+ Antworten
Seite 106 von 170 ErsteErste ... 65696104105106107108116156 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.051 bis 1.060 von 1698
  1. Avatar von Zartbitter
    Registriert seit
    25.04.2006
    Beiträge
    33.618

    AW: Ich bin wohntechnisch geheilt von....

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Kann ich mangels Mikro nicht probiern :-). Oder ich mehme die Zitrone mit in die Arbeit - sozusagen ins Testlabor.

    Aber rollen ist doch ok.
    Hatte falsch gelesen... Rollen g'langt...
    Nur wer sich ändert, bleibt sich treu! (Wolf Biermann)

  2. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    5.418

    AW: Ich bin wohntechnisch geheilt von....

    integriert in den Herd ist genial, weil - wie erwähnt - Aufläufe + Kuchen deutlich schneller fertig sind, da hab ich auch keine Geschmacksdefizite bemerkt. Ich kann mich aber nicht entschließen, meinen Backofen, der auch sonst noch einiges im Repertoire hat, zu entsorgen. Mikro-Rep ist andererseits ein Glücksspiel, ich bin fast sicher: sobald ich das mache, geht der Ofen in die Knie
    Zitrus: rollen funkt auch, aber bei O-Saft für sechs Leute ...., Brötchen werden auf dem Toaster knusprig (mag ich nicht!), auftauen "wie frisch" funkt sonst nur bei Raumtemperatur, das dauert mir zu lange. Butter streichfähig erwärmen dito (wenn auch weniger lang) , Milch erwärmen: ohne MW muss in den Topf

  3. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    15.457

    AW: Ich bin wohntechnisch geheilt von....

    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Unsere Reste bleiben meistens einfach im Topf oder der Pfanne. Wir frieren aber auch nichts ein und kochen auch nicht mehr als noch für den nächsten Tag auf Vorrat.
    und du stellst dann den topf oder die pfanne in den kuehlschrank ?
    das auge der moderatoren ist ueberall...

    ueber rechtschreibfehler in meinen beitraege bitte ich hinwegzusehen, ich sehe sie aktuell auch nicht richtig...

  4. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    15.457

    AW: Ich bin wohntechnisch geheilt von....

    Zitat Zitat von katelbach Beitrag anzeigen
    Kann ich mangels Mikro nicht probiern :-). Oder ich mehme die Zitrone mit in die Arbeit - sozusagen ins Testlabor.

    Aber rollen ist doch ok.
    dann spuele die zitrone vorher noch schoen mit warmem wasser ab, dann gibt sie auch mehr saft
    das auge der moderatoren ist ueberall...

    ueber rechtschreibfehler in meinen beitraege bitte ich hinwegzusehen, ich sehe sie aktuell auch nicht richtig...

  5. Moderation Avatar von Stina
    Registriert seit
    08.11.2006
    Beiträge
    8.254

    AW: Ich bin wohntechnisch geheilt von....

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    und du stellst das dann mitsamt topf in den kuehlschrank ?
    Manchmal ja. Da ich aber meistens vegetarisch koche, wir abends warm essen und ich die Reste am nächsten Tag mittags esse, bleibt das Essen manchmal auch einfach auf dem Herd oder im Backofen stehen.
    Da bekomme manche jetzt sicher wieder fast einen Hygiene-Schock, das ist aber völlig unproblematisch, uns geht es allen bestens.

    Wirklich schnell verderbliches wie Fisch, Meeresfrüchte, Geflügel etc. stellen wir natürlich über Nacht in den Kühlschrank, falls was übrig bleibt - was ich aber versuche zu vermeiden. Das dann nicht in der Pfanne, sondern in einer Glasschüssel mit verschließbarem Deckel, in der man das am nächsten Tag im Ofen warm machen kann, wenn man will.

    Letztens stand aber zum Beispiel einen Tag lang ein Chili samt Topf im Kühlschrank. Wieso auch nicht? Wo ist der Sinn, das umzufüllen, den Topf zu spülen, um es am nächstem Abend wieder zurück in den Topf zu geben. Da spüle ich den Topf zwei Mal und eine Schüssel dazu, anders ist auch alles wunderbar verpackt und der Topf wird einmal sauber gemacht.
    12 26. We are Family.

    Moderation in Erziehung & Freundschaft

  6. Moderation Avatar von Utetiki
    Registriert seit
    21.12.2004
    Beiträge
    17.387

    AW: Ich bin wohntechnisch geheilt von....

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    dann spuele die zitrone vorher noch schoen mit warmem wasser ab, dann gibt sie auch mehr saft
    Okay, ich bürste die Biozitrone unter heißem Wasser ab und gebe sie in den Wasserkocher/Wasser auf dem Herd und verstärke den Earl Grey mit Zitrusaroma. Bei welcher Temperatur muss das Ding aus dem Wasser, damit der Saft keinen Verlust irgendwelcher Art erleidet?

    Ich sehe vor meinem geistigen Auge gerade einen Liter Saft pro Zitrone.
    Moderatorin in
    *Gesundheit* und *Frauengesundheit*
    *Fasten* und *Welchen Nutzen haben Diäten?*
    *Haushalt - Tipps und Tricks*

  7. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    14.441

    AW: Ich bin wohntechnisch geheilt von....

    Zitat Zitat von Mmedusa Beitrag anzeigen
    Mir geht es ähnlich wie Stina.
    Normalerweise koche ich so, dass höchstens zwei Portionen ergibt. Den "Rest" fülle ich am ersten Tag in einen kleinen Topf um und stelle den in den Kühlsschrank. Gemüsegerichte esse ich dann meist zimmerwarm, also ohne zusätzliches Aufwärmen. TK taue ich rechtzeitig auf und erwärme ggf. im Wasserbad.
    Nicht verarbeitetes Gemüse hält sich im Kühlschrank mehrere Tage.

    Die Tatsache, keine Mikrowelle zu benötigen, entschädigt mich bei Weitem für den Mehraufwand, gelegentlich noch einen zusätzlichen Topf zu spülen.
    Wir sind halt alle unterschiedlich. Eineeinfache Pasta kann auch mal einen Tag auf dem Herd stehen bleiben. Aber wenn ich Bolognese koche oeffne ich keine Flasche Rotwein fuer ein paar Troepfchen und werfe 400gr Moehren weg (eingefroren = nicht lecker) sondern koche 4-6 Portionen, und danach noch einen grossen Eintopf der Rotwein und Moehren braucht. Das ist dann fuer Tage wo ich spaet nach Hause komme, keine Lust zumKochen habe oder einfach krank bin.


  8. Registriert seit
    02.10.2014
    Beiträge
    3.883

    AW: Ich bin wohntechnisch geheilt von....

    Ach Carolly. man kann aus allem ein Problem machen. Oder einfach nen Topf Essen kochen, portionsweise einfrieren und die Einzelportionen bei Bedarf rechtzeitig rausnehmen.

    Rotwein"reste" kann man trinken.
    Und wenn ich wirklich in der nächsten Zeit keine Verwendung für 400 g "übriggebliebene" Möhren habe, kaufe ich lose Ware in entsprechend geringer Menge ein.

    Sei mir bitte icht böse, aber manchmal erscheint mir Deine Vorgehensweise schon etwas umständlich für das, was Du eigentlich erreichen willst. Problematischer, als es eigentlich ist.

  9. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    14.441

    AW: Ich bin wohntechnisch geheilt von....

    Du siehst das so, ich nicht. Ich koche meistens schnelles und das bleibt dann auch mal einen Tag im Topf stehen. Und ab und zu etwas das lange dauert, in grossen Mengen. Und das wird dann halt eingefroren u d irgendwann in die MW geworfen. Was ist dadran kompliziert?


  10. Registriert seit
    02.10.2014
    Beiträge
    3.883

    AW: Ich bin wohntechnisch geheilt von....

    Nichts. Aber bei Dir liest es sich so, als ob das ein Riesenaufwand wäre. Angefangen hat es damit, dass die Mikrowelle zu hoch eingebaut ist.

    Augen auf bei der Wohnungswahl!
    Geändert von Mmedusa (23.01.2020 um 10:33 Uhr)

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •