Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 52
  1. User Info Menu

    AW: Die Evolution des Menschen geht weiter

    Zitat Zitat von Akzent Beitrag anzeigen
    Leben besteht doch nicht nur aus Essen jagen und Fortpflanzung., chillen.
    Runtergebrochen auf die Tatsache, unter welchen Umständen sich Mensch am wohlsten fühlt, sind es genau die Dinge, die Du aufzählst. Spielen tut er noch ganz gern .

    Auf alle Fälle braucht er keine Autos, kein Home-Office, keine Atomkraftwerke und überhaupt den ganzen Rattenschwanz der Industrialisierung.

    Ach ja, Sauberkeit wäre auch noch von Vorteil.

    Ist jetzt nicht so, dass ich alles verteufele. Die medizinischen Errungenschaften sind nicht zu verachten.

    Was mir jetzt so einfällt: Im Rahmen von Diäten wurde ja auch die sog. Neandertaler-Ernährung wiederentdeckt .... paläo...dingenskirchen oder wie sich das schimpft.

    Back to the roots?

    Mensch braucht und will eigentlich nicht viel.

    Aber er lässt sich gerne verleiten und tja, nun versumpfen wir im Konsummüll.
    Geändert von Chambord (08.03.2021 um 17:44 Uhr)

  2. User Info Menu

    AW: Die Evolution des Menschen geht weiter

    Zitat Zitat von Chambord Beitrag anzeigen
    Runtergebrochen auf die Tatsache, unter welchen Umständen sich Mensch am wohlsten fühlt, sind es genau die Dinge, die Du aufzählst. Spielen tut er noch ganz gern .
    Ach ja, Sauberkeit wäre auch noch von Vorteil.
    Ja der Spieltrieb wird halt jetzt künstlich aufrechterhalten und dient nicht mehr für das Überleben als solches. Und weitere Spielereien haben eine Plattform. Ist so wie es ist.

    Back to the roots?
    hmhm Menschen welche eine bestimmte Grundausstattung haben, tun sich leichter von back to the roots zu träumen. Allerdings bei den Informationen, welche es gerade so weltweit gibt, was auch die Völkerwanderung betrifft, erhoffen sie sich alle einen Weg, weg von the roots zu kommen. Diejenigen glaube ich, haben genug von dieser verträumten Ansicht in der Natur unter freiem Himmel zu leben und kaum wissen, wie sie sich für den nächsten Tag ernähren sollen oder in welchem Fluss jetzt die Wäsche gewaschen werden kann. Oder was sie überhaupt machen sollen. Anstatt sich was aufzubauen, wird weitergewandert. Sie sind alle nicht mehr fähig sich eine einfache Hütte zu bauen oder sonst Ideen für eine kleine funktionierende Infrastruktur zu haben.
    Mensch braucht und will eigentlich nicht viel.
    ... aber das täglich und aufs Jahr hochgerechnet ist es dann doch eine Menge, selbst im minimalistischen Bereich. Dieses Wildleben in oder mit der Natur bringt auch genug Gefahren, siehe Covid und andere Vogelkrankheiten. Also diese Uhr lässt sich nicht mehr zurückdrehen. Wir müssen jetzt auskommen, mit dem was wir haben.

    Vieles ist gut zu gebrauchen, da hat man was von. Den Konsumrausch will ich gar nicht verallgemeinern. Größer höher und weiter, da mache ich schon lange nicht mehr mit. Ich bin da auch eher ander Basis, auch für meinen Lebensunterhalt. Und damit fühle ich mich keines wegs schlecht dabei.
    Geändert von Akzent (08.03.2021 um 21:50 Uhr)

    - Der leichte Weg ist auch der richtige Weg -
    von Bruce Lee



  3. User Info Menu

    AW: Die Evolution des Menschen geht weiter


    - Der leichte Weg ist auch der richtige Weg -
    von Bruce Lee



  4. User Info Menu

    AW: Die Evolution des Menschen geht weiter


    - Der leichte Weg ist auch der richtige Weg -
    von Bruce Lee



  5. User Info Menu

    AW: Die Evolution des Menschen geht weiter

    Zitat Zitat von kangastus Beitrag anzeigen
    Damit ist nicht zu rechnen, wie die Geschichte zeigt. Der Zustand der Welt spricht einfach dagegen, und der Mensch tut weiterhin alles, um den Planeten für sich und andere unbewohnbar zu machen. In meinen Augen ist die Menschheit der erste Rückschritt in der Evolution, und langfristig proftieren die Erde und alle anderen Lebewesen davon, wenn sie ausstirbt.



    Dazwischen gibt es dann die nächste größere Eiszeit und die Erde wird von einer dicken Eisschicht überzogen. Ich verstehe hier einige nicht, warum sie nicht mehr schätzen was sie haben oder als Zugewinn bereichernd betrachten können.

    Selbst wenn beisspielsweise für einige Jahrhundert ein Stillstand in der Entwicklung stattfindet, dürfte es die Evolution (und alles was mit dieser Kausalkette und Mutationen)zu tun hat) nicht weiter stören, da Evolution ein Muster hat und gleichzeitig ein Prozess ist. Weil Zeit dafür einfach keine besondere Rolle spielt und was dabei rauskommt nur für das einzelne Individuum bedeutend ist. Für den ganzen Komplex des Universums ein Spielfeld ist, Welche Kraft profitiert wirklich von dieser gesamten Entwicklung. Der Tod kann es nicht sein. Leben allerdings dann auch nicht. Vielleicht ist es doch richtig sich weiter in das Universum vorzuarbeiten.
    Geändert von Akzent (08.03.2021 um 23:46 Uhr) Grund: Speicherfunktion ist defekt, wie auch das zitieren

    - Der leichte Weg ist auch der richtige Weg -
    von Bruce Lee



  6. User Info Menu

    AW: Die Evolution des Menschen geht weiter

    Zitat Zitat von Punpun Beitrag anzeigen
    Nicht einmal die moderne Medizin kann die natürliche Evolution außer Kraft setzen.
    Diese Aussage verwundert mich.

    Gerade die Medizin arbeitet doch mit Nachdruck daran, der Evolution die Hand zu führen.

    Und selbst da, wo sie es nicht vordergründig will, kann sie es gar nicht nicht vermeiden, mitzumischen und Selektion zu beeinflussen.
    "Ten years ago I bought you some cuff links, You brought me something."
    (Joan Baez, Diamonds & Rust)

  7. User Info Menu

    AW: Die Evolution des Menschen geht weiter

    Zitat Zitat von Akzent Beitrag anzeigen
    Dazwischen gibt es dann die nächste größere Eiszeit und die Erde wird von einer dicken Eisschicht überzogen. Ich verstehe hier einige nicht, warum sie nicht mehr schätzen was sie haben oder als Zugewinn bereichernd betrachten können.
    Keine Ahnung, warum du da ein Posting von mir zitierst, das überhaupt nicht passt. Ich lebe gerne und liebe die Erde, das ändert aber nichts daran, dass die Spezies Mensch ein Fehlschlag der Evolution ist. Keine andere Art macht für sich und andere wirklich alles kaputt. Und das immer wieder und in vollem Bewusstsein ihrer Fehler.
    Deine Schritte müssen nicht groß sein, sie müssen dich nur in die richtige Richtung führen. (Agent Simmons)

  8. User Info Menu

    AW: Die Evolution des Menschen geht weiter

    Naja dann hör halt auf, alles kaputt zu machen. Das ist so ähnlich wie die Aussage, "alle Menschen sind Lügner." Darf man ihm glauben? Es lässt sich nicht beantworten. Denn falls er die Wahrheit sagt, bedeutet das , dass er lügt.

    - Der leichte Weg ist auch der richtige Weg -
    von Bruce Lee



  9. User Info Menu

    AW: Die Evolution des Menschen geht weiter

    Auch diese Aussage hat irgendwie keinen Bezug zu meinen Postings. Aber egal.
    Deine Schritte müssen nicht groß sein, sie müssen dich nur in die richtige Richtung führen. (Agent Simmons)

  10. User Info Menu

    AW: Die Evolution des Menschen geht weiter

    Können wir uns ständige künstliche Eingriffe Ethik,Moral und Mitleid eigentlich rein Evolutionstechnisch gesehen auf lange Sicht im Überleben der Menschheit leisten ?
    Hatte dazu neulich eine interessante Diskussion, wo jemand meinte, dass das was normal grausam die Natur in der übrigen Tierwelt mit dem Tod entscheidet , uns (also gesamte Menscheit , Gesellschaft) irgendwann noch gewaltig einholen und auf die Füsse fallen würde bzw. vor ungeheuren Problemen / Herausforderungen finanzieller Art , Technikabhängigkeit und einem viel schlechteren Genpool stellen wird.
    Auch könnten die Menschheit der Zukunft anders und spezialisierter aussehen , wären aber gleichsam viel empfindlicher und nicht so widerstandsfähig auf jegliche kleinste Veränderungen ihrer selbst geschaffenen Umwelt bzw. der Natur an sich .

    Was auch interessant ist, wir sind die einzige größere Spezi auf der Erde , die theoretisch ihr Leben vom eignen Körper oder Planeten "auslagern" kann .
    Also Besiedung auf einen anderen Planeten (würde auch Evolutonstechnisch mit Veränderungen einhergehen durch die veränderte Schwerkraft ) , technische Eingriffe bzw. Eingriffe ins Erbgut , künstliche maschinelle Verbindungen für eine Langlebigkeit unsereres Körpers oder irgendwann gar die komplette Auslagerung unseres Geistes bzw. unsrerer Seele auf Digitale Speichergeräte.

Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •