+ Antworten
Seite 41 von 57 ErsteErste ... 31394041424351 ... LetzteLetzte
Ergebnis 401 bis 410 von 563

  1. Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    506

    AW: Der EURO / Risiken / Negativzinsen - wie retten wir unser Erspartes (halbwegs)?

    Zitat Zitat von frank60 Beitrag anzeigen
    Aber Geld drucken hat auch seinen Charme, so leicht gab es noch nie Kredite.
    Ich sehe z. B. überall, dass gebaut wird wie bescheuert. Seht Ihr ja auch. Selbst in anderen Ländern ist es so. Ist ja schön, wenn die Kredite billig sind und wie geht das weiter? Dafür sind die Baukosten doch sicher unheimlich gestiegen. Da ist es doch nicht anders als bei Immobilien. Ich kann mir vorstellen, dass ich zur Zeit niemanden finden würde, der mir ein Haus baut, jedenfalls nicht so schnell. Und was ist in 10-15 Jahren? Klar hat keiner eine Glaskugel, aber wie soll man da wieder raus kommen?
    Für mich Doofie-Endnutzer ist das alles Augenwischerei.


  2. Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    506

    AW: Der EURO / Risiken / Negativzinsen - wie retten wir unser Erspartes (halbwegs)?

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    ich rede gern mit Menschen, wenn ich was wissen will, und hab gern unkompliziert Zugang zu Bargeld.

    aber auch wer so einen Server betreibt, ist eine Bank. und braucht eine entsprechende Lizenz.

    gruss, barbara
    Ich weiß nicht, in letzter Zeit war doch immer von Bitcoins die Rede, der facebook-Zuckerberg will/wollte auch seine eigene Währung einführen und wenn man Gold kaufen will, bekommt man das auch schon ganz klein gestückelt. Ich könnte mir vorstellen, dass da noch ganz andere Dinge erfunden werden könnten und dann gucken wir.

    Es lebe der Tauschring!


  3. Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    5.828

    AW: Der EURO / Risiken / Negativzinsen - wie retten wir unser Erspartes (halbwegs)?

    Zitat Zitat von Wegwarteline Beitrag anzeigen
    Ich sehe z. B. überall, dass gebaut wird wie bescheuert. Seht Ihr ja auch. Selbst in anderen Ländern ist es so. Ist ja schön, wenn die Kredite billig sind und wie geht das weiter? Dafür sind die Baukosten doch sicher unheimlich gestiegen. Da ist es doch nicht anders als bei Immobilien. Ich kann mir vorstellen, dass ich zur Zeit niemanden finden würde, der mir ein Haus baut, jedenfalls nicht so schnell. Und was ist in 10-15 Jahren? Klar hat keiner eine Glaskugel, aber wie soll man da wieder raus kommen?
    Für mich Doofie-Endnutzer ist das alles Augenwischerei.
    Resteuropa, insbesondere südlich, die kennen sich gut damit aus. Der nächste Schritt ist, dass es keine langfristigen Kredite mehr gibt, weil die Inflationsrate nachhaltig über dem Zins liegt.


  4. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.343

    AW: Der EURO / Risiken / Negativzinsen - wie retten wir unser Erspartes (halbwegs)?

    Zitat Zitat von Wegwarteline Beitrag anzeigen
    I Ich könnte mir vorstellen, dass da noch ganz andere Dinge erfunden werden könnten und dann gucken wir.
    sicher, ich bin ein grosser Fan geldfreier Wirtschaftssysteme.

    in der Zwischenzeit hab ich aber trotzdem gern eine Bank, die für günstige Gebühren sicher und zuverlässig meinen Zahlungsverkehr regelt, etreixhbar ist wenn ich was will, und mich ansonsten in Ruhe lässt.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  5. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.255

    AW: Der EURO / Risiken / Negativzinsen - wie retten wir unser Erspartes (halbwegs)?

    Zitat Zitat von Wegwarteline Beitrag anzeigen
    Du kannst mit dem Grundstück nichts anfangen eigentlich. Dein eigener Garten ist groß genug und das Grundstück hängt da so dran, kostet etwas Geld (Steuern und Instandhaltung) und sorgt für einen freien Blick, der aber auch nicht notwendig wäre.
    Genießen, daß ich den Platz habe.

    Vielleicht die "hintere" Hälfte als Freizeitgrundstück verpachten, wenn du sinnvoll erwarten kannst, daß du es nicht an die Sau im Ofen verpachtest, um zu helfen, für die Kosten des Grundstücks zu bezahlen. (Gras mähen, Steuer, Verkehrssicherung...)
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  6. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.205

    AW: Der EURO / Risiken / Negativzinsen - wie retten wir unser Erspartes (halbwegs)?

    Ich würde, wenn ich wirklich genug Geld hätte, das Grundstück einzäunen und eine Herde Ponies, ein paar Ziegen, Schweine, Kaninchen und einen Hund halten.
    Das Ganze würde ich als Gnadenhof laufen lassen und es Kindern ermöglichen, die Natur kennenzulernen.

    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH


  7. Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    5.828

    AW: Der EURO / Risiken / Negativzinsen - wie retten wir unser Erspartes (halbwegs)?

    Zitat Zitat von luciernago Beitrag anzeigen
    Ich würde, wenn ich wirklich genug Geld hätte, das Grundstück einzäunen und eine Herde Ponies, ein paar Ziegen, Schweine, Kaninchen und einen Hund halten.
    Das Ganze würde ich als Gnadenhof laufen lassen und es Kindern ermöglichen, die Natur kennenzulernen.

    luci
    Wer keine Arbeit hat, der macht sich welche.


  8. Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    506

    AW: Der EURO / Risiken / Negativzinsen - wie retten wir unser Erspartes (halbwegs)?

    Zitat Zitat von luciernago Beitrag anzeigen
    Ich würde, wenn ich wirklich genug Geld hätte, das Grundstück einzäunen und eine Herde Ponies, ein paar Ziegen, Schweine, Kaninchen und einen Hund halten.
    Das Ganze würde ich als Gnadenhof laufen lassen und es Kindern ermöglichen, die Natur kennenzulernen.

    luci
    Jedem Tierchen sein Pläsierchen. Obwohl ich den Gedanken auch sehr romantisch finde, zumal ich sehr tierlieb bin, sollte es eher weniger Arbeit machen.
    Den Tausch, den Frank60 erwähnt hatte, finde ich nicht mal schlecht, zumal mögliche Käufer auf dem Grundstück sicher Häuser bauen wollen würden. Da könnte man sich eins mitbauen lassen und sich eins der entstandenen Kleingrundstück sichern. Aber was wenn die Firma zwischendurch Pleite geht oder sonstwas passiert? Nichts scheint ohne Risiko zu sein, wobei man hier in dem Fall das Risiko sicher sehr gering halten könnte, wenn man sich in alle Richtungen absichert. Nur teuer bleibt so ein Haus mit Grundstück dann auch.

  9. Avatar von Nocturna
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    13.126

    AW: Der EURO / Risiken / Negativzinsen - wie retten wir unser Erspartes (halbwegs)?

    Zitat Zitat von Wegwarteline Beitrag anzeigen
    Da könnte man sich eins mitbauen lassen und sich eins der entstandenen Kleingrundstück sichern. Aber was wenn die Firma zwischendurch Pleite geht oder sonstwas passiert? Nichts scheint ohne Risiko zu sein, wobei man hier in dem Fall das Risiko sicher sehr gering halten könnte, wenn man sich in alle Richtungen absichert. Nur teuer bleibt so ein Haus mit Grundstück dann auch.
    Das ist dann unternehmerisches Handeln, Risiko versus Gewinn. Allerdings wird es Kraft und Nerven kosten. Wer schon mal ein eigenes Haus gebaut hat, weiß wovon ich rede. Nicht umsonst lobe ich immer die pflegeleichten Depots, die man bei Tee und Plätzchen umsorgen kann. Wenn man Risiken nicht verteilen müsste, hätte ich gar kein vermietetes Eigentum mehr und nur noch Wertpapiere.

    Ich habe auch ein Elternhaus, bei dem ich mich in ein paar Jahren entscheiden muss, wo der Hase langläuft. Im Moment werde ich aber mit keiner der sich anbietenden Alternativen warm. Eines aber weiß ich gewiss: kein Verkauf gegen Geld, welches ich dann mit Strafzinsen und Inflation wertmindernd auf der Bank parke. Das wird ganz sicher nicht passieren.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”


  10. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.205

    AW: Der EURO / Risiken / Negativzinsen - wie retten wir unser Erspartes (halbwegs)?

    Zitat Zitat von frank60 Beitrag anzeigen
    Wer keine Arbeit hat, der macht sich welche.
    habe ich gesagt, dass ich das alleine wuppen will? ich bin doch nicht wahnsinnig!
    Voraussetzung war, dass es einem finanziell an nix mangelt. Unter dieser Prämisse würde ich solch ein Projekt aufziehen und Personal beschäftigen.
    Von Schuften habe ich nichts geschrieben . .

    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

+ Antworten
Seite 41 von 57 ErsteErste ... 31394041424351 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •