Antworten
Seite 11 von 12 ErsteErste ... 9101112 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 114

Thema: Negativzinsen

  1. User Info Menu

    AW: Negativzinsen

    Zitat Zitat von _lufti Beitrag anzeigen
    Vielleicht liege ich auch falsch und es wäre besser es wie Nocturna zu handeln?
    Keinesfalls habe ich ein Patentrezept wie man ein Kind an Geld heranführt, dazu sind sie viel zu unterschiedlich. Wir mussten unseren Sohn quasi zum Führerschein zwingen. Wenn wir den nicht mit völliger Kostenübernahme (und zusätzlichem Druck) geködert hätten, wäre das nix geworden. Er ist übrigens mittlerweile sehr froh, dass er den Schein hat.

    Und es hat einige Jahre gebraucht bis ich den Sohn auf die Nocturnische Anlagestrategie eingeschworen habe. Schon erstaunlich wie zaghaft ein Familienmitglied sein kann, wenn es um die Anlage vom selbstverdienten Geld geht, obwohl ich nun wirklich ausreichend Börsenwissen und Erfahrung aufzubieten habe. Auch hier hat erst die mütterliche Anlagegarantie geholfen, ihm jeglichen Verlust auszugleichen, falls meine Strategie nicht aufgeht.

    Ein paar sehr gute Börsenjahre und starke Nerven während der Börsenturbulenzen später, hat er Gefallen an Geldanlage gefunden und neigt nun dazu übermütig zu werden. Der Wertzuwachs, obwohl sehr ordentlich, kann ihm nicht schnell genug gehen. Traderepublik und Daytrading lassen grüßen. Ich bin wieder dabei Haltelinien zu ziehen, mach mit deinem Geld was du willst, das gesponserte Vermögen unterliegt meiner Anlagestrategie und so hoffe ich zuversichtlich, dass auch diese Phase vorübergeht.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”
    (John D. Rockefeller)

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Negativzinsen

    Zitat Zitat von _lufti Beitrag anzeigen
    Du wurdest also von der Bank belohnt wenn du viel Geld dort gehabt hast (womit sie auch gearbeitet haben) du warst sogar ein guter kunde

    Vielleicht kommt daher mein Gefühl "bestraft" wenn ich jetzt für das gleiche Geld was ich dort liegen habe - zahlen muss oder sogar das Konto gekündigt wird.
    Das kommt davon, wenn man als Kind lernt, mit Geld umzugehen.

    Ich kann total verstehen, daß man sich vergackeiert vorkommt, wenn man für sein Geld nichts kriegt -- also in dem Fall, keine Zinsen. Aber ich würde diesen Frust komplett externalisiern. Da sind wirklich "die anderen" die Ursache, und nicht, weil sie einen irgendwie auf dem Kieker hätten, sondern einfach so wie schlechtes Wetter. Dann muß man wie so oft, eine suboptimale Situation so gut wie möglich navigieren, denn ändern kann man sie nicht.
    Es waren nie leichte Zeiten, denk ich mir immer...
    Geändert von wildwusel (29.07.2021 um 23:57 Uhr)
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  3. Inaktiver User

    AW: Negativzinsen

    Zitat Zitat von thymian2 Beitrag anzeigen
    Habe ich doch geschrieben, musst Du vorher anrufen. Hat das jetzt irgendwas mit Negativzinsen zu tun?
    Hast du nicht gelesen was ich oben geschrieben habe?

  4. User Info Menu

    AW: Negativzinsen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Hast du nicht gelesen was ich oben geschrieben habe?
    Ich habe auch nicht verstanden, was das jetzt mit dem Strangthema zu tun haben soll.

  5. Inaktiver User

    AW: Negativzinsen

    Zitat Zitat von thymian2 Beitrag anzeigen
    Habe ich doch geschrieben, musst Du vorher anrufen. Hat das jetzt irgendwas mit Negativzinsen zu tun?
    Ok, wenn ich neben der Kontoführungsgebühr weitere Gebühren (oder eben Negativzinsen) zahlen soll, dann möchte ich eine Gegenleistung und zwar die, dass ich sofort, wenn es mir in den Kopf kommt, zu meiner Bank marschieren und z. B. mein ganzes Guthaben, oder soviel ich will, abheben kann (auch wenn es 100.000 Euro sind) und sofort ausgezahlt bekomme.

  6. User Info Menu

    AW: Negativzinsen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ok, wenn ich neben der Kontoführungsgebühr weitere Gebühren (oder eben Negativzinsen) zahlen soll, dann möchte ich eine Gegenleistung und zwar die, dass ich sofort, wenn es mir in den Kopf kommt, zu meiner Bank marschieren und z. B. mein ganzes Guthaben, oder soviel ich will, abheben kann (auch wenn es 100.000 Euro sind) und sofort ausgezahlt bekomme.
    Dann dürften die Gebühren sich potenzieren, denn die Kosten für Sicherheit und Lagerkapazität für das gesamte Bargeld zu den Sichteinlagen aller Kunden dürften immens sein.
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

  7. User Info Menu

    AW: Negativzinsen

    Zitat Zitat von agathe13 Beitrag anzeigen
    Dann dürften die Gebühren sich potenzieren, denn die Kosten für Sicherheit und Lagerkapazität für das gesamte Bargeld zu den Sichteinlagen aller Kunden dürften immens sein.
    Genau. Könnte ja auch sein, dass manche Kunden ab und zu mal gucken wollen, ob ihr Geld noch da ist. Da gibt es einen sehr alten Didi Hallervorden-Sketch.

  8. Inaktiver User

    AW: Negativzinsen

    So lange es Leute gibt, die das alles immer einsehen, oder gar den "vorauseilenden Gehorsam" pflegen, muss man eh nicht über so etwas nachdenken und nimmt es eben hin, wie es nicht zu ändern ist.

  9. User Info Menu

    AW: Negativzinsen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    So lange es Leute gibt, die das alles immer einsehen, oder gar den "vorauseilenden Gehorsam" pflegen, muss man eh nicht über so etwas nachdenken und nimmt es eben hin, wie es nicht zu ändern ist.
    Für mich ist das kein "Hill to die on". Von 100.000 Euro Cash hab ich genau gar nichts, und ich neige auch nicht zu spontanen Aktionen. Da setze ich meine Energie lieber für etwas Praktisches ein.
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

  10. User Info Menu

    AW: Negativzinsen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ok, wenn ich neben der Kontoführungsgebühr weitere Gebühren (oder eben Negativzinsen) zahlen soll, dann möchte ich eine Gegenleistung und zwar die, dass ich sofort, wenn es mir in den Kopf kommt, zu meiner Bank marschieren und z. B. mein ganzes Guthaben, oder soviel ich will, abheben kann (auch wenn es 100.000 Euro sind) und sofort ausgezahlt bekomme.
    Sofort geht gar nichts. Geld in dieser Größenordnung muss erst herangeschafft werden. Die meisten Banken bitten um Voranmeldung von mehreren Tagen ab einem Betrag von 10.000 Euro.

    Es ist auch gut, dass kaum jemand auf solche Gedanken kommt, denn es gibt gar nicht so viel Bargeld wie die Sichteinlagen aller Deutschen betragen. Und wenn die Leute trotzdem auf einer Auszahlung bestehen würden, gäbe es einen klassischen Bankrun mit anschließender Pleite aller Banken. Wir erinnern uns an die 2008er Bankenkrise und an Merkel und Steinbrücks berühmten Ausspruch: „Wir sagen den Sparerinnen und Sparern, dass ihre Einlagen sicher sind“. Das war Rettung kurz vor knapp.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”
    (John D. Rockefeller)

Antworten
Seite 11 von 12 ErsteErste ... 9101112 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •