+ Antworten
Seite 3 von 64 ErsteErste 123451353 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 633
  1. Avatar von Kikiri
    Registriert seit
    22.10.2005
    Beiträge
    2.222

    AW: Mal kurz die Welt retten - Tipps für einen nachhaltigeren Alltag

    Immerhin: Ich fliege nicht, bin noch nie geflogen und habe es auch nicht vor
    Am Ende meines Lebens will ich nicht sagen: Allen hat mein Leben gefallen, nur mir nicht!

  2. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.901

    AW: Mal kurz die Welt retten - Tipps für einen nachhaltigeren Alltag

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    Den Beitrag verstehe ich nicht.
    Ich auch nicht.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht


  3. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    8.075

    AW: Mal kurz die Welt retten - Tipps für einen nachhaltigeren Alltag

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    ja, fliegen "haut so richtig rein" - und das schafft man nicht mit anderen Dingen auszugleichen.

    .
    Du, danke der Aufklärung

    Das ist mir schon bewusst.

    (Hör mir auf mit "Mäßigung" im Kontext einer konfessionellen Organisation - die sollen sich mal selber mäßigen und ich denke, wir wissen, in welchem Zusammenhang)

    Dann fliegt ihr also alle nicht mehr? Schön.
    Und die, die dennoch fliegen? Können dann alle anderen Bestrebungen sein lassen, weil eh Wurscht?
    Ja?
    Das ist die Message?

    Sehe ich anders. Ein kranker Mensch, der ??? eine möglicherweise tödliche Erkrankung hat, sollte versuchen diese zu bekämpfen. Klar. Aber zu denken, jetzt hab ich x - daher ist es jetzt eh egal, ob ich auch noch rauche, saufe und mir auch noch was sexuelles hole
    Sehe ich nicht so. Weder im Konkreten, noch in der Analogie.
    Schlimmer geht immer und any step counts

    Außerdem wundert mich der doch sehr ultraorthodoxe Ansatz. Normalerweise soll man doch die "Menschen da abholen, wo sie stehen" wenn man irgendwie Erfolg haben will?

    Ich werde also weiterhin fliegen und trotzdem kein Fleisch essen


  4. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    8.075

    AW: Mal kurz die Welt retten - Tipps für einen nachhaltigeren Alltag

    Zitat Zitat von Loop1976 Beitrag anzeigen
    Ich auch nicht.
    Wenn niemand mehr im Internet bestellt und jeden Spontan-Kauf-Impuls erfolgreich unterdrückt sind die beispielhaft aufgeführten Jobs perdu.
    Denn die braucht man in der Masse nur basierend auf dem Modell: shoppen.

    Nicht jeder ist Arzt, nicht alle sind Lehrer und noch weniger sind U-Bahn-Fahrer.
    Viele arbeiten bei Konsumartiklern.

  5. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    3.432

    AW: Mal kurz die Welt retten - Tipps für einen nachhaltigeren Alltag

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Wenn niemand mehr im Internet bestellt und jeden Spontan-Kauf-Impuls erfolgreich unterdrückt sind die beispielhaft aufgeführten Jobs perdu.
    Denn die braucht man in der Masse nur basierend auf dem Modell: shoppen.

    Nicht jeder ist Arzt, nicht alle sind Lehrer und noch weniger sind U-Bahn-Fahrer.
    Viele arbeiten bei Konsumartiklern.
    Die können da doch trotzdem noch arbeiten, wenn ich halt zweimal im Jahr 3-4 Artikel bei Esprit bestelle und nicht 10 Stücke einzeln.

    Außerdem nervt dieses Arbeitsplatzargument echt, man kann doch nicht immer so weitermachen, nur wegen der Arbeitsplätze.

  6. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.933

    AW: Mal kurz die Welt retten - Tipps für einen nachhaltigeren Alltag

    Konsum ist ja nicht per se böse.

    Aber man kann sich auch da beschränken, und das überlegt tun.

    Wenn sich etwas ändert, werden einige ihre Stelle verlieren, natürlich - davon waren sie aber vorher nicht böse, und es gibt ja anderes zu tun.


  7. Registriert seit
    08.09.2011
    Beiträge
    13.155

    AW: Mal kurz die Welt retten - Tipps für einen nachhaltigeren Alltag

    Ich rette täglich auch ein wenig die Welt:

    Ich
    - kaufe wenig ein und werfe so gut wie nichts mehr weg.
    - koche täglich einmal frisch.
    - fahre unter der Woche mit dem Rad.
    - kaufe kaum noch Kleidung, neue Bücher.
    - verzichte gern auf Dekoration, Plastikgedöns und Modeschmuck.
    - habe mich bewusst in meinem Hausstand verkleinert und vermisse nichts.
    - nutze gelegentlich Sonderangebote.
    - trinke keinen Kaffee aus Pappbechern.
    - verschenke überflüssige Sachen über den Umsonstladen.
    - bin seit Jahren nicht geflogen.
    - stricke gerne und viel.
    - habe meine Kosmetik stark reduziert.
    - ziehe gerne Tomaten und Paprika im "Hinterhof". Das werde ich noch ausbauen.
    - sammle gerne Früchte in der Natur wie Blaubeeren und Himbeeren.
    - koche meine Marmelade selbst.
    - verzichte auf Zucker.

    Wo ich noch "sündige":
    Ich kaufe immer noch gerne ein Duschgel mehr ein.
    Ich plane für die nächsten zehn Jahre drei längere Flugreisen.
    Ich besitze immer noch ein Auto, weil ich das auch brauche.
    Ich brauche zweimal im Jahr mein Stück Buttercremetorte.
    Ich habe zu viel Wolle und
    "beinhalten" wird wie "halten" konjugiert, als "beinhält", und gehört zur Kategorie schlechtes Deutsch. Warum nicht "enthalten", "umfassen" oder "bedeuten"?

    Sorge dich nicht, lebe!




    Bunny Maja Lukas (14.2.)
    Maxi (3.3.2017)
    Bella (27.8.2018)


  8. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    3.314

    AW: Mal kurz die Welt retten - Tipps für einen nachhaltigeren Alltag

    Ich hab die Debatte mit einer guten Freundin, die ich weiß nicht wieviel Fernreisen schon gemacht hat, mind. eine pro Jahr, dazu noch eine "normale" Urlaubsreise, noch ne Städtereise, und mehrere Inlandsflüge, die ja nun echt nicht alternativlos sind.

    Ich find einfach, das steht einem nicht zu, so wie es einem nicht zusteht mit einem 20 Liter Auto 30.000 Kilometer im Jahr zu fahren.

    Gar nicht mehr fliegen find ich auch schwierig für so wen - aber dann vielleicht nur ein oder zwei Flüge im Jahr? Wär ja dann auch schon was.


  9. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    8.075

    AW: Mal kurz die Welt retten - Tipps für einen nachhaltigeren Alltag

    Zitat Zitat von _vorbei Beitrag anzeigen
    Hm, ich dachte an Rasenmäher und Bettdecke -

    Gab es beides in München nicht,
    Rasenmäher - passe ich, bin ausm Glasscherbenviertel

    Bettdecke: Rid? Kaufhof? Matratzen-Dings? Kaufring am Ostbahnhof?

  10. Avatar von Blue2012
    Registriert seit
    23.11.2011
    Beiträge
    11.063

    AW: Mal kurz die Welt retten - Tipps für einen nachhaltigeren Alltag

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    Außerdem nervt dieses Arbeitsplatzargument echt, man kann doch nicht immer so weitermachen, nur wegen der Arbeitsplätze.
    "Nur"?
    Be a voice not an echo.

+ Antworten
Seite 3 von 64 ErsteErste 123451353 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •