+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 21 von 21
  1. Avatar von Nocturna
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    13.118

    AW: Frage zu Wertpapier-Veranlagung

    Zitat Zitat von Essie1000 Beitrag anzeigen
    Was meint Ihr, soll ich auf USD oder EUR setzen? Soweit ich weiß, sind beide physisch, sodass sich die physisch oder synthetisch Frage von selbst beantwortet.
    Im Prinzip egal, weil es sich um einen World Index handelt. Du wirst um das Währungsrisiko in diesem Fall nie herumkommen, egal wie die Fondswährung lautet. Statt vieler Worte, hier die Erklärung (ich verlinke nicht, bitte ein www. davorsetzen) test.de/Waehrung-von-Fonds-Wo-das-Waehrungsrisiko-wirklich-liegt-5166292-0/

    Zitat Zitat von Essie1000 Beitrag anzeigen
    iShares MSCI ACWI UCITS ETF (Acc)
    Oder den
    Xtrackers MSCI AC World Index UCITS ETF 1C
    Weil die Sache mit der Währung einmal egal ist, beide ETFs thesaurieren und dieselbe Replikationsmethode (optimiertes Sampling) haben, würde ich zu dem ETF mit den günstigeren Kosten tendieren, denn das war schließlich ein Kriterium für dich. Insofern, der Xtracker ist günstiger.
    Zitat Zitat von Essie1000 Beitrag anzeigen
    Habe meiner Beraterin geschrieben, die wiederum mit der Frage konterte, ob es denn ein USD oder EUR basierender Fonds sein solle und das ganze physisch oder synthetisch. Puh...das nimmt echt kein Ende...aber ich werde mich durchbeißen.
    Das lief doch super! Und sei ehrlich, so schnell wie du jetzt auf diese zwei Fonds gekommen bist, musst du zugeben, dass für selbstbestimmtes Anlegen kein Insiderwissen nötig ist. Hier eine Info, dort mal nachfragen und schon wird die Sacher immer klarer. Selbst ist die Frau!

    Das Einzige, worüber du jetzt noch nachdenken solltest: alles auf einmal kaufen oder zeitversetzt in zwei, drei Stückelungen einsteigen? Ich habe gerade die Kurse gecheckt: Allzeithoch ist mal wieder angesagt. Das kann natürlich so weitergehen, obwohl dieses Jahr bereits extrem erfolgreich war, dass es eigentlich nicht mehr besser werden kann oder die Börse wird kurz vorm Jahresende wieder unruhig und wirft das Plus der vergangenen Monate ab, was dann ein guter Kaufzeitpunkt wäre.
    Wie immer, du hast die Wahl.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •