+ Antworten
Seite 80 von 98 ErsteErste ... 3070787980818290 ... LetzteLetzte
Ergebnis 791 bis 800 von 978
  1. Avatar von WhiteTara
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    6.978

    AW: Plastikmüll vermeiden -- Ideensammlung

    Die Idee für die dünnen Gemüsetütchen 1 Cent zu berechnen finde ich aberwitzig Bei nur einem Cent wird sich niemand einen Kopf drum machen, ob er überhaupt eine Tüte braucht, 1 Tüte reichen würde oder man eben 5 Tüten nimmt...Aber genau dieses Nachdenken wäre wichtig, damit anschließend wenn es dann Papiertüten geben soll, nicht die doppelte Menge an Papiertüten verbraucht wird, weil es "ja nur Papier" ist....
    LG WhiteTara


  2. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    3.491

    AW: Plastikmüll vermeiden -- Ideensammlung

    Es ist Konsum-Psychologisch (ja da gibts sogar Lehrstühle ) erwiesen (und zwar eindeutig und für die gesamte Menschheit überall), dass es als wesentlich "teurer" empfunden wird (so ganz tief unten im geizigen Reptilienhirn), wenn was, das bisher nix kostet, plötzlich ganz wenig kostet, als wenn was, das bisher wenig gekostet hat, noch etwas mehr kostet"

    Das triggert anscheinend immens das Geiz-ist-Geil-Zentrum. Gefühlt sind die Sackerl also wesentlich!!! teurer geworden, wie wenn man den Preis von 0,1 Cent auf 0,15 Cent gehoben hätte.

    Daher wird es einen Effekt haben. Dass man Aldi das jetzt vorwirft, verstehe ich eh nicht. Sonst herrscht doch Einigkeit, dass "alles zählt", oder?
    Ich kann ja immer noch nicht nachvollziehen, dass Q-Tipps jetzt die Welt retten sollen oder dass das größte Umweltproblem die o.b. sind.

    Ich sag jetzt mal was, wofür ich eh einen shitstorm kassiere
    Meiner eigenen Beobachtung nach, nehmen vor allem ältere weiße Männer und deren Ehefrauen diese unsäglichen Plastiksackerl um Bananen! einzupacken. Gerne gleich 20 Stück auf einmal, die die ja nix kosten, im Gegensatz zu den großen...

  3. Avatar von einzigARTig
    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    5.393

    AW: Plastikmüll vermeiden -- Ideensammlung

    Zitat Zitat von WhiteTara Beitrag anzeigen
    Es geht dabei nicht um die Art der Flaschen, sondern darum, dass Glas einfach viel mehr Gewicht hat als Leichtverpackung und deshalb unter Umständen die Milch im Tetrapack die bessere Ökobilanz haben kann als die in der Flasche, wenn diese schwerere Last zu lange Transportwege zurück legen muss und es energieaufwändiger die schweren Dinge zu transportieren. Heißt wenn z.B. Molkerei/ Mineralbrunnen etc. weit entfernt sind, kann eine Leichtflasche (gibt ja auch PET-Mehrwegflaschen) oder Tetrapack für das Getränk die sinnvollere Wahl sein.
    Von der Ökobilanz her kann das sein (weiß ich nicht).
    Mir geht es beim Kauf von Milch in Glasflaschen aber auch mit darum, dass ich keine Schadstoffe von der Innenauskleidung der Tetrapacks in meiner Milch oder im Mineralwasser haben möchte.

  4. Avatar von einzigARTig
    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    5.393

    AW: Plastikmüll vermeiden -- Ideensammlung

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Daher wird es einen Effekt haben. Dass man Aldi das jetzt vorwirft, verstehe ich eh nicht. Sonst herrscht doch Einigkeit, dass "alles zählt", oder?
    Ich kann ja immer noch nicht nachvollziehen, dass Q-Tipps jetzt die Welt retten sollen oder dass das größte Umweltproblem die o.b. sind.
    Nee, das sind ja die Wegwerfwindeln.
    (Wenn man mal so überlegt, was da schon allein von einem Baby- und Kleinkind so "produziert" wird - also ich meine an Windelmüll ).


  5. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    4.115

    AW: Plastikmüll vermeiden -- Ideensammlung

    Ein OB ist mir mal in einem Badesee entgegengeschwommen.....

  6. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    1.234

    AW: Plastikmüll vermeiden -- Ideensammlung


  7. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.135

    AW: Plastikmüll vermeiden -- Ideensammlung

    Gefällt mir.

    Klar kann man argumentieren, dann sollen sie solche Tüten doch gar nicht mehr verkaufen ... aber es regt vermutlich wirklich die eine oder andere Diskussion an.

    Mal sehen ob diese Tüten jetzt zu Kultobjekten werden.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  8. Avatar von karina999
    Registriert seit
    01.09.2008
    Beiträge
    1.867

    AW: Plastikmüll vermeiden -- Ideensammlung

    Blacky7 wieso meinst du, du produzierst Müll, wenn du aus dem Kühlregal (mit den Lebensmitteln nahe Ablaufdatum) Joghurt mitnimmst? Der Joghurtbecher als Müll ist da, ob du den nun stehen läßt oder du nimmst ihn und vermeidest das Wegwerfen guter Lebensmittel. Ich halte nehmen da für die bessere Möglichkeit.

    White Tara dann war der Flashmob wohl erfolgreich, auch Zigarettenstummel sind Müll
    Ja, jeder räumt seinen Dreck weg – das wär natürlich ein Traum!

    Rokeby interessanter Aspekt der konsum-psychologische. Und ja, ich find es gut von Aldi, das zu machen, ist eine Vorreiterolle, mal sehen, wann andere nachziehen. Trotzdem fände ich es zielführender, mehr Geld für diese Tüten zu verlangen. Du hast mit dem Geiz-ist-geil völlig recht und da würde ich die Leute packen! Richtig Geld verlangen – 50 Cent für die Gemüsetüten, 1 Euro für die Einkaufstüten. Plastikmülltüten z.B. komplett abschaffen. Und Leuten zeigen, wie es ohne geht – Alternativen finden. Wir haben vor 30 Jahren auch schon Gemüse gekauft – wie haben wir das ohne Plastiktütchen heimgebracht? Und wir hatten Müll und ihn ohne Plastiktüten entsorgt.

    Heute hab ich übrigens meinen leeren Deoroller wieder aus meinem Glasabfall rausgefischt, gereinigt und morgen mache ich mir mein erstes Deo selber. Das war ein toller Tipp hier!

    Ich bin grad ein bisschen in der Zwickmühle. Ich probiere momentan alles Mögliche an vegetarischem Essen aus (ich mach das in erster Linie wegen der Tiere) und ich hab z.B. eine „Mortadella“ gefunden, die wirklich gut schmeckt, aber … in Plastik eingeschweißt. Leider gibt es solche „Wurst“ ja nicht offen zu kaufen. Diese „Wurst“ macht es mir einerseits leicht, von echten Wurstkonsum wegzukommen, andererseits produziere ich Plastikabfall…
    Gruß Karina


    Lieber Gott gib mir Geduld. UND ZWAR SOFORT!


  9. Registriert seit
    30.03.2008
    Beiträge
    1.352

    AW: Plastikmüll vermeiden -- Ideensammlung

    Zitat Zitat von xanidae Beitrag anzeigen
    Habe ich noch nie gesehen. Kannst du aber einfach selbst machen.

    Deodorant ohne Aluminium selbst herstellen - so einfach geht's
    Danke für den Tipp...

    aber mein Müllvermeidungsschwerpunkt ist zur Zeit, mein Obst und Gemüse im Garten selber ranzuziehen und auf alle möglichen Arten zu verwerten und haltbar zu machen (zur Zeit gerade auch Sirup in den unterschiedlichsten Varianten), da bleibt mir wenig Zeit für andere Selbermachaktionen.
    Vielleicht mach ich das Deo dann im Winter ;o)
    Wie schnell ist nichts passiert....

    _________________________

    Krise ist ein produktiver Zustand. Man muss es nur schaffen, ihm den Beigeschmack der Katastrophe zu nehmen.

    Max Frisch

  10. Inaktiver User

    AW: Plastikmüll vermeiden -- Ideensammlung

    Zitat Zitat von karina999 Beitrag anzeigen
    Ich bin grad ein bisschen in der Zwickmühle. Ich probiere momentan alles Mögliche an vegetarischem Essen aus (ich mach das in erster Linie wegen der Tiere) und ich hab z.B. eine „Mortadella“ gefunden, die wirklich gut schmeckt, aber … in Plastik eingeschweißt. Leider gibt es solche „Wurst“ ja nicht offen zu kaufen. Diese „Wurst“ macht es mir einerseits leicht, von echten Wurstkonsum wegzukommen, andererseits produziere ich Plastikabfall…
    Das Thema kenne ich.
    Ich würde mich fragen, was du aus welchen Gründen ersetzen willst. Geht es dir um die Frühstücksstulle morgen und darum, dafür einen leckeren Belag zu finden? Oder fehlt dir der Wurstgeschmack? Bei ersterem kann man rumprobieren, was alternativ gut geht, Gemüseaufstriche, Käse am Stück zum Selbstaufschneiden, Marmeladen etc.pp., to be continued.

    Wenn es dir um den Geschmack geht, würde ich an deiner Stelle überlegen: Gönnst du dir ab und zu mal Wurst? Von einem Metzger, der eine gute nachvollziehbare und vertretbare Produktionskette hat? Vielleicht sogar einer, der dir die Wurst ohne diese dünnen Plastikblättchen in eine mitgebrachte Vorratsbox legt? Oder gönnst du dir ab und zu die eingeschweißte vegetarische Mortadella und achtest darauf, dass die Verpackung auf jedem Fall dem Recycling zugeführt wird?

    Meiner Meinung nach geht der Schuß irgendwann nach hinten los, wenn man sich aus ökologischen Gründen zu viel ständig und immer verkneift. Es geht um verantwortungsvollen Konsum. Ich mache die Erfahrung, dass es da selten DIE eine Lösung gibt, man muss immer wieder abwägen und Entscheidungen treffen.

    Aber vielleicht hat ja hier jemand noch eine Idee: Ich bin auf der Suche nach einem festen Conditioner. Der von LUSH ist für mein Haar nicht der Hit, außerdem ist er nicht sonderlich effizient. Ansonsten hat meine Suche kaum Möglichkeiten ergeben, es wird seltenst angeboten. Im Internet bin ich jetzt auf einen britischen Hersteller gestossen und habe mir mal testweise ein Stück bestellt. Vielleicht kennt jemand noch andere Möglichkeiten? Selber machen ist eher keine Option.

+ Antworten
Seite 80 von 98 ErsteErste ... 3070787980818290 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •