+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 42

  1. Registriert seit
    14.01.2018
    Beiträge
    16

    Biotonne oder Kompost

    Wir überlegen, uns einen Komposthaufen anzuschaffen, um die Kosten für die Biotonne zu sparen. Doch was macht man dann mit Essensresten oder Apfelsinenschalen? Die dürfen doch nicht auf den Kompost! Also braucht man dann doch wieder eine Biotonne, vielleicht eine kleinere. Ich kenne aber viele Leute, die einen Kompost ohne Biotonne haben. Wie machen die das? Ich mag da nicht so direkt fragen, deshalb lieber hier.

  2. Avatar von Torun
    Registriert seit
    05.11.2013
    Beiträge
    1.133

    AW: Biotonne oder Kompost

    Dafür gibt es ja zur Not noch die Restmülltonne. Davon abgesehen, was für Unsummen kostet bei Euch denn die Biotonne? Wir zahlen für unsere 60-Liter Tonne 1,35 Euro im Monat, da wäre die Ersparnis echt kein Argument für mich.
    ~ Torun. ~

    Seht Ihr den Mond dort stehen? Er ist nur halb zu sehen, und ist doch rund und schön. So sind wohl manche Sachen, die wir getrost belachen, weil unsre Augen sie nicht sehn. (Matthias Claudius)


  3. Registriert seit
    14.01.2018
    Beiträge
    16

    AW: Biotonne oder Kompost

    Hallo Torun,
    na klar, die Ersparnis alleine ist es nicht. Es würde uns halt einfach Spaß machen, mal einen eigenen Kompost anzulegen. Aber wenn wir dann schon einen Kompost haben, wollen wir nicht auch noch für die Biotonne zahlen müssen.
    Restmüll ist aber keine Alternativ. Soweit ich weiß, ist das seit 2015 verboten, Biomüll in der Restmülltonne zu entsorgen. Zwar gibt es da derzeit wohl keine Kontrollen. Kleine Mengen, etwas versteckt, wird keine bemerken. Aber so ganz richtig ist das nicht.

  4. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    9.667

    AW: Biotonne oder Kompost

    Kompost haben wir abgeschafft, wir wohnen sehr nah am Wald...der zog alles an, was dort so kreucht und fleucht.
    Biotonnen gibt es bei uns gar nicht, nur in den Städten....Kommt in den Restmüll.

  5. Inaktiver User

    AW: Biotonne oder Kompost

    Bei uns kostet die Biotonne nichts extra. Kompost im Garten will ich aber trotzdem nicht. Das ist wirklich nicht ganz einfach.

    Und es dauert auch eine Weile bis daraus Erde wird. Wir holen unsere Erde dann vom Entsorger, der unseren Biomüll abholt.

  6. Avatar von ilazumgeier
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    48.584

    AW: Biotonne oder Kompost

    Seit über 30 Jahren haben wir keine Biotonne mehr, damals war die noch kostenpflichtig. Kompost macht nur Sinn (und keinen Ärger) wenn man ein paar Grundregeln verstanden hat. Dann hat man beste Erde zum Nulltarif, mit der man nicht nur das Geld dafür spart, sie ist im Garten vielfach nutzbringend, auch als halbverrotteter Kompost. Wenn man es richtig macht, dauert die komplette Verrottung über Winter ein halbes Jahr, im Sommer vier bis sechs Wochen.
    Gegen Viehzeug hilft ein geschlossener (und trotzdem belüfteter) Behälter aus dem Handel auf Hasendraht. Daraus könnte man sich mit einfachsten Mitteln auch einen Behälter bauen (hab ich zusätzlich für Laub ->Laubkompost ->Azaleenerde). Wenn richtig geschichtet und durchmischt ist, riecht auch nix

    Nein, viel Arbeit macht das nicht

  7. Avatar von Hillie
    Registriert seit
    16.06.2004
    Beiträge
    27.175

    AW: Biotonne oder Kompost

    Seitdem wir einen eigenen Garten haben (über 40 Jahre) haben wir unseren eigenen Kompost (das heißt inzwischen zwei) und es gibt keine Probleme. Essenreste mit Ausnahme von z.B. Pellkartoffelschalen kommen in den Restmüll. Da wir nur Biozitrusfrüchte verwenden, kommen die Schalen auch auf den Kompost. Im Herbst wird der halbfertige Kompost umgesetzt und ruht dann ein Jahr. Die Erde ist wunderbar und da riecht gar nix. Als damals die Biotonne aufkam, haben wir sie uns erst gar nicht liefern lassen.
    Du hättest recht, wenn die Dummheit eine Geistesschwäche wäre, leider ist sie aber eine furchtbare Stärke, sie ist ein Fels, der unerschüttert dasteht, wenn auch ein Meer von Vernunft ihm seine Wogen an die Stirne schleudert.

    Johann Nestroy (1801-1862)


  8. Avatar von ilazumgeier
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    48.584

    AW: Biotonne oder Kompost

    Grade im Sommer haben unsere Nachbarn regelmäßig ein Biotonnen-Problem

  9. Avatar von Hillie
    Registriert seit
    16.06.2004
    Beiträge
    27.175

    AW: Biotonne oder Kompost

    Zitat Zitat von ilazumgeier Beitrag anzeigen
    Grade im Sommer haben unsere Nachbarn regelmäßig ein Biotonnen-Problem
    Im Winter auch, wenn alles anfriert.
    Du hättest recht, wenn die Dummheit eine Geistesschwäche wäre, leider ist sie aber eine furchtbare Stärke, sie ist ein Fels, der unerschüttert dasteht, wenn auch ein Meer von Vernunft ihm seine Wogen an die Stirne schleudert.

    Johann Nestroy (1801-1862)


  10. Avatar von tinachen1
    Registriert seit
    16.07.2014
    Beiträge
    794

    AW: Biotonne oder Kompost

    Zitat Zitat von Hillie Beitrag anzeigen
    Im Winter auch, wenn alles anfriert.
    Kommt ganz darauf an wo man die Tonne stehen hat. Biotonnen sollte man im Sommer auf gar keinen Fall in der Sonne stehen haben, regelmäßig ausspülen und im Winter muss sie Frostfrei stehen, darauf weisen die Abholer auch immer hin.
    So muss man sich genau überlegen, ob man eine Biotonne nimmt oder eben nicht.

    Kompost ist eine tolle Sache, viele sind aber nicht mehr dazu bereit, denn ein wenig Pflege braucht er ja auch, wenn man wirklich gute Erde erhalten will

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •