Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: ETF Gold

  1. User Info Menu

    AW: ETF Gold

    Zitat Zitat von Pia1976 Beitrag anzeigen
    Handelsbeschränkungen sind in vielen Branchen, in denen man über Insiderwissen verfügen könnte, völlig normal. Viele, die als Berater, Prüfer, Händler oder Aufseher arbeiten, sind davon betroffen.
    Und woher weiß der Arbeitgeber, in was du privat investierst? Ich nehme an, dass du dein Depot nicht über deinen Arbeitgeber führst (wenn der Arbeitgeber eine Bank ist). wenn du es nicht von dir aus erzählst, dürfte der Arbeitgeber doch gar nicht wissen, in was du investierst.

    Und was wären die Folgen, wenn man sich dem Verbot wiedersetzt und dennoch einfach in sowas verbotenes investieren würde? Wird man dann rausgeworfen?
    Das ist ehrliches Interesse, denn ich habe davon noch nie gehört oder gelesen.

    Anuschka

  2. User Info Menu

    AW: ETF Gold

    Ich merke gerade, dass das hier:
    Zitat Zitat von Pia1976 Beitrag anzeigen
    Der ETF macht im Prinzip das, was ich selbst nicht darf, ist aber ein Fonds, den ich kaufen darf.
    ziemlich grenzwertig klingt.

    Zur Klarstellung: damit meine ich nicht, dass man mit dem ETF die Regeln umgeht, sondern, dass die Regeln gerade so sind, dass durch die Fondskonstruktion Dinge erlaubt sind, die sonst verboten wären. Beispiel: ich darf keine DAX-Aktien kaufen. Aber einen DAX ETF eben schon, der dann wiederum die DAX AKtien kaufen darf. Da der konstruktionsbedingt zwischen verschiedenen Aktien diversifiziert und mir z.B. Insiderwissen über Adidas nicht wirklich helfen würde, bei der Entscheidung, einen ganzen DAX-Fonds zu kaufen (Einen ETF, der fast nur aus Adidas bestünde, dürfte ich deshalb auch nicht kaufen, obwohl er ein ETF ist.).

  3. User Info Menu

    AW: ETF Gold

    Zitat Zitat von czepoks Beitrag anzeigen
    Und woher weiß der Arbeitgeber, in was du privat investierst?
    Meldepflicht.

    Zitat Zitat von czepoks Beitrag anzeigen
    Und was wären die Folgen, wenn man sich dem Verbot wiedersetzt und dennoch einfach in sowas verbotenes investieren würde?
    Kündigung.

    Wie gesagt, in vielen Branchen ist das völlig normal.

  4. User Info Menu

    AW: ETF Gold

    Pia...ich würde auch Münzen nehmen :-).

    Kann man mitnehmen, anschauen, vererben, verschenken...
    Das wahre Zeichen von Intelligenz ist nicht das Wissen, sondern die Vorstellungskraft.
    A. Einstein

  5. User Info Menu

    AW: ETF Gold

    So, ich habe jetzt tatsächlich Münzen gekauft, weil es mich gejuckt hat,das auch mal physisch in der Hand zu halten. Sehr hübsch.

    Aber in Portfolio Performance sieht es furchtbar aus - Versandkosten und Spread habe ich als Gebühren verbucht, was meine Gebühren über 6 Jahre (!) um 50% angehoben hat, das Portfolio allerdings nur im sehr kleinen einstelligen Prozentbereich vergrößert hat

    Vielleicht beim nächsten Mal doch einen Gold-Fonds? Ratio siegt?
    Edit: Gerade nachgeschaut, AA mit Rabatt ist beim Gold-Fonds auch bei 3%, zzgl. laufende Kosten von 0,9% p.a., so riesig ist der Unterschied dann auch wieder nicht. Ist einfach Teuer, Gold zu halten.
    Geändert von Pia1976 (24.06.2021 um 11:07 Uhr)

  6. User Info Menu

    AW: ETF Gold

    Zitat Zitat von Pia1976 Beitrag anzeigen
    Meldepflicht.
    Ich hatte auch schon die Pflicht zur Pre-Approval - das heißt, sich sowas vorher genehmigen lassen (oder auch nicht).
    Außerdem gab es Konstellationen, wo ich meine Depots angeben musste bei allen Banken und auch die, auf deren Anlageentscheidungen ich Einfluss habe.
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

  7. User Info Menu

    AW: ETF Gold

    Mit der Meldung (Pre oder Post) hätte ich ja kein Problem, das mache ich ja bisher auch bei jedem Trade. Aber ich darf eigentlich nichts mehr, echt blöd. Einfach ein paar Anleihen kaufen um regelmäßig Zinsen zu bekommen (ok, gibt es im Moment eh nicht) ist nicht mehr drin, echt schräg. Ich warte ehrlich gesagt darauf, dass sich Betriebsrat oder einzelne Kollegen dagegen wehren, die Einschränkungen sind schon ganz erheblich.

Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •