+ Antworten
Seite 6 von 98 ErsteErste ... 456781656 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 971
  1. Inaktiver User

    AW: USI Universal settlements international inc.

    Ja, es ist wirklich ungläubiges Staunen...

    Zitat Zitat von lefzi Beitrag anzeigen
    .....
    Es wäre nett, wenn nicht Betroffene Ihre Schadenfreude etwas zurücknehmen würden...
    Danke

    Wird eigentlich die Realität besser, wenn man versucht, die Wahrheit zu unterdrücken?

    Dann müsste man sich allerdings an die eigene Nase fassen und dort eine Teilschuld suchen. Da ist es natürlich allemal besser, einem anderen die Universalschuld zuzuschieben und diesen zu klagen. Mit gut Glück klappt das ja auch immer wieder mal...

    Realität ist aber auch, dass man nichts daraus lernen kann, solange man die Wahrheit verleugnet und die Schuld nur bei den anderen sucht. Es ist also nur eine Frage der Zeit, bis diese Leugner auf den nächsten "Nepp" herein fallen, da sie ja die Notwendigkeit eigener hochwertiger Recherchen so weit von sich schieben.

    Es mag ja unangenehm zu sein, wenn man in so einer Situation den Spiegel vorgehalten bekommt. Aber wie heißt es so schön? "Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung"

    Ein wahres Wort, das nur für Kapitalanleger nicht zu gelten scheint.
    Mit Schadenfreude hat auch dieses nicht das Geringste zu tun.

    Gruß justii


  2. Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    95

    AW: USI Universal settlements international inc.

    Mich würde interessieren wie Justii eigentlich sein Geld anlegt.

    Ich habe mich nämlich schon sehr genau vorher erkundigt, und sogar einige namhafte Banken haben dieses Investment als absolut sicher eingestuft und auch im Internet war nur positives berichtet worden.

    Und genauso wie ich in meiner Ordination die Patienten genauestens aufklären muß, müßen auch Makler oder Investmentberater genauestens über Risiken aufklären.

    Und genauso wie ich mit Klagen rechnen muß, wenn ich ungenügend aufgeklärt habe, müßen auch Berater mit solchen Klagen rechnen, wenn sie ungenügend aufklären.

    Und da hilft auch kein unterschriebenes Schmierblatt, es müßen die Risiken definitiv genannt werden (zb.Totalverlust möglich oder Möglichkeit daß Rückversicherer mit Milliarden abhaut).

    Und das habe ich nicht unterschrieben.

    Lg lefzi


  3. Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    139

    AW: USI Universal settlements international inc.

    Habe noch einmal in den Unterlagen nachgeschaut: Weder im Prospekt noch im mehrseitigen Vertrag ist auf das Risiko des Totalverlustes hingewiesen. Im Gegenteil: Es steht explizit drinnen, dass ich mein Geld jederzeit herausnehmen kann (Liquiditätsoption), da ich 3 Polizzen ohne Garantie habe.
    Die Garantie wäre aber ohnehin gleich viel Wert wie die Erhöhung der Einlagensicherung bei Banken. Nämlich gar nix wenn's drauf ankommt.
    Die "staunenden" Forumsteilnehmer haben sicher auch das Madoff Schneeballsystem frühzeitig durchschaut, und sind aus Immoaktien natürlich zu Höchstkursen raus um dann wieder billigst einzusteigen.
    Schön das es Leute gibt die im Nachhinein alles schon gewusst haben wollen.

    Für wirklich betroffene Personen hier ein kurzes Mail mit den Kontaktdaten wo man Infos auf deutsch bekommt. Habe die Daten über Ernst&Young erhalten.

    Zum jetzigen Zeitpunkt können wir Ihre Fragen leider noch nicht vollständig beantworten, da das CCAA Verfahren erst begonnen hat. Wichtig erscheint uns jedoch der Hinweis dass USI bisher weder bankrott oder insolvent ist. Diese Informationen, die scheinbar schon mehrfach im Internet und in diversen Veröffentlichungen/Schreiben zu finden waren, sind falsch. Richtig ist, dass der Garantiegeber San Remo bankrott ist. Wegen diesem Bankrott wurden diverse Policen, die seit Februar 2008 hätten ausgezahlt werden müssen, nicht ausgezahlt. Allen Anlegern, die Anteile dieser Policen erworben hatten, drohte damit der Totalverlust, wenn USI nicht aus eigenen Mitteln die Prämien für diese Policen weitergezahlt hätte. Bisher ist jede Police von USI gerettet worden. Im CCAA Verfahren soll sichergestellt werden, dass die Prämienzahlung, die USI demnächst an die Grenzen ihrer finanziellen Möglichkeiten bringt, fortgesetzt werden kann, ohne dass Policen verfallen.

    Alle bisherigen Aktivitäten im Zusammenhang mit dem CCAA Verfahren sind auf dem Internet unter (Ernst & Young Inc. Restructuring Information) einsehbar und werden laufend ergänzt. Bisher sind nur das erste Schreiben an die Investoren und der Antrag zum CCAA Verfahren auf Deutsch¨übersetzt worden. Uns wurde jedoch versprochen, dass alle relevanten Dokumente von einem gerichtlich anerkannten Übersetzter übersetzt werden. Wir informieren Sie wieder, sobald uns Neuigkeiten vorliegen. Bisher haben wir 3 Informationen weitergeleitet, die wir Ihnen mit mit separaten Mail ebenfalls zustellen werden.

    Wir hoffen Ihre dringendsten Fragen hiermit beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Freundliche Grüsse aus der Schweiz
    Gabriele Moser
    Assessor iur.


    --------------------------------------------------------------------------------
    [ ... ]


    --------------------------------------------------------------------------------
    Geändert von Inaktiver User (13.01.2009 um 22:14 Uhr) Grund: Kontaktdaten aus Datenschutzgründen entfernt

  4. Inaktiver User

    AW: USI Universal settlements international inc.

    Zitat Zitat von Tschim Beitrag anzeigen
    .......

    Schön das es Leute gibt die im Nachhinein alles schon gewusst haben wollen.

    .......

    Finanz- und Immobilienkrise:

    Wir haben allerdings ab 31. Januar 2007 bereits hier im Forum die Leser darauf hingewiesen, dass wir dazu raten, das angelegte Kapital zu sichern und haben dies Zug um Zug immer wieder mit Ratschlägen und Tipps unterlegt, wie dies geschehen kann.

    "Im Nachhinein" ist wohl etwas anderes....

    Mit diesem Konzept sieht die Kapitalentwicklung während der noch andauernden Krise nur wie eine kleine Delle im Gesamtverlauf aus und es handelt sich nicht, wie bei vielen Anlegern eingetreten, um einen Einbruch von 40% oder mehr....

    Kaupthing Edge:
    Wir haben, genau so wie Stiftung Warentest und einige andere, bereits lange vor den Problemen der Kaupthing Edge (und Islands) vor der Anlage dort gewarnt. Hier im Forum kann man diese Warnungen ab Mitte April 2008 nachlesen.

    "Im Nachhinein" ist wohl etwas anderes....


    Genauso wie ich schon seit einiger Zeit vor der Alleinanlage in Staatsanleihen warne, nachdem viele Anleger vollkommen planlos und ohne wirklich nachzudenken zwischen Aktien, Renten/Anleihen und Immobilien hin und her rennen und ständig das Gesamtvermögen umschichten.

    Spätestens seit die Versicherungsprämien für Staatsanleihen explodieren, sollte man sich im Klaren sein, dass es auch bei Staatsanleihen Zeiten gibt, in denen Sicherheit nicht gleich Sicherheit ist. Aber auch hier bin ich mir im Klaren, dass es viele gibt, die solche Warnungen in den Wind schlagen und am Ende die Schuld bei anderen suchen.

    Auch bei den Life Settlements wurden von Fachleuten bereits in den Jahren 2004/2005 die Wolken am Horizont erkannt (siehe mein Eintrag), allerdings wurden diese


    • entweder komplett, als unerwünscht, ignoriert
    • oder man hat nur die von den Vertrieben beworbenen "Pro-Stimmen" beachtet
    • oder ..... (individuelle Gründe)


    So wurde zwar Warren Buffett's Einstieg in die Life Settlements in 2004 als Pro-Meldung werblich verwendet und von den privaten Investoren beachtet, dass er jedoch bereits in 2005 sein Investment erheblich reduziert und in 2006 ganz ausgestiegen ist (was ja eine Contra-Nachricht wäre), wurde sowohl vom Vertrieb als auch von den privaten Investoren gänzlich ignoriert.


    Zitat Zitat von lefzi
    Mich würde interessieren wie Justii eigentlich sein Geld anlegt.

    Diese Frage ist eigentlich ganz einfach zu beantworten und schon oft hier im Forum beantwortet worden. Das geht sogar ganz schnell, am Besten mit den folgenden zwei Einträgen:





    Schöne Grüße
    justii


  5. Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    139

    AW: USI Universal settlements international inc.

    Ich kann auch vor allem Möglichen warnen. Irgendwann hab ich auch sicher Recht.

    So laufen auch die ganzen Börsenbriefwerbungen ab. Gutes wird gezeigt, Schlechtes nicht mehr erwähnt und verschwiegen.

    Der Ölpreis wird beispielsweise wieder steigen. Die Frage ist nur wann. Wenn er sich bis bis Ende des Jahres weiter halbiert halte ich mich dann zurück und melde mich mit "Ich hab's ja eh schon immer gesagt" zu Wort wenn er wieder auf 80 US$ ist.
    Außerdem ist zumindest mein persönlicher Verlust nicht grösser als 20% von den Höchstständen. Selbst wenn ich das ganze USI Kapital abschreiben müsste, was ich übrigens mittlerweile keinesfalls denke.

    Einige Dinge waren durch die Finanzkrise in dieser Form und Heftigkeit eben nicht prognostizierbar.
    .

  6. Inaktiver User

    AW: USI Universal settlements international inc.

    Zitat Zitat von Tschim Beitrag anzeigen
    Ich kann auch vor allem Möglichen warnen. Irgendwann hab ich auch sicher Recht.

    ......
    .
    Tja, dann hättest Du vielleicht vor dem Life Settlements Investment auf Dich hören sollen....

    Einen Börsenbrief bekommst Du von mir sicherlich nicht.

    Aber an den Antworten auf meine Einträge kann ich immerhin heraus lesen, dass Du meine bisherigen Einträge ebenso wenig gelesen hast, wie die wirklich wichtigen Sachen zum Life Settlement Investment.

    Wer sich die Wahrheit so zurecht legt, wie er sie gerade braucht (Life Settlements Investment sind ohne Risiko, wir haben von nichts wissen können, alle Anderen sind schuld), muss sich auch für seine zukünftigen Investments keine Sorgen machen

    Lieben Gruß justii


  7. Registriert seit
    12.12.2008
    Beiträge
    95

    AW: USI Universal settlements international inc.

    Hallo Tschim,

    Ich glaube auch nicht, daß unser Geld verloren ist.

    Justii kann man eigentlich nur gratulieren, da er offenbar mit seiner Dreiermethode selbst in Zeiten wie diesen nichts verloren, sondern nur gewonnen hat.
    Trotzdem bin ich froh nichts in irgendwelche Aktienfonds investiert zu haben, denn dort sind die Verluste viel dramatischer (Madoff Immofonds...).

    Wenn Justii alles so genau voraussieht, müßte er eigentlich ein sehr reicher Mann sein.

    Außerdem wofür gibt es denn Berater, wenn man alles selber recherchieren muß.
    Meine Patienten kommen ja auch nicht mit fertigen Diagnosen und Therapievorschlägen in meine Praxis, vielmehr vertrauen sie dem Rat eines Experten, genauso wie wir es getan haben.
    Grüße lefzi


  8. Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    139

    AW: USI Universal settlements international inc.

    Immerhin hat justi viel Zeit sich mit Dingen zu beschäftigen in die er eh nicht investiert ist. Warum das grosse Interesse ?

    Ob es eine Fehlinvestition war wird sich im Übrigen erst zeigen.

    Im Übrigen verdiene ich meine Kohle ausschliesslich mit dem Forexhandel. Und das seit 3 Jahren.

    Das ist MEIN Grund warum ich die ganze Zeit vor den Bildschirmen sitze und zum Posten Zeit habe.

    Auch hier dasselbe Spiel: Viele Schlaumeier mit unfehlbaren Handelssystemen die immer alles besser wissen und im nachhinein jede profitable Bewegung mitgenommen haben wollen.

    Fehlentscheidungen gehören dazu, solange ich in Summe am Ende gewinne ist alles kein Problem.

    Aber natürlich gibt es auch Götter die immer alles richtig gemacht haben.


  9. Registriert seit
    10.06.2003
    Beiträge
    3.225

    AW: USI Universal settlements international inc.

    Unterm Strich sind die Beiträge von Justii, die er seit Jahren hier postet, fundierter und nachvollziehbarer als deine Hau-Drauf-Taktik. Wenn du doch ach so bewandert bist im Thema, dann hätte dir das doch gar nicht erst passieren dürfen. Insgesamt halte ich die RAtschläge von Justii nachdenkenswert. Das kann ich nur von sehr wenigen Beiträgen sagen - und von fast keinem hier im Strang. Aber was soll's ... ihr wisst ohnehin alles besser, schuld haben alle anderen und um das eigene Geld haben sich gefälligst "Berater" zu kümmern, die ja NUR das Wohl des Kunden im Sinn haben und NIEMALS etwas verkaufen würden, was nicht bombensicher ist - ja, ne, ISS klar ...
    Wer dir die Flügel stutzt, der hat das Fliegen nie gelernt. Blieb immer nur am Boden und wäre doch so gern geflogen.


  10. Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    139

    AW: USI Universal settlements international inc.

    Ui, da halten die Goldmedaillengewinner im Beitrag schreiben zusammen.
    Betrug wie hier bei der Rückversicherung ist übrigens genauso wenig vorhersehbar wie Madoffs Schneeballsystem.

    Außer natürlich für Hellseher.

    Im Übrigen wollen sich hier USI Betroffene austauschen, was auch ganz gut gelingt.

    Schlaumeierbeiträge helfen hier nicht weiter.

+ Antworten
Seite 6 von 98 ErsteErste ... 456781656 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •