+ Antworten
Seite 57 von 57 ErsteErste ... 747555657
Ergebnis 561 bis 563 von 563

  1. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.202

    AW: Der EURO / Risiken / Negativzinsen - wie retten wir unser Erspartes (halbwegs)?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Und was kann man da machen?

    In Sachwerte investieren, wenn man dafür genug Geld hat, und hoffen, dass das gut geht (muss nicht).
    Es gibt ja viele Gebrauchsgegenstände, die man sich besorgen kann.

    Kleidung hoher Qualität - Decken - Schuhe - da kann man schon eine Menge Geld investieren, auch bei geringen Mengen.

    Werkzeug aller Art. (wenn "Bosch" oder "Hilti" drauf steht, oder "Bernina"... kostet das auch nicht wenig. Und dürfte extrem wertbeständig sein)

    Musikinstrumente.

    Material für die Küche. gute Pfannen. Silberbesteck. (soll Bakterien töten helfen und gut sein für die Gesundheit, Silber)

    Alkohol - Schnaps schmeckt nicht nur lecker, es kann auch desinfizieren, und brennen. oder auch als Handelsware dienen.

    Wer Zugang zu einem Garten hat: Pflanzen und den Anbau kennen lernen, sich Wissen über Landwirtschaft aneignen... eventuell in kleinem Rahmen Tierzucht betreiben.

    in die eigene Gesundheit investieren - durch Wellness, durch Sport und Bewegung.

    in die Ästhetik investieren - durch das Treiben von Kunst, auf die eine oder andere Weise. Malen, Fotografieren, Töpfern, Tanzen, was immer dir zusagt.

    Wer bis jetzt noch kein Haus hat (der nutzbare Sachwert überhaupt) dürfte oft auch nicht genug Geld haben um eines zu erwerben, also bleibt sowieso nur Däumchen drehen und abwarten.
    Fähigkeiten ausbauen ist sicher auch nie falsch - gibt ja sehr viele Kurse, in Schulen, oder auch der youtube-Akademie.

    ich meine, da gibt's eine Menge Dinge, die man tun kann, um von Geld unabhängiger zu werden. Was du mal gelernt hast, nimmt dir keiner mehr weg, im Gegensatz zum Geld auf dem Konto, dem alle möglichen und unmöglichen Malheurs passieren können.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  2. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.155

    AW: Der EURO / Risiken / Negativzinsen - wie retten wir unser Erspartes (halbwegs)?

    Zitat Zitat von tuerkisblau Beitrag anzeigen
    Solange so viel Geld auf Sparkonten herumliegt, bleibt das Thema relevant. Es ist erschreckend, wie viele Frauen keine Ahnung von ihren Finanzen haben.
    Männer sind teilweise genau so naiv, wie ich feststellen konnte. Erschreckend!

    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH


  3. Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    467

    AW: Der EURO / Risiken / Negativzinsen - wie retten wir unser Erspartes (halbwegs)?

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Es gibt ja viele Gebrauchsgegenstände, die man sich besorgen kann.

    Kleidung hoher Qualität - Decken - Schuhe - da kann man schon eine Menge Geld investieren, auch bei geringen Mengen.

    Werkzeug aller Art. (wenn "Bosch" oder "Hilti" drauf steht, oder "Bernina"... kostet das auch nicht wenig. Und dürfte extrem wertbeständig sein)

    Musikinstrumente.

    Material für die Küche. gute Pfannen. Silberbesteck. (soll Bakterien töten helfen und gut sein für die Gesundheit, Silber)

    Alkohol - Schnaps schmeckt nicht nur lecker, es kann auch desinfizieren, und brennen. oder auch als Handelsware dienen.

    Wer Zugang zu einem Garten hat: Pflanzen und den Anbau kennen lernen, sich Wissen über Landwirtschaft aneignen... eventuell in kleinem Rahmen Tierzucht betreiben.

    in die eigene Gesundheit investieren - durch Wellness, durch Sport und Bewegung.

    in die Ästhetik investieren - durch das Treiben von Kunst, auf die eine oder andere Weise. Malen, Fotografieren, Töpfern, Tanzen, was immer dir zusagt.



    Fähigkeiten ausbauen ist sicher auch nie falsch - gibt ja sehr viele Kurse, in Schulen, oder auch der youtube-Akademie.

    ich meine, da gibt's eine Menge Dinge, die man tun kann, um von Geld unabhängiger zu werden. Was du mal gelernt hast, nimmt dir keiner mehr weg, im Gegensatz zum Geld auf dem Konto, dem alle möglichen und unmöglichen Malheurs passieren können.

    gruss, barbara
    Barbara, das klingt echt nach "bloß weg mit dem Geld". Also genau das, was man uns schon vor Jahren ans Herz gelegt hat. (Die Deutschen sparen zu viel und geben zu wenig Geld aus.) Ja, inzwischen scheinen wir da angekommen zu sein, wo alles nur noch idiotisch scheint. Zu hohe Preise bei Immobilien, Gold, wohl auch Aktien. Also alles kaufen was nicht niet- und nagelfest ist. Es ist doch so viel Geld umverteilt worden. All die neu zugezogenen Menschen wurden und werden zum Großteil aus Steuergeldern finanziert und alle konsumieren, essen, kaufen sich Autos, trinken, brauchen Kleidung, richten sich Wohnungen ein, Häuser werden gebaut. Hat das alles nicht den gewünschten Erfolg gebracht? Tja, scheinbar ja nicht. Dabei sind das ganz schöne Dimensionen.
    Nutze den Tag. Es ist schon später, als du denkst.

+ Antworten
Seite 57 von 57 ErsteErste ... 747555657

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •