Antworten
Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 82
  1. Inaktiver User

    AW: Geld aus Immobilienverkauf

    Ich finde, dass man der TE da ganz schön was aufgebürdet hat. Dass man sich bei alten Eltern auch um die Konten kümmern muss, ist ja nicht ungewöhnlich. Aber auf einem so großen Geldbetrag zu sitzen, ohne die Handhabe für eine sinnvolle Anlagemöglichkeit - das ist schon eine ziemliche Verantwortung.

  2. 09.07.2021, 07:18


  3. User Info Menu

    AW: Geld aus Immobilienverkauf

    Guten Morgen,

    wir sortieren uns seit einiger Zeit und geben bereits mit warmer Hand.

    Das Geld der Eltern könnte man auch an Kinder verteilen, denn der Staat kann 10 Jahre auf Geschenke zurückgreifen. Es liegt am Besitzer, wieviel er heute schon weiterreichen möchte. Natürlich niemals 100 %, aber vlt 30 oder 40 je nach Gesamtbetrag.

    Das würde die Fragestellerin entlasten. Die Beschenkten schriftlich und allgemein darauf hinweisen, dass der Staat ein 10 Jahre langes Rückholrecht hat.
    Den Rest womöglich verteilen oder Negativzinsen in Kauf nehmen. Geklugscheißert wird immer und die Dümmsten, haben die besten Einfälle.

    Ansonsten stimme ich Quirin zu, so wenig Gedöns wie möglich, ich selbst würde auf Erhalt setzen.
    Das wahre Zeichen von Intelligenz ist nicht das Wissen, sondern die Vorstellungskraft.
    A. Einstein

  4. User Info Menu

    AW: Geld aus Immobilienverkauf

    wenn meine eltern dies beizeiten geregelt hätten, dann wäre das gut gewesen.
    sie haben aber wahrscheinlich den konflikt mit den anderen kindern gescheut.

    dann hätte ich das haus jetzt nicht verkaufen müssen und einiges wäre für mich einfacher.

    nun kann der übriggebliebene elternteil nichts mehr regeln, da zwischenzeitlich eine demenz eingetreten ist....

  5. User Info Menu

    AW: Geld aus Immobilienverkauf

    Zitat Zitat von Wenigeristmehr Beitrag anzeigen
    Ich möchte, aus leidvoller Erfahrung, von der Idee abraten, das Geld auf diverse Banken aufzuteilen, um vermeintlich schnell im Erbfall dran zu kommen. Gerade, wenn es mehrere Erben gibt, dauert es zum Teil Monate, im Einzelfall auch mehr als ein Jahr, um an Geld auf Giro- oder Tagesgelgkonten zu kommen. Meine Erfahrung in den letzen 1,5 Jahren mit 15 deutschen Banken.
    Ja, stimmt, wenn da mehrere Erben beteiligt sind, kann es schwierig werden bzw. langwierig.

    Zitat Zitat von ronda_ Beitrag anzeigen
    natürlich habt ihr alle recht:
    die alleinige verantwortung für alles (!) zu tragen, ist eigentlich für ein kind zu viel.
    aber es ist in vielen fällen so und bei mir eben leider auch.
    schon seit vielen, vielen jahren...

    und da der pflegedienst alles geld der pflegeversicherung verschlingt, bleibt für mich als pflegende angehörige kein anteil mehr übrig.
    Es mag sein, dass kein Anteil an den Einkünften mehr für dich übrig ist. Aber ich finde schon, dass es in Ordnung wäre, deine Mühen monetär zu vergüten, wenn nicht aus den Einkünften, dann eben aus dem Vermögen. Ich kenne Fälle, wo sogar die anderen Erben das eingesehen haben. Vielleicht einen Versuch wert?
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

  6. Inaktiver User

    AW: Geld aus Immobilienverkauf

    Ronda, ich habe selbst in dem Bereich keine Erfahrung, aber vielleicht machst Du Dir die Situation unnötig schwer? Es kann doch nicht sein, dass da ein Vermögen rumliegt und nicht für die Pflege verwendet wird. Haben Deine Eltern das so verfügt?

    Ich kenne mich da nicht aus, kann man eigentlich auch eine General- oder Vorsorgevollmacht anteilig zurückgeben, also zum Beispiel aus der Vermögenssorge "austreten"?

  7. User Info Menu

    AW: Geld aus Immobilienverkauf

    wer sollte mir denn meine pflegetätigkeiten monetär vergüten?
    das könnte ich nur selbst tun.
    ich habe ja eine generalvollmacht.

    aber das tue ich nicht - das gibt nämlich nur ärger mit den geschwistern.
    ich kann jederzeit alles finanzielle belegen und nachweisen - auch wenn ich das noch nicht einmal müsste (also natürlich dem verbliebenen elternteil gegenüber).

    ich hatte ja weiter oben geschrieben, dass mein plan eine vorwegentnahme aus dem erbe ist.
    dafür muss natürlich erst der erbfall eintreten.

    wenn sich meine geschwister nicht einsichtig zeigen (wovon ich ausgehe), dann klage ich das notfalls ein.
    eine rechtschutzversicherung habe ich bereits abgeschlossen.

  8. Inaktiver User

    AW: Geld aus Immobilienverkauf

    Ich hatte das bisher so verstanden, dass das Pflegegeld schon auch für den Aufwand des pflegenden Angehörigen bestimmt ist. Habe ich da ein falsches Verständnis?

  9. User Info Menu

    AW: Geld aus Immobilienverkauf

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich hatte das bisher so verstanden, dass das Pflegegeld schon auch für den Aufwand des pflegenden Angehörigen bestimmt ist. Habe ich da ein falsches Verständnis?

    Pflegegeld gibt es, wenn ein Angehörige/r pflegt. Das tut die TE aber nicht im engeren Sinne, sie kümmert sich "nur" um das Finanzielle, die eigentliche Pflege macht ein Pflegedienst.
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

  10. User Info Menu

    AW: Geld aus Immobilienverkauf

    Zitat Zitat von ronda_ Beitrag anzeigen
    wer sollte mir denn meine pflegetätigkeiten monetär vergüten?
    das könnte ich nur selbst tun.
    ich habe ja eine generalvollmacht.

    aber das tue ich nicht - das gibt nämlich nur ärger mit den geschwistern.
    ich kann jederzeit alles finanzielle belegen und nachweisen - auch wenn ich das noch nicht einmal müsste (also natürlich dem verbliebenen elternteil gegenüber).
    Vielleicht sollten sich deine Geschwister mal klarmachen, was es kosten würde, wenn ein Berufsbetreuer die Vermögenssorge übernehmen würde.
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

  11. User Info Menu

    AW: Geld aus Immobilienverkauf

    es handelt sich um die sog. kombinationspflege.
    das heisst, es gibt für einen pflegegrad eine summe x von der pflegeversicherung.

    wenn die rechnungen des pflegedienstes alles von dieser summe verschlingen, was mEn immer so ist, dann bleibt nichts davon übrig und die pflegenden angehörigen gehen leer aus.
    so wie ich.

    und nein, ich mache nicht "nur" das finanzielle, sondern auch pflegetätigkeiten und alles organisatorische, einkäufe, arztfahrten etc.

Antworten
Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •