheya,
    ich lebe seit mittlerweile sieben Jahren nach Feng Shui, hab mir vieles selbst angeeignet und bin auch immer noch dabei zu lernen. Zuerst mal finde ich deinen Entschluss klasse - ich habe nach meiner Wohnung zwei Jahre gesucht, sie ist genauso geschnitten wie ich sie brauche und das Lebensgefühl ist großartig. Es war die beste Entscheidung meines Lebens. Einen Berater habe ich nicht bemüht, und trotzdem ist mein Leben mehr und mehr im Fluss.

    Jeder hat ein inneres feng Shui, und wer auf die innere Stimme hört, macht schon vieles von selbst "richtig". Feng Shui ist in sich eigentlich einfach, aber das Umgehen damit kann kompliziert sein. Du hast recht, es gibt Berater wie Sand am Meer, und darunter gibt es viele schwarze Schafe, es ist schwierig, den richtigen zu finden. Vor allem musst du aufpassen, ob dein Berater die traditionelle "Schule" des Feng Shui praktiziert oder die essistenzielle. Die Traditionalisten sagen dir beispielsweise, du darfst deinen Eingang nicht nach Norden bauen, das sei die Todesrichtung. Fragst du nach wieso, können sie oft nur antworten: Ist so überliefert. Sie haben ja auch recht: Klar, im Norden Chinas liegt die Mongolei und da kam der Krieg her, und damit auch der Tod. Ich glaube allerdings nicht, dass wir von den Dänen, Norwegern oder Schweden heute was zu befürchten haben. Andere sagen, man darf den Eingang nicht nach Westen bauen - klar, von China aus gesehen lag im Westen die Wüste Gobi, und von dort her kam der Sand. Im übertragenen Sinne bedeutet das, dass sich die Bewohner an den Kleinigkeiten des Lebens stärker abarbeiten als andere. Für dich käme das eher in Frage, wenn du auf Sylt oder sonst wo an der Nordseeküste wohnst, da ist das mit dem Sand so ne Sache und der kommt dann aus fast allen erdeklichen Richtungen. Bei dir im Westen gibt es vielleicht keine Wüste, dafür im im Süden vielleicht eine Müllverbrennungsanlage oder eine Autobahn. Der Süden gilt in China als Glücksrichtung. Toll. Watt nu?

    Die essistenzielle Schule dagegen geht an den Ursprung der Lehre zurück und analysiert das Wohnumfeld anhand der Energierichtung, der Energiequalität, und berät anhand eingehender Analyse von Yin und Yang und den fünf Elementen so individuell, dass du ein Haus bekommst, wo du und deine Familie optimal aufeinander abgestimmt leben können. Das hat nichts damit zu tun, dass du dich plötzlich asiatisch einrichten sollst, du musst auch keine Flöten oder so Kram über die Tür hängen, es sei denn, du magst Flöten oder so´n Kram.

    Ich kann dir gern per PN eine Empfehlung geben, wo du gute Berater finden kannst, die sich auch in Geomantik auskennen oder einen Geomatik-Kollegen kennen, der mit ihrer Analysearbeit vertraut ist.


    Thalita
    Unter dem offensichtlichen Chaos ist die Welt absolut in Ordnung!

  9. User Info Menu

    AW: Hausbau mit Feng Shui

    Update:
    Mittlerweile habe ich eine Geomantin gefunden, die auch Feng Shui-Elemente einbezieht. Aber das war mir gar nicht mehr so wichtig, es hat einfach gepasst, wie die Frau auf das Grundstück ging, mit ihm "kommuniziert" hat, die Art, wie sie mich befragt hat.

    In der Zwischenzeit habe ich viele Feng Shui-und andere Experten gesprochen, und immer wieder festgestellt, dass frau sich auf ihre eigene Nase und ihr Gespür verlassen muss. Die Experten greifen letztlich nur das auf, was schon da ist.

    Aber mir gibt die Beratung und Begleitung währen der bevorstehenden Bauphase mehr Sicherheit und auch neue Ideen - und da sind € 3000 wahrlich ein geringer Preis im Verhältnis zu den gesamten Baukosten.


    Und noch ein Hinweis für Bauwillige:
    manche Architekten bieten - um auf dem übersättigten Markt mithalten zu können - auch Feng Shui u.ä. an - allerdings sollte man da genau auf die Referenzen sehen.
    Und es ist nciht gesagt, dass das Honorar der HOAI das Maß aller Dinge ist - wie gesagt, ein übersättigter Markt

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •