+ Antworten
Seite 156 von 157 ErsteErste ... 56106146154155156157 LetzteLetzte
Ergebnis 1.551 bis 1.560 von 1565
  1. Avatar von WhiteTara
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    7.314

    AW: Plastikmüll vermeiden -- Ideensammlung

    Zitat Zitat von einzigARTig Beitrag anzeigen
    Wo liest du da verbieten?
    Das frage ich mich auch
    LG WhiteTara

  2. Avatar von WhiteTara
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    7.314

    AW: Plastikmüll vermeiden -- Ideensammlung

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Irgendwie scheint das nur hier bei uns so streng mit dem Müll zu sein.
    Bei uns wird stichprobenartig kontrolliert.
    Hier bei mir wird sehr akribisch kontrolliert: es liegen jede Woche gelbe Säcke am Straßenrand mit einem roten Aufkleber: sie wurden nicht mitgenommen, weil auf den ersten Blick ersichtlich der falsche Müll dort hinein gelegt wurde. Es wird auch vor Leerung in die offenen Papier- und Biotonnen geschaut -> wenn das was drin ist, was nicht hinein gehört, bleibt die Tonne voll stehen! Es bleiben auch Restmülltonnen stehen, deren Deckel nicht ganz geschlossen ist, weil sie zu voll gestopft wurden -> gibt Zettel an die Tonne: Man möge sich doch bitte beim Abfallentsorger eine größere (teurere) Tonne besorgen oder statt für die Abholung jede Woche (teurer) statt nur alle 14 Tage entscheiden.

    Die gelben Säcke bekommt man hier in den großen Supermärkten an der Kasse ausgehändigt oder auch im Bürgerbüro.
    Ich habe den Eindruck, das die "kostenlose" Abholung der gelben Säcke die Müllberge eher vergrößert: der Restmüll ist sehr kostspielig, also achten alle Leute darauf, dass sie möglichst wenig in die Restmülltonne werfen. Aber ab nun 1 gelber Sack alle 4 Wochen abgeholt wird oder man jede Woche 4 Säcke raus stellt, das macht keinen Unterschied bei der Gebühr. Müsste man Papier/Biomüll/gelber Sack auch entsprechend der verursachten Menge wie beim Restmüll bezahlen, würden viele Leute sofort ein sehr wachsames Auge darauf haben, einfach schon im Laden darauf zu achten, dass sie gar nicht erst den Verpackungsmüll einkaufen. Ebenso würden weniger Lebensmittel in der Tonne landen, weil besser geplant und geschaut wird, dass man nicht so viel weg wirft --> kostet dann ja alles extra Geld und wenn es ums Geld geht, dann bekommt man die Leute....mit ökologischer Einsicht oder wie man es nennen will, braucht es gefühlte 100 Jahre länger die selbe Verhaltensänderung zu bewirken
    LG WhiteTara

  3. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.124

    AW: Plastikmüll vermeiden -- Ideensammlung

    white tara
    die abholung der gelben saecke ist doch gar nicht kostenlos, die gebuehr hierfuer wird beim einkauf durch den kunden bereits bezahlt
    es ist nur augenscheinlich kostenlos, weil es nicht als extra gebuehr von irgendeiner stelle erhoben wird
    das auge der moderatoren ist ueberall...

  4. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.264

    AW: Plastikmüll vermeiden -- Ideensammlung

    Zitat Zitat von WhiteTara Beitrag anzeigen
    der Restmüll ist sehr kostspielig, also achten alle Leute darauf, dass sie möglichst wenig in die Restmülltonne werfen.
    Das geht bei uns z.B. gar nicht. Müll sparen um Kosten zu sparen. Hier gibt es pro Person / Jahr eine Mindestentleerungs menge. Wenn man die nicht erreicht, muß man diese Menge trotzdem bezahlen.
    Total dämlich.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.


  5. Registriert seit
    21.12.2008
    Beiträge
    5.207

    AW: Plastikmüll vermeiden -- Ideensammlung

    @chaos: das klingt interessant ganz ohne Kunstfaser. Vielleicht hast du noch ein paar Tipps?

    Wie machst du es auf langen Radtouren bei Regen? Hast du dann Wechselsachen im (gewachsten?) Rucksack?

    Was trägst du als oberste Schicht zB bei Skitouren oder anderen Aktivitäten in den Bergen?

    Ich schaffe im Alltag viel kunstfaserfrei und auch Sport geht zB in Merino (solange es trocken bleibt), aber bei widrigem Wetter finde ich es schwierig.
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer

  6. Avatar von guerteltier
    Registriert seit
    22.04.2016
    Beiträge
    1.113

    AW: Plastikmüll vermeiden -- Ideensammlung

    Zitat Zitat von einzigARTig Beitrag anzeigen
    Vielleicht kannst du sie beim nächsten Abholtermin des Sackes daneben legen mit einem Schild?
    Das könnte ich versuchen. Oder ich gebe einige Rollen Säcke einfach beim nächsten Wertstoffhofbesuch zurück?

    Bei uns wird man beim Wertstoffhof wirklich fast alles los, da ist auch immer viel Personal, die einem sagen was wo eingeworfen/abgelegt werden muss.

    Kunstfaser kaufe ich selten neu, für meine Tochter habe ich aber z.B. diverse gebrauchte Fleecejacken erstanden. Gerade für Kinder sind die halt schon praktisch. Matschklamotten sind natürlich eh Vollplastik.
    Und meine dicke Winterjacke ist vermutlich auch Kunstfasergemisch. Allerdings denke ich bei langer Lebensdauer und seltenem Waschen ist das vertretbar?

    Mein Mann trägt zum Sport diese Synthethikshirts - die stinken danach als ob er sich im Ziegengehege gewälzt hätte . Allein das spricht schon für Merino u.ä.

  7. Avatar von WhiteTara
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    7.314

    AW: Plastikmüll vermeiden -- Ideensammlung

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    es ist nur augenscheinlich kostenlos, weil es nicht als extra gebuehr von irgendeiner stelle erhoben wird
    Ja klar, zahlt man das beim Einkauf sozusagen mit und die Abholung vom Müllbetrieb hat die Kosten in der Grundgebühr auch mit drin --> aber es ist für den Verbraucher fast immer kostengünstiger, die Plasteverpackung zu kaufen statt die Mehrwegverpackung
    LG WhiteTara

  8. Avatar von WhiteTara
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    7.314

    AW: Plastikmüll vermeiden -- Ideensammlung

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Das geht bei uns z.B. gar nicht. Müll sparen um Kosten zu sparen. Hier gibt es pro Person / Jahr eine Mindestentleerungs menge. Wenn man die nicht erreicht, muß man diese Menge trotzdem bezahlen.
    Total dämlich.
    Ja, das ist hier bei uns auch so: aber es macht einen gewaltigen Unterschied beim Preis, ob man die Mindestmenge also kl. Tonne mit 35 Liter nur alle 14 Tage abholen lässt oder ob man eine große Tonne mit 140Liter oder noch mehr jede Woche leeren lässt. Wenn man es schafft, nur alle 14 Tage abholen zu lassen (egal bei welcher Tonnengröße) ist der Tonnenpreis halbiert im Vergleich zu wöchentlicher Abholung. Auch die Wahl einer kleineren Tonne macht sich beim Preis bemerkbar.
    Hier darf man Mülltonnen-Gemeinschaften bilden: Wir haben für unser Haus mit 8 Wohnparteien eine 120-Liter-Tonne, die nur alle 14 Tage gelehrt wird. Tonne allein müsste jeder Haushalt die 35-l-Tonne nehmen (weil es nichts kleineres gibt) und da schlüge der Tonnenpreis mit rund 40€/Monat zu buche, mit der Gemeinschaftstonne zahlt jeder Haushalt nur 18€ und vor allem müssen wir nur 1 Tonne irgendwo stehen haben und brauchen nicht den Platz für 8 Tonnen.
    -> Müllgemeinschaft spart sozusagen auch Tonnen an sich, die dann von den Abfallbetrieben gar nicht erst heraus gegeben werden müssen und bei der Abfuhr sind dann auch weniger Tonnen zu leeren. Das könnten durchaus noch mehr Menschen nutzen!

    Zitat Zitat von guerteltier Beitrag anzeigen
    Mein Mann trägt zum Sport diese Synthethikshirts - die stinken danach als ob er sich im Ziegengehege gewälzt hätte . Allein das spricht schon für Merino u.ä.
    Das hängt aber auch vom jeweiligen Material ab: ich kenne Synthetikshirts, die schon nach erstem Tragen gar schrecklich müffeln und die kann man mit allen Raffinessen waschen und man wird den Duft eigentlich nie wieder los. Aber es gibt auch Exemplare, die nicht so schnell miefen - allerdings habe ich da keine Studien, was nun besonders mieft und deshalb öfter in die Wäsche muss und welche Fasern vielleicht weniger miefen.
    Merino ist für mich jedoch unschlagbar -> mein Shirt hält da auch eine ganze Woche Bergwandern durch und andere Menschen müssen noch keine 200m Abstand halten
    LG WhiteTara

  9. Avatar von einzigARTig
    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    6.240

    AW: Plastikmüll vermeiden -- Ideensammlung

    Zitat Zitat von WhiteTara Beitrag anzeigen
    -> Müllgemeinschaft spart sozusagen auch Tonnen an sich, die dann von den Abfallbetrieben gar nicht erst heraus gegeben werden müssen und bei der Abfuhr sind dann auch weniger Tonnen zu leeren. Das könnten durchaus noch mehr Menschen nutzen!
    Gute Idee!

    Das hängt aber auch vom jeweiligen Material ab: ich kenne Synthetikshirts, die schon nach erstem Tragen gar schrecklich müffeln und die kann man mit allen Raffinessen waschen und man wird den Duft eigentlich nie wieder los.
    Hast du es mal mit Zitronensäure versucht? Ich habe (frag mich nicht nach den Mengenverhältnissen) Zitronensäure in Wasser gelöst in einer alten Sprühflasche und sprühe am Tag, bevor ich wasche, vermüffelte Stellen damit satt ein. Am nächsten Tag kommts in die WaMa. Bei vielen Sachen war ich damit erfolgreich. Bei manchen allerdings nicht.
    Meist handelt es sich dabei um das Futter von Mänteln. Das ist ja leider oft aus Synthetik, das kann man schlecht vermeiden...

  10. Avatar von WhiteTara
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    7.314

    AW: Plastikmüll vermeiden -- Ideensammlung

    Zitat Zitat von einzigARTig Beitrag anzeigen
    Hast du es mal mit Zitronensäure versucht?.
    Gute Idee, merke ich mir für das nächste Mal, Zitronensäure habe ich immer da. Aber ich habe zur Zeit keine so ekelig müffeligen Shirts.
    Mein fast 20 Jahre altes Langarm-Ski-Unterhemd ist so ein etwas heikler Kandidat, der gerne schnell müffelt - wurde dann direkt nach der Loipenrunde unter der Dusche mit ausgespült und kam nachts zum Gefriertrocknen auf den Balkon und dann in die nächste Wäsche. Da mittlerweile der Stoff aber immer dünner und dünner wird, muss es spätestens nächste Wintersaison dann doch mal ersetzt werden und dann gibt es ein Merino-Shirt - ganz ohne Müffel! Meine Sportshirts sind zwar teils Kunstfaser, aber keine Mief-Kandidaten. Die hat der Liebste, aber da wir zur Zeit nicht zusammen wohnen, kümmert er sich selbst um seinen Mief oder muss ihn dann halt aushalten
    LG WhiteTara

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •