+ Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 68

  1. Registriert seit
    09.12.2012
    Beiträge
    363

    AW: Wie ist euer Vermögen angelegt?

    Zitat Zitat von Nocturna Beitrag anzeigen
    Wie sollen Verheiratete deine Fragen beantworten? Im Prinzip ist bei Ehepaaren das abbezahlte Haus ja nur die Hälfte wert. Soll ich das bei den Prozenten berücksichtigen?
    Wie schaut's beim gemeinsamen Depot aus? Auch ausrechnen?

    Wir müssen erstmal die Rahmenbedingungen abklären.
    Ja, ich würde den Teil was auch dem Partner gehört zur Hälfte berücksichtigen.

  2. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.990

    AW: Wie ist euer Vermögen angelegt?

    7% Tagesgeld
    18% Festgeld
    20% Anleihenfonds
    52% Aktien-ETFs
    3% Einzel-Aktien

    Selbstgenutze Immobilie.
    Die Werte der versicherungsartigen Anlagen lassen sich nicht verläßlich bestimmen.

    Ich halte die Formel "100 minus Alter in Aktien" für sinnlos bis ungünstig, da sie unnötige Aktienverkäufe zu ungünstigen Zeitpunkten veranlassen kann. Meine Rechenbasis ist die Liquitität.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  3. Registriert seit
    09.12.2012
    Beiträge
    363

    AW: Wie ist euer Vermögen angelegt?

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    7% Tagesgeld
    18% Festgeld
    20% Anleihenfonds
    52% Aktien-ETFs
    3% Einzel-Aktien

    Selbstgenutze Immobilie.
    Die Werte der versicherungsartigen Anlagen lassen sich nicht verläßlich bestimmen.
    Endlich ein Beitrag wie ich ihn mir vorstelle

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Ich halte die Formel "100 minus Alter in Aktien" für sinnlos bis ungünstig, da sie unnötige Aktienverkäufe zu ungünstigen Zeitpunkten veranlassen kann. Meine Rechenbasis ist die Liquitität.
    Ich halte auch diese Formel für weniger gut, soll aber auch nur eine ungefähre Faustregel sein. Wenn jemand im Alter von Dividenden leben kann, wäre diese Formel eher hinderlich.

  4. Avatar von Nocturna
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    13.077

    AW: Wie ist euer Vermögen angelegt?

    Zitat Zitat von sonic99 Beitrag anzeigen
    - Interessehalber; von Leuten lernen und Fehler der Andere sehen und mit eigener Anlage vergleichen; zu sehen wie risikobewust Anleger sind; zu sehen warum Durschnittvermögen da ist wo es ist und ob es an dieser Anlagestrategie liegt;
    Ich fürchte dabei werden dir diese Zahlen nicht helfen.

    Der Umgang mit Geld ist eine Wissenschaft für sich. Obwohl sich beispielsweise Immobilien längst nicht immer als die Renditebringer schlechthin herausstellen, gibt es genug Untersuchungen, die besagen, dass Immobilienbesitzer am Ende ihres Lebens ein höheres Vermögen haben als identische Einkommensgruppen, die zur Miete wohnen.

    Nicht jeder kann der Verlockung von 200.000 Euro auf dem Konto widerstehen. Immobilienbesitzer beispielsweise tangiert das Problem gar nicht, denn sie können vom Haus nichts runterbeißen.

    Die Fähigkeit zum Sparen halte ich für die wichtigste Eigenschaft. Wer sein Geld nicht zusammenhalten kann, dem hilft auch ein hohes Einkommen nichts. Früh anfangen hilft später ungemein, Zeit kann man nie mehr aufholen.

    Disziplin kommt dann ins Spiel, wenn man schon was auf der hohen Kante hat. Soll man sich jetzt endlich mal was gönnen, Traumreise, flottes Auto oder stumpfsinnig weitersparen?Viele geben an diesem Punkt nach und das Geld fehlt dann für den Zinseszinseffekt.

    Irgendwann dazwischen richtet man idealerweise den Blick auf die Geldanlage. Wo will ich hin, wie kann ich es erreichen? Wenn es die Zinslage erlaubt, kann man auch mit Festgeld reich werden. Immerhin gab es viele Jahre, wo 4 - 5 Prozent Zins normal waren, früher sogar noch mehr. Wenn das aber nicht mehr klappt, müssen andere Möglichkeiten her wie die Anlage in Aktien/Fonds beispielsweise.

    Und dann kommt noch der Faktor Mensch ins Spiel. Habe ich die Ausdauer und die Nerven für das gewählte Produkt? Das beste Wissen nützt nichts, wenn einem die Nerven versagen, wenn die Börse auf Talfahrt geht. Hier trennt sich dann die Spreu vom Weizen. Der eine verkauft mit Verlust, der zweite kneift die Augen zu und steht das durch, der dritte sagt: ui, eine Gelegenheit zum Nachkaufen. Bei identischen Ausgangsvermögen werden hier nach Beendigung der Börsenkrise wirklich gravierende Unterschiede zu sehen sein.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”


  5. Registriert seit
    06.03.2005
    Beiträge
    2.544

    AW: Wie ist euer Vermögen angelegt?

    Selbstbewohnte Immo, zu 85% abbezahlt

    15% KLV steuerfrei
    40% Giro- und Tages- und Festgelder
    40% Aktien-ETFs (inkl. Fondsriester)
    5% Photovoltaik

    Der Tagesgeldanteil ist viel zu hoch. Das liegt daran, dass dort Gelder für die Rückzahlung bzw. Renovierung der Immobilie gebunkert werden. Die KLV ist alt und steuerfrei, inzwischen der RK1 Anteil meines Portfolios.


  6. Registriert seit
    18.12.2016
    Beiträge
    1.236

    AW: Wie ist euer Vermögen angelegt?

    Zitat Zitat von Nocturna Beitrag anzeigen

    ... Der Umgang mit Geld ist eine Wissenschaft für sich ...

    Die Fähigkeit zum Sparen halte ich für die wichtigste Eigenschaft. Wer sein Geld nicht zusammenhalten kann, dem hilft auch ein hohes Einkommen nichts. Früh anfangen hilft später ungemein ...

    … Disziplin kommt dann ins Spiel, wenn man schon was auf der hohen Kante hat ...

    … Und dann kommt noch der Faktor Mensch ins Spiel. Habe ich die Ausdauer und die Nerven für das gewählte Produkt? ... Bei identischen Ausgangsvermögen werden hier nach Beendigung der Börsenkrise wirklich gravierende Unterschiede zu sehen sein.
    Interessante Aspekte und eine prima Zusammenfassung !

    Zur Ergänzung und Veranschaulichung eine kleine aber wahre Anekdote aus meinem Umfeld: Ein ehemals sehr gutverdienender Kollege (jetzt Rentner) hat stets flott gelebt (große Mietwohnung, teures Leasingauto, Fernreisen, viele Restaurantbesuche, Maßschuhe usw.) und das, was er "investiert" hat, war einige Male noch dazu ziemlich medioker wie zwei Ost-Immobilien wegen der Steuer (damalige Sonderabschreibung), seltsame geschlossene Immo-Fonds, einige Flops mit Container- bzw. Filmfonds, zuletzt zwei geplatzte Mittelstandsanleihen. Nun ist er im Ruhestand, lebt in einer bescheidenen Mietwohnung und muß echt mit dem Geld knappsen …

    Eine Freundin von mir dagegen hat viel weniger verdient (erst Stewardess, später "Bodenpersonal), hat aber immer und eisern ca. 20% ihres Nettoeinkommens gebunkert. Und zwar von allem, also auch vom Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld, Prämien etc. Sie hat sich schon ganz früh ein Apartment gekauft und dies zügig abbezahlt. Ab Mitte 30 hat sie mietfrei gewohnt, wenn sie denn vor Ort war. So hatte sie noch mehr freie Mittel, die sie danach überwiegend in Aktien investiert und zwar in Firmen und Marken, die ihr auch auf ihren weltweiten Flügen und Reisen begegnet sind (wie Coca-Cola, Mc Donalds, Nestle usw.). Dividenden hat sie nicht verfrühstückt sondern wieder angelegt. Nun ist sie ebenfalls im Ruhestand und hat neben ihrer gesetzlichen Rente sowie einer Betriebsrente (und der kleinen Immobilie, die heute ein Mehrfaches in Euro wert sein dürfte, was sie damals in DM bezahlt hat) ein Depot, welches fast siebenstellig ist …

    Conclusio: Es kommt nicht nur darauf an, was man verdient, sondern auch, was man daraus macht !
    Geändert von kurant (04.09.2018 um 17:54 Uhr)


  7. Registriert seit
    23.12.2016
    Beiträge
    23

    AW: Wie ist euer Vermögen angelegt?

    48 % Aktien-ETFs
    20 % Bausparvertrag
    15 % Giro- und Tages- und Festgelder
    12 % Privatkredite
    5 % Gold physisch

    Bin 25. Mein Bausparer wird demnächst gekündigt, da er dann 10 Jahre alt ist und Ich einen Zinsbonus bekomme. Dann fließt das Geld wahrscheinlich nach und nach in ETFs und vielleicht noch etwas Gold. Ebenso das Geld, dass jeden Monat aus dem Privatkredit zurückkommt. Desweiteren pack ich ca. 45% meines Einkommens derzeit auf ETFs.
    Geändert von 77One (01.10.2018 um 18:24 Uhr) Grund: Zahlen überarbeitet

  8. Inaktiver User

    AW: Wie ist euer Vermögen angelegt?

    77 % Immobilien
    9,2 % Unternehmensbeteilgung
    7 % cash
    0,4 % Aktien
    6,4 % Edelmetall

    Alle Angaben sind ungefähre, da etliche volatil sind. Kapital wie Rente, Pkw, Schmuck etc sind nicht eingeflossen.


  9. Registriert seit
    02.03.2017
    Beiträge
    238

    AW: Wie ist euer Vermögen angelegt?

    Alles auf 1 Pferd gesetzt und ich lebe seit Jahren von den immer noch hohen Zinsen

    Ist extremst riskant, aber ich werde es aus sehr unterschiedlichen und für mich wichtigen Gründen nicht ändern.

    Zur Not muß ich bei Verlust von meinem eigenen geringen Einkommen leben
    Mama, wolltest Du lieber einen Jungen oder ein Mädchen?

    "Eigentlich wollte ich nur die Butter aufheben "

  10. 05.11.2018, 14:25


  11. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    16.698

    AW: Wie ist euer Vermögen angelegt?

    Es nervt langsam.

+ Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •