+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30
  1. Inaktiver User

    AW: Frage zu ETF-Sparplan

    Das hat nichts mit ETF zu tun. Wenn Du Dir den Stand von deinem Girokonto anguckst und da steht 2.578 Euro, weißt Du doch auch nicht, wo und wann da welcher Euro angekommen ist.


  2. Registriert seit
    08.01.2016
    Beiträge
    126

    AW: Frage zu ETF-Sparplan

    Ich kann aber auf dem Kontoauszug sehen, was genau wann abgegangen und hinzugekommen ist. Und Zinsen (sofern noch existent) werden auch aufgeführt.

    Daher dachte ich, dass der Sparplan eben auch als einzelner Posten in meinem Depot aufgeführt wird. Wieder was gelernt, verwirrend finde ich es trotzdem irgendwie.

  3. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.499

    AW: Frage zu ETF-Sparplan

    Zitat Zitat von blumenfee2016 Beitrag anzeigen
    Liebe alle,

    ich glaube, ich weiß jetzt, warum ich den Sparplan nicht sehe. Ich habe ETFs gekauft, die aufgeführt werden in meinem Depot. Und die gleichen ETFs habe ich als Sparplan, daher werden die unter den normalen ETFs angezeigt und nicht extra ausgewiesen.
    Falsches Modell.

    Das ist die Tücke wenn man "Sparplan" hört, dann denkt man an so was wie einen Sparvertrag, Bausparen, Prämiensparen, oder WasesallesgibtausderZeitalsesnochZinsengab -- ein virtuelles Sparschwein, in das du Geld tust und dafür Zinsen bekommst, wenn du die vereinbarten Beträge zu den vereinbarten Zeiten über die vereinbarte Zeitspanne einzahlst.

    Tatsächlich ist ein Fondssparplan aber so, als gäbst du dem Nachbarsjungen jede Woche 10 Euro damit er für 9,50 so viel Dosen Katzenfutter kauft, wie er dafür kriegt, und dir die Treppe raufträgt. Ob du selber auch noch Katzenfutter kaufst, ist egal, kommt ohnehin alles in eine Vorratskammer. Und wenn du in deine Vorratskammer guckst, steht da Katzenfutter, aber nicht, welchen Weg es in deine Vorratskammer genommen hat.

    Außerdem: In deiner Vorratskammer ist kein Geld, auch wenn du dem Nachbarsjungen welches gegeben hast, sondern Katzenfutter. Dafür gibt es keine Zinsen, sondern satte Katzen. Und in deinem Depot ist kein Geld, sondern Fondsanteile. Auf die Anteile gibt es keine Zinsen, sondern (vielleicht) Dividenden, und (hoffentlich und erwartet) über einen hinreichend langen Zeitraum Kurssteigerungen.

    Wenn du wissen willst, wo die einzelnen Dosen, äh, Fondsanteile herkommen, mußt du dir selber Notizen machen, oder nach einer Handelsübersicht (Kassenzettel) gucken, oder auf die Jahresabrechnung warten.

    Sorry für die gequälte Dosenmetapher!
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  4. Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    10.841

    AW: Frage zu ETF-Sparplan

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Sorry für die gequälte Dosenmetapher!
    Die Dosenmetapher erklärt das echt gut. 😉

  5. gesperrt
    Registriert seit
    19.08.2018
    Beiträge
    3

    AW: Frage zu ETF-Sparplan

    Gebührenfreie Sparpläne gibt es nicht!
    Die Bank nimmt dafür leicht 2% im Jahr und mehr. Ich weiß, das klingt wenig, aber im Laufe der Jahre verlierst Du damit viele Tausend Euro.
    Hab ich auch erst lernen müssen!

    [editiert]
    Geändert von Zuza. (05.11.2018 um 15:42 Uhr) Grund: wiederholte Werbung entfernt


  6. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    907

    AW: Frage zu ETF-Sparplan

    Da wurde dir in deinem Seminar wohl Quatsch erzählt. Klar gibts die. Meine kosten keinen Cent.

  7. Inaktiver User

    AW: Frage zu ETF-Sparplan

    Zitat Zitat von blumenfee2016 Beitrag anzeigen
    Ich kann aber auf dem Kontoauszug sehen, was genau wann abgegangen und hinzugekommen ist. Und Zinsen (sofern noch existent) werden auch aufgeführt.

    Daher dachte ich, dass der Sparplan eben auch als einzelner Posten in meinem Depot aufgeführt wird. Wieder was gelernt, verwirrend finde ich es trotzdem irgendwie.
    Du hast doch auch zu Deinem Depot eine Umsatzübersicht.


  8. Registriert seit
    08.01.2016
    Beiträge
    126

    AW: Frage zu ETF-Sparplan

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Du hast doch auch zu Deinem Depot eine Umsatzübersicht.
    Da wird der Sparplan aber leider nicht extra aufgeführt.

    @wildwusel: Danke für die Dosenerklärung!


  9. Registriert seit
    08.01.2016
    Beiträge
    126

    AW: Frage zu ETF-Sparplan

    Noch eine andere Frage:

    Ist es eigentlich gebührentechnisch sinnvoller, lieber nur 1 ETF-Sparplan mit einer monatlichen Rate von 100 Euro laufen zu lassen als 2 ETF-Sparpläne zu je 50 Euro aber auf 2 unterschiedliche ETFs?

  10. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.499

    AW: Frage zu ETF-Sparplan

    Zitat Zitat von blumenfee2016 Beitrag anzeigen
    Ist es eigentlich gebührentechnisch sinnvoller, lieber nur 1 ETF-Sparplan mit einer monatlichen Rate von 100 Euro laufen zu lassen als 2 ETF-Sparpläne zu je 50 Euro aber auf 2 unterschiedliche ETFs?
    Steht im Kleingedruckten der Preisliste bei deinem Broker/Depot.

    Normalerweise, wenn du einen ETF besparen willst, bespare einen, wenn du zwei besparen willst, bespare zwei, und wenn das, was du tun willst, gefühlt unangemessen hohe Gebühren kostet, gucke nach einem anderen Anbieter.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •