+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

  1. Registriert seit
    05.08.2018
    Beiträge
    485

    Der Klimaschutz

    ... und seine menschenverachtenden Blüten.

    Ich kann mich gar nicht wieder beruhigen. Publizistin Verena Brunschweiger: Zitat "Ein Kind sei „das schlimmste, was man der Umwelt antun kann“. Jedes nicht in die Welt gesetzte Kind bedeute „eine CO2-Einsparung von rund 50 Tonnen im Jahr"

    Mit fehlen die Worte!
    Es gibt viele Frauen, die Mütter sind. Und dann gibt es noch Frauen, die Kinder gebären.


  2. Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    1.377

    AW: Der Klimaschutz

    Naja - wir sind jetzt schon zu viele....

    Überbevölkerung - wie ernähren wir alle etc.pp

    Die Wahrheit will niemand hören


  3. Registriert seit
    05.08.2018
    Beiträge
    485

    AW: Der Klimaschutz

    Zitat Zitat von dharma-- Beitrag anzeigen
    Naja - wir sind jetzt schon zu viele....

    Überbevölkerung - wie ernähren wir alle etc.pp

    Die Wahrheit will niemand hören
    Na, dann........
    Es gibt viele Frauen, die Mütter sind. Und dann gibt es noch Frauen, die Kinder gebären.


  4. Registriert seit
    04.02.2019
    Beiträge
    209

    AW: Der Klimaschutz

    Ich frag mich ja eigentlich auch, was da der Aufreger ist.

    Noch hat die Kein-Kind-Politik ja nicht eingang in irgendein Parteiprogramm gefunden.
    und die Zahlen sind ja nun nicht neu.

  5. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    14.079

    AW: Der Klimaschutz

    Zitat Zitat von dharma-- Beitrag anzeigen
    Naja - wir sind jetzt schon zu viele....

    Überbevölkerung - wie ernähren wir alle etc.pp

    Die Wahrheit will niemand hören
    Sehe ich auch so.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.


  6. Registriert seit
    05.08.2018
    Beiträge
    485

    AW: Der Klimaschutz

    Was der Aufreger ist?

    Gut, bekommen wir ab sofort keine Kinder mehr, das Klima muss schließlich um jeden Preis geschützt werden.
    Es gibt viele Frauen, die Mütter sind. Und dann gibt es noch Frauen, die Kinder gebären.


  7. Registriert seit
    03.03.2015
    Beiträge
    7.693

    AW: Der Klimaschutz

    Zitat Zitat von Char_lotte Beitrag anzeigen
    Gut, bekommen wir ab sofort keine Kinder mehr, das Klima muss schließlich um jeden Preis geschützt werden.
    Dann sterben wir eben aus - Hauptsache, dem Klima geht es gut...Warum haben meine Eltern in den 70er Jahren eigentlich nicht an das Klima gedacht, bevor sie meinen Bruder und mich bekommen haben?
    Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. (Arthur Schopenhauer)

    Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind.
    Wirklich arm ist nur, wer nie geträumt hat. (Marie von Ebner-Eschenbach)

  8. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    14.079

    AW: Der Klimaschutz

    Zitat Zitat von Char_lotte Beitrag anzeigen
    Was der Aufreger ist?

    Gut, bekommen wir ab sofort keine Kinder mehr, das Klima muss schließlich um jeden Preis geschützt werden.
    Man muß sich auch nicht über alles aufregen.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.


  9. Registriert seit
    04.02.2019
    Beiträge
    209

    AW: Der Klimaschutz

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Man muß sich auch nicht über alles aufregen.
    Das sehe ich auch so.

    Char_lotte, bekommt keine Kinder mehr steht in keinem Parteiprogramm. Und, wie ich das so sehe, ist Brunschweigers Argument nicht vorrangig Klimaschutz, das Buch scheint etwas weiter aufgestellt und argumentiert vorrangig gegen gesellschaftliche Erwartungen.

  10. gesperrt
    Registriert seit
    07.01.2019
    Beiträge
    39

    AW: Der Klimaschutz

    Die Provokation, dass ein Kind "das Schlimmste" für das Klima sein soll verkauft sich halt besser.

    Etwas weniger aus dem Zusammenhang gerissen:
    Zitat aus heute.at Brunschweiger argumentiert damit, dass das Kinderkriegen einen ökologischen Aspekt in sich trägt. "Ausschlaggebend für mich war der ökologische Fußabdruck. Ein Kind ist das Schlimmste, was man der Umwelt antun kann. Jedes nicht in die Welt gesetzte Kind bedeutete eine CO2-Einsparung von rund 58,6 Tonnen pro Jahr", sagt sie im "Heute"-Interview.

    Vernünftig sei es daher nicht, ein Kind zu bekommen. Stattdessen sieht die Autorin den Kinderwunsch als einen Ausdruck von Egoismus und Narzissmus an. Wenn man sich nicht ganz sicher ist, ob man ein Kind wolle, solle man besser keines bekommen.


    So unrecht hat sie damit ja grundsätzlich nicht.
    Und auch ich sehe in einem Kinderwunsch eine hauptsächlich egoistische Entscheidung.
    Jeder muss selbst wissen, ob er in diese Welt noch ein Kind setzen will.

    (Aber gibt es nicht einen Sciencefictionfilm, in dem sich eine "gehobene intellektuelle gut situierte Bevölkerungsschicht" für die Kinderlosigkeit entscheidet, da die Welt sonst nicht mehr zu retten zu sein scheint, aber sich "das gemeine Volk" (wobei eher Unterschicht gemeint war) aufgrund wieder erstarkter Glaubenszugehörigkeiten vermehrt für eine hohe Geburtenrate stark macht...? Ich weiß nicht mehr, ob der Film deutschsprachig war, aber hiernach sollte diese Einstellung besser keine Schule machen )

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •