Antworten
Seite 1 von 18 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 177
  1. User Info Menu

    Klimawandel Tabufrei diskutieren

    Hallo liebe Alle.

    beim stöbern habe ich einen Artikel in der NZZ gelesen, der den Klimawandel differenziert betrachtet.



    Jetstream: Der Einfluss des Klimawandels ist nicht so eindeutig

    Häufig ist zu lesen, Wetterextreme wie Fluten und Dürren hingen mit einem wegen der Erderwärmung aus dem Ruder gelaufenen Starkwindband zusammen. Viele Befunde sprechen aber gegen diese Wirkungskette.

    Der Jetstream ist deshalb so entscheidend für das Wetter in den mittleren Breiten, weil er die Tief- und Hochdruckgebiete steuert. Erlahmt der Jetstream – was er ab und zu tut –, so hat es den Anschein, als sei das Wetter aus den Fugen: Er bildet dann stärkere Kurven aus, ausserdem bleibt die Lage des Starkwindbands oft tagelang die gleiche. Dann verharren auch Hoch- und Tiefdruckgebiete an einem Fleck. In der Folge kommt es zu extremen Dürre-, Hitze- und Fluterscheinungen.

    Das Problem mit der Hypothese: Sie lässt wichtige Faktoren ausser acht. Darauf haben andere Forscher in etlichen Studien bereits hingewiesen.


    Demnach unterscheidet sich das Verhalten des Jetstreams, das in den letzten Dekaden zu beobachten war, nicht von dem in den vergangenen 1250 Jahren. Die natürlichen Schwankungen dominieren. Es ist nicht die erste Studie mit diesem Fazit.

    Wer eine umstrittene Hypothese als Tatsache darstellt, nur um die Gefahren des Klimawandels in ein noch bedrohlicheres Licht zu rücken, als dies ohnehin schon getan wird, begibt sich in das abschüssige Gelände des Tendenzjournalismus.




    Seit Jahren gibt es auch differenzierte Meinungen zum Thema Klimawandel. Die Ursachen sind längst noch nicht wirklich geklärt. Man forscht und versucht die Zusammenhänge zu verstehen.

    Bezüglich Klimawandel sind ganze Glaubenssysteme und viele Narrative entstanden, die oft nur mehr rudimentär mit wissenschaftlichen Studien untermauert sind. Weh dem, der darüber auch nur nachzudenken wagt. Leugner wird er genannt. Nur weil er/sie denkt, wagt zu denken. Mittelalterliche Vergleiche sind da durchaus angebracht.

    Auch der Umkehrschluss: Aha, dann dürfen wir also die Erde lustig verschmutzen, ist unzulässig und folgt dem kindlichen Schema: Wenn du nicht für mich bist , bist du gegen mich.

    Umweltschutz ist notwendig und gut. Die Panik allerdings finde ich extrem schlecht. Mit Panik werden selten bis nie gute und überlegte Entscheidungen getroffen.

    Eure Ketzerin Magdalena

    Edit: Hervorhebung im Zitat von mir

    Das post stammt ursprünglich aus einem strang, wo es nicht wirklich hineinpasste.

    In diesem Fred soll sachlich und faktenbasiert über Klimawandel diskutiert werden. Bitte keine ideologisch beeinflusste politische Diskussionen. Es soll rein um den wissenschaftlichen Ansatz gehen. Alle Meinungen und alle wissenschaftlichen Ergebnisse und deren mögliche Schlussfolgerungen sollen hier Thema sein.

    Die Wissenschaft ist sich nämlich nicht wirklich einig. Es gibt durchaus zum Mainstream konträre und differenzierte Meinungen die sich auf wissenschaftliche Forschungsergebnisse, die hier gerne gepostet werden sollen, stützen.
    Macht nix, ich habe sehr viel zu tun und kann meine Freizeit durchaus auch konstruktiv gestalten.

  2. User Info Menu

    AW: Klimawandel Tabufrei diskutieren

    Zitat Zitat von _Magdalena Beitrag anzeigen
    In diesem Fred soll sachlich und faktenbasiert über Klimawandel diskutiert werden. Bitte keine ideologisch beeinflusste politische Diskussionen. Es soll rein um den wissenschaftlichen Ansatz gehen.
    Nichts für ungut, aber in einer sachliche Diskussion über wissenschaftliche Fragen wirkt ein solches Geraune merkwürdig deplatziert.

    Tabufrei [...]Weh dem, der darüber auch nur nachzudenken wagt. [...] Nur weil er/sie denkt, wagt zu denken. Mittelalterliche Vergleiche sind da durchaus angebracht.[...]Eure Ketzerin

  3. User Info Menu

    AW: Klimawandel Tabufrei diskutieren

    Zitat Zitat von _Magdalena Beitrag anzeigen

    Es soll rein um den wissenschaftlichen Ansatz gehen. Alle Meinungen und alle wissenschaftlichen Ergebnisse und deren mögliche Schlussfolgerungen sollen hier Thema sein.

    Die Wissenschaft ist sich nämlich nicht wirklich einig. Es gibt durchaus zum Mainstream konträre und differenzierte Meinungen die sich auf wissenschaftliche Forschungsergebnisse, die hier gerne gepostet werden sollen, stützen.
    Wenn hier wissenschaftlich diskutiert werden soll dann erwarte ich auch einen wissenschaftlichen Artikel. Und nicht einen Artikel aus der Tagespresse.

    In dem von dir verlinkten Artikel geht es nicht um den Klimawandel sondern um die Auswirkungen des Klimawandels auf den Jetstream.

    Der Klimawandel ist seit Anfang der 70er Jahre bekannt. Die ersten 20 Jahre hat die Ölindustrie das Problem auch ernst genommen. Bis sie dann in den 90er Jahren umschwenkte und eine riesige Medienkampagne fuhr um den Klimawandel zu leugnen. Die Auswirkungen dieser Kampagne wirken noch heute.

    Bei Worten wie "Mainstream", "ideologisch beeinflusst", "tabufrei" ... ist dein eigener Anspruch an Neutralität schon gescheitert.

  4. User Info Menu

    AW: Klimawandel Tabufrei diskutieren

    Zitat Zitat von _Magdalena Beitrag anzeigen
    Weh dem, der darüber auch nur nachzudenken wagt. Leugner wird er genannt. Nur weil er/sie denkt, wagt zu denken. Mittelalterliche Vergleiche sind da durchaus angebracht.
    Die Panik allerdings finde ich extrem schlecht.
    In diesem Fred soll sachlich und faktenbasiert über Klimawandel diskutiert werden. Bitte keine ideologisch beeinflusste politische Diskussionen.
    Finde den Fehler.
    „Die Tragik unserer Epoche," pflegte Jojo zu sagen, "besteht darin, dass die Menschen ihre persönliche Unzufriedenheit mit einem politischen Problem verwechseln.

    Juli Zeh, Über Menschen, S. 173

  5. User Info Menu

    AW: Klimawandel Tabufrei diskutieren

    Es gibt über den Klimawandel nichts zu diskutieren.
    Der ist Fakt.

    Der Weltklimarat befasst sich seit Jahrzehnten, konkret seit 1988, damit, wissenschaftliche Erkenntnisse weltweit zu bündeln, zu bewerten und zusammenzufassen. Die Ergebnislage ist vollkommen eindeutig.

    Intergovernmental Panel on Climate Change – Wikipedia
    Einfach mal durchlesen.

  6. User Info Menu

    AW: Klimawandel Tabufrei diskutieren

    Der CO2-Ausstoss fürs Klima ist gigantisch, warum kann man das nicht per Video-Konferenzen organisieren:

    Umweltgipfel der Doppelmoral - Im Privatjet zum Klima-Gipfel -
    Politik Ausland -
    Bild.de


    Das ist wirklich genau mein Humor.

    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  7. User Info Menu

    AW: Klimawandel Tabufrei diskutieren

    Luci, was soll das sein, "der CO²-Ausstoß fürs Klima"?

    Oder meinst du den Schaden für das Klima d u r c h den CO²-Ausstoß?
    Geschenkt bekommen von Mmedusa:
    Ein dickes Dankeschön an die Ehrenamtlichen im Forum
    ... leider nicht an die Betreiber

    Auch bei xobor: Lizzie64.

    Und wer auch immer dort vorher versucht hat, "Lizzie64" zu sein:
    Geschwindigkeit siegt. Dickes Dankeschön an den einzigartigen MrMcTailor!


  8. User Info Menu

    AW: Klimawandel Tabufrei diskutieren

    Zitat Zitat von luciernago Beitrag anzeigen
    Der CO2-Ausstoss fürs Klima ist gigantisch, warum kann man das nicht per Video-Konferenzen organisieren:

    Umweltgipfel der Doppelmoral - Im Privatjet zum Klima-Gipfel -
    Politik Ausland -
    Bild.de


    Das ist wirklich genau mein Humor.

    luci
    Mag sein, aber verbindlicher ist es meist, wenn die Akteure Face to Face sind. In diesem Fall sehe ich tatsächlich einen Vorteil. Ansonsten bin ich oft für Video-Konferenzen.

    Gigantisch ist vor allem die Energie, die manche aufwenden, um vom eigentlichen Thema abzulenken.

    Wenn nicht bald eine echte Kehrtwende eingeläutet wird, sieht es düster aus mit unserer Zukunft, vor allem mit der unsere Kinder.

    Hier ist Panikmache tatsächlich berechtigt, da zu viele immer noch die Augen verschließen und mit Leugnung, Relativierung oder Schuldzuweisungen ablenken. Dabei hätte man schon in den letzten Jahrzehnten soviel erreichen können. Aber da haben wir lieber Parteien gewählt, die vermeintlich unserer Wirtschaft nicht schaden. Ja unser Wohlstand.... geschissen wurde auf die Zukunft und darauf was Wissenschaftler seit Jahrzehnten sagen.

    Viele wie die TE wollen es nicht wahr haben und relativieren. Es gäbe andere Meinungen. Ja, Schwurbler gibt es immer. Nur sind sich 99% der Klimaforscher einig. Daran zweifelt selbst die Politik nicht mehr. Nur mit der Umsetzung tun sie sich schwer.
    Kontrolle ist unser größtes Streben und eine der größten Illusionen.


  9. User Info Menu

    AW: Klimawandel Tabufrei diskutieren

    Zitat Zitat von luciernago Beitrag anzeigen
    Der CO2-Ausstoss fürs Klima ist gigantisch, warum kann man das nicht per Video-Konferenzen organisieren:

    Umweltgipfel der Doppelmoral - Im Privatjet zum Klima-Gipfel -
    Politik Ausland -
    Bild.de


    Das ist wirklich genau mein Humor.

    luci
    Tja Luci, das ist dieselbe Doppelmoral wie all die Leute, die gerne mit dem Finger auf China zeigen. "Soll China doch erst einmal seinen CO2 Ausstoß verringern! Wir tragen dazu doch nur 2% bei"

    und vergessen, dass China eine riesengroße Produktionshalle für die Konsumartikel der Industrieländer ist.

  10. User Info Menu

    AW: Klimawandel Tabufrei diskutieren

    Zitat Zitat von Bellefleur Beitrag anzeigen
    Tja Luci, das ist dieselbe Doppelmoral wie all die Leute, die gerne mit dem Finger auf China zeigen. "Soll China doch erst einmal seinen CO2 Ausstoß verringern! Wir tragen dazu doch nur 2% bei"

    und vergessen, dass China eine riesengroße Produktionshalle für die Konsumartikel der Industrieländer ist.
    That´s it.

    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

Antworten
Seite 1 von 18 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •