+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36
  1. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    17.293

    Beleuchtung im Wohnzimmer

    Jetzt wo ich noch mehr zuhause bin, denke ich wieder mal über die Beleuchtung in meinem Wohnzimmer nach.

    Mein Wohnzimmer ist rechteckig, ca. 4 x 5 Meter, an der einen Schmalseite eine große Balkontür und ein Fenster und gegenüber die Zimmertüre zum Flur. Es ist relativ voll gestellt und quasi ein Mehrzweckraum mit großer Couch an der Längswand (vor dem Fenster), gegenüber der Fernseher, rundherum Wohnzimmerschrank, Geschirrschrank und Bücherregal und in der Mitte ein großer Tisch, der sowohl als Esstisch aus auch als Bastel- und Nähtisch dient. Ansonsten wird hier auch gebügelt, gespielt, geruht, gelesen, gegessen, gesportelt, getanzt und was man sonst so im Wohnzimmer macht.

    Es ist ein alter 60er-Jahre-Altbau mit ca. 2,70 Deckenhöhe, Betondecke und einem Lampenanschluss in der Mitte des Raumes und mäßig vielen Steckdosen rund herum.

    Ich habe aktuell über dem Tisch eine fünfflammige Balkenpendelleuchte (wie diese https://cdn.lampenwelt.ch/image/smal...9624653-21.jpg) aber ohne Deko und an jedem Ende des Sofas eine halbhohe zweiflammige Stehlampe (ähnlich http://cdn.home24.net/images/media/c...f-000132-1.jpg) jeweils Edelstahloptik und satiniertes Glas und alles LED, nicht dimmbar. Der Rest des Wohnzimmers ist eher holzlastig, bis auf das Bücherregal aus Aluminium.

    Wenn ich am Tisch sitze ist das Licht gut und hell und wenn ich jeweils am Ende des Sofas sitze habe ich ausreichend Licht zum Lesen oder stricken, das ist oK. Aber ansonsten ist der Raum abends ziemlich düster und ich hätte gerne mehr Licht, fände es aber auch gut, wenn es dimmbar wäre.

    Ich bin eher kein Typ für Stehrumchen und für kleine Stehlampen, eher würde ich mir Licht von oben wünschen, gerne individuell schaltbar und dimmbar. Früher hatte ich in anderen Wohnungen gerne hohe Stehlampen als Deckenfluter - aber die waren alle noch mit Halogen und damit absolute Stromfresser, aber sehr hell und vor allem dimmbar. Darüber denke ich jetzt wieder nach. Aber ich bin zum einen nicht sicher, ob die heutigen LED-Lampen ausreichend hell sind und ob das nicht doch sehr "achtziger Jahre Style" ist.

    Was ich mir nicht vorstellen kann im Wohnzimmer sind Spots auf Schienen, mag ich nicht.

    Worüber ich nachdenken sind einzelne runde flache Deckenleuchten, aber wie bekomme ich den Strom dekorativ dort hin und wie kann ich sie zuverlässig einzeln schalten?


    Die Decke hat wie geschrieben nur einen Lampenanschluss und in die Betondecke bekomme ich auch keine Lampen eingelassen, wenn ich weitere Deckenlampen will, muss ich also irgendwie das Kabel aus der Mitte dorthin verlegen, die komplette Decke abzuhängen will ich nicht, weil zu aufwendig und das Oberlicht über der Balkontüre geht sehr hoch.

    Ich habe darüber nachgedacht die Kabel ganz offen in Schlingen an die Decke zu kleben, also quasi reliefartig. Leider finde ich im Netz nichts auch nur annähernd ähnliches, aber vielleicht versteht mich ja hier jemand. Die Kabel gingen von der Mitte des Raumes in an der Decke liegenden Schlingen in die verschiedenen Richtungen im Raum und enden dort in einer runden flachen Leuchte, die sich dann einzeln anschalten und idealerweise auch einzeln dimmen lassen würde - im Zweifel über eine Fernbedienung.


    Kann sich das jemand vorstellen? Gibt es dafür die erforderliche Technik?

    Oder ganz andere Ideen?
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  2. Avatar von missani
    Registriert seit
    05.02.2015
    Beiträge
    4.143

    AW: Beleuchtung im Wohnzimmer

    Sorry - aber ich denke:
    Licht von der Decke ist immer ungemütlich - ausserdem sieht man damit nicht gut aus. Stell Dich mal unter ne Lampe und schau Dich im Spiegel an.
    Mit gleichmässigem Licht von oben kannst Du zudem keine Akzente setzen. Hängende Kabel, geklebt oder geschraubt - sehen in kurzer Zeit schmuddelig aus.
    Ich würde die Stehleuchten ersetzen durch welche, die dimmbares, gleichmässiges Licht auf idealer Höhe machen. Ich habe eine Aussenstehlampe im Wohnzimmer. Gekauft bei Cairo punkt de - die Lampe heisst Marah. Sie macht ein wahnsinnig gutes, gleichmässiges Licht. Sieht hochmodern aus neben meinen Gründerzeitmöbeln - total spannend.

    Time out finde ich auch gut - aber für Deinen Raum evtl. zu gross.

    Das wäre mein Tipp - Lampen sind ganz wichtig für den ersten Eindruck. Ich habe bei mir modern aufgerüstet - bin happy damit. "Big Bang" hängt überm Esstisch.


    Arco, Felix, Laika, Flanke

  3. Avatar von Sariana
    Registriert seit
    29.12.2006
    Beiträge
    28.050

    AW: Beleuchtung im Wohnzimmer

    Promethea, von LED gibt es verschiedene Farbtemperaturen 2700 Kelvin und 3000 Kelvin.

    Du könntest dich an ein Lichtplanungsbüro wenden, die können dir Vorschläge machen, was geht und was nicht.

    PS: Mach Fotos vom Wohnzimmer, das hilft denen schon mal eine Menge.
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)


  4. Registriert seit
    23.03.2020
    Beiträge
    1.251

    AW: Beleuchtung im Wohnzimmer

    Guck mal bei Creative Cables, die haben verschiedene Beleuchtungssysteme mit bunten Textilkabeln. Gibt im Moment auch Corona-Rabatt.

    Das hier wäre zum Beispiel was mit Schlingen.
    Geändert von FrauKeks (03.04.2020 um 22:18 Uhr)

  5. Avatar von missani
    Registriert seit
    05.02.2015
    Beiträge
    4.143

    AW: Beleuchtung im Wohnzimmer

    Prometha - eine ganz moderne Umsetzung Deiner Idee ist die "Lampe POPO4". Aber die muss natürlich auch zur Einrichtung passen....


    Arco, Felix, Laika, Flanke

  6. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    11.046

    AW: Beleuchtung im Wohnzimmer

    Zitat Zitat von missani Beitrag anzeigen
    ...die "Lampe POPO4".
    Ich hätte die "der bekiffte Elektriker" genannt.

    Ich bin ja ein großer Industrial-Fan, aber das ist irgendwie...ich kanns gar nicht in Worte fassen. Ich hätte gern was von dem Zeug, was der Designer genommen hat.
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde

  7. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    17.293

    AW: Beleuchtung im Wohnzimmer

    Danke für die ersten Ideen.

    Eine Stehlampe passt nicht in den Raum, die stünde vermutlich ständig im Weg und beim Stricken finde ich das zielgerichtete Licht schon sehr angenehm. Und beim Bügeln oder ähnlichen Aktivitäten muss ich nicht unbedingt schmeichelhaft aufsehen, gutes Licht wäre mir da wichtiger, und zum gutaussehen, möchte ich ja dann dimmen können ...

    Nein, so herunterhängende Schlaufen will ich gerade nicht (speziell das verlinkte hat was von Spinne an der Decke und das würde mir Alpträume machen), sondern etwas was optisch mit der Decke "verwächst" und entsprechend unauffällig ist.


    Die Seite von popo in Bremen gefällt mir insgesamt gut, die Lampe 4 habe ich allerdings nicht finden können, aber "bekiffter Elektriker" könnte in die richtige Richtung gehen. ;-))
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  8. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    17.293

    AW: Beleuchtung im Wohnzimmer

    Hmm, Lichtplanungsbüro klingt nach mehr Geld, als ich investieren will und kann, aber ich behalte es mal im Hinterkopf. Machen die denn so kleine Aufträge? Und weißt du was, so etwas kostet?
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  9. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    17.293

    AW: Beleuchtung im Wohnzimmer

    So ich habe popo4 jetzt doch gefunden und nein, ich habe euch offenbar auf eine falsche Fährte geleitet.

    Ich will keine von der Decke herunterhängenen Schnüre oder Schlaufen, sondern mein Gedanken ist, das Kabel direkt an der Decke zu fixieren und an der Decke in schlingen zu legen und jede Schlinge endet dann mit einer direkt an der Decke befestigten flachen Lampe.

    Nur da ich die Kabel nicht unsichtbar in der Decke verschwinden lassen kann, deswegen eben die offenen Verlegung des Kabels, aber in irgendeiner weichen Form, quasi eine Art gewachsenes Ornament an der Decke.

    Hmmm, ich denke nochmal darüber nach, wie ich es besser beschreiben kann ...
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"


  10. Registriert seit
    09.09.2007
    Beiträge
    230

    AW: Beleuchtung im Wohnzimmer

    Guten Morgen,

    schau doch mal bei creative - cables . de
    vielleicht wirst Du da fündig.

    LG mimimu

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •