+ Antworten
Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 89
  1. Avatar von FrauE
    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    12.575

    AW: Gibt es hier Schrankwandverweigerer?

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Die Nachkriegsgeneration hatte eine Wohnung oder baute ein Haus, hatte 40 Jahre lang den gleichen Job, liessen sich wenig scheiden... und die passenden Wandschränke passgenau...bis zum Tod.

    Und heute...
    Die Leute sind flexibler im Job, ziehen mehr um und haben halt Einzelschränke.
    Bei uns ebenso.
    Im Design angepasst und halbwegs zweckgebunden konzipiert .

    Heutzutage wurde die Schrankwand eh abgelöst durch die >30Tsd € Einbauküche zum Vorzeigen.
    Am Besten mit Zweitküche im Keller zum Kochen, damit das Goldstück nicht dreckig wird.
    Persönlich schon mehrfach so gesehen

    Das "Spiessertum" endet nicht, es verlagert sich nur ;)
    So sieht es aus. Es verlagert sich nur und auf Wohnwänden wird rumgeritten Ich hatte lange Zeit eine. Dann so Wohnwände mit unterschiedlich hohen Elementen. Jetzt steht hier eine Kommode in skandinavischem Desingn mit zwei CD Regalen links und Rechts. Bücherregale im Flur. Alles in weiß. Sofa ist Orange und ein Poäng Sessel in Braun steht hier. Die Essmöbel haben jetzt ein eigenes Zimmer seit dem Auszug vom Junior und sollten wir uns mal verkleinern, passen die auch zum Wohnzimmer. Wenn mal wieder beides in einem Raum stattfinden sollte.

    Unser Junior hat mit seiner Freundin auch eine moderne Wohnwand stehen. Schick in grau und weiß mit Beleuchtung. Mein Geschmack ist es nicht, aber es muss den jungen Leuten gefallen. Meine damals durchweg schwarzen Möbel fand meine Mutter auch grauenhaft und wenn ich dran denke, oder alte Fotos aus meiner ersten Wohnung sehe, dann muss ich selbst den Kopf schütteln.
    Halts Maul - ich bin voll nett !
    Geändert von FrauE (18.08.2019 um 17:46 Uhr)

  2. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    16.734

    AW: Gibt es hier Schrankwandverweigerer?

    Bin auch ein Schrankwandverweigerer.
    Fürchterlich, jung verheiratet hatte ich ja so was auch. Im Nachhinein...grauslig.

    Verlagert hat sich bei mir nix....ich hab auch keine 30 TS Euro Küche. Ich muß sagen, ich kenne auch niemanden, der so was hat.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

  3. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    22.104

    AW: Gibt es hier Schrankwandverweigerer?

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    Das hier auch, obwohl es eigentlich mehrere Einzelmöbel sind.
    Das scheint mir die neue Schrankwand zu sein Sieht zwar definitiv schöner aus als die früheren Eiche-rustikal-Monster, aber ich habe mich daran ziemlich satt gesehen. Ich kenne kaum jemanden der jüngeren Generation, der so was nicht hat.

    Außer uns - wir haben im Wohnzimmer nur einen Vitrinenschrank im antiken Look stehen und gegenüber ein dazu passendes halbhohes Eckschränkchen mit dem Fernseher drauf. Geschirr und anderer Krempel wird in den Küchenschränken gelagert, die Bücherregale stehen in den Arbeitszimmern im 1. Stock. (Wobei ich die auch im Wohnzimmer gemocht hätte, aber da ist aufgrund mehrerer Doppelfenstertüren und eines Klaviers kein Platz mehr )
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

  4. Avatar von FrauE
    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    12.575

    AW: Gibt es hier Schrankwandverweigerer?

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Bin auch ein Schrankwandverweigerer.
    Fürchterlich, jung verheiratet hatte ich ja so was auch. Im Nachhinein...grauslig.

    Verlagert hat sich bei mir nix....ich hab auch keine 30 TS Euro Küche. Ich muß sagen, ich kenne auch niemanden, der so was hat.
    Ich kenne jemanden mit 70.000 DM Küche. Fand ich schon krass, aber wers hat, dann OK. Eine ehemalige Kollegin von mir hat auch in der Speisekammer die alte Einbauküche rein gebaut, damit die Neue geschont wird. Fand ich merkwürdig. Eine Speisekammer hat doch auch was. Ansonsten finde ich Einrichtungen bei anderen Leuten oft komisch. Aber das ist halt mein Geschmack. Meine Eltern wohnen auch "zugebaut" . Liegt aber an der kleinen Wohnung und was damals so modern war. Die Holzdecken und Holzwand und überhaupt das ganze dunkle und massiv zugebaute erdrückt die Bude. Aber sie brauchen auch den Stauraum, sagen sie. ICH kann ja gut entmüllen und aussortieren, das schaffen die beiden halt nicht und wir haben dann irgendwann mal die Arbeit, den Plunder da raus zu reißen...
    Halts Maul - ich bin voll nett !

  5. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.002

    AW: Gibt es hier Schrankwandverweigerer?

    Vorteil von eingebauten Möbeln ist mMn daß sie ruhiger wirken und mehr Stauraum bieten als eine Sammlung von Einzeltstücken. Man muß sich bewußt sein, wann die Einzelstücke zu einer Unordnung werden, und dann entweder rabiat aussortieren, in eine wesentlich größere Wohnung ziehen, oder zu wand- oder nischenfüllenden Möbeln greifen.

    Nachdem ich fünf Einzelmöbel aus vier Jahrzehnten (zwei Regale, zwei Kommoden, einen Tisch mit Aufbau) durch eine Schrank/Regalwand ersetzt hatte, wirkte das Zimmer viel größer und weniger verkruscht. Von der Küche ganz zu schweigen. Eine offene Küche aus lauter Einzelteilen braucht eine immense Menge Raum um sich rum, um gut auszusehen.

    Als nächstes kriegt das Klavierzimmer auf Maß gebaute Regale und Fächer... Wenn ich einen Handwerker finde.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  6. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.002

    AW: Gibt es hier Schrankwandverweigerer?

    Zitat Zitat von Marie-Madeleine Beitrag anzeigen
    Das scheint mir die neue Schrankwand zu sein Sieht zwar definitiv schöner aus als die früheren Eiche-rustikal-Monster, aber ich habe mich daran ziemlich satt gesehen. Ich kenne kaum jemanden der jüngeren Generation, der so was nicht hat.
    Die sind alle darauf ausgelegt, daß man einen riesigen Fernseher hat, und die Bücher in einem anderen Zimmer...
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  7. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.002

    AW: Gibt es hier Schrankwandverweigerer?

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Mir gefällt es nicht, Schränke an die Wand hängen zu müssen.
    Mit meinem 20kg Verstärker bricht so ein Teil zusammen...nene.
    Ja. Mein Zeug muß auf dem Boden stehen. Erstens läuft man dann nicht dagegen, und zweitens, eine Bananenkiste mit Büchern wiegt ja schon 20 Kilo.

    Wobei, die Küchenschränke hängen auch, und was da drin ist... in meiner alten Wohnung, die aus Hohlziegeln gebaut war, war ein T-Träger in der Küchenwand, auf dem die Oberschränke ruhten.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  8. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.679

    AW: Gibt es hier Schrankwandverweigerer?

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Vorteil von eingebauten Möbeln ist mMn daß sie ruhiger wirken und mehr Stauraum bieten als eine Sammlung von Einzeltstücken. Man muß sich bewußt sein, wann die Einzelstücke zu einer Unordnung werden, und dann entweder rabiat aussortieren, in eine wesentlich größere Wohnung ziehen, oder zu wand- oder nischenfüllenden Möbeln greifen.

    .
    Ich habe bewusst auch deswegen Schränke tw selber gebaut...hab da etwas Geschick...
    Vorteil ist eben die Passform und keine überflüssige Tiefe, die nicht genutzt wird.
    Beim Schreiner hätte ich dafür pro Stück aufgrund des nicht Standards in der Tiefe mit 25cm 800-1000€ bezahlt....so hat mich jeder ca. 100€ gekostet.
    Die passen überall hin.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)

  9. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.002

    AW: Gibt es hier Schrankwandverweigerer?

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    keine überflüssige Tiefe, die nicht genutzt wird.
    Da sagst du was...
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  10. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    22.104

    AW: Gibt es hier Schrankwandverweigerer?

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Vorteil von eingebauten Möbeln ist mMn daß sie ruhiger wirken und mehr Stauraum bieten als eine Sammlung von Einzeltstücken. Man muß sich bewußt sein, wann die Einzelstücke zu einer Unordnung werden, und dann entweder rabiat aussortieren, in eine wesentlich größere Wohnung ziehen, oder zu wand- oder nischenfüllenden Möbeln greifen.
    Da ist natürlich was dran. Einzelstücke müssen gut zusammenpassen, damit es gut aussieht.

    Maßgefertigte Möbel sind klasse
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

+ Antworten
Seite 7 von 9 ErsteErste ... 56789 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •