Antworten
Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 82
  1. User Info Menu

    AW: Geld aus Immobilienverkauf

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Sie ist keine Nachlassverwalterin, sondern die Bevollmächtigte der Person, der das Geld gehört, und daher niemandem außer ihr Rechenschaft schuldig.
    Grundsätzlich völlig richtig!

    ... aber in der Praxis sieht es dann in mancher Familie ganz schnell anders aus in den Diskussionen...
    Was es alles gibt, das ich nicht brauche!
    (Aristoteles)

  2. User Info Menu

    AW: Geld aus Immobilienverkauf

    Zitat Zitat von Kikiri Beitrag anzeigen
    Wenn es mein persönliches Geld wäre, würde ich es anders handhaben.[...]
    Da bist Du hier sicher nicht die Einzige.

    Es täte mir fast körperlich weh, einen so großen Betrag nur zu verwahren.
    Was es alles gibt, das ich nicht brauche!
    (Aristoteles)

  3. User Info Menu

    AW: Geld aus Immobilienverkauf

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Sie ist keine Nachlassverwalterin, sondern die Bevollmächtigte der Person, der das Geld gehört, und daher niemandem außer ihr Rechenschaft schuldig.
    Für wen auch immer sie das Geld verwahren lässt (die Eigentümerin, den Staat oder die Erben):
    Sie wird mit Sicherheit Stellung dazu nehmen (müssen). Geschwisterkriege ums Erbe sind eher normal als selten.
    Und Belege für alles zu haben ist sehr hilfreich.
    Am Ende meines Lebens will ich nicht sagen: Allen hat mein Leben gefallen, nur mir nicht!

  4. User Info Menu

    AW: Geld aus Immobilienverkauf

    Zitat Zitat von schubidu Beitrag anzeigen
    Auch nicht bei Neukunden? Meines Wissens ist das im Allgemeinen der große Unterschied, ob langjähriger Kunde oder nicht. An die Langjährigen geht man (noch) nicht so ran mit Strafzinsen.

    Zumindest die erstgenannte Bank halte ich persönlich für nicht vertrauenswürdig und würde einen Teufel tun, mich, meine Finanzen und meine Daten in deren Fänge zu begeben. Dann lieber Verwahrentgelt bei einer mir seriös erscheinenen Bank in Kauf nehmen.
    Sehe ich auch so. Die Banken auf Malta, wo es sogar noch Zinsen gab aufs Tagesgeld, habe ich gar nicht erst erwähnt. Da iich dachte, das kommt eh nicht infrage.
    Bei der Umweltbank ist es gibt es für die ersten 5000 Euro noch Habenzins 0,25%, dann nix und ab 100000 Euro 0,5% Verwahrgebühr. Damit täte man noch was Gutes.
    Wenn du wenig Zeit hast, nimm dir am Anfang viel davon (R. Cohn )

  5. User Info Menu

    AW: Geld aus Immobilienverkauf

    Zitat Zitat von sundays Beitrag anzeigen
    Santander und Creditplus scheinen keine Verwahrentgelte zu nehmen, auch nicht über 100.000.
    Aber die Einlagensicherung gilt bei Auslandsbanken fast immer nur für 100.000€ pro Person.

    Das wäre für mich ein Grund, keine höheren Beträge dort anzulegen.

  6. User Info Menu

    AW: Geld aus Immobilienverkauf

    Zitat Zitat von Macani Beitrag anzeigen
    Aber die Einlagensicherung gilt bei Auslandsbanken fast immer nur für 100.000€ pro Person.

    Das wäre für mich ein Grund, keine höheren Beträge dort anzulegen.
    Da muss man die Konditionen vergleichen. Bei der Umweltbank auch gesetzliche Einlagensicherung, ja.
    Wenn du wenig Zeit hast, nimm dir am Anfang viel davon (R. Cohn )

  7. User Info Menu

    AW: Geld aus Immobilienverkauf

    Zitat Zitat von ronda_ Beitrag anzeigen
    ich kann nun mehrere tagesgeldkonten eröffnen und 100.000 dort einzahlen. allerdings wird die grenze bis zum verwahrgeld ja überall gerade heruntergesetzt.
    Warum machst du nicht einfach ein Konto bei einem Dienstleister wie Weltsparen auf und eröffnest darüber mehrere Festgeld-Konten bei mehreren Banken mit jeweils etwas weniger als 100 TEUR? Da gibt es schon was mit 3 Monaten Kündigungsfrist.
    Die Konten sollten natürlich in D beheimatet sein, denn da unterliegen sie mindestens der gesetzlichen Einlagensicherung.
    Dort gibt es sogar noch Konten, wo ein wenig Zins zu bekommen ist, notfalls gar nichts, aber jedenfalls keine Strafzinsen fällig werden.
    Vorteil:
    Du musst dich nur einmal legitimieren, nämlich bei dem Portal, für die anderen Anlagen bist du damit legitimiert. Und du hast alles schön übersichtlich auf der Startseite des Portals.
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

  8. User Info Menu

    AW: Geld aus Immobilienverkauf

    Zitat Zitat von sundays Beitrag anzeigen
    Da iich dachte, das kommt eh nicht infrage.
    Bei der Umweltbank ist es gibt es für die ersten 5000 Euro noch Habenzins 0,25%, dann nix und ab 100000 Euro 0,5% Verwahrgebühr. Damit täte man noch was Gutes.
    Wäre ein Stifterdarlehen an eine renommierte gemeinnützige Organisation/Stiftung eine Option?

  9. User Info Menu

    AW: Geld aus Immobilienverkauf

    Ich würde das in ausschüttende ETF investieren. MSCI World + EM.
    Zum Teufel mit den Geschwistern. Die haben da rein gar nix zu sagen. Was am Todestag da ist, wird geteilt und peng. Was vor dem Tod noch mit dem Geld gemacht wird, hat die nicht zu interessieren.
    Sprich das allenfalls mit dem Elternteil ab.

    Anuschka

  10. User Info Menu

    AW: Geld aus Immobilienverkauf

    Zitat Zitat von czepoks Beitrag anzeigen
    Ich würde das in ausschüttende ETF investieren. MSCI World + EM.
    Zum Teufel mit den Geschwistern. Die haben da rein gar nix zu sagen. Was am Todestag da ist, wird geteilt und peng. Was vor dem Tod noch mit dem Geld gemacht wird, hat die nicht zu interessieren.
    Sprich das allenfalls mit dem Elternteil ab.

    Anuschka
    Hat ja bestimmt auch einen Grund, dass die Ausgangsposterin zur Geldmanagerin bestimmt wurde und nicht die Geschwister.

    czepoks

Antworten
Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •