+ Antworten
Seite 5 von 64 ErsteErste ... 345671555 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 633

  1. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    3.567

    AW: Mal kurz die Welt retten - Tipps für einen nachhaltigeren Alltag

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Rasenmäher - passe ich, bin ausm Glasscherbenviertel
    Ich wollte einen ganz kleinen, schlichten, der reicht mir völlig - waren überall ausverkauft. Und einen doppelt so teuren wollt ich nicht kaufen, bis nächstes Frühjahr warten ging auch nicht.

    Bettdecke: Rid? Kaufhof? Matratzen-Dings? Kaufring am Ostbahnhof?
    Ich wollte eine 2x2 m aus Wolle, Rid ist mir echt zu teuer Kaufhof hatte keine, Karstadt wollte sie bestellen (ich war dort und die Bestellung wurde aufgenommen) und mich anrufen. Anruf kam keiner, also ich angerufen. In der Abteilung geht keiner hin, hieß es, versuchen sie es doch nochmal. Nö, ich hab das erklärt und gebeten mich wegen meiner Bestellung doch anzurufen - nachdem eine Woche später immer noch keiner nötig hatte anzurufen (es hat sich nie mehr jemand gemeldet deswegen) hab ich die Decke eben online bestellt, bei einem Bettenhaus irgendwo in Ba-Wü, die auch versenden, wurde prompt drei, vier Tage später geliefert und war auch noch sehr günstig. Die Fahrt in die Stadt zum Karstadt (kostet mich öffentlich 11,60! und viel Zeit) hätt ich mir also auch sparen können.


  2. Registriert seit
    08.09.2011
    Beiträge
    13.198

    AW: Mal kurz die Welt retten - Tipps für einen nachhaltigeren Alltag

    Zitat Zitat von Blue2012 Beitrag anzeigen
    Wo habt ihr angefangen? Was habt ihr konkret in eurem Alltag verändert?

    Und ich hab NIE ne Jutetasche dabei, wenn ich eine bräuchte.
    Ich habe vor sieben Jahren damit angefangen, auszumisten und nachhaltiger zu leben, weil ich mich von meinem Lügenbaron getrennt habe. Der Effekt war immens: Plötzlich hatte ich nach dem Ausmisten deutlich weniger Sachen und mehr Geld, zugleich fühlte ich mich um Tonnen erleichtert.

    Ich habe damit begonnen, einen Raum nach dem anderen auszuräumen, die Sachen wegzugeben und zu verkaufen und nur noch wenig Neues zu kaufen.
    Dann kamen die anderen Räume dran....und die Tomatenzucht begann nach dem Umzug.

    Ich habe im Auto immer eine Kühltasche und zwei Taschen extra. Falls ich doch plötzlich einen der seltenen Shoppinganfälle bekomme, habe ich mindestens eine Tasche dabei.
    "beinhalten" wird wie "halten" konjugiert, als "beinhält", und gehört zur Kategorie schlechtes Deutsch. Warum nicht "enthalten", "umfassen" oder "bedeuten"?

    Sorge dich nicht, lebe!




    Bunny Maja Lukas (14.2.)
    Maxi (3.3.2017)
    Bella (27.8.2018)

  3. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    3.733

    AW: Mal kurz die Welt retten - Tipps für einen nachhaltigeren Alltag

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Wenn jeder nur noch 3 statt bisher 12 (sorry, kann nicht so gut Bruchrechnen ) kauft, ist das für die Firma ein Umsatzeinbruch von 75 % - das ist die Pleite.

    Und ja, obs einem jetzt passt oder nicht, das Argument Arbeitsplatz ist richtig und wichtig.

    Was meinst, was passiert, wenn die Arbeitslosigkeit deutlich und spürbar steigt? Meint ihr, dann Kräht noch ein Hahn nach Klima? So schnell wie dann das alles wieder egal ist, kann man Klimaschutzgesetz nicht schreiben.

    DAS zu verhindern sollte auch Ziel sein.
    Dann werden halt andere Arbeitsplätze kommen müssen.

  4. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    13.064

    AW: Mal kurz die Welt retten - Tipps für einen nachhaltigeren Alltag

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Wenn jeder nur noch 3 statt bisher 12 (sorry, kann nicht so gut Bruchrechnen ) kauft, ist das für die Firma ein Umsatzeinbruch von 75 % - das ist die Pleite.
    Wenn jeder 3 langlebige Dinge statt 12 kurzlebige kauft, ändert sich der Umsatz nicht.

    Wenn wir die Dinge nachhaltig produzieren, werden sie teurer, und wir kaufen weniger aber Gutes.

    Man kann nicht die Welt retten wollen - und bedauern, dass es weniger Arbeitsplätze in der Autoindustrie gibt.


  5. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.505

    AW: Mal kurz die Welt retten - Tipps für einen nachhaltigeren Alltag

    Ich kaufe Fleisch selten und wenn dann, vor Ort beim Bauernhof meines Vertrauens. Zum Glück habe ich 2 Jägerinnen im Umfeld und liebe Reh und Wildschwein.
    Ansonsten lebe ich vegetarisch.

    Kleidung kaufe ich bewusst made in europe. das geht, ist aber nicht ganz billig. Ausserdem nähe ich gerne,. das muss man aber mögen und können.

    Ich baue einiges im Garten an und verwerte das. Eine Freundin von mir hat Obstwiesen und im Sommer gibt's genug Obst.

    Coffee to go habe ich noch nie gekauft.

    Ich bemühe mich um Umweltverträglichkeit und schätze den Minimalismus immer mehr. Bin aber schon 58 und habe andere Zeiten erlebt.

    ich verzichte freiwillig, das ist etwas ganz anderes, als wenn man sparen MUSS weil kein Geld da ist.

    Flugobst kommt mir, abgesehen von einer Avocado/Monat, nicht ins Haus.

    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  6. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.989

    AW: Mal kurz die Welt retten - Tipps für einen nachhaltigeren Alltag

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Wie oft muss man nach Asien?
    Gar nicht. Wir wollen aber. Nicht nur Asien, aber das ist ja nicht der reisenstrang.
    Einmal im Jahr eine richtige Fernreise. Urlaub sozusagen.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  7. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    13.064

    AW: Mal kurz die Welt retten - Tipps für einen nachhaltigeren Alltag

    Zitat Zitat von Blue2012 Beitrag anzeigen
    Ist das wirklich umweltfreundlicher?
    Mehrwegflaschen und -gläser sind umweltfreundlicher, wenn es kurze Transportwege gibt.


  8. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    3.567

    AW: Mal kurz die Welt retten - Tipps für einen nachhaltigeren Alltag

    Ich versuche nicht so viel Chemie zu verbrauchen, zum Putzen und an Kosmetika.

    Eigentlich graust es mir bei der Vorstellung, was man sich so den ganzen Tag ins Gesicht und auf den Körper und in die Haare schmiert, da ist für mich weniger mehr. Was die Microplastik in Kosmetika angeht ist man ja inzwischen allgemein schlauer, aber ob man x Produkte für seine Haare braucht?

  9. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    3.733

    AW: Mal kurz die Welt retten - Tipps für einen nachhaltigeren Alltag

    Zitat Zitat von Loop1976 Beitrag anzeigen
    Gar nicht. Wir wollen aber. Nicht nur Asien, aber das ist ja nicht der reisenstrang.
    Einmal im Jahr eine richtige Fernreise. Urlaub sozusagen.
    Es ist nur Urlaub, wenn es weit weg ist?


  10. Registriert seit
    08.09.2011
    Beiträge
    13.198

    AW: Mal kurz die Welt retten - Tipps für einen nachhaltigeren Alltag

    Zitat Zitat von _vorbei Beitrag anzeigen
    aber ob man x Produkte für seine Haare braucht?
    Ein gutes Haarshampoo und die Haare an der Luft trocknen lassen - das reicht bei mir.
    "beinhalten" wird wie "halten" konjugiert, als "beinhält", und gehört zur Kategorie schlechtes Deutsch. Warum nicht "enthalten", "umfassen" oder "bedeuten"?

    Sorge dich nicht, lebe!




    Bunny Maja Lukas (14.2.)
    Maxi (3.3.2017)
    Bella (27.8.2018)

+ Antworten
Seite 5 von 64 ErsteErste ... 345671555 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •