Antworten
Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 94
  1. User Info Menu

    AW: Badgestaltung - es sieht aus wie in der Pathologie

    Zum Thema [editiert]Glasbild fand ich folgendes:
    Ein Acrylglas Foto gehört generell nicht ins Badezimmer: Durch die Verglasung kann Feuchtigkeit eindringen und somit Kondenswasser verursachen. Das gleiche gilt für einen Foto-Acrylblock, denn das Foto ist lediglich auf die Rückseite geklebt und hat keine wasserresistente Abdichtung – ein Spritzer Wasser genügt bereits, um es anzugreifen.

    Wenn man keine Dübel setzen will, würde ich ein möglichst leichtes Material nehmen. Ideal ist neben Alu auch Forex, eine leichte Hartschaumplatte. Auch Großformate haben kaum Gewicht. Da passiert nix, wenn das Bild mal runterfallen sollte.
    Geändert von bookie (07.05.2021 um 10:57 Uhr) Grund: Link wegen Weiterleitung zu Onlineshop gelöscht.

  2. User Info Menu

    AW: Badgestaltung - es sieht aus wie in der Pathologie

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von BlueVelvet06 Beitrag anzeigen
    Zum Thema Bild: du könntest einen Duschvorhang mit Motiv rahmen. Wenn du eine große freie Wand hast, könnte beispielsweise dieser Hirsch mit Brille gut aussehen.
    Der Beschreibung nach handelt es sich um eine separate Duschkabine, die keinen Duschvorhang braucht.

    Und das ist auch gut so ;) ... Duschvorhänge sind in jeder Hinsicht selten das Gelbe vom Ei.
    Du hast meinen Vorschlag nicht verstanden, Schafwolle. Ich sprach von einem Bild. Nicht davon, dass sie einen Duschvorhang in die Dusche hängen soll. Die TE hatte gesagt
    Zitat Zitat von Blueberry82 Beitrag anzeigen
    Es gibt eine große Freifläche an der Wand, da könnte ich mir ein großes Bild vorstellen. Aber aus welchem Material? Auf Leinwand könnte ich mir problematisch vorstellen wg. der Feuchtigkeit.
    und darauf war ich mit meinem Vorschlag eingegangen. Ich finde einen großen, gerahmten Duschvorhang eine gute, wasserfeste und preiswerte Möglichkeit, das Bad schön und interessant zu gestalten, wenn es schon eine große Freifläche gibt. Ein Rahmen aus Holz, der zu den Badmöbeln passt, könnte helfen, das Ganze wärmer zu gestalten. Glas als Bild würde ich im Bad nicht hängen, wäre mir optisch zu kalt und auch der Sicherheitsaspekt spricht nicht dafür, aber das ist vielleicht Geschmacks- oder Ansichtssache.

    _____
    Ich hatte übrigens immer Grünpflanzen im Bad und bei mir ist da nie was geschimmelt. Ich habe aber auch alle Pflanzen außer den Orchideen in Seramis. ( Die Erde in Ländern mit hoher Luftfeuchtigkeit schimmelt übrigens auch nicht.) Es muss hell genug sein, sonst kümmern die Pflanzen und das ist in Bädern nicht immer gegeben.


    .
    Geändert von BlueVelvet06 (07.05.2021 um 10:27 Uhr)

    Das Coronavirus ist der Versuch der Waschbären, uns alle umzuwandeln
    und dann die Weltherrschaft zu übernehmen!
    Ein Anagramm von Corona ist Racoon, und was machen Waschbären?
    Sie waschen sich die Hände und tragen Masken.
    WACHT ENDLICH AUF!!!!1!!11!!!!
    .

  3. User Info Menu

    AW: Badgestaltung - es sieht aus wie in der Pathologie

    Zu Bild im Bad - wenn einem so was gefällt - ganz generell:

    man muss es, bei entsprechendem Platzangebot, nicht unbedingt aufhängen.

    Kann auch in einem Regal stehend zur Geltung gebracht werden.

  4. User Info Menu

    AW: Badgestaltung - es sieht aus wie in der Pathologie

    Blueberry, hast du eigentlich schon mal bei Pinterest geguckt? Ich finde, man kann sich dort bei allem, was mit Optik zu tun hat, gut inspirieren lassen.

    Das Coronavirus ist der Versuch der Waschbären, uns alle umzuwandeln
    und dann die Weltherrschaft zu übernehmen!
    Ein Anagramm von Corona ist Racoon, und was machen Waschbären?
    Sie waschen sich die Hände und tragen Masken.
    WACHT ENDLICH AUF!!!!1!!11!!!!
    .

  5. User Info Menu

    AW: Badgestaltung - es sieht aus wie in der Pathologie

    Zitat Zitat von BlueVelvet06 Beitrag anzeigen
    Du hast meinen Vorschlag nicht verstanden, Schafwolle.
    Ja, da habe ich tatsächlich schlampig gelesen ... sorry.

    Mir persönlich wäre das aber trotzdem zu unruhig - und schade um die verlorene Möglichkeit, etwas unterzubringen.

    Wenn schon viel Platz an einer Wand ist, würde ich da eher ein Regal - ungefähr wie hier, nur nicht so tief - nehmen. Da kann man dann auch effektvoll zB Handtücher in tollen Farben deponieren ... zwei Fliegen mit einer Klappe ...


    Pinterest ist ein guter Hinweis!

  6. User Info Menu

    AW: Badgestaltung - es sieht aus wie in der Pathologie

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Wenn schon viel Platz an einer Wand ist, würde ich da eher ein Regal - ungefähr wie hier, nur nicht so tief - nehmen. Da kann man dann auch effektvoll zB Handtücher in tollen Farben deponieren ... zwei Fliegen mit einer Klappe ...
    Die Frage ist, wieviel Raumtiefe vor dieser Wand vorhanden ist. Regale brauchen Platz.

    Ich finde die Idee mit dem Bild gut. Es nimmt in der Tiefe keinen Raum weg, ist im Gegensatz zu Deko und Nippes kein Staubfänger und kann einem Raum eine ganz eigene Stimmung geben. Noch dazu ist es problemlos austauschbar, wenn man ein neues Motiv möchte.

  7. User Info Menu

    AW: Badgestaltung - es sieht aus wie in der Pathologie

    lass doch den "pathologielook" - dazu noch edelstahlschränke als deko .. ein paar farbig angemalte knochen.... fies. .... bild ist schwierig - wie währs mit einem Kachelbild, so azulejomässig portugisisch?

  8. User Info Menu

    AW: Badgestaltung - es sieht aus wie in der Pathologie

    Ich hatte in meinem früheren Bad einen großen alten Spiegel mit schönen Holzrahmen, das sah sehr edel aus und machte den Raum größer.
    Sonst finde ich dunkle Möbel zu dem weiß besser.
    Die Dinge sind nie so, wie sie sind. Sie sind immer das, was man aus ihnen macht.
    (Jean Anouilh)

  9. User Info Menu

    AW: Badgestaltung - es sieht aus wie in der Pathologie

    meins wäre:

    so wenig Schnickschnack wie möglich und farblich stimmig- ich wäre glücklich, über so ein Bad!

  10. Moderation

    User Info Menu

    AW: Badgestaltung - es sieht aus wie in der Pathologie

    Zitat Zitat von Zuversicht2021 Beitrag anzeigen
    Ich würde keine Möbel nehmen, die auch noch weiß enthalten.
    Die würde ich auch nicht nehmen.

    Neutral-farbige Bäder finde ich an sich gar nicht schlecht, weil man da nach Lust und Laune gestalten kann und nicht auf ewig an eine Farbe gebunden ist, die man irgendwann vielleicht nicht mehr mag. Der komplette Pathologielook ist allerdings schon ein bisschen arg

    Aber nix, was sich nicht lösen lässt. Möbel würde ich in neutralen Farben wählen, entweder Holzfarben oder Grautöne, und dann Farbtupfer setzen mit Gebrauchsgegenständen oder auch etwas Deko. Derer braucht es mMn aber gar nicht sooo viel, wenn man Handtücher, Bodenmatte und Accessoires wie Zahnputzbecher, Krimskramskörbchen etc. in miteinander gut harmonierenden Farben wählt, etwa frische Grüntöne oder Meeresfarben.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

Antworten
Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •