Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. User Info Menu

    geschockt oecologisch - sozial - grün - etc

    Hallo zusammen,

    möchte maximal 25.000.- Euro umweltgerecht - sozial - fair anlegen.


    Habe hier im ETF Strang
    ETF MSCI World Social Responsibility gefunden.

    Dann hab ich noch die Bezeichnungen
    ETFs - ex weapons;
    ex - tobacco;
    ex- gambling:
    ex - alcool
    gesehen.

    Danach habe ich recherchiert, aber es gab die Info, dass Umweltfonds die Aktiengesellschaften ökologischer / strenger aussuchen als dies bei ETFs der Fall sei. (Info Umweltbank)

    Also hab ich nach Umweltfonds geschaut und dies gefunden:
    avesco
    B.A.U.M
    Oeko World
    Swisscanto


    Ausserdem die Bezeichnungen
    ESG = Environmental Social and governance
    SRI = Social Responsibility Investment

    Hmmm ... habe den Eindruck, dass die Recherche bzgl sozialem und umweltgerechtem Engagement für mich sehr umfangreich sein wird.

    Daher meine Frage hier:

    Wer hat Erfahrung ?
    Kann mir jmd den Dschungel etwas erhellen ?

    Danke
    reddaisy
    amica esse mihi coepi

  2. User Info Menu

    AW: oecologisch - sozial - grün - etc

    Ich aboniere mal.

  3. User Info Menu

    AW: oecologisch - sozial - grün - etc

    2.
    Es wird Zeit für eine neue Signatur

  4. User Info Menu

    AW: oecologisch - sozial - grün - etc

    Hi,

    niemand da die oder der ökologisch etc. investiert ist und berichten möchte wie sie - er es ausgesucht hat?

    Danke schon mal
    reddaisy
    amica esse mihi coepi

  5. User Info Menu

    AW: oecologisch - sozial - grün - etc

    Jetzt habe ich extra gewartet, weil das nicht unbedingt mein Thema ist, aber bevor gar keiner was schreibt, habe ich zumindest den Hinweis auf Stiftung Warentest zu bieten. Die haben sich erst heuer dieses Thema genauer angeschaut. Vielleicht rentieren sich die 3,50 Euro (google „Test Ethisch-ökologische Fonds und ETF“).

    Es gibt nicht die eine sinnvolle Lösung, dazu gehen die Meinungen der Anleger in Punkto Umwelt viel zu weit auseinander. Für den einen dürfen Elektroautos und deren Produkte ins Portfolio, für den anderen ist es Kinderausbeutung und Rohstoffvernichtung. Auch Windkraftanlagen sind umstritten. Vogeltöter, schwierigste Entsorgung durch Verbundklebestoffe der Altanlagen oder umweltschonende Energieerzeugung? Bei den normalen ETFs und den nachhaltigen ETFs sind oftmals dieselben Firmen enthalten, nur mit unterschiedlicher Gewichtung. Auch Apple, Google und Nestle finden sich in nachhaltigen Fonds.

    Sich für den einen ökologische Fonds zu entscheiden ist genauso schwierig wie der Spagat beim Lebensmitteleinkauf, wenn es bio sein soll. Wie viel Bio darf es denn sein und was darf der Spaß kosten? Euro-Bio aus dem Discounter, wo 500 Gramm Nudeln 0,59 Euro kosten oder die Demeter-Nudeln aus dem Bioladen für 2,99 Euro?

    Du kannst dich mit environment, social und governance Kriterien spielen und Firmen auswählen, die einen fairen Umgang mit Mitarbeitern pflegen, nicht in Billiglohnländer investieren oder alternativ Umweltfonds von der Stange kaufen, die nicht in Rüstung, Alkohol, Waffen investieren und ansonsten auch Nestle, Google und Apple im Portfolio haben.

    Wenn es ein bisschen ethisch sein soll, mit guten Renditemöglichkeiten, dann sind die ETFs auf den Index MSCI World SRI und DJ Sustainabiliy World Index Enlarged das Mittel der Wahl. Wenn es mehr grünes Gewissen sein soll, eventuell auch unter Verzicht auf Rendite, weil vielleicht ein Teil des Gewinns in sozialen Projekten angelegt wird, wirst du um Einzelrecherche nicht umhinkommen.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”
    (John D. Rockefeller)

  6. User Info Menu

    AW: oecologisch - sozial - grün - etc

    Zitat Zitat von Nocturna Beitrag anzeigen
    Jetzt habe ich extra gewartet, weil das nicht unbedingt mein Thema ist, aber bevor gar keiner was schreibt, habe ich zumindest den Hinweis auf Stiftung Warentest zu bieten. Die haben sich erst heuer dieses Thema genauer angeschaut. Vielleicht rentieren sich die 3,50 Euro (google „Test Ethisch-ökologische Fonds und ETF“).

    ........
    Hi nocturna, danke für Dein feed-back.
    An Stiftung Warentest hab ich noch nicht gedacht. Werde 3,90 investieren !! : ))

    Und die 2 ETFs die Du genannt hast. Mal sehen. Nestele find ich ein Problem.



    Super, aus meiner Sicht kennst Du dich sehr gut aus.

    Vllt fällt jmdm noch was ein.



    VG
    reddaisy
    amica esse mihi coepi

  7. User Info Menu

    AW: oecologisch - sozial - grün - etc

    Moin reddaisy,

    vor einem Jahr ungefähr habe ich mich sehr intensiv mit diesem Thema befasst, da ich damals in der Situation war, in der Du jetzt bist. Nachhaltige Geldanlage ist momentan ein großes Thema und es mischen hierbei viele Anbieter mit, die allerdings mehr greenwashing betreiben, als es mit diesem Thema ernst zu meinen. Aus diesem Grund kann ich Dir nur empfehlen, Dich an "Anbieter" zu wenden, die bei Themen wie "Ökologie, Soziales und Nachhaltigkeit" keine Kompromisse eingehen.

    Ich zähle mal ein paar Unternehmen auf, die meiner Meinung nach hierfür gut geeignet sind:

    - GLS Bank: GLS Investmentfonds - GLS Gemeinschaftsbank eG oder das neue OnlineInvest: GLS onlineInvest findet Ihre nachhaltige Anlage - GLS Bank
    - Umweltbank: Umweltfonds zur flexiblen Geldanlage | UmweltBank
    - Ökoworld (verschiedene Fonds): OKOWORLD: Ehrlich nachhaltig investiert. Fur Okonomie und Okologie.

    Allgemeine Informationen zum Thema Nachhaltige Geldanlage in verschiedensten Bereichen gibt es bei ECOreporter.de . Dieses Online-Magazin ist wirklich sehr empfehlenswert! Kostet zwar eine Kleinigkeit, ist aber wirklich gut! Ältere Artikel kann man teilweise kostenlos lesen.

    Von ETF`s würde ich auch eher abraten, da hast Du so gut wie immer Unternehmen beigemischt, die alles andere als ökologisch-nachhaltig ausgerichtet sind.

    Kommen auch Aktien in Frage oder möchtest Du lieber breitgefächert in Fonds investieren?

    Beste Grüße!
    Sirna

  8. User Info Menu

    AW: oecologisch - sozial - grün - etc

    Zitat Zitat von Sirna Beitrag anzeigen
    Moin reddaisy,



    Ich zähle mal ein paar Unternehmen auf, die meiner Meinung nach hierfür gut geeignet sind:

    - GLS Bank: GLS Investmentfonds - GLS Gemeinschaftsbank eG oder das neue OnlineInvest: GLS onlineInvest findet Ihre nachhaltige Anlage - GLS Bank
    - Umweltbank: Umweltfonds zur flexiblen Geldanlage | UmweltBank
    - Ökoworld (verschiedene Fonds): OKOWORLD: Ehrlich nachhaltig investiert. Fur Okonomie und Okologie.

    Allgemeine Informationen zum Thema Nachhaltige Geldanlage in verschiedensten Bereichen gibt es bei ECOreporter.de . Dieses Online-Magazin ist wirklich sehr empfehlenswert! Kostet zwar eine Kleinigkeit, ist aber wirklich gut! Ältere Artikel kann man teilweise kostenlos lesen.

    Von ETF`s würde ich auch eher abraten, da hast Du so gut wie immer Unternehmen beigemischt, die alles andere als ökologisch-nachhaltig ausgerichtet sind.

    Kommen auch Aktien in Frage oder möchtest Du lieber breitgefächert in Fonds investieren?

    Beste Grüße!
    Sirna

    Hmmm---Einzelaktien ? Daran hab ich ehrlich gesagt noch nicht gedacht, ... bin eh überrascht von der Menge an Fonds; da wäre für mich die einzelne Firma schwer zu finden und zu beurteilen .

    Falls Du Dich da aber schon informiert hast, ich lese gerne und lerne dazu.

    Wie hast Du Dich denn entschieden " damals" ?
    amica esse mihi coepi

  9. User Info Menu

    AW: oecologisch - sozial - grün - etc

    Ich habe mich für verschiede Fonds der GLS Bank entschieden und den Fonds der Umweltbank. Einen kleineren Teil habe ich ein wenig später noch in Aktien investiert, als ich merkte, dass mich das Thema "Aktien" überraschenderweise zu interessieren begann. Aber das hat sich dann so entwickelt. Das Risiko ist natürlich erheblich größer bei Aktien, als bei den Fonds. Übrigens habe ich im Dezember 2019 in die Fonds investiert und dann drei Monate später gleich den Corona-Crash miterlebt. Das war nicht schön...

    Meine Partnerin hat sich vor einigen Wochen für das GLS Bank OnlineInvest entschieden und diesen eher risikofreudiger eingestuft. Damals gab es das bei mir noch nicht, sonst hätte ich mich dafür wohl auch entschieden.

    Aber wichtig ist immer zu überlegen, wie sicher muss mein Geld angelegt sein, denn passieren kann immer was, wie ich leider auch erfahren musste. Dementsprechend kannst Du bei diesem OnlineInvest der GLS Bank die Risikofreudigkeit einstellen. Und natürlich sollte bei Aktienfonds eine Anlagedauer von mindestens 7 (besser 10) Jahre eingeplant werden, um Kursschwankungen ausgleichen zu können.

  10. User Info Menu

    AW: oecologisch - sozial - grün - etc

    Hallo Sina,
    danke für Deine Rückmeldung.
    Jetzt werd ich mal nächste Woche weiter recherchieren ( GLS, Umweltbank, responsible ETFs....)

    Und bin weiterhin an Erfahrungsberichten / Meinungen interessiert.

    so long
    reddaisy
    amica esse mihi coepi

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •