Thema geschlossen
Seite 27 von 40 ErsteErste ... 17252627282937 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 270 von 392
  1. Avatar von Hair
    Registriert seit
    31.12.2014
    Beiträge
    3.078

    AW: Wie an Geld kommen ?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Meinst Du die Frage ob sie bei der Polizei war?

    Ich geb zu, das verstehe ich einfach
    nicht- mein Mann haut ab, nimmt das letzte Geld mit, ich sitze da allein mit den 2 Kindern - er bestiehlt uns und die Kinder - das wäre wirklich das erste was ich täte....
    Aber er hatte doch Kontovollmacht, bzw das Konto lautete auf Eheleute. Ist doch nicht strafbar was er gemacht hat. Er könnte sogar behaupten, dass er der Ehefrau die Hälfte abgegeben hat. Kann doch keiner beweisen.

    Und vermisst ist er auch nicht, ein Erwachsener hat freies Aufenthaltsbestimmungsrecht.

  2. Inaktiver User

    AW: Wie an Geld kommen ?

    Zitat Zitat von Hair Beitrag anzeigen
    Aber er hatte doch Kontovollmacht, bzw das Konto lautete auf Eheleute. Ist doch nicht strafbar was er gemacht hat. Er könnte sogar behaupten, dass er der Ehefrau die Hälfte abgegeben hat. Kann doch keiner beweisen.
    Natürlich hat er sich rechtlich nicht korrekt verhalten, das steht doch wohl ausser Frage.
    Er ist unterhaltspflichtig gegenüber den Kindern, hat Verpflichtungen gegenüber Vermietern bzw. seiner Frau etc.
    Und genau um nicht selbst in Verdacht zu geraten da zum Beispiel gemeinsame Sache zu machen, ist die frühzeitige Anzeige elementar.

  3. Avatar von auxout
    Registriert seit
    06.04.2019
    Beiträge
    584

    AW: Wie an Geld kommen ?

    Zitat Zitat von Hair Beitrag anzeigen
    Entschuldige, viel Ahnung scheinst Du nicht zu haben.
    Bin auch im ÖD, da kommt Kindergeld mit dem Gehalt. Erst ab März 2020 wird das geändert.

    Politessen arbeiten beim Ordnungsamt.

    Langsam kommt bei mir die Fremdscham auf. Die Schlaumeier, die hier der TE nicht glauben, können gerne wegbleiben.
    Das ist ja peinlich.
    Wenn Du chronologisch lesen könntest, wüsstest Du, dass sie sich als Politesse erst nach meinem Post geoutet hatte.
    Unser Kindergeld kommt jedenfalls nicht zusammen mit dem Gehalt.

    Sorry, dass ich nicht wußte, dass Politessen beim Ordnungsamt sind, hatte mit der Polizei noch nicht viel am Hut.

    Peinlich finde ich, wie ein praktisch umsetzbarer Schnellhilfevorschlag ausgeschlagen wird.
    Vollkasko war gestern - ab heute zählt Verantwortung und Solidarität.

  4. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    7.466

    AW: Wie an Geld kommen ?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Und genau um nicht selbst in Verdacht zu geraten da zum Beispiel gemeinsame Sache zu machen, ist die frühzeitige Anzeige elementar.
    Ist das wirklich rechtlich irgendwann von Bedeutung, weißt du das zufällig? Ich kann das Zögern schon verstehen. Wir wissen ja nicht alles, vielleicht gibt’s gute Gründe für ihr Zögern und wenn es nur die Tatsache ist, dass er der Vater der Kinder ist.
    Gute Nachricht: ich bekomme den obersten Knopf meiner Jeans wieder zu.
    Schlechte Nachricht: ich habe sie nicht an
    .

  5. Avatar von Hair
    Registriert seit
    31.12.2014
    Beiträge
    3.078

    AW: Wie an Geld kommen ?

    Nein, hat sie nicht. Sie hatte das vorher geschrieben. @ auxout.

  6. Avatar von Hair
    Registriert seit
    31.12.2014
    Beiträge
    3.078

    AW: Wie an Geld kommen ?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Natürlich hat er sich rechtlich nicht korrekt verhalten, das steht doch wohl ausser Frage.
    Er ist unterhaltspflichtig gegenüber den Kindern, hat Verpflichtungen gegenüber Vermietern bzw. seiner Frau etc.
    Und genau um nicht selbst in Verdacht zu geraten da zum Beispiel gemeinsame Sache zu machen, ist die frühzeitige Anzeige elementar.
    Ich bin natürlich kein Jurist.
    Da er seit einem Jahr über keinerlei eigenes Einkommen verfügt, kann er gar keinen Unterhalt zahlen. Ist zwar einklagbar, aber in der Praxis doch wohl nicht zu bekommen, woher auch.
    Der Mietvertrag läuft nur auf die TE.
    Geändert von Hair (15.02.2020 um 18:37 Uhr)

  7. 15.02.2020, 17:25

    Grund
    AGB Verstoß 14.1 Provokation


  8. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    13.971

    AW: Wie an Geld kommen ?

    Ich würde, so ich denn den Ehemann nicht erreiche, ihn zumindest "abgängig" melden, die Sache mit dem leergeräumten Konto schildern, mir die Tagebuchnummer geben lassen.

    Damit kann sie zumindest den Energieversorger nochmal informieren. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das die härtesten Gläubiger sind, mit denen sehr schwer zu verhandeln ist.

    Gäbe es Großeltern und andere Verwandte, die helfen könnten, dann hätte die TE viele Probleme nicht.

    Und auch mit der Unterhaltspflicht ist es so eine Sache - zwar sind Verwandte in gerader Linie einander durchaus zum Unterhalt verpflichtet. Allerdings ist es auch nicht so, dass den Großeltern per Eilantrag ins Portemonnaie gegriffen werden kann, wenn deren etwachsener, augenscheinlich arbeitsfähiger Sohn das Konto plündert und verschwindet. Sonst hätten wir deutlich weniger Alleinerziehende in relativer Armut.

    Auch Lehrer und Schulen sind nur insofern in der Pflicht, dass sie das Jugendamt informieren sollten, wenn sie eine Vernachlässigung vermuten. Ob das wirklich geschieht, entscheidet meines Wissens der Schulleiter.
    Und selbst das bringt auf die Schnelle nichts.
    Wir haben seit Jahren das Problem, dass sehr viele Schüler hungrig in der Schule sitzen. Daher gibt es das Teilhabepaket, was das Mittagsangebot finanzieren soll und solche Programme wie Schulobst und Schulmilch.

    Die TE hat ein regelmäßiges Einkommen, was dem Grunde nach ausreicht. Für die derzeitige, privat verursachte Notlage, ist tatsächlich kein Amt zuständig.

  9. Inaktiver User

    AW: Wie an Geld kommen ?

    Zitat Zitat von BlueVelvet06 Beitrag anzeigen
    Ist das wirklich rechtlich irgendwann von Bedeutung, weißt du das zufällig?
    Es ist halt von Bedeutung weil man halt bei schneller Reaktion weniger "verschleiern" kann
    Und Glaubwürdigkeit spielt eben auch eine Rolle.
    Ich gebe zu, ich kann das Zögern nicht verstehen, angesichts der Situation.
    Ich rufe nie schnell die Polizei aber in so einer Situation in der ich selbst in Gefahr gerate in einem Strudel zu geraten wegen zunehmender Mahnungen - für die ich nicht! selbst verantwortlich bin etc. - sofort.

  10. 15.02.2020, 17:30

    Grund
    Antwort auf gelöschten Beitrag

  11. Avatar von agathe13
    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    3.611

    AW: Wie an Geld kommen ?

    Zitat Zitat von Sprachlos Beitrag anzeigen
    Alles lesen würde helfen.
    Warum so patzig? Ich habe gefragt!

    Sie kriegt keinen Dispo wegen Schufaeintrag.
    Das wurde aus ihrem Post nicht so klar, ob das auch für die Bank gilt, wo sie bisher das Gemeinschaftskonto hatte und auf das sie ja regelmäßig ihr Gehalt bekommen hat und bekommt.

    Und ja, für manche Menschen sind Kontogebühren durchaus ein Thema.
    Ich wundere mich tatsächlich zunehmend über die Lebensfremdheit einiger User.
    Besser sagen wir mal 500 Euro Liquidität aus einem Dispo (minus Dispozinsen minus Kontoführungsgebühren) als Null Euro Liquidität und hungrige Kinder.
    (So viel zum Thema "lebensfremd". )

    Zitat Zitat von kaffeewasser1 Beitrag anzeigen
    Oder:
    Zweistellig

    Das macht schon was aus.
    Es löst aber ihr Liquiditätsproblem. Sie kann ja gerne auf ein kostenloses Konto umsteigen, wenn sie wieder liquide ist.

    Zitat Zitat von Hair Beitrag anzeigen
    Zu 1) ich wüßte gar nicht, wie ich spenden soll, habe kein paypal Konto, hätte es sonst getan.
    Zu 2) mit Schufa Eintrag bekommt man nirgendwo ein Konto. Liest Du eigentlich nicht mit?
    Ich schon, du auch?
    Es ging um ein Konto bei ihrer bisherigen Hausbank, die ihren Gehaltseingang kennt.
    Aus ihrem Post wurde nicht klar, wie diese Bank dazu steht, daher meine Nachfrage.

    Diesen einstelligen Betrag hätte die TE jetzt sehr gut gebrauchen können.

    Ein Konto kostet bei uns mindestens 4,30 im Monat. Nix mit einstellig.
    Also wenn ich hungrige Kinder und faktisch nichts in der Tasche hätte, aber die Chance auf 500 Euro, wenn ich 4,50 Euro investiere, ich wüsste, was ich täte.

    Zitat Zitat von stefanie63 Beitrag anzeigen
    Bleibt immer noch die Frage, warum die Großeltern, die gegenüber den Kindern der TE unterhaltspflichtig sind, nicht in Anspruch genommen werden. Offenbar wurde an die Eltern der TE und die Eltern ihres Mannes bisher überhaupt nicht herangetreten - warum hat das der Anwalt nicht gemacht?
    In der Tat. Wäre ich die Großmutter, würde ich es wissen wollen, wenn meine Enkel in Not sind, weil mein Sohn ein A.... ist.

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Es bekommt auch keiner Sozialhilfe, weil er sein Portemonnaie verloren hat.
    Wenn Kinder im Spiel sind, sieht das ein wenig anders aus.

    Zitat Zitat von starsandstripes Beitrag anzeigen
    Die TE hat doch nun schon ein paar Mal gesagt, dass ihre Schwester ihre einzige Verwandte ist. Zu den Eltern des Mannes gibt es wohl seit langer Zeit keinen Kontakt mehr.
    Wann, wenn nicht jetzt, wäre der Zeitpunkt gekommen, daran etwas zu ändern?
    Und auch, wenn es keine Rechtsgrundlage gibt oder gäbe, die Großeltern zu einer Zahlung zu bewegen - ich würde denen klarmachen, dass das Verhalten ihres Sohns gerade auf Kosten ihrer Enkel geht.
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

  12. Inaktiver User

    AW: Wie an Geld kommen ?

    Zitat Zitat von Hair Beitrag anzeigen
    Ich bin natürlich kein Jurist.
    Da er seit einem Jahr über keinerlei eigenes Einkommen verfügt, kann er gar kein Unterhalt zahlen. Ist zwar einklagbar, aber in der Praxis doch wohl nicht zu bekommen, woher auch.
    Der Mietvertrag läuft nur auf die TE.
    Bisher war die Aufteilung in der Ehe offensichtlich so (wenn vielleicht auch unfreiwillig wegen Arbeitslosigkeit), dass sie das Geld nach Hause gebracht hat. Jetzt ist er gerade mal 14 Tage weg, da muss das mit der Unterhaltspflicht ja erstmal geklärt werden.

    Wobei mir das Ganze immer noch merkwürdig vorkommt. Der war auf einmal weg, kein Streit, kein Zettel hinterlassen, und irgendwann hat die TE dann gemerkt, dass das Konto leer ist? Da versucht man nicht erstmal, den zu finden, alle Bekannte abzutelefonieren etc.?

Thema geschlossen
Seite 27 von 40 ErsteErste ... 17252627282937 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •