+ Antworten
Seite 42 von 47 ErsteErste ... 324041424344 ... LetzteLetzte
Ergebnis 411 bis 420 von 463
  1. Avatar von Hair
    Registriert seit
    31.12.2014
    Beiträge
    2.483

    AW: Der EURO / Risiken / Negativzinsen - wie retten wir unser Erspartes (halbwegs)?

    Ein Schuft, wer Böses dabei denkt.
    “Wir fragen uns: wer bin ich eigentlich, dass ich leuchtend, hinreißend, begnadet und fantastisch bin? Wer bist Du denn, es nicht zu sein?“
    N. Mandela

  2. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.047

    AW: Der EURO / Risiken / Negativzinsen - wie retten wir unser Erspartes (halbwegs)?

    Zitat Zitat von luciernago Beitrag anzeigen
    Voraussetzung war, dass es einem finanziell an nix mangelt.
    Ist ein Unterschied, ob man eine Anlage hat, die man trotz Wertgewinn nicht zu Cash machen möchte, weil man gerade keine Geld-auf-der-Hand braucht , oder sich ein teures Hobby zulegt.

    @Wegwarteline, hilft dir vielleicht die Regel für Anlagen "Wenn du's heute nicht mehr kaufen würdest, verkauf es. Wenn du es heute wieder kaufen würdest, behalt es."?
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  3. Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    367

    AW: Der EURO / Risiken / Negativzinsen - wie retten wir unser Erspartes (halbwegs)?

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Ist ein Unterschied, ob man eine Anlage hat, die man trotz Wertgewinn nicht zu Cash machen möchte, weil man gerade keine Geld-auf-der-Hand braucht , oder sich ein teures Hobby zulegt.

    @Wegwarteline, hilft dir vielleicht die Regel für Anlagen "Wenn du's heute nicht mehr kaufen würdest, verkauf es. Wenn du es heute wieder kaufen würdest, behalt es."?
    Gar nicht mal schlecht die Regel, aber zu dem damaligen Preis würde ich unbedingt wieder kaufen, zu dem heutigen nicht.


  4. Registriert seit
    18.12.2016
    Beiträge
    1.245

    AW: Der EURO / Risiken / Negativzinsen - wie retten wir unser Erspartes (halbwegs)?

    Zitat Zitat von Wegwarteline Beitrag anzeigen
    Gar nicht mal schlecht die Regel, aber zu dem damaligen Preis würde ich unbedingt wieder kaufen, zu dem heutigen nicht.
    Ganz gut auf den Knackpunkt gebracht. So geht es mir mit meinen Anlagen teilweise auch (z. B. Immobilien aber auch Gold usw.).

    Dazu kommt eine weitere wichtige Frage: Angenommen ist verkaufe eine Anlage, die a) im Wert (zumindest nominal) stark gestiegen ist und b) noch dazu gute regelmäßige Erträge bringt (z. B. Miete oder Dividende): In was investiere ich dann den Verkaufserlös, damit ich a) erneut eine (die Inflation) ausgleichende Wertsteigerung habe und b) auf vergleichbare Erträge komme ?

    Denn nunmehr steige ich ja auch zu deutlich höheren Preisen (sei es am Aktienmarkt oder sei es am Immobilienmarkt) wieder ein. Konkretes Beispiel: Habe mal eine Wohnung erworben zu etwa 15fachen JNM - heute wird im gleichen Haus etwa das 40 fache der JNM verlangt und auch bezahlt.

    Übrigens auch eine Folge dieses irren Zinsniveaus - wenn nix mehr einen Ertrag verspricht (Null- und Negativzinsen), steigt automatisch der Wert von allem, was noch irgendeinen Ertrag verspricht (und seien es auch nur 2,5 Mietrendite - was dann zu einem Vervielfältiger von 40 JNM als Kaufpreis führt).


  5. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    12.953

    AW: Der EURO / Risiken / Negativzinsen - wie retten wir unser Erspartes (halbwegs)?

    Zitat Zitat von kurant Beitrag anzeigen
    In was investiere ich dann den Verkaufserlös, damit ich a) erneut eine (die Inflation) ausgleichende Wertsteigerung habe und b) auf vergleichbare Erträge komme ?
    Das ist das Dilemma, das ich von einigen Immobilienbesitzern kenne.
    Zum verkaufen kann man sich wegen dieser Frage nicht entscheiden, vermieten möchte man nicht . . weil man eventuell doch verkaufen will und dann tut man sich schwer, wenn Mieter drin sind . .
    oder das (potentiell zu verkaufende) Objekt müsste erst einigermassen auf Stand gebracht werden . .

    Deshalb stehen momentan einige Immobilien leer. Und das bei der Wohnungsnot . . das ist echt ein Dilemma, das man aber in Berlin nicht zur Kenntnis nehmen möchte.

    luci

    ps: Mich würde wirklich interessieren, wieviele Objekte (Wohnungen, Häuser, Büros) aus diesem Grund längerfristig leerstehen.
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH


  6. Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    367

    AW: Der EURO / Risiken / Negativzinsen - wie retten wir unser Erspartes (halbwegs)?

    Zitat Zitat von kurant Beitrag anzeigen
    In was investiere ich dann den Verkaufserlös, damit ich a) erneut eine (die Inflation) ausgleichende Wertsteigerung habe und b) auf vergleichbare Erträge komme ?

    .
    Ja. Genau so ist es. Deshalb überlege ich eben auch, wo man noch investieren könnte, ohne, dass man "zu viel" zahlt. Das ist kaum noch irgendwo möglich, denn selbst die Handwerkerpreise haben unheimlich angezogen, wenn man überhaupt einen bekommt. In mein Elternhaus könnte ich noch ordentlich was rein stecken, aber so lange da noch Eltern drin wohnen und ihre Ruhe haben wollen geht das nicht.


  7. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    12.953

    AW: Der EURO / Risiken / Negativzinsen - wie retten wir unser Erspartes (halbwegs)?

    wegwarteline,

    gönne dir einen Youngtimer. (Opel GT, Fiat Barchetta o.ä., je nach Gusto).
    Die steigen im Wert und das Invest macht auch noch Spass!

    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH


  8. Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    367

    AW: Der EURO / Risiken / Negativzinsen - wie retten wir unser Erspartes (halbwegs)?

    Zitat Zitat von luciernago Beitrag anzeigen
    wegwarteline,

    gönne dir einen Youngtimer. (Opel GT, Fiat Barchetta o.ä., je nach Gusto).
    Die steigen im Wert und das Invest macht auch noch Spass!

    luci
    Was fährst du noch mal? Ich habe etwas anderes und der steht auch schon rum, weil ich für die täglichen Fahrten z. B. zur Arbeit mein Alltagsauto habe. Ist blöd, wenn zu viele Autos rumstehen würden und nebenbei bemerkt nehme ich an, dass die auch teuer sind. Man sieht ja was Oldtimer jetzt kosten und wo manche Leute überall rumkriechen, um irgend eine alte Karre auszugraben.
    Wir müssen hier mal noch etwas konstruktiver nachdenken. :-)

  9. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.047

    AW: Der EURO / Risiken / Negativzinsen - wie retten wir unser Erspartes (halbwegs)?

    Zitat Zitat von Wegwarteline Beitrag anzeigen
    Gar nicht mal schlecht die Regel, aber zu dem damaligen Preis würde ich unbedingt wieder kaufen, zu dem heutigen nicht.
    Die Frage ist dazu da, sich eben nicht vom Preis ablenken zu lassen, sondern zu bewerten, ob die Anlage zur Strategie paßt, oder ob man bloß fremdbestimmt den Kursen nachläuft.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  10. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    12.953

    AW: Der EURO / Risiken / Negativzinsen - wie retten wir unser Erspartes (halbwegs)?

    Zitat Zitat von Wegwarteline Beitrag anzeigen
    Wir müssen hier mal noch etwas konstruktiver nachdenken. :-)
    Gold, Silber, ETF, Chronometer.

    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

+ Antworten
Seite 42 von 47 ErsteErste ... 324041424344 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •