Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 69
  1. User Info Menu

    Postbank Zustimmung zu Preisen und Bedingungen unterschreiben?

    Liebe Leute,
    ich habe nach einem adäquaten Unterforum für obige Frage gesucht, irgendwie fehlt für meine Frage was Passendes (rund um Versicherungen oder Eigenheim u.ä. passt alles nicht, rund ums Geld wäre passend, gibt es so aber nicht...), mal sehen, ob ich hier einigermaßen richtig bin.

    Ich habe seit ewigen Zeiten ein Postbank-Girokonto, das bis vor kurzem - abhängig von einem bestimmten Geldeingang pro Monat - kostenlos war. Dann kam irgendwann im Winter oder so mal ein Brief, der zukünftige Gebühren i.H.v. 5,90 pro Monat ankündigte.

    Ich hatte noch versucht, wenigstens wieder eine kostenlose Zusendung eines Quartalsauszuges reinzuverhandeln, aber die haben jede individuelle Vereinbarung abgelehnt.

    Klar, kündigen und was anders suchen kommt so als erster Ratschlag, das möchte ich aber ungern durchziehen, da über das Konto, das von mir und meinem Mann gefüttert wird, sämtliche gemeinsame Kosten (Versicherungen, Strom, Wohnkosten, Auto usw.) laufen, auf den Wechselaufwand habe ich schlicht keine Lust.

    Frage: es gibt hier sicher einigen Postbank-Kunden und ev. sogar Mitarbeiter? Was passiert denn, wenn man dieses Formular nicht unterschreibt?
    In den beigefügten Geschäftsbedingungen ist von einer Gültigkeit ab 1.10.2021 die Rede, heißt das, dass die bis dato vereinnahmten Gebühren ab 1.4. zurück erstattet werden?

    Ich verstehe ja, dass zunehmend Gebühren für die Kontoführung oder früher kostenlose Leistungen wie z.B. Bank- oder Kreditkarten erhoben werden, ich finde bloß, von Null auf 5,90 ist schon ein etwas größerer Sprung.

  2. User Info Menu

    AW: Postbank Zustimmung zu Preisen und Bedingungen unterschreiben?

    Das Thema betrifft nicht nur die Postbank, sondern so ziemlich alle Banken, wenngleich das zugrundeliegende Urteil gegen die Postbank ergangen ist. Ob es zu einer Rückerstattung kommt/kommen muss, ist wohl noch nicht raus.

    Nach Urteil zu Bankgebuhren: Sparkassen kritisieren „Chaos“

    Das heißt aber nicht, dass Du deshalb Dein Konto weiterhin kostenfrei bekommst. Wenn sich zwei Vertragspartner nicht mehr einig sind, wird wohl einer von beiden kündigen müssen.

    Ein Kontoumzug ist kein großes Problem, dafür bieten die Banken einen Wechselservice an.

  3. User Info Menu

    AW: Postbank Zustimmung zu Preisen und Bedingungen unterschreiben?

    Zitat Zitat von thymian2 Beitrag anzeigen
    Ein Kontoumzug ist kein großes Problem, dafür bieten die Banken einen Wechselservice an.
    Vermutlich dann zu einer Wald- und Wiesenbank, wo zu 100 % alles nur online geht und wenn Bargeld benötigt wird, kann man Automaten anderer Anbieter nutzen und zahlt xy % vom Betrag, was auch vorher bedacht werden muss.

    Ein zu 100 % kostenloses Girokonto mit allem Drum und Dran wird es wohl nirgends geben?

    Bin auch Postbank-Kundin und zahle bereits seit Jahren Kontoführungsgebühren. Jetzt erst wieder die Quartalabrechnung erhalten (mtl. 5,90 €). Und die Einverständniserklärung nebst Broschüre liegt auch bereits vor. Muss ich mich aber noch näher mit befassen. Bisher nur so mal quergelesen.

  4. User Info Menu

    AW: Postbank Zustimmung zu Preisen und Bedingungen unterschreiben?

    Zitat Zitat von Chambord Beitrag anzeigen
    Vermutlich dann zu einer Wald- und Wiesenbank, wo zu 100 % alles nur online geht und wenn Bargeld benötigt wird, kann man Automaten anderer Anbieter nutzen und zahlt xy % vom Betrag, was auch vorher bedacht werden muss.

    Ein zu 100 % kostenloses Girokonto mit allem Drum und Dran wird es wohl nirgends geben? ....
    Für mein Girokonto bei der ING zahle ich gar nix seit bereits fast zehn Jahren. 100 % kostenlos inkl. Geld- und Kreditkarte. Mit der Kreditkarte hebe ich kostenlos an jedem Geldautomaten mit Visa-Zeichen ab. Mehr brauch und will ich nicht. Sollten sich meine Bedürfnisse/Ansprüche mal ändern, würde ich wechseln. Bis jetzt aber kein Bedarf, ich vermisse nix.

  5. User Info Menu

    AW: Postbank Zustimmung zu Preisen und Bedingungen unterschreiben?

    Zitat Zitat von Chambord Beitrag anzeigen
    Ein zu 100 % kostenloses Girokonto mit allem Drum und Dran wird es wohl nirgends geben?
    Doch, gibt es schon, die Frage ist halt, wie lange noch und ob sich der Wechsel dafür lohnt.

  6. User Info Menu

    AW: Postbank Zustimmung zu Preisen und Bedingungen unterschreiben?

    Zitat Zitat von Chambord Beitrag anzeigen
    Bin auch Postbank-Kundin und zahle bereits seit Jahren Kontoführungsgebühren. Jetzt erst wieder die Quartalabrechnung erhalten (mtl. 5,90 €). Und die Einverständniserklärung nebst Broschüre liegt auch bereits vor. Muss ich mich aber noch näher mit befassen. Bisher nur so mal quergelesen.
    Das Girokonto habe ich dort seit Jahrzehnten.
    Den Schrieb von der Postbank habe ich vor ca. einer Woche bekommen, gelesen, beiseite gelegt, weil ich auch nicht so recht weiß, ob ich das unterschreiben soll/muss und was wenn nicht. ??? Mein Konto würde ich gerne dort behalten.

  7. User Info Menu

    AW: Postbank Zustimmung zu Preisen und Bedingungen unterschreiben?

    Es gibt ein paar kostenlose Konten - man sollte halt genau überlegen - bieten sie das, was man braucht.

    (ich habe gerade von der Sparda die unrechtmäßig verlangten Gebühren zurückverlangt und erhalten - aber die schicken einem jetzt auch die vorher stillschweigend vorausgesetztte Zustimmung zur Unterschrift - und verlangen dann natürlich die Gebühren.).

    Gebührenfrei ist u.a. derzeit noch ein Girokonto bei der Noris Bank - um die Suche abzukürzen.

    Wer auf die Möglichkeit eines Filialbesuchs Wert legt wird sich schwer tun (das NorisBank Konto ist nur kostenlos, wenn es online geführt wird - das ist z.B. etwas, was meine generell wechselwillige Mutter explizit nicht möchte - sie möchte kein onlinebanking machen).
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..

  8. User Info Menu

    AW: Postbank Zustimmung zu Preisen und Bedingungen unterschreiben?

    Zitat Zitat von Die-Andere Beitrag anzeigen
    Das Girokonto habe ich dort seit Jahrzehnten.
    Den Schrieb von der Postbank habe ich vor ca. einer Woche bekommen, gelesen, beiseite gelegt, weil ich auch nicht so recht weiß, ob ich das unterschreiben soll/muss und was wenn nicht. ??? Mein Konto würde ich gerne dort behalten.

    Wenn Du es behalten willst, wirst Du zustimmen müssen. Und ich vestehe, daß die Postbank mit xy Millionen Kunden nicht für jeden eine Extrawurst brät. Die haben ein Gebührenverzeichnis und das werden sie für alle gelten lassen.
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..

  9. User Info Menu

    AW: Postbank Zustimmung zu Preisen und Bedingungen unterschreiben?

    Zitat Zitat von thymian2 Beitrag anzeigen
    Ein Kontoumzug ist kein großes Problem, dafür bieten die Banken einen Wechselservice an.
    Meine Mutter hat das gerade hinter sich (allerdings bei der Sparkasse). Sie wurde dann von einer dubiosen Firma aus Hintertupfingen angeschrieben, sie möge doch bitte die Adressen von einer langen Liste von Firmen übermitteln, damit man denen die Kontoänderung bekanntmachen könnte. Meine Mutter hat sich dann um die paar Firmen selbst gekümmert.

    Ich zahle übrigens 10 Euro/Monat Kontoführungsgebühren bei der örtlichen Sparkasse. Ich brauche keine Filiale, aber ich mag es, im Urlaub einfach nur nach einem roten S Ausschau halten zu müssen und an jeder Sparkasse in Deutschland Geld abheben zu können. (Was ich de facto nur sehr selten tue.)

    Zitat Zitat von schubidu Beitrag anzeigen
    Mit der Kreditkarte hebe ich kostenlos an jedem Geldautomaten mit Visa-Zeichen ab.
    Sind da die Geldautomaten der Sparkasse auch dabei?

    Die Unsicherheit, dass man dann evtl. ewig nach einem "erlaubten" Geldautomaten suchen muss, hat mich bis jetzt vom Wechseln abgehalten.

  10. User Info Menu

    AW: Postbank Zustimmung zu Preisen und Bedingungen unterschreiben?

    Ja, auch bei der Sparkasse hebe ich kostenlos mit der Visa-Karte ab. Bis jetzt ist mir noch keine Bank untergekommen, wo ich nicht kostenlos Geld ziehen konnte. Meist nutze ich die Sparda (kleine Stückelung und in Laufnähe vom Arbeitsplatz), Voba und Spk.

    Früher war ich übrigens auch über 20 Jahre Kundin bei der Postbank. Ende der 1980er Jahre hatten die mich überzeugt mit generellen Öffnungszeiten an Arbeitstagen bis 18 Uhr - da musste man noch am Schalter Geld holen -, kostenloser Kontoauszugsübersendung und geringen Gebühren von 1,30 DM oder so ähnlich.

    Als die aber unverschämt teuer wurden - für meine Begriffe - und ich sowieso umgezogen und mein Leben umgekrempelt habe, habe ich kontenmäßig auch Nägel mit neuen Köpfen gemacht.

Antworten
Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •