+ Antworten
Seite 148 von 151 ErsteErste ... 4898138146147148149150 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.471 bis 1.480 von 1507
  1. Avatar von Liberta
    Registriert seit
    29.08.2001
    Beiträge
    145

    AW: Plastikmüll vermeiden -- Ideensammlung

    Zitat Zitat von WhiteTara Beitrag anzeigen
    Wenn es richtig gemacht wird, stellt man die eigene Dose immer auf ein sauberes Tablett
    Ich habe es live noch nicht gesehen, habe es mir nur auf YouTube angeschaut. Das Tablett müsste eigentlich nach jedem Kunden mit frischem Papier neu ausgelegt werden. Wird das gemacht?

    Zitat Zitat von WhiteTara Beitrag anzeigen
    Ich selbst käme nun auch nicht auf die Idee, allen Dosen-Einkäufern versiffte Kühlschränke zu unterstellen
    Es müssen nicht alle Dosen mit versifften Kühlschränken in Berührung gekommen sein, es genügt, wenn eine einzelne Dose verunreinigt ist. Und ja, ich gehe davon aus, dass sich viele Kühlschränke in einem hygienisch nicht einwandfreien Zustand befinden. Wenn dich das nicht stört, ist es deine Sache. Ich sprach von mir.
    Wer ein Jahr jünger ist, hat keine Ahnung. (Martin Walser, 92)

  2. Avatar von einzigARTig
    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    5.925

    AW: Plastikmüll vermeiden -- Ideensammlung

    Zitat Zitat von Liberta Beitrag anzeigen
    Ich habe es live noch nicht gesehen, habe es mir nur auf YouTube angeschaut. Das Tablett müsste eigentlich nach jedem Kunden mit frischem Papier neu ausgelegt werden. Wird das gemacht?

    Es müssen nicht alle Dosen mit versifften Kühlschränken in Berührung gekommen sein, es genügt, wenn eine einzelne Dose verunreinigt ist. Und ja, ich gehe davon aus, dass sich viele Kühlschränke in einem hygienisch nicht einwandfreien Zustand befinden. Wenn dich das nicht stört, ist es deine Sache. Ich sprach von mir.
    Vor welcher konkreten Bedrohung, die von eventuell versifften Dosen ausgehen könnte, hast du da Angst?


  3. Registriert seit
    05.05.2019
    Beiträge
    7

    AW: Plastikmüll vermeiden -- Ideensammlung

    Ist diese Furcht vor Keimen nicht etwas überzogen?
    Wir sind überall von Keimen umgeben und ich frage mich gerade, wie die Menschheit solange überleben konnte...
    Geändert von Rednose (11.09.2019 um 15:05 Uhr) Grund: Tippfehler

  4. Avatar von Liberta
    Registriert seit
    29.08.2001
    Beiträge
    145

    AW: Plastikmüll vermeiden -- Ideensammlung

    Zitat Zitat von Rednose Beitrag anzeigen
    Wir sind überall von Keimen umgeben
    Das ist richtig, aber auf Krankheitserreger, die aus einem versifften Kühlschrank stammen, kann ich gerne verzichten. Ich kann mir gut vorstellen, dass sich das mit den mitgebrachten Dosen nicht durchsetzen wird - und ja, es aus Hygienegründen gar verboten wird.
    Wer ein Jahr jünger ist, hat keine Ahnung. (Martin Walser, 92)


  5. Registriert seit
    05.05.2019
    Beiträge
    7

    AW: Plastikmüll vermeiden -- Ideensammlung

    Da würde ich gerne die Frage von einzigartig wiederholen:
    Vor welcher Bedrohung, die evtl. von versifften Kühlschränken und dort evtl. kontaminierten Dosen ausgehen könnten fürchtet du dich?

  6. Avatar von WhiteTara
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    7.202

    AW: Plastikmüll vermeiden -- Ideensammlung

    Zitat Zitat von Liberta Beitrag anzeigen
    Ich kann mir gut vorstellen, dass sich das mit den mitgebrachten Dosen nicht durchsetzen wird - und ja, es aus Hygienegründen gar verboten wird.
    Ist richtig: einfach private Dose über den Tresen reichen zum Befüllen ist aus hygienischen Gründen im Lebensmittelbereich verboten --> gerade deshalb wurde doch überlegt, dass es wenn dann nur mit dieser Tablettvariante zugelassen wird.
    Es ist halt eine Möglichkeit, das sonst übliche Pastiktütengedöns an der Frischetheke zu vermeiden; wenn der Verkäufer statt Folien seine Ware in Wachspapier/Pergament wickeln möchte, wäre das eben so eine Möglichkeit.

    Aber natürlich ist jede Handlungsweise nur so hygienisch, wie sie jeweils vom Menschen ausgeführt wird Da können Desinfektionsmittel/Reinigungsmittel/Handlungsanweisungen noch so ausgeklügelt sein - wenn jemand bei der Anwendung/Durchführung unachtsam ist, kann es auch schief laufen....
    LG WhiteTara


  7. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    34.814

    AW: Plastikmüll vermeiden -- Ideensammlung

    Zitat Zitat von Liberta Beitrag anzeigen
    Die Vorstellung, dass die privaten Dosen, die alle mit dem gleichen Tablett hin und her geschoben werden, vorher in einem versifften Kühlschrank lagen, würde mich davon abhalten, an einer Frischetheke auf diese Weise etwas zu kaufen.
    Das würde ja maximal den Boden deiner Dose betreffen, und der kommt ja nicht mit der Ware in Berührung?

    .... und im schlimmsten Fall könntest du nach Erhalt der vollen Dose den Boden gleich auch desinfizieren.... aber mir scheint das schon etwas mit Kanonen auf Spatzen geschossen.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  8. Avatar von Liberta
    Registriert seit
    29.08.2001
    Beiträge
    145

    AW: Plastikmüll vermeiden -- Ideensammlung

    Zitat Zitat von WhiteTara Beitrag anzeigen
    Ist richtig: einfach private Dose über den Tresen reichen zum Befüllen ist aus hygienischen Gründen im Lebensmittelbereich verboten --> gerade deshalb wurde doch überlegt, dass es wenn dann nur mit dieser Tablettvariante zugelassen wird.
    Das Problem, das ich generell sehe: Es muss definitiv vermieden werden, dass mitgebrachte und möglicherweise verunreinigte Dosen mit der Ware anderer Kunden in Berührung kommen. Das Problem wird aber nicht mit dem Tablett an der Theke gelöst, denn die Dosen landen danach im Einkaufskorb.
    Wer ein Jahr jünger ist, hat keine Ahnung. (Martin Walser, 92)

  9. Avatar von karina999
    Registriert seit
    01.09.2008
    Beiträge
    1.978

    AW: Plastikmüll vermeiden -- Ideensammlung

    Meine Bemühungen, auf Plastik mehr zu achten und zu verzichten, machen sich bemerkbar. Mein gelber Sack reicht zwischenzeitlich locker für vier Wochen und noch ist oft alter Plastikabfall dabei (die Blumentöpfe, derer ich viele hab und ich eintrümple grad den Keller, auch da ist viel in Plastik aufgehoben).

    White Tara ich beneide dich um deinen Edeka und die vielen unverpackten Sachen! Im Nachbarort wird ein neuer gebaut, vielleicht übernehmen sie ja euer Konzept? Was mir auch auffällt, die regionale Ware wird mehr.

    Vogalonga ich habe einen Bioladen in der Nähe, alles muss man dort nicht kaufen (Rec.Toi-Papier bekomme ich auch im Drogeriemarkt zu moderaten Preisen), leider ist nix unverpackt außer das übliche Obst und Gemüse natürlich. Warum Rapunzel und Konsorten das nicht anbieten, find ich sehr schade. Und Hersteller, die offen anbieten, will der Inhaber nicht noch zusätzlich aufnehmen, ich habe gefragt. Ich bin auch bereit, mehr zu bezahlen.

    Ich hab übrigens auch seit xx Jahren eine Brotschneidemaschine von Graef und ich kaufe wenn möglich alles im Stück, es läßt sich perfekt schneiden damit. Und Stücke halten sich halt auch länger.

    Übrigens hab ich mir ja dieses Wachstuch gekauft - das war ein guter Tipp von euch - danke nochmal! Jetzt hab ich nur eine Frage: ich hab große Zucchinis damit abgedeckt und vom Innenleben blieb was kleben. Wie kriegt ihr so ein Tuch wieder sauber? Kann man das feucht abwischen?

    einzigARTig ich vewende auch die Plastikhüllen von Toilettenpapier (und was es sonst noch so gibt) für meinen Plastikabfall für den gelben Sack. Also z.B. mal Sahnebecher, Katzenfutterschalen etc. Und im Restmüll – das ist nur ein kleiner Behälter, der täglich raus kommt – hab ich die Bäckerpapierüten z.B. unten drinnen und für den Gang zur Mülltonne kipp ich das einfach auf Zeitungspapier und schlag das um. Ich hab keine Plastikabfalltüten mehr, geht auch. Und was mich freut: viele Gäste, die das mitkriegen, gucken, fragen nach und vielleicht machen sie es ja nach.

    Liberta das mit der Box bei Saturn finde ich ja ganz toll! Eine gute Idee und ich denke, das spart viel ein.

    Nicht nachvollziehen kann ich jetzt deine Argumente gegen die Plastikdosen an den Frischetheke. Da ich aus Tierschutzgründen grundsätzlich kein Fleisch und keine Wurst in Supermärkten kaufe, bin ich beim Metzger oder im Hofladen, aber die Handhabung ist ja die gleiche.

    Vor ein paar Tagen bei einem neuen Metzger: rein, meine Box auf die Theke gestellt und ohne mit der Wimper zu zucken, wurde meine Wurst direkt von der Waage in diese Box gelegt. Ohne jegliche Berührung. Auf dieser Theke liegt übrigens auch das Geld, dass die Bedienung ja anfaßt und dann für die nächste Kundin die Wiener in eine Tüte packt … ist das besser? Und davon auszugehen, dass andere Kühlschränke – außer meinem – versifft sind!? Und ich gehe mal davon aus, dass sich das eher durchsetzen wird, statt wieder verboten.

    Meiner Meinung nach übertreiben wir es mit der Hygiene in manchen Bereichen einfach maßlos. Statt einfach die Dose auf die Theke zu stellen, die dann eh nicht berührt werden muss vom Verkaufspersonal, Tabletts bereitstellen, da noch Papier drauf und theoretisch dürfte kein Wurstverkäufer was anderes anfassen. Z.B. eingeschweißte Wurst aus der Kühlung holen. Diese Packung haben x Menschen in der Hand gehabt. Nun nimmt sie der Wurstverkäufer mit Handschuhen (manche haben auch nur einen Handschuh an!) und „kontaminiert“ diese ja dann. Und dann packt er die Wurst aus, schlitzt die Pelle auf, zieht sie ab, berührt mit den Handschuhen oder sogar der unbehandschuhten Hand die Wurst. Beim Metzger wird dann sogar noch Geld angefaßt. White Tara sagt es deutlich: jede Handhabung ist nur so hygienisch, wie sie vom Menschen ausgeführt wird.

    Barbara desinfizierte Dosenböden der ist gut!

    Was mir eher aufstößt: letzthin im Supermarkt der Einfachheit halber gleich Obst mitgenommen. Eine Kundin hat Pfirsiche genommen – sie hat alle angetascht, gedrückt, gedreht und nur jeder 3. landete in der Plastiktüte. Da Pfirsiche schlecht gründlich zu schrubben sind, ist das für mich irgendwie unappetitlich. Ich weiß schon, warum ich das meiste im Gemüseladen oder auf dem Markt kaufe, da wird man bedient und nur die Verkäuferin (die Pflücker, die Verpacker) faßt das außer mir an.

    White Tara und diese Tablettenvorbereitung. Ist ja an sich eine gute Idee, aber kann man die nicht in diese Tablettenboxen packen? Papierbanderole rum evtl. da den Namen drauf, fertig.

    Mir gefällt sehr gut, dass unsere Umweltministerin nun versucht, Plastiktüten zu verbieten. Ich hoffe, sie kommt durch damit, wenn sogar Umweltverbände Gegenargumente bringen. Und was für welche *schüttelnurnochdenkopf* Und das nächste Verbot sollte die to-to-Becher betreffen. Wer unterwegs öfter Kaffee trinkt, kann sich ja einen Mehrwegbecher zulegen. Und andere setzen sich vielleicht zum trinken und essen mal kurz hin?

    Ach ja, ich hatte den Link schon mal eingestellt, aber wer nicht dauerhaft mitliest, hat das evtl. übersehen. Daher nochmal. Hier kann man melden, wenn unsinnige Plastikverpackungen auffallen, einfach einscannen und das weitere macht die App.

    Und hier hab ich noch eine Anleitung, wie man aus Zeitungen kleine Tüten falten kann, geht ganz einfach, wenn man mal die ersten gemacht hat. Diese Tütchen verwende ich in meinem Komposteimerchen in der Küche.
    Gruß Karina


    Lieber Gott gib mir Geduld. UND ZWAR SOFORT!

  10. Avatar von TanteB
    Registriert seit
    27.03.2015
    Beiträge
    596

    AW: Plastikmüll vermeiden -- Ideensammlung

    Hygienisch bedenklicher als mitgebrachte Dosen finde ich die langen und lackierten Fingernägel, die man bei Verkäuferinnnen in Bäckereien und Frischetheken sieht.
    Für medizinisches Personal sind die verboten.
    Sternzeichen Murmeltier, Aszendent Fressack
    Nieder mit low-carb...es lebe die neolithische Revolution!!!

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •